Jump to content

Ölfilter, Sammelbestellung?


Ansgars
 Share

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

ich würde mir gerne einen Ölfilter einbauen.

Sicherlich ist Rolfs Version, direkter Anschluss die Ölpumpe, die professionellere und wirksammste Variante. Die Lösung von Mairo (Dumdidum), externe elektrische Pumpe, hat für mich den Charme das keine größeren Umbauten erforderlich sind, der Motor zu bleibt und vermutlich auch am schnellsten zu schrauben ist:

http://typ-h.de/pages/tipps-und-tric...achruesten.php

Darüber hinaus ist es m.E. gar nicht so entscheident, ob der Hauptstrom gefiltert wird. Mit Marios Version wird gegenüber der Variante ohne Filter sicherlich eine Verbesserung um mehr als 95% erreicht. Auf die restlichen x% verzichte ich dann mal.

Da die Lichtmaschine mit der elektrischen Pumpe bei sehr belastenden Betriebslagen am Anschlag ist, werde ich auf die restlichen x% auch verzichten, weil ich dann die Ölpumpe abstelle. Ich werd das Teil mit Schalter am Armaturenbrett ausrüsten,um abzuschalten wenn die Kiste mit vollem Licht, Anhänger und anderem läuft.

Auch würde ich die Pumpe mal ausstellen wenn die Öltemperatur gegen 120°C geht. Das ist bei mir aber wirklich nur bei Passfahrten (>1000 Höhenmeter) im Hochsommer der Fall.

Für mich wäre es eine große Hilfe, wenn jemand die Teile beschaffen und konfektionieren lassen könnte, dann bräuchte ich nicht lange suchen, den Firmen erklären was sie tun sollen und die ganzen Teile dann wieder einsammeln. Das ist Erfahrungsgemäß der zeitaufwendigste und lästigste Teil (den ich dann auch gerne bezahle).

Mario hat nun den Vorteil, dass er ungefähr weis, wo er was bekommt.

Er hat angedeutet, dass er mal klären mag, mit welchen Kosten zu rechnen ist und er möge seine Kosten natürlich auch ansetzen.

Stellt sich nun die Frage: Hat sonst noch jemand Interesse?

Ich gehe mal davon aus, dass Mario ggf. alle Teile bis auf die Pumpe besorgen könnte.

Die Pumpe kann sich ja jeder direkt bestellen.

Den Blinddeckel umbauen, das sollte eigentlich jeder selber hinbekommen.

Wichtig erscheint mit noch darauf hinzuweisen, dass Mario natürlich keine Garantie für die Sache übernehmen kann und auch nicht für irgendwelche Schäden aus irgendwelchen Gründen verantwortlich gemacht werden mag und kann.

Für mich eilt die Sache nicht, wenn es im Frühjahr eingebaut wäre, prima.

Viele Grüße

Ansgar

Link to comment
Share on other sites

Also ansich ist die Idee gut.

Den Bildern nach handelt es sich aber um Standardware, da würde also eigentlich schon eine Teileliste samt Bezugsquellen helfen.

Wenn Mario sowas hat wird er das sicher auflisten, bzw der Rolf ergänzen.

Gruß, gasmann

Link to comment
Share on other sites

Moin,

eine Bezugsliste (bis auf die Pumpe) habe ich leider nicht, da ich mir die Teile hier vor Ort über Freunde und Bekannte aus der Kiste abgegriffen und die Leitungen selbst gepresst habe. Falls Interesse besteht kann ich (ganz offiziell!) für ca. 100 Euro ein Komplettpaket basteln. Beinhaltet alle Schläuche, Anschlüsse, Kabel, Schalter, Sicherung etc. Man braucht dann nur noch die Ölpumpe mit 3/8" von Isa-Racing dazu bestellen.

Genauer Preis hängt aber natürlich auch von der Menge ab. Für nur ein Set würde sich das wohl kaum lohnen. Dann lieber selber zum nächsten HY-draulik-Fritzen und ganz lieb schauen und blinzeln - "pleeeease" :-)

Im Prinzip ist es ganz einfach:

Ölwanne M16 Gewinde

|

0,5 Meter Schlauch mit M16 Hohlschraube auf der einen und 3/8" auf der anderen Seite

|

Pumpe Isa-Racing mit 3/8" (144 Euro)

|

0,5 Meter Schlauch mit 3/8" auf der einen und 1/2 Zoll-NPT Innengewinde auf der anderen Seite

|

Ölfilterträger z.B. auch von Isa-Racing (30 Euro)

|

0,85 Meter Schlauch mit 1/2 Zoll auf der einen und M16 Hohlschraube auf der anderen Seite

|

M16 Holschraube in den Blinddeckel alte Kurbelgehäuseentlüftung.

