Jump to content

Reifenwechsel beim C5 II was ist zu beachten?


xantia0796

Recommended Posts

Hi Zusammen,

vielleicht ne etwas dumme Frage, aber mein Werkstattmeister hat mich etwas verwirrt.

I.d.R. wechsel ich die Sommer- Winterreifen immer selber.

Hab ich auch bei den Xantias immer so gehalten.

Fahrzeug auf höchste Position, den blöden Wagenheber in die Aufnahme einhängen und hochkurbeln, Reifen runter/rauf, festziehen erld.

Jetzt sagte mir der Meister, dass man beim C5 im Motorraum noch irgendeine Kappe lösen sollte.

M.E. steht davon im Bordbuch nichts.

Hat jemand ne Ahnung was da gemeint ist und was das für einen Zweck erfüllt?

Vielen Dank und viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wie haben auch einen C 5 II.Eine Kappe im Motorraum habe ich beim Wechseln der Räder noch nie geöffnet.

Und.... Er läuft noch :-)

Gruss Manni

Link to comment
Share on other sites

sei wohl irgendwie zum "entlüften" des Systems, damit kein Überdruck im Hydrosystem entsteht. Das könnte nämlich zur Folge haben, dass an den Federbeinen anshcließend die Hydroflüssigkeit ausläuft.

Ich weiss nur absolut nicht was das sein soll und vorallem wenns so ist, müsste das in der Bed.Anleitung stehen oder?

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Das steht auch nicht in der Bedienungsanleitung aber in den Werkstattanleitungen. Es handelt sich dabei um den Deckel des LDS-Behälters. Es ist aber nur die Rede davon den zu öffnen, wenn das Auto mit mit einer Zweisäulenbühne (und hängenden Rädern) angehoben wird. Es schadet aber nicht, es trotzdem zu machen wenn man nicht vergisst, ihn hinterher wieder aufzuschrauben.

Link to comment
Share on other sites

ok, also wenn ich dich richtig verstehe, beim lds behälter ( den muss ich erstmal suchen ) deckel runterschrauben ( passieren kann da nix und druck ist auch keiner drauf ? )

dann reifenwechseln. nach dem absenken auf normalhöhe oder wenn er halt wieder boden unter allen füßen hat, wieder deckel zudrehen das wars?

Link to comment
Share on other sites

Es schadet nichts, es nutzt aber auch nichts. Lass den Deckel zu.

Die Vorgehensweise ist nur beim Anheben mit einer Hebebühne notwendig, bei der die Räder frei hängen, wie Tim schon sagte.

Link to comment
Share on other sites

ok prima, danke Jungs!

dann kann ich ja einfach weiterwechseln wie bisher, weil Bühne hab ich natürlich keine.

--> wenn wir bei dem Thema sind, beim letzten Räderwechsel hab ich gesehen, dass ein Federbein leicht Ölig ist. Meister in der Werkstatt sagte, das sei nicht schlimm, solange es nicht mehr wird, einfach weiterfahren.

Habe hierzu auch im C5-Forum einen Thread dazu eingestellt.

Wie seht ihr das, wie sind eure Erfahrungen?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Elmar Stephan

Ich würde Deinem Meister vertrauen. Allerdings: Besser wird es wohl nicht werden. Aber vielleicht dauert es noch eine ganze Weile, bis die Verölung schlimmer wird.

Eine Frage habe ich aber noch an die versammelten Experten:

Wie sollte man denn verfahren, wenn man den Wagen mit Rangierwagenheber und vier Unterstellböcken aufbockt? Auch Kappe auf?

Schönen Gruß, Elmar

Link to comment
Share on other sites

Das Aufbocken stellt kaum ein Problem dar, aber beim Ablassen wird es kritisch. Wenn du den Wagenheber versehentlich zu schnell herunter lässt, kann der LDS-Behälter Schaden nehmen. Daher besser den Deckel öffnen beim Ablassen.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Das Problem scheint mir (ich kann das auch nur vermuten), dass es für die gesamte Hydraulik nur einen Rücklauf gibt. Wenn das Fahrzeug wieder mit allen Rädern gleichzeitig auf den Boden abgesenkt werden, kann die Rücklaufmenge zu groß werden, der Schlauch kann abspringen oder der Behälter kann platzen. Zudem ist das System geschlossen und steht unter Druck.

Es muss nicht unbedingt etwas kaputt gehen wenn man den Deckel nicht öffnet, es passiert offenbar sogar meist nichts - aber es kann auch schief gehen. Und dem gegenüber steht dann der kleine Handgriff, den Deckel zu öffnen. Ich mache das immer auch wenn ich nur eine Achse anhebe.

Link to comment
Share on other sites

also wir haben gestern gewechselt wie üblich, aber nachdem wir ja jedes Rad immer nur einzeln anheben scheint das ja nicht schlimm zu sein.

Bezüglich dem Federbein werde ich halt beobachten. Ist halt nervig, die Car-Garantie kommt dafür nicht auf und Cit die ja für das Hydrosystem 5 Jahre oder 200tkm Garantie geben, sind hier auch nicht im Boot. Vorallem hat der Wagen ja erst 74tkm drauf und ist gerade erst 4 geworden.

Im C5-Forum haben viele geschrieben, dass Ihre Fahrzeuge das auch haben und grundsätzlich erstmal vernachlässigt werden kann.

Kostenpunkt für die Reparatur würde übrigens bei 400 Euro liegen, auch nicht prikelnd....

Link to comment
Share on other sites

Eine Frage stellt sich mir als C5-Newbie in diesem Zusammenhang: Wo bitte ist in meinem vollverkapselten HDI-Motor dieser LDS-Behälter überhaupt?

redneb

Link to comment
Share on other sites

towerowitch
Eine Frage stellt sich mir als C5-Newbie in diesem Zusammenhang: Wo bitte ist in meinem vollverkapselten HDI-Motor dieser LDS-Behälter überhaupt?

redneb

Bedienungsanleitung lesen, da stehts drin ;-)

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...