Jump to content

Neu und dann gleich ein Radlagerproblem


esele2010

Recommended Posts

hallo miteinander,

ich bin neu hier, und lesen seit etwa einem halben jahr eure interessanten beiträge.

seit kurzem habe ich mein hy 78 bj 73 und möchte ihn nun so schnell wie möglich auf die strasse bringen. tüv hat er schon. bilder folgen.

aber das rechte vorderrad hat wohl ein lagerproblem.

in bin ca 600 km gefahren ohne probleme, tüv monierte einseitiges ziehen der bremse.

bremstrommel abgezogen, bremszylinder schön gereinigt und alles wieder zusammengebaut.

jetzt musste ich feststellen, dass die bremstrommel zu dicht auf der bremsplatte sitzt und dadurm manchmal an den befestigungsschrauben der bremszylinder schleift ( radbolzen ).

im lager gibt es keinen zwischenring, habe einen mit ca. 1,5 mm eingebaut un dhatten dann zuviel spiel.

hat jemand von euch eine tipp ?

kann das lager "zu tief" sitzen?

habe ich beim ausseinanderbeu / zusammenbau einen fehler gemacht?

ich bin für jede info dankbar.

wenns klappt komm ich dann auch zum frühjahrstreffen.

viele grüße

esele2010

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Ich schrieb in einem anderen Tread, man könne das Lager auch ohne Zwischenring spielfrei einstellen und hätte dann "nur" das Problen, die Mutter richtig zu fixieren. Das gilt aber nur für hinten; d.h. das klappt nicht einmal hinten!

Vorn wird das Radlager durch das Ende der Antriebswelle zusammengehalten; die Schägrollen versuchen ständig die Lagerteile auseinanderzudrücken. Wenn die Antriebswelle zu wenig fest angezogen wird, so dass Lagerringe und Zwischenring nicht zuverlässig zusammengepresst werden, kann es Lagerspiel geben und das Rad "eiert".

Dasselbe passiert, wenn das Drehmoment zu hoch gewählt wurde (mir hat ein citroën-erfahrener Kfz-Meister empfohlen, 40 statt der vorgeschrieben 20 kgm zu wählen). Ist der Druck zu hoch, wird die Antriebswelle beschädigt, der schmale Streifen, der gegen den inneren Innenring des Lagers drückt, wird zerstört mit der Folge, dass das Lager schlabbert. Das geht so weit, dass die Radbolzen innen gegen Teile der Bremsmimik kommen und es hässliche Schleifgeräusche gibt. Wiederanziehen der Mutter (ich hatte seinerzeit ständig den großen 3/4-Zoll-Knebel und die Mutter dabei; zwischendurch anhalten, Deckel weg, Mutter nachziehen, Deckel dran, weiterfahren; und das im Urlaub) bringt nur vorübergehend Besserung, da das Zerstörungswerk weitergeht: die Beschädigung sorgt dafür, dass die Welle nicht mehr exakt axial sitzt, das sorgt für Verstärkung der zerstörerischen Kräfte, und die gehärtete Schicht des Bauteil ist schon weg und der Materialabtrag geht schneller als zu Anfang.

Link to comment
Share on other sites

HY esele2010,

willkommen und viel Erfolg bei Deiner Reparatur.

Solltest Du wirklich zum FrüHYahrstreffen erscheinen wollen, bitte ich Dich um eine Anmeldung in folgendem thread:http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?108337-Fr%FCHYahrstreffen-2011, um besser planen zu können. Von wo bist Du denn?

Beste Grüße et bonne route,

Stone

Link to comment
Share on other sites

hallo nochmal,

ich komme aus stuttgart,

habe radmutter nochmals nachgezogen, ca. 1/6 umdrehung, bin gespannt auf die probefahrt.

hat jemand vom beifahrertürgriff den innenvierkant mit der aufnahme für den schliesszylinder .

habe zwar einen, da ist der virkant zu kurz, bekomme zu umbauen den schliesszylinder nicht runter. hat jemand einen tipp ?

danke

gruss

esele2010

Link to comment
Share on other sites

hat jemand vom beifahrertürgriff den innenvierkant mit der aufnahme für den schliesszylinder .

habe zwar einen, da ist der virkant zu kurz, bekomme zu umbauen den schliesszylinder nicht runter. hat jemand einen tipp ?

danke

gruss

esele2010

Auch hallo,

bist Du der (Fast-) Nachbar mit dem gelben HY? Ich bin der mit dem roten HY aus Esslingen, inzwischen auch mit neuem Motor und erneuerter Bremse vorne (nochmals danke, Arnold!)

Türgriff für die Beifahrertür habe ich, der Vierkant geht eigentlich auch ganz leicht raus, unter dem schwarzen Ring sitzt ein Splint, wenn der raus ist, geht das ganze mitsamt Schließzylinder nach aussen. Kann ich gerne hier vor Ort vorführen. Meine eMail-Adresse steht in meinem Profil.

Gruß, Marc.

Link to comment
Share on other sites

hallo marc,

ja, ich bin der mit dem gelben, sorry, dass ich mich zwischendurch nicht gemeldet habe. kann mich aus zeitgründen nicht so intersiv mit dem h beschäftigen. obwohl ich schnellstmöglich fertig werden will.

das türschlossproblem konnte ich gestern lösen, mein 11 cv stand als spender bereit.

glückwunsch zum neuen motor, bin gespannt wie der läuft. was hast du alles dran gemacht ?

gruss

esele2010

Link to comment
Share on other sites

Hallo esele2010,

die Liste ist ziemlich lang, der Motor ist sozusagen neu. Hab's allerdings nicht selber gemacht, sondern einem Spezialisten von den "Amis du Type H" den Vortritt gelassen. Ich habe nur beim Umbau des fast fertig montierten Motors assistiert, so schnell & sauber hätte ich das nicht hinbekommen! Auch die Bremserei habe ich nicht allein gemacht, ohne Arnold Roegels und Michel wäre ich wohl auch noch nicht so weit.

Wenn ich also das nächste Mal vor Deinem Haus stehe, klingt es etwas sonorer wegen der inzwischen existenten Kompression des Aggregats.

Sag doch einfach Bescheid, wenn wir mal das "Familienfoto" machen können!

Gruß, Marc.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...