Jump to content

XM V6 4HP20 defekt, Hilfe beim Ausbau


doxxit

Recommended Posts

Mein 4HP20 macht Probleme: nach dem Anlassen, ob kalt oder warm, ist für 2-3min alles in Butter, schaltet weich, Kraftschluss.

Danach zunehmende Quietsch-Kreischgeräusche, fährt immer noch für 1-2min.

Dann ist Stillstand: kein Kraftschluss, immer noch Quietschgeräusche, KEINE Fehleranzeige im Tacho, ansonsten korrekte Anzeige.

Zündung aus, Neustart und das ganze Procedere beginnt von neuem. Das Ganze wurde hier vor 1 Jahr schonmal genauso beschrieben, ohne Lösung ("Y4 4HP20 funktioniert nur 2 Minuten").

Abklemmen des Steuerteiles bewirkte keine Änderung der Geräusche und Symptome, also schließe ich die Elektrik aus.

Nach Rücksprache mit 3 Getriebe-Firmen komme ich zu dem Schluss, dass die Pumpe mangels Futter die Geräusche produziert, da ein zugesetzter Filter ihr die Gurgel zuhält und sie nichts mehr ab bekommt.

Abgesehen davon dass man so nicht allzu flott vorwärtskäme, verzichte ich auf weitere Fahrten.

Hintergrund: vor 1.000km leichtes Ruckeln und unschlüssiges Hin- und Herschalten bei 1000-2000 U/min der Box, daraufhin Teilölwechsel nach Vorschrift, prompte Besserung und eifriges Schulterklopfen..., Laufleistung 240.000km, nie vorher Ölwechsel("Lebensfüllung"), Öl riecht nicht verbrannt, ist aber dunkel bis schwarz und nicht original bernsteinfarben, Getriebe knochentrocken.

Der Wagen sonst ist noch respektabel gut in Schuss, Bj.98, Tüv 1 Jahr, ich würde ihn gerne weiterfahren.

Wer kann mir beim Ausbau der Motor-Getriebe-Einheit helfen, alleine verlässt mich der Mut? Garage, Strom, Übernachtungsmöglichkeit vorhanden.

Link to comment
Share on other sites

Dazu solltest Du mal Deinen Standort angeben.

Hier gabs schon mal ein Vorbild für eine solche Garagenaktion, ich suche mal...

Da isses, mit tollen Bilders: http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?52807-Automatikgetriebe-Xantia-4-HP-20-Wechsel-im-Parkhaus

Hier gibts noch ne Fotostory: http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?92902-Ausbau-und-Reparatur-4HP20-aus-Xantia-X2-V6-24V-Exclusive....-Eine-Fotostory

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Sorry, Hintertaunus. Eben diese Fotostorys haben mir das Herz in die Hose rutschen lassen. Vor dem Zerlegen des Getriebes jedoch habe ich keinen Bammel...

Link to comment
Share on other sites

Es bietet sich an, den Motor erstmal separat rauszuholen. Ist zwar supereng, geht aber. Dann hat man ausreichend Platz um das Getriebe auszubauen. So habe ich es schon mal gemacht und würde es auch ein weiteres Mal so machen.

Gruß

balu1

Link to comment
Share on other sites

Hhmm, reden wir vom gleichen Motor : ES9J4 mit Klima, ABS, Automatik und was sonst noch im Weg ist ??

Motor ausbauen ohne Getriebe klingt ja verlockend.

Link to comment
Share on other sites

Aber sowas von gleich...! Glaub mir, es geht. Wenn Du den Wandler von der Mitnehmerscheibe losgeschraubt hast, musst Du den Motor nur ein wenig an die Seite drücken und dann kannst Du ihn nach oben rausheben.

Gruß

balu1

Link to comment
Share on other sites

Es bietet sich an, den Motor erstmal separat rauszuholen.

Gruß

balu1

Frank, als alter 4HP18-Getriebetauscher würde mich brennend interessieren, wo der Vorteil im Vergleich zum Ausbau der gesamten Einheit mit Getriebe liegt? Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Mein Kettenzug kann nur 250 kg......:D

Der Vorteil liegt darin, daß Du lediglich die HD-Pumpe und den Klimakompressor abbauen musst. Die komplette Front kann sitzenbleiben.

Gruß

balu1

Link to comment
Share on other sites

@ balu1

es soll ja in ein paar Tagen wieder wärmer werden, hättest Du dann nicht Lust mir das mit dem Ausbau mal vorzuführen... ?

Über die Modalitäten könnten wir uns einig werden.

Gruß

doxxit

Link to comment
Share on other sites

Komplette Front am XM abbauen geht in 20min. Mit Kabel lösen.

Motorgetriebeeinheit geht viel schneller auszubauen wenn die Front ab ist.

Motorkran und Getriebeheber sind Pflicht, für bequemes arbeiten.

gruß

Tim

Link to comment
Share on other sites

hi,

ich empfehle dir die komplette motoreinheit mit getriebe auszubauen. grund dafür ist, das du wenn du das getriebe wieder an den motor anflanschen willst, du auf korrekten anbau achten mußt. da sonst sehr schnell der wandler ankippen und die nasen der ölpumpe abbrechen. dann wirds richtig teuer und vorallem ärgerlich. außerdem ist es so viel angenehmer zu arbeiten.

im anhang mal ne ausbauanleitung:

http://www.autohauslindner.de/pdf/4hp20ausbau.pdf

http://www.autohauslindner.de/pdf/motorausbau.pdf

mfg

dennis

Link to comment
Share on other sites

warum baut ihr immer die front ab..............WARUM, ist doch platz genug.

und baut doch den druckregler ab und lasst den kram hängen.

Link to comment
Share on other sites

warum baut ihr immer die front ab..............WARUM, ist doch platz genug.

also ich mache das, weil ich dann an den Motor näher dran kann. Sonst müßte ich mich weiter bücken und das macht mein Kreuz nicht lange mit. Außerdem riskiere ich keine Kratzer an den Blenden der Front - wenn man keine Abdeckmatten hat. Und die Radhaus-Schrauben der Stoßstange gucke ich gern ab und zu mal nach. Wenn die festgerostet sind und abreissen, kanns schon aufwendig werden (aber das brauche ich einem versierten Schrauber sicher nicht zu sagen ;) ) Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

... und ich erwähne mal wieder, dass es hier durcheinandergeht zwischen XM und Xantia, jeweils mit ES9J4 und 4HP20.

Und bei der Front der beiden gibt es durchaus einige Unterschiede.

Ich kenne mich da nicht genau aus: Der Motorraum des Xantia ist jedenfalls wesentlich enger. Und selbst nach dem Ausbau der Front bleibt im Xantia wohl noch eine feste Querstrebe im Weg, während beim XM der Antriebsblock frei vor dem Schrauber hängt...

Link to comment
Share on other sites

@doxxit

indem man eine citroen werkstatt betreibt.

die front würde ich in jedem fall abbauen, egal ob xantia oder xm. warum unnötig umstände machen, wenn die front innerhalb von 20 minuten abgebaut ist? es sei denn hier sind kleine chinesen unter euch :-)

lg

dennis

Link to comment
Share on other sites

Update: XM, Y4, ES9J4: Mittlerweile ist die Einheit draussen : Front ab, aber Schlossträger nur die 4 Schrauben oben gelöst, unten die 2 gelassen und nicht ausgebaut. Damit kann der Schlossträger gekippt werden und es ist mehr Platz für den Ausbau. Ging auch ganz gut, beim eigentlichen herausheben haben mir 2 Freunde geholfen, damit der Block nirgendwo aneckt und etwas abreisst. Getriebe ab, geöffnet=> Fortsetzung in einem neuen Thread, den ich in 1 Woche aufmachen kann, bis dahin keine Zeit.

lg, doxxit

Link to comment
Share on other sites

ich bin auf den neuen Thread gespannt. Überholung 4HP20 ist ein spannendes Thema. Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch sehr gespannt!

Mein Getriebe funktioniert zwar noch wunderbar, es hat aber mit knapp 240 tkm die normale Lifetime schon längst überschritten...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, endlich ist der Beitrag für den neuen Thread fertig:

" 4HP20-Getriebereparatur – eine Photoreportage "

ist aber riesig groß !!!

Gruß

stolzer doxxit

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hallo, Dein Thread ist ja schon ein bißchen her. Trotzdem die Frage: hast Du das Getriebe Raus ?

ich habe dasselbe Problem. Fange Morgen nachmittag damit an. Habe hier Halle, Hebebühne und vor allem einen hydraul. Hebebaum mit Balance-Einheit organisiert. Mein Nachbar vom Autopflege-Betrieb (Mitglied im Trabant-Club), bitte nicht lachen, hilft mir. Bin dazu noch in im Gespräch mit einer ZF-Niederlassung wegen Ersatzteilen.

MfG

Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Nochmals Hallo. Es ist 23.39 Uhr. Habe leider nur die Hälfte gelesen. Ich sollte ins Bett gehen und tue es auch. Morgen wird es sicher spät. Man weiß ja nicht, welche Überraschungen es beim Motor/Getriebeausbau noch gibt. XM 3.0 24 v mit 4HP20 Orga 7805.

Gute Nacht

Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Edgar, ist doch super!

Hab mir sagen lassen, dass ZF-Getriebe bei schweren BMW (z.B. X5 oder X6) und unter erschwerten Bedingungen wie z.B. Anhängerbetrieb manchmal schon nach 30 oder 60 tkm hinüber sind. Aber das sind ja Premium-Autos! :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...