Jump to content

Smart forfour


ZX volcane Automatik
 Share

Recommended Posts

ZX volcane Automatik

Hallo!

Der allerneuste Smart-Abkömmling hat alles, was manche Leute beim Original vermissten:Saugmotoren,5 Sitze,wahlweise eine ganz normale Fünfgangschaltung ohne automatische Hoppelkupplung, Frontmotor,Frontantrieb.Ich denke: das vergleichsweise flache Auto ist kein Smart, sondern ein ganz normales, langweiliges Auto, dem ein paar "klassische"

Smart-Design-Merkmale verpaßt wurden, die hier aber aufgesetzt und nicht angeboren wie beim kleinen wirken.

MfG

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

Mooooment!

Skandal! Smart macht seine eigene Marktlücke platt!

Die Design-Ähnlichkeit läßt doch sehr eine Distanzierung

vermissen!!! Hoffentlich gibt's bald ein Forfour-Coupé, das

dann wieder etwas höher ist, um nicht mehr mit dem

roadster verwechselt zu werden... Cabrio? fehlt auch

noch. Und der Oberhammer wär natürlich ein überfälliges

Smicro-Van-Modell, nicht zu vergessen eine geländetaugliche

SmUV-Variante...

Wuff, D.-winqelzügler, ungezügelt

Link to comment
Share on other sites

Moe Szyslak

Also wenn ich den SMART FORFOUR (passen doch 5 rein wenn man Aufpreis zahlt) von hinten seh, denk ich immer sofort an den OPEL CORSA.

Vielleicht nur Zufall, glaub ich aber nich...

Link to comment
Share on other sites

Guest jayred

das beste ist ja, dass der forfour in italien der lacherfolg schlechthin ist: auf deutsch heisst nämlich "forfora" (was ja doch sehr ähnlich klingt) soviel wie schuppe (also das, was man auf den schultern des dunklen sakkos findet, wenn der ph-wert des shampoos nicht stimmt...

zudem frage ich mich ehrlich, wieso ich für so nen aufgepumpten affenkäfig auch noch geld ausgeben sollte, wenn ich anderswo sinnvollere fahrzeuge kriegen kann, die auch nicht mehr kosten. ganz schlimm find ich ja dieses rasende wurstbrot namens smart roadster, die pesten hier derzeit massiv durchs strassenbild... lustigerweise hab ich nen lotus im rückspiegel mal mit so nem teil verwechselt, was aber nicht für das design des lotus spricht....

Link to comment
Share on other sites

Hat er nicht. Ist ein normaler Kleinwagen mit Smart-Optik. Mitsubishi Technik. Also vermutlich gar nicht so schlecht.

Freut mich übrigens, daß der Original-Smart da erfolgreich ist, wo er hingehört. Marketing hin, Branding her: er wird da verkauft wo er gebraucht wird: In Rom. Cinquecento Format UND bella figura :-)).

Smicro-Van und SmuV werden wohl trotz der göttlichen Namensgebung ;-)) ein Flop.

Martin

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Der Smart verkauft sich überall gut, wo man ihn kaufen kann.

MfG

Link to comment
Share on other sites

gerhard.berlin

Das Smart Coupe fährt sich zum abgewöhnen schlecht, selbst die 2. Generation ist eine Zumutung; mit Servolenkung 4 Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag nur ein Detail; und auch der Roadster hat mich bei der Probefahrt wenig angesprochen, da find ich einen Mini von den fahrdynamischen Qualitäten deutlich vorne,

Gruß Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo 009, klär das mit Autobild. Die sagen: "Smart-Hauptstadt ist Rom".

Sicher hast Du Recht, ich halt mich da besser raus...

Die damalige Smart-Werbung mit dem blasierten Italo Jüngling (amtliche del Piero Frisur/Rasur) war jedenfalls ein Treffer. Die Fiat Replika mit Schumi, der vom Formel 1 in den Seicento umstieg, war dann eher die Karikatur davon, lag sicher gleichermaßen an Auto und Hauptdarsteller.

