Jump to content

Teile-Nr. Dichtring Druckregler Xantia, XM, ...


Thomas Held

Recommended Posts

Thomas Held

Hallo,

ich suche die Teilenummer eines Dichtrings des Druckreglers der Zentralhydrauliker, und zwar desjenigen, der den der Speicherkugel gegenueberliegenden Stopfen im zylinderischen Teil des Reglers gegen die Zylinderwand dichtet. Die Masse sind 29 x 34,4 x 2,7 mm laut DS-Ersatzteilkatalog - ich denke, die Abmessungen haben sich nie geaendert...

Danke,

Tom

Link to comment
Share on other sites

96 157 736

Gruß

Torsten

P.S., den Dichtring findet man wie einige andere Teile nicht beim Xantia. Nimmt man halt BX, der Ring ist tatsächlich gleich.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Guest Gerhard T

Sicher nicht auch beim Xantia? Der Dichtring 96 157 736 ist Anfang Jänner in meinen X1 eingebaut worden.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass das Teil wirklich bei allen Zentralhydraulikern gleich wäre...

16b301301693897.jpg

(hier von einem Y3)

Link to comment
Share on other sites

Für den Xantia ist eine Reparatur wohl nicht mehr vorgesehen. Der Dichtring existiert nicht (mehr) im Teilekatalog. Stattdessen muß der gesamte Druckregler ausgetauscht werden. Vielleicht ein Zugeständnis an die sich verändernden Fähigkeiten der Monteure. Aber wie gesagt ist der Dichtring, den man z. B. beim BX im Teilekatalog findet, identisch mir dem, den man beim Xantia benötigt, und natürlich kann ein Mechaniker den genauso wie beim BX, CX, Xm, Sm, DS austauschen.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Guest Gerhard T

Ok, verstehe. wahrscheinlich aus genau dem gleichen Grund hab ich den noch in den Unterlagen vom Y3 gefunden, jedoch nicht mehr beim Y4.

Link to comment
Share on other sites

Thomas Held

Hallo und vielen Dank fuer die schnellen Antorten. In Gerhards Scan aus den Y3-Unterlagen gehen die Abmessungen ja tatsaechlich als identisch zu denen des Rings der DS-Regler hervor.

Gruss,

Tom

Link to comment
Share on other sites

hm-electric

Bei mir wars der Plastikzylinder am Druckregler der kaputt war. In den XM unterlagen nichts einzeln zu finden, nur der gesamte Druckregler. Beim BX geschaut, genau das gleiche Teil drin, dort aber alles einzeln bestellbar......

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir den Dichtring gerade mal angesehen. Der könnte an meinem Druckregler defekt sein. Es sieht so aus, als wenn es dort etwas tröpfeln würde. Wie wechselt man den?

Link to comment
Share on other sites

2,5mm Loch von außen genau Richtung Sicherungsring bohren. Den Kolben ein Stück hineindrücken (starke Feder innen), Ring mit Hilfe des Bohrloches herausnehmen. Kolben entspannen, er wird ein Stück herauskommen und dann leider steckenbleiben. Ein kleiner Schlag mit dem Fäustel läßt ihn dann sehr zügig das Gehäuse verlassen. Alle Teile wieder einsammeln und die Einbaulage herausfinden. O-Ring tauschen und alles wieder einbauen .

Du brauchst einen ziemlich großen Schraubstock, um den Druckregler längs einzuspannen, alternativ eine Presse.

Link to comment
Share on other sites

huch, wenn man das also nicht selbst macht, dann könnte das evtl. teuer zu stehen kommen. ich dachte, das wäre einfach mit auseinanderschrauben, aber es soll aber gebohrt werden um an diesen ring zu kommen...

Link to comment
Share on other sites

Hydropneumaticker

Hallo,

meine Güte Jungs, wo ist denn das Problem?

Torsten hat doch alles super beschrieben.

Gruß H.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy

Die Abdichtung eines Druckreglers ist kein Hexenwerk. Man sollte jedoch nicht zwei linke Hände haben und ein wenig im Bereich dieser Technik zu Hause sein, sprich Maschinenbau.

In diesem Thread (#43) findet sich ein Link zu selbsterklärenden Grafiken.

Link to comment
Share on other sites

Das Bohren ist ja noch das leichteste (das Gehäuse ist aus Alu), viel spannender ist das Zusammendrücken. Aber ist klar, was man so locker schreibt geht in Wirklichkeit nur locker von der Hand wenn man gewohnheitsmäßig schraubt und mit entsprechender Übung und ordentlichem Werkzeug ausgestattet ist. Die Feder im Druckregler übt einen ziemlich starken Druck aus. Sonst lieber machen lassen.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy
Das Bohren ist ja noch das leichteste (das Gehäuse ist aus Alu), ...

Nee, das Gehäuse ist nicht aus Alu. Sieht eher aus wie Grauguß o.ä.

Link to comment
Share on other sites

Hast Recht, hab eben einen Magneten rangehalten. Das Material ist zwar irgendeine Eisenlegierung, aber die Leichtigkeit beim Bohren ist als ob es Alu wär.

Link to comment
Share on other sites

Hydropneumaticker

Hallo,

nochmal für die Schrauber zum Mitschreiben.

Im Text streiche "Presse" setze "Schraubstock".

Gruß H.

60a911301938287_800.jpg

67cbe1301938348_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

Um 1.00 Uhr in der Nacht hältst Du noch Magneten an Druckregler???

Warum nicht, wenn ein 5274 19 gerade neben mir liegt und an der Pinwand obendrüber Magnete sind... :)

@ Hydropneumaticker, ich kann versichern daß es auch mit einer Presse funktioniert.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...