Es empfielt sich ein Winkel auf der Innenseite des Blinddeckels der den Ölstrahl nach unten ablenkt damit das Öl nicht gegen die Kurbelwelle spritzt.

Also falls weiterhin Interesse bestehen sollte stell ich das gerne zusammen, aber wie gesagt, es ist keine große Kunst, dafür aber etwas Arbeit...

Empfehlung: Kabel direkt von Batterie zum Amaturenbrett verlegen, von da über Schalter zur Pumpe. Nirgendwo was abgreifen (von Masse mal abgesehen). Die Pumpe zieht je nach dem 4-7A, der Kabelbaum vom HY ist nicht gerade großzügig dimensioniert. *hust* *pfeif* *röchel* *Rauchvergiftung* :-) Sicherung nicht vergessen...

Die Lima sollte 70A machen sonnst ist bei Nacht auf der Landstraße (Fernlicht) im Regen (Scheibenwischer) mit laufender Pumpe schicht. Da bleibt zum Bakterie laden nix über. Wie man das umbaut hab ich ja schonmal beschrieben.

Meine E-Pumpe kann man auch nach Autobahnfahrt noch mit der Hand umfassen, also höchstens 55°C? - scheint gut positioniert zu sein dort wo sie jetzt sitzt. Das würde ich also ganz entspannt sehen.

Edited by dumdidum
Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich bin, wie schon gesagt, dabei. Die Kosten sind es mir wirklich Wert.

Dafür kann ich nicht stundenlang von Werkstatt zu Werkstatt fahren- nach dem Motto:

Schraubst Du schon oder suchst Du noch.

Danke

Ansgar

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ansgar,

ich hätte im Prinzip auch Interesse. Mich schrecken im Moment noch die Kosten. Bräuchte dann wohl auch noch eine andere LiMa.

Schaut mal hier rein, bei Norma gibt es ab Montag eine Öl-/Dieselpumpe. Wär die etwas?

http://tiny.cc/t1ijj

Wir können ja mal mit Marios Liste zum Landmaschinen-Fritzen um die Ecke dackeln, der sollte das doch alles da haben.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

So, *hochkram*

Ich organisier das jetzt (mit Mario abgesprochen)! Es wird ein "Dumdidum-Kit" geben, komplett mit Pumpe, Filterhalter, Schläuchen, Anschlussstücken und einer Abdeckplatte für den Motor.

Zur Pumpe: Da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Ein Fachmann empfahl mir eine Membranpumpe, ausgelegt für Dauereinsatz bei hohen Temperaturen. Nachteil: Membranpumpe und ca. 100 Euro teurer.

Die von Mario verwendete Pumpe ist eine Zahnradpumpe, aber laut Aussage dieses Menschen eher für Kurzbetrieb und nur bis maximal 110 °C ausgelegt. Dafür wäre sie ca. 100 Euro billiger.

Es wird auch Ölschläuche geben und keine Hydraulikschläuche, die Anschlüsse werden dann über Schlauchschellen gesichert. Ist halt nicht so edel wie bei Mario, aber wenn man keinen kennt der einem Hydraulikschlauch-Fittings verpresst, und Blinzeln nix bringt, dann kostet sowas richtig Geld. Nötig ist es aber auch nicht, da unsere Pumpe eh keinen so hohen Druck aufbaut.

Je mehr Leute mitmachen, desto besser wird der Preis. Zum Endpreis kann ich leider noch nichts genaues sagen, ich denke mal es werden um die 200-300 Euro, das hängt von der Pumpe ab.

Bitte laut schreien wer mitmachen will. Danach feste Zusagen per Email, dann hole ich ein endgültiges Angebot ein und dannach bitte ich um eine Anzahlung. Ablaufen wird das ganze im Februar 2011.

Das muss auch noch rein:

Von Privatmann zu Privatmann. Einbau und Verwendung geschieht natürlich auf eigene Verantwortung. Auf die Teile wird es denke ich die normale Garantie von 2 Jahren geben vom Händler, das kläre ich noch ab. Wahrscheinlich wird jeder eine Kopie der Gesamtrechnung für seine Unterlagen bekommen. You don't like, you don't buy.

Link to comment
Share on other sites

Super =)

Ich wäre auf jedenfall für eine Zahnradpumpe. Einfaches prinzieb. Zwei Zahnräder die im Öl laufen, wenn man nicht gerade Schrauben durchsaugt quasi unzerstörbar.

Membranpumpe: Umlenkung von Dreh auf Kolbenbewegung außerhalb des Ölkreislaufes, Membran aus irgend einem Kunststoff, zwei Ventile... Ich weiß nicht so recht.

Natürlich ist es eine Frage des Preises, eine gute professionelle elektrische Zahnradpumpe kann man auch für 600 Euro kaufen und das ist noch lange nicht die Obergrenze. Meine 144Euro Pumpe läuft bis jetzt problemlos und ist auch noch 100% dicht. Allerdings waren es bis heute auch nur ca. 6000km. Exakt die gleiche scheint es auch nichtmehr zu geben, die neue ist jetzt Blau statt Grau, sieht sonnst aber fast gleich aus. Ich denke nicht das 110° Öltemperatur erreicht werden im Normalbetrieb.

hier nochmal ein Foto des Dumdidum-Kits (Danke für den schönen Namen, fühle mich geehrt :-)

vs_ersatzmotor_IMG_0392.JPG

Gruß

Mario

Edited by dumdidum
Link to comment
Share on other sites

Hi,

Hydraulikschläuche verpressen kann ich gerne für lau übernehmen.

Mir wäre dabei wohler als mit Schlauchschellen.

Gruß, gasmann

Link to comment
Share on other sites

Wieviele...lass uns mal noch ein paar Tage warten, vielleicht hat ja noch jemand Interesse.

Bisher außer mir (+Dir?) noch Ansgar.

Anschlüsse hängt von den Pumpen ab, aber wahrscheinlich haben die alle 3/8 Zoll.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

also Schläuche kann ich hier pressen zu Materialkosten der Anschlüsse, also überschaubar. Wir haben die Hydraulikschläuche in 8-10-12-15mm.

Gruß, gasmann

Link to comment
Share on other sites

Hi,

super gasmann!!!

Schaut mal was ich habe.

a01081295902143.jpg

Original in schwarz, Fälschung in 3 mm Edelstahl.

Wer macht noch mit? Ich würde sagen, bis zum 4.2. habt Ihr Zeit Euch noch zu melden.

LG Kiwicana

Link to comment
Share on other sites

...denkt dran den Strahl nach unten abzuleiten damit das nicht gegen die KW spritzt. Das Zeug soll ja wieder unten in die Ölwanne.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

auch ich werde ein Kit abnehmen. Sobald eine verbindliche Email oder evtl. Vorauszahlung fällig werden, bitte hier bekannt machen.

LG

sakkara

Link to comment
Share on other sites

Nabend Zusammen,

ich bin begeistert und bin gerne dabei.

Bei der Pumpe bin ich recht leidenschaftslos.

Die Zahnradpumpe scheint es ja offensichtlich ganz gut zu tun.

Temperaturprobleme gibt es ja wohl nicht.

Da ich die Öltemperatur messe, würde ich bei höheren Temperaturen einfach die Pumpe abschalten.

Grüße

Ansgar

Link to comment
Share on other sites

Hallo in die Runde,

sehr gern möchte ich mich hiermit an der Ölfilternachrüstaktion beteiligen. Wenn es Ernst wird, bitte Bescheid geben.

Grüße aus dem Randgebiet Dresdens

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hi,

habe die Bleche vom Kiwicana mal weiterverarbeitet.

Spricht was gegen die Blechnase hintendran zur Ölablenkung?

Habe das noch nicht drangehalten bei mir. die Nase geht ca 12mm nach innen.

43ec21297191406_800.jpg

aa6a31297191310_800.jpg

So gibt es keine Einzelteile, die sich evt lösen könnten.

Gruß, gasmann

Link to comment
Share on other sites

Sehr gut!

genauso sieht es bei mir auch aus, mit der Ablenknase - Ich sehe wir verstehen uns =)

Gewinde wg. Ölablasschraube hab ich nicht gemessen, die erste M16 Hohlschraube aus der Kiste hat gepasst, weiß also nicht ob 1,5 oder was auch immer für eine Steigung es ist. Nach Standart ISO müsste es bei m16 aber 2 sein, nicht 1,5.

So ein Blech könntet ihr für mich mitmachen das wäre sehr sehr nett - meins ist ein wenig vermurkst da ich nicht von Anfang an den gleichen Plan verfolgt habe wie das am Ende aussehen soll.

Edited by dumdidum
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...