Als reinem Stadtauto hätte man dem Smart wohl sogar Komfort angewöhnen können, aber da waren die Wedeltester und Elchsimulanten vor ...

Martin

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo 011!

Eine ganz neue Form der Distanziertheit!Aber unglaublich praktisch!

Smart-Hauptstadt ist Rom, so steht es in der Auto-Bild.

Ich kann daraus weder ableiten, daß sich das Auto woanders schlecht verkauft oder daß er sich nur da gut verkauft, wo er sich von der Größe anbietet.Ich wundere mich doch schon, wo man überall den Smart verkaufen kann.

MfG

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Das ist wahr.Bemerkenswert viel Charakter muß ein Auto haben, wenn es sich trotzdem im Massen zu Höchstpreisen verkaufen lässt.Ein ziemlich Smart-freundlicher Bericht fand sich kürzlich in der FAZ.In etwa:"viele haben erkannt, daß das Konzept des Smart oft ausreichend ist"

Der Mini hat eine ganz schlimme Automatik.Der eignet sich aber eigentlich nicht zum Vergleich mit einem Smart.

MfG

Wolfgang

gerhard.berlin postete

Das Smart Coupe fährt sich zum abgewöhnen schlecht, selbst die 2. Generation ist eine Zumutung; mit Servolenkung 4 Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag nur ein Detail; und auch der Roadster hat mich bei der Probefahrt wenig angesprochen, da find ich einen Mini von den fahrdynamischen Qualitäten deutlich vorne,

Gruß Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Henning Bein

Liebe Smart-Gegner,

Bitte abwarten, bis Ihr den Forfour mal in Natura gesehen habt!

Und dass der Roadster ein wirklich knackiges Teilchen ist, wird wohl schwer zu widerlegen sein.

Nur weil ein Smart eine ruppige Federung hat, muss er nicht schlecht sein.

Leute, die innovative Fahrzeuge wie frühere Citroen-Modelle lieben, könnten mit etwas mehr Respekt die Marke der Micro-Cars betrachten.

Auch Smart muss in die Zukunft blicken und neue Marktanteile erobern.

Gruss

Henning Bein

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

Es gab übrigens schon mal ein Auto mit nicht hoppelnder

Kupplung, das bestimmt kompakter und nicht wesentlich

härter war als der 44: Fiat Panda CVT. Eine Weiterentwicklung

des DAF-Riemengetriebes mit Drehmoment-Vertstärkung,

genau wie die aktuellen Audi-Getriebe, aber ohne Chip.

Auch mit CVT gab's Lancia Y (sogar gutes Design!), Suzuki

Swift (mit Allrad!), evtl. noch mehr. Wird immer schwieriger

für die Kleinwagen-Nischenforscher, da noch was nachzulegen...

findet >>D.

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Sogar den Ford Fiesta gab es mit CVT-Getriebee.

Das wohl interessanteste CVT-Auto ist der MG-TF.

Im Mini funktioniert CVT nicht wirklich gut(s.o.)

MfG

Wolfgang

Doppelwankel postete

Es gab übrigens schon mal ein Auto mit nicht hoppelnder

Kupplung, das bestimmt kompakter und nicht wesentlich

härter war als der 44: Fiat Panda CVT. Eine Weiterentwicklung

des DAF-Riemengetriebes mit Drehmoment-Vertstärkung,

genau wie die aktuellen Audi-Getriebe, aber ohne Chip.

Auch mit CVT gab's Lancia Y (sogar gutes Design!), Suzuki

Swift (mit Allrad!), evtl. noch mehr. Wird immer schwieriger

für die Kleinwagen-Nischenforscher, da noch was nachzulegen...

findet >>D.

