Jump to content

Auf die nächsten 120000 km, oder bis 2023 ;)


Wurzelsepp

Recommended Posts

Samstag war Zahnriemenwechsel angesagt. Da ich mir das am V6 allein nicht ganz zugetraut hab,

kam der TorstenX1 angeflogen :)

Nach Beseitigung einiger "Konstruktionsfehler" lag der Zahnriemen dann nach etwa 3,5 Std. frei.

Bitte keine dummen Kommentare zur Dauer ;).

Torsten hat gleichzeitig noch mit dem Zündkerzenwechsel angefangen und die Schläuche der Standheizung waren bei einigen Sachen mächtig im Weg.

Außerdem wollten wir keinen neuen Rekord aufstellen.

Die Bosch-Zündkerzen sahen noch sehr gut aus und wären für weitere 30000 km gut gewesen.

Wir empfehlen jedenfalls, keine Bohrer zum abstecken der Nockenwellen zu verwenden. (aua)

Als Riemenspanner kam die neuere Version zum Einsatz und damit begann das nächste Problem.

Die Wasserpumpe war "zu groß". Hatte ich also die alte Version erwischt.

Blieb also nur die Flex und dieses nutzlose "Ohr" an der Wasserpumpe war nicht mehr im Weg.

Hier also vorher genau informieren, denn die Programme der Zubehörhändler sind da nicht auf dem neuesten Stand.

Nach nicht ganz 8 Std. lief der Motor nach einem Schlüsseldreh sofort wieder an und hörte sich sehr gut an. :)

Während des Entlüftens ging dann die Drehzahl nach Gas geben in den Keller und der Motor fast aus.

Ein nicht richtig sitzender Schlauch unter der Drosselklappe war der Grund.

Nachdem ich heute noch 2 vergessene Schrauben an der rechten Motoraufhängung angezogen habe, ist auch das blöde klacken bei Lastwechseln verschwunden.

Ich möchte mich noch mal ausdrücklich bei Torsten bedanken.

Ohne dessen Schrauberqualitäten und Wissen hätte ich bestimmt doppelt so lange gebraucht.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

War für mich der erste Riemenwechsel an einem Xm überhaupt. Das ist schon lustig, beim Xm hat man zwar deutlich mehr Platz um den Motor rum als im Xantia, aber der ist dann wieder mit allem möglichen Krimskram zugebaut, so daß ich den Riemenwechsel beim Xm mit ES9J4 deutlich aufwendiger fand als beim Xantia mit ES9J4. Gut, die Standheizung kam nachträglich ins Auto, aber die untere Dreizehner der rechten Motoröse hätte ich sicher erst lang stundenlangem Grübeln gefunden, wenn ich nicht gewußt hätte daß sie da ist (hm, bein nächstgen Mal laß ich sie festgezogen, sollte auch gehen). Und die Verlegung der Elektrik wirkt beim Xm wie eine laienhafte Bastelarbeit ;)

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Und die Verlegung der Elektrik wirkt beim Xm wie eine laienhafte Bastelarbeit ;)

Gruß

Torsten

wenn du damit das Chaos am/im Zauberkasten meinst,

das liegt teilweise an mir.

Da hatte ich schon so oft die Finger dran, dass ich nicht mehr weiß was ,wie,wo genau hingehört.

Hydractivkontrolle geht übrigens nicht mehr. ??? Dabei war der Rechner doch immer angeschlossen.

Wie gehts dem Knie ?

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Viel besser :-)

Hab mich auch bewußt sehr zurückgehalten gestern.

wg. Hydr. am