Jump to content

Lenkmanschette Xantia wechseln - Wie?


doeschwo
 Share

Recommended Posts

Moin,

da meine Lenkmanschetten arg perforiert sind und dem TÜV-Prüfer das so garnicht gefallen hat, sehe ich mich nun gezwungen diese zu wechseln. Also habe ich hier im Forum mal ein wenig gesucht und leider nur einen Thread gefunden, in dem die Frage zwar auftaucht, aber niemand eine Lösung hat.

Vielleicht kann mir ja jemand mit einer Anleitung aushelfen.

Gruß

doeschwo

Link to comment
Share on other sites

Spurstangenkopf abschrauben, Manschette wechseln, Spurstangenkopf wieder anbringen, sicher sein daß die Spureinstellung noch stimmt, freuen, fertig.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Antwort, Torsten. Bin gerade in der Werkstatt und kann bestätigen, was Du sagst - für die Fahrerseite. auf der anderen Seite scheint mir das garnicht so leicht zu gehen...

Link to comment
Share on other sites

Hi...

(...) auf der anderen Seite scheint mir das garnicht so leicht zu gehen...

Die Beifahrerseite ist leider tatsächlich nicht so einfach. Bei der "inneren" Manschette ist der Hebel vom Servozylinder im Weg, und die "äußere" (die kleine Schutzkappe) ist gepresst.

Da ich aber noch nicht das Vergnügen hatte, die innere Manschette wechseln zu müssen, kann ich dir leider nicht sagen, ob und wie man den "Servo-Hebel" runterbekommt. Das sieht mir auch gepresst aus. Wer weiß es...?

Markus

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn das keine guten Nachrichten sind, danke ich Dir. So wie das aussieht, brauche ich wohl morgen nicht wieder zum TÜV fahren, wenn nicht bald ne jemand ne zündende Idee postet :-(

Nebenbei: die Fummelei mit den Handbremsseilen kann man ja wunderbar unter "typisch Franzosen" abhaken. Einmal habe ich fünf Min. unterm Auto gehockt, weil ich mir den Finger im dem Kasten mit der Wippe eingeklemmt habe und nicht mehr rausbekommen habe... :-D

Gruß

doeschwo

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ähm rechts war was, ja... hab das erst einmal vor Jahren dort gemacht. Frei nach meiner nebligen Erinnerung: Äußere Manschette problemlos, so wie links. Man bekommt sie mit etwas Geduld auch beschädigungsfrei heraus ! Innere Manschette: Die Spurstange muß ausgebaut werden. Geht mit einer guten Zange, man hat aber sehr wenig Platz. Dann kann man die Zahnstange nach links aus der Lagerung der Kolbenstange bewegen und hat genug Platz, um die innere Manschette zu erneuern. Die Kolbenstange (ist mit einer einzelnen Mutter verschraubt) kann meiner Erinnerung nach eingebaut bleiben.

Ohne Gewähr, ist eine Weile her ;)

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Torsten,

laß uns doch nochmal ein wenig über den Ausbau der Spurstange reden :-) Wie ist die an der Zahnstange befestigt? Kann leider jetzt nicht mal eben gucken gehen, da ich den Wagen nicht mit in Büro nehmen konnte.

Hat vielleicht noch jemand ein paar Bilder, auf denen man sich das mal angucken kann um sich auf den nächsten Angriff besser vorbereiten zu können? Oder ne Explosionszeichnung? Konnte derartiges nicht im www finden.

Gruß

doeschwo

Link to comment
Share on other sites

Einfach hineingeschraubt, Rechtsgewinde. Man kommt schlecht ran, weil das Auto im Weg ist :)... Es gibt bestimmt ein Spezialwerkzeug, ich hatte sie beim letzten Mal allerdings auf beiden Seiten problemlos mit einer 1 1/2"-Zange aufbekommen. Ein bißchen Nachhilfe per Meißel wäre zwar nicht fachgerecht, könnte aber die Angelegenheit beschleunigen.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann kann man die Spurstange selbst ja frei in einem Kugelgelenk drehen. Also muß ich mit der Zange irgendwo unter der kleinen, äußeren, eingepressten Manschette ansetzen?

Sorry, dass ich jetzt so blöd frage, aber wenn ich meinen Nachbarn Frage, ob ich am Wochenende nochmal auf die Bühne kann, dann will ich nicht wieder erst dann da stehen und im 5-Minutentakt im Forum auf eine Antwort hoffen, wenn ich nicht weiter komme...

Vielen Dank nochmal!!!

doeschwo

Link to comment
Share on other sites

Die Zeichnung hatte ich gefunden, konnte mir damit bisher meine Frage nicht 100%ig beantworten. Aber wenn ich mir die Sache nochmal mit ein wenig Phantasie angucke, dann denke ich, dass ich mit meinem Verdacht richtig liege.

Zusammen mit der Beschreibung unter

http://citforum.de/showthread.php?t=72693&highlight=spurstange

die leider ohne Bilder ist, sollte das dann wohl klappen. Vielleicht besorge ich mir vorher auch noch die äußere Manschette...

doeschwo

Link to comment
Share on other sites

Moin...

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann kann man die Spurstange selbst ja frei in einem Kugelgelenk drehen. Also muß ich mit der Zange irgendwo unter der kleinen, äußeren, eingepressten Manschette ansetzen?

Das ist korrekt. Bei mir ging das mit 'ner "Wapuz".

Der entscheidende Teil - die rechte Spurstange und der Halter, der an der Kolbenstange vom Servozylinder sitzt - wird leider nicht auf der Zeichnung gezeigt. Ich hab auch noch keine Zeichnung gefunden, wo das detailiert drauf wäre.

Vielleicht besorge ich mir vorher auch noch die äußere Manschette...

Da tust du auf jeden Fall gut dran :) Das Teil geht nämlich nur mit viel Glück heile runter (hab ich noch nicht geschafft). Die Kappe sitzt auch verdammt stramm auf der Spurstange (muss ja dicht sein). Deshalb sollte bei der Montage der neuen Kappe ordentlich Fett dran, sonst kann's passieren, dass sie dir dabei einreißt. Und natürlich vorher kontrollieren, dass die Spurstange frei von Grat ist.

(...)Dann kann man die Zahnstange nach links aus der Lagerung der Kolbenstange bewegen (...)

Ich hab mal versucht, den Kolbenstangenhalter abzubauen. Der Servozylinder war komplett ausgebaut und der Halter hing nur noch an der Zahnstange. Aber der saß Bombenfest. Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt, die Zahnstange komplett aus dem Lenkgehäuse auszubauen (würde mich nicht wundern, wenn das auch die "offizielle" Methode ist). Ich hab's mir dann aber doch erspart. Vielleicht hab ich's auch nur nicht lange genug versucht.

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass sich die innere Manschette angeblich mit viel Gefühl über den Halter "drüberfummeln" lässt. Vielleicht klappt das ja.

Markus

Link to comment
Share on other sites

ACCM XM Olaf

Ich habe mal was von "Klebemanschetten" gelesen, womit man dieses Problem wohl super lösen könne... die wären aus Gummi und werden erst "Vor Ort" zusammenvulkanisiert.

Ansonsten bleibt wohl nur die Möglichkeit wie Markus sie schon beschreibt:

Zahnstange rausnehmen!

Link to comment
Share on other sites

Sieh mal einer an, ich hab ja doch eine passende Zeichnung (Wald...Bäume...:)).

Oben ohne Servounterstützung, darunter mit Servounterstützung:

12ae01282886777_640.jpg

Und hier noch mal die das entscheidende Detail:

a86271282887029_.jpg

(zum vergrößern klicken)

Sieht so aus, als wenn das tatsächlich gepresst ist.

Markus

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Zeichnungen!!! Sowas habe ich verzweifelt gesucht!

Mal schauen, ob ich am Wochenende nen Versuch starte. Auf jeden Fall habe ich verpennt ne äussere Manschette zu besorgen. Auch den rechten Kugelbolzen wollte ich jetzt doch noch neu machen - auch vergessen zu besorgen...

Berichte dann nochmal kurz, wenn es vollbracht ist oder ich gescheitert bin

Gruß

doeschwo

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Ich hole das jetzt nochmal rauf, da bei meinem Xantia die rechte Lenkmanschette komplett gerissen ist.

@doeschwo

Wie hat der Wechsel nun geklappt? Kannst Du Erfahrungsberichte nennen?

Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

... ich bin auch SEHR interessiert... hatte damals eine ausgebaute Lenkung sorgfältig inspiziert und keine Möglichkeit gesehen, die rechte innere Manschette zerstörungsfrei aus- oder einzubauen !

Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich muss euch leider enttäuschen :-( Ich habe noch immer nicht versucht die Manschette zu wechseln. Warte jetzt wieder auf wärmere, trockenere Tage.

Aber wenn es soweit ist, dann melde ich mich wieder.

Und falls jemand von euch vor mir die Manschette wechselt, dann würde ich mich auch freuen, das hier zu lesen! ;-)

Beste Grüße

doeschwo

Link to comment
Share on other sites

Mahlzeit.

Danke für Deine Antwort.

Du kannst davon ausgehen, daß ich die Sache noch bis ende März angehen werde, da mein Xantia im März zur HU muss.

Hatte ihn gestern vom Prüfer kurz anschauen lassen, da ich immer ein Klopfen aus dem Bereich der vorderen Räder höre. Sowas will ich immer vor der HU ohne Stress beseitigen. Er hat aber nur die Lenkmanschette als Hinderungsgrund für die Plakette genannt. Na gut, dann soll er mal klopfen, aber die Manschette muss ich machen.

Ich werde dann berichten. Wenn die Digicam tut auch gerne mit Bilder.

... ich bin auch SEHR interessiert... hatte damals eine ausgebaute Lenkung sorgfältig inspiziert und keine Möglichkeit gesehen, die rechte innere Manschette zerstörungsfrei aus- oder einzubauen !
Wenn man die Spurstangen von der Zahnstange abbaut, den Zylinder von der Zahnstange löst, kann man doch die Zahnstange nach rechts aus dem Gehäuse holen, oder? (Stell ich mir das jetzt zu einfach vor??)

Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Hi, ich kenn das vom XM. Abschrauben geht nicht zerstörungsfrei, es sei den man kriegt die Manschette vorher vom Gelenk runtergezogen. Beim Abschrauben kann man irgendwie an der Spurstange gegenhalten (weiß nicht mehr wie). Beim Zusammenbau muß man u.U. erst Mal das Gelenk außen wieder gut glätten und dann die neue Manschette, nach dem Festdrehen des Gelenks, unter Beigabe von Fett, übers Gelenk würgen (ev. vorher die Manschette n bisschen mit nem Föhn erwärmen).

Gruß Michael

Link to comment
Share on other sites

Wenn man die Spurstangen von der Zahnstange abbaut, den Zylinder von der Zahnstange löst, kann man doch die Zahnstange nach rechts aus dem Gehäuse holen, oder? (Stell ich mir das jetzt zu einfach vor??)

Grüße

Markus

Das ist auch die einzige Möglichkeit, die ich sehe - aber im Gegensatz zu dir find ich das viel zu kompliziert ;-)!

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Moin...

Wenn man die Spurstangen von der Zahnstange abbaut, den Zylinder von der Zahnstange löst, kann man doch die Zahnstange nach rechts aus dem Gehäuse holen, oder? (Stell ich mir das jetzt zu einfach vor??)

Der Ausbau ist wahrscheinlich sogar noch relativ einfach. Die Probleme sehe ich eher beim Wiedereinbau. Allein schon die Konstruktion mit dem "Druckstück" und dem Lenkventil-Ritzel. Das Schrauben daran ist bei eingebauter Lenkung kein Spaß. Eventuell ist es dann doch "einfacher", die Manschette über den Halter zu fummeln.

Markus

Link to comment
Share on other sites

Eventuell ist es dann doch "einfacher", die Manschette über den Halter zu fummeln.

Markus

Ich hab die Manschette schon hier, und von einem "drüberfummeln" kann bei dem Plastikteil nicht die Rede sein. Lässt sich null dehnen.

Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Moin...

Der Ausbau ist wahrscheinlich sogar noch relativ einfach. Die Probleme sehe ich eher beim Wiedereinbau. Allein schon die Konstruktion mit dem "Druckstück" und dem Lenkventil-Ritzel. Das Schrauben daran ist bei eingebauter Lenkung kein Spaß. Eventuell ist es dann doch "einfacher", die Manschette über den Halter zu fummeln.

Markus

Ich hol das mal wieder rauf, da der März jetzt schon angefangen hat und ich die Sache in Angriff nehmen muss.

Neue Spurstangenköpfe habe ich heute auch schon bestellt.

@Entenweich

Hast Du mir evtl. eine Zeichnung der Zahnstangen-Konstruktion, damit ich nach erfolgreichem Zerlegen die Einzelteile wieder an die richtige Stelle bringe?

Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hab inzwischen an einer ausgebauten Lenkung geübt, hatte das Thema nicht vergessen.. ;)

Für die innere Manschette muß die Zahnstange tatsächlich nach rechts herausgebaut werden.

Dazu linke Spurstange entfernen. Servozylinder rechts vom Zanstangengehäuse abschrauben ( Nr.12 in #14), die linke Befestigung etwas zu lockern ist hilfreich.

Der Servozylinder kann nun über den rechten Befestigungsbolzen gehoben werden.

Jetzt kann die Zahnstange nach rechts herausgezogen werden.

Beim Wiedereinbau ist der in #14 bei Nr. 6 befindliche Deckel abzuschrauben, sonst geht die Zahnstange nicht mehr rein . Vorsicht - federbelastet, das was einem entgegenfliegt muß später natürlich wieder genauso rein...

Eine Ausrichtung war bei meinem "Testlauf" nicht erforderlich, ich übernehme aber keine Garantie dafür. Also im Zweifel alles vor der Demontage genau markieren, damit nachher nichts verquer ist !

Ähm, WICHTIG: Hatte das Lenkventil dabei entfernt. Da hatte sich also nichts verdreht beim Herausziehen der Zahnstange. Wenn man es drin läßt, genau schauen was passiert.

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...