Link to comment
Share on other sites

@doppelwankel

suzuki swift gibts meines wissens nach mit 3-gang-automatik - nicht jedoch in verbindung mit allrad (so mein wissensstand)

hingegen den vorgänger des aktuellen subaru justy, den gabs schon mit allrad und cvt-getriebe (vielleicht meintest du den ?)

und richtig im kleinwagensektor werden die automatikangebote (vollautomaten und cvt) immer seltener. denn die hersteller gehen dazu über automatisierte schaltgetriebe im kleinwagen zu verbauen (aus kostengründen, marktakzeptanz uns so weiter)

c5neuling

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

@ Hening

Hallo,

ich verstehe mich nicht als SMART Gegner. Aber nüchtern betrachten kann man ihn schon mal:

"Nur weil ein Smart eine ruppige Federung hat, muss er nicht schlecht sein."

Doch, wegen der Bandscheiben. Aber das ist doch nicht alles schlechte am Smart: Ein unverschämt teures Stadtauto quasi ohne Kofferaum, mit für Gewicht und Leistung zu hohem Benzinverbrauch, einer lahmen Automatik und schlechter Haftung beim Bremsen ist einfach schlecht. Da helfen auch die unumstritten gute Sitzposition und die knallharte Crashsicherheit nicht hinweg. Sorry.

Halbe Sachen sind das. Eben kein richtiges Auto. Twingo ist ein Gegenmittel, und da gibt's noch einige andere...

Ich akzeptiere den Smart dennoch als Kultobjekt unserer Zeit. Die optische Komposition ist ganz klar ein ermüdungsfreier Hingucker und damit ein guter Werbeträger. Und er ist nicht nur unfall- und wettersicherer als ein Motorrad, sondern eine fast gleichwertige Lösung gegen Parkplatzprobleme.

>> Grüße

Holger

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

@017:

Klar! Der Justy wars! Irgendwie klingen die alle gleich...

Mich würde mal interessieren, wie die durchschnittliche Sitzbelegung

der Smarts ist. Ich vermute 90% werden von 1 Person besetzt.

Da ist der BMW C1 Stadtknatterflitzer doch fast immer im Vorteil,

denn er parkt noch besser und dürfte das schnellste halbwegs

wettersichere Stadtmobil sein. Einspurautos sind halt in Ballungs-

räumen unschlagbar.

Und wieviele der 1-Personen-Smarts haben effektiv

"Transportgut" an Bord (wo?)?

Und der C1 ist auch kaum hässlicher, nur die Akustik ist

wesentlich nervtötender, also echt!

Soll aber angesichts der Wendigkeit wirklich spaßig sein, die Säge!

Parkplatzprobleme find ich klasse, damit hat man als hardboiled

Dauerautler wenigstens einen Selektionsvorteil vor diesen

schlaffen Nichteinparkenkönnern, oder? Ist übrigens nur beim

Querparken wirklich lustig mit dem Smart.

Ob der 44 das auch kann? Vielleicht hochkant! Klar, >>D.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Alles wecken von nicht vorhandenen Bedürfnissen, mit meiner DS bin ich entspannt und schnell durch Parkhäuser gekurvt, in denen andere mit Kleinwagen die Kupplung ruinieren.

Heute parkte so ein DixiMutant beim Getränkekaufen zur linken meines BX, unglaublich, da paßt sogar eine Getränkekiste, die beiden Kasperle konnten ihr Glück kaum fassen, die freuen sich bestimmt immer noch ein Loch in den Bauch.

Kein Mitleid für die Mehrheit.

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

Meine bisher schönste Transportaufgabe war ein so

ca. 2,30 langer Sonnenschirm für die Hochzeit meiner

Schwester. Der ID war natürlich erst Brautfahrzeug,

nachdem der Konkurrenz-Mini meiner inzwischenen

Schwägerin schon beim halben Brautkleid kapituliert

hatte...

Aber kaum zu glauben, dieser Klappschirm ließ sich doch

tatsächlich zwischen Rücklicht und Frontscheibe diagonal

mitführen, ohne einen zentnerschweren Sicherheitssessel

zuhause lassen zu müssen.

Ich mess nochmal nach, jetzt wos mir wieder eingefallen ist... >>D.

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe eure Häme nicht. Da mich nix zwingt, einen Smart, in welcher Variante auch immer, zu kaufen, isser mir ziemlich egal. Braucht man so ein Feindbild, um sich abzureagieren?

Gruß, Martin

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

Ich hab schon manchmal so meine Tage, an dem mich das Kasperle-theater aufregt, aber die gehen meist schnell rum. Hast recht, haben wir nich nötig...

Mini find ich übrigens klasse, auch bei Brautkleidern...>>D

Link to comment
Share on other sites

ACCM Nikolaus Mühlberger

Hallo,

zum Forfour:

den Verkauf sehe ich ziemlich pessimistisch, für ein Auto das auf Kinder- und Jugendlichen Geschmack ausgerichet ist, glaube ich nicht das die Leute dafür ca. 3.000 Euro mehr bezahlen als für einen C3.

zum Roadster : (der flache)

bin auf die Verkaufszahlen gespannt, wer für so ein Teil mit nur 82 PS so um die 20.000 Euro ausgibt.

Dürfen uns dann aber auch noch auf die untermotorisierte Version mit um die 60 PS freuen, die nachgeschoben werden soll. :-)

zum City-Coupe : (2,50 m)

Der Erfolg des Ur-Smart wundert mich immer wieder, denn schließlich bekommt man teilweise für weniger Geld auch ein "richtiges" Auto, das nicht wie eine Nähmaschine klingt, und weniger Sprit verbraucht.

Trotzdem gehört viel Beifall und Lob für den Mut von Mercedes so ein Teil auf den Markt zu bringen. Schließlich haben auch andere Hersteller, mitunter auch der PSA Konzern in die Richtung des Super Kompakten (bis 2,50 m) entwickelt.

Das waren allerdings immer Zukunftspläne wo auch das Umfeld "Zukunft" war.

So gab es diese Zukuntsvisionen nur in Verbindung mit z.B. Autozügen mit quer zur Fahrtrichtung parkenden Autos, Parkhäuser mit eigens eingerichteten Parkplätzen (was es ja inzwischen schon gibt).

Also man sieht, das Mercedes mit dem Smart eine Pioneerleistung vollbracht hat, leider dauert es halt bis das Umfeld auf dieses neue Fahrzeugsegment angepasst ist.

Weiter noch : ich würde dem Smart-Coupe noch mehr Verkaufschancen ermöglichen, wenn man seitens Staat und Versicherungen eine Kooperation eingehen würde.

Was mich nämlich am Smart wirklich stört, ist, das man für ein halbes Auto, die volle Versicherung mit Typklassen, SF-Klassen, und Steuer bezahlen muss.

Mein Vorschlag : es wäre doch möglich eine neue Versicherungsklasse auszuarbeiten. Autos bis 3,00 m Länge, Geschwindigkeit auf z.B. 90 Km/h elektronisch begrenzt, und eine max. jährliche Fahrleistung von ca. 7.000 km.

Und dafür dann ca. 300,- Euro pauschal jährlich, ohne Typ- und SF-Klassen.

(Bei 50 ccm - Rollern zahlt man ja auch nur ca. 50 Euro jährlich)

Diese Überlegung ist angelehnt an die verschiedenen Möglichkeiten anderer Länder, so gibt es ja in Japan verschiedene Bestimmungen im Kleinwagenbereich, so wie ich weiß darf da ein Kleiwagen in Grossstädten nur eine gewisse Aussenlänge und max 660 ccm haben (siehe neuer Daihatsu Copen), um dort Anrecht auf einen Parkplat (für Anwohner) zu erhalten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...