Jump to content

Nach Motorstart sinkts hinten ab


tocojon

Recommended Posts

Hallo,

seit zwei Wochen ungefähr habe ich das Problem, dass nach dem Motorstart, ungefähr wenn die Stop-Lampe ausgeht, sich das Heck absenkt. Dann kommt es ein paar Sekunden später wieder hoch.

Ich weiß, dass ich etwas (nicht viel) Luft im System habe (wird demnächst angegangen), und die Federkugeln vorne und Druckspeicher vorne werde ich nächste Woche wechseln, weil alt. Die einzige alte Kugel, die dann noch drin ist, ist die Antisinkkugel hinten. Das Heck bleibt aber auch beim längeren stehen hinten ziemlich stabil stehen. Sollte ich diese Kugel trotzdem wechseln? Oder könnte das plötzliche Absinken mit was anderem zu tun haben?

Gruß,

Michael

Link to comment
Share on other sites

Ach, noch eine Frage: Federkugeln vorne gibts als 400ccm und 450ccm. Welche muss ich nehmen? Falls egal, was ist der jeweilige Vorteil/Nachteil?

Link to comment
Share on other sites

Hmm....hat das Absinken noch keiner gehabt? Und weiß niemand, welche Federkugeln der Break HDi 109 braucht?

Link to comment
Share on other sites

Habe eben mal bei Citroen nachgeschaut und für dein Autochen diese Federkugeln für vorne gefunden. Ich denke die erste ist die richtige, was die zweite bedeutet weiß ich leider nicht:

5271 76 FEDERKUGEL 450CM3 45 BARS - FEDERKUGEL VORN MIT MEMBRAN MULTICOUCHE "NOK" UND HYDRACTIVFEDERUNG UND OHNE AKTIVE STABILITAET

E 587 013 KUGEL VO ERP AV - FEDERKUGEL VORN MIT MEMBRAN MULTICOUCHE "NOK" UND HYDRACTIVFEDERUNG UND OHNE AKTIVE STABILITAET UND ALTER >= 5

Zu dem anderen Problem, sackt das Heck eher schlagartig ab oder geht es recht langsam? Ich habe auch das Problem und denke es ist das Hydractivventil.

Link to comment
Share on other sites

Ist leider kein Hydraktiv. Und sinkt nicht allzu schlagartig ab, so wie es sich auch hebt.

Link to comment
Share on other sites

Moin, also das wären die ohne Hydractiv, denke auch die erste ist da die korrekte:

95 666 857 FEDERKUGEL400CM3 55BARS - OHNE HYDRACTIVFEDERUNG

E 587 004 KUGEL VO ERP AV - OHNE HYDRACTIVFEDERUNG UND ALTER >= 5

Link to comment
Share on other sites

Als X2 HDi Break hat er immer Anti-Sink. Und genau da würde ich den Ursprung des Phänomens vermuten. Die Pumpe baut Druck auf, das Antisinkventil macht auf und er geht kurz runter, um sich dann wieder anzuheben. Muss da mehr Druck von der Pumpe her, z.B. durch einen neuen Druckspeicher?

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Der Druckspeicher ist schwach, das ist richtig. Daher wird er ja auch gewechselt. Ergibt es dann Sinn, die Antisinkkugel auch zu wechseln, auch wenn er hinten im Stand nicht absinkt?

Link to comment
Share on other sites

Der Druckspeicher ist schwach, das ist richtig. Daher wird er ja auch gewechselt. Ergibt es dann Sinn, die Antisinkkugel auch zu wechseln, auch wenn er hinten im Stand nicht absinkt?

Die Antisink-Kugel hat mit dem Absinken eigentlich nichts zu tun. Das ist ein Bremsdruckspreicher, der auf das Druckhalten der hinteren Federung keinen Einfluss hat. Wechseln könnte auf Grund des Alters Sinn machen, oder wenn das Ding platt ist.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Thomas Held

Hallo,

ich kenne (und habe) diese Problem an meinem Xantia auch schon seit laengerem. Ich vermute, es ist der hintere Hoehenkorrektor. Bei mir war dieser nach Wassereintag ins LHM wegen luftziehender Hydralikpumpe voellig verschlammt. Eine Reinigung des Korrektors funktioniert leider nicht ganz, da der Dash-Pot nicht mehr herausschraubbar/zerlegbar ist, wie das bei frueheren Zentralhydraulikern der Fall war - kann man den eventuell wenigstens einfach rausdruecken?

Jedenfalls hoert man nach dem morgendlichen Starten des Wagens die Hydraulikpumpe zunaechst mal den Druckspeicher laden und dann nach Erloeschen der 'Stop'-Lampe und leichtem Erheben des Wagens vorne wieder ohne Last arbeiten. Erst nach laengerer Zeit hoert man die Pumpe wieder den Druckspeicher fuellen, korrespondierend mit einem Heben des Wagens hinten. Der Hoehenkorrektor fordert also einfach zu spaet Fluessigkeit fuer die hintere Federung an, ergo Hoehenkorrektor defekt (eine mechanische Schwergaengigkeit moechte ich bei meinem Teil ausschliessen - das ist vollstaendig zerlegt, gereinigt und gefettet worden ohne dass es irgendeine Auswirkung auf das Phaenomen gehabt haette).

Soweit meine Idee dazu.

Gruss,

Tom

Link to comment
Share on other sites

Thomas Held

Nachtrag: Ich meine, wenn man den Hoehenwahlhebel vor dem Starten des Wagens auf Hoechststellung stellt, geht der Wagen zuegig vorn und hinten hoch (ich muss das nochmal nachpruefen...). Das spraeche dann doch eher fuer/gegen die mechanische Ansteuerung des Hoehenkorrektors...!?

Gruss,

Tom

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...