Jump to content

Schnelles absinken der voderachse


Bengel 07
 Share

Recommended Posts

Ich werde aus meiner Hydraulik nicht mehr schlau!! Der voderwagen sackt sehr schell nach abstellen des Motors. Beim erneuten Starten sackt er auch hinten ab, kommt dann sehr langsam wieder in Fahrposition, oszilliert dann aber in der Höhe.

Steht das Auto über nacht, baut er erst druck auf wenn ich ihn linksvorne mit Wagenheber anhebe oder mit rechtem Voderrad auf eine Rampe fahre.

Jetzt kommt hoffentlich eine lösung

Alle 6 Kugeln sind neu

Es handelt sich um einen xantia 1,9 td x1

Edited by Bengel 07
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

seit wann hat er die Probleme ?

Was wurde gemacht, seither ?

Ist ja ein Nichthydractiver mit Antisink - stimmt das ?

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das Fahrzeug vor einem halben Jahr gekauft, billig, da er vorne nicht hoch kam, nach zufälligem anheben sofort hoch kam. als jetzt die kugeln starben habe ich vor 2 wochen diese getauscht gegen neue. seitdem chaos

Edited by Bengel 07
Link to comment
Share on other sites

Aha,

Stopleuchte geht wie schnell aus ?

Mechanik an den Höhenkorrektoren leichtgängig ?

Ansaugschlauch vom Behälter zur Pumpe in Ordnung und mit Durchgang ?

Lenkung leichtgängig oder plötzlicher Widerstand beim sehr schnellen einschlagen ?

Gruß Herbert

Edited by ACCM HP924
Link to comment
Share on other sites

stoppleucte geht erst aus wenn ich das auto links anhebe und viel geduld habe

Mechanik an korrektoren schon kontrolliert.

leitung noch nicht getestet

Edited by Bengel 07
Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade meinen lhm-behælter geøffnet bei laufendem Motor und nur noch schaumige emulsion gesehen brrrrrrr. Damit kann das ja nicht funktionieren. Auch nicht wenn genug davon vorhanden.

Wie bekomme ich diesen mist jetzt wieder daraus? wo lasse ich die pluerre am gescheitesten ab?

Link to comment
Share on other sites

Neuer schlauch und neue LHM habens nicht gebracht. Jetzt fällt der Motor gleich auf die Strasse wenn er nicht mehr läuft, und ich muss die wagenheberaktion anwenden auch wenn er nur 2 min. steht. Echt peinlich

Link to comment
Share on other sites

Immer noch Schaum im Faß vermutlich ? #9 (durchsichtiger Schlauch, "grüne Mamba") schon versucht ?* Kleinen Deckel am Faß (sitzt beim Ansaugschlauch, da kann Luft reinkommen) geprüft ?

Wenn massiver Lufteintrag die Ursache ist, ist evt. auch der Einsatz des Fasses im Unterdruckbereich des Ansaugschlauches gerissen - wäre eine schöne Erklärung, daß er Druck aufbaut wenn er rechts auf Rampen steht.

Edit: *:Bevor der Herbert wieder meckert, daß keiner auf ihn hört ;)

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Nein, paßt nicht, andere Konfiguration und größeres Pumpenrad... könntest eine passende von mir haben, aber ob die die Ursache ist ? Mach mal weiter im Programm:

Wie oft schaltet der Druckregler hörbar ab, alle wieviel Sekunden etwa ?

Rückläufe der Federbeine prüfen: Vorn bei lfd. Motor Schläuche abziehen, es darf nur sehr wenig austreten. Hinten das Gleiche, es gibt 2 Schläuche je Federbein, der undurchsichtige ist der richtige, den anderen kannst du ignorieren.

Bremsventilrücklauf: Der in Fahrtrichtung hinterste Schlauch am Faß. bei laufendem Motor darf auch nur sehr wenig kommen.

Soweit erstmal....

Link to comment
Share on other sites

Na geil, und nuhhh?

Regelt das AS an der hinterachse auch die vorderachse mit?

Warum sinkt meiner erst vorne ab? Hinten erst wenn ich den motor wieder starte.

Link to comment
Share on other sites

Mal grundsätzlich, dir fehlt eine Menge Druck. Das kann an der Pumpe liegen oder daran, daß der Druck irgendwo im System verloren geht.

Daß du den Druckregler nicht hörst, könnte daran liegen daß er permanent offen ist, weil der Systemdruck nicht groß genug ist daß er abschaltet.

Deshalb, ich würde zuerst über die Rückläufe nach erhöhtem Rücklauf = interner Undichtigkeit suchen. Wenn da nichts zu finden ist, geht es an die Pumpe - und den Druckregler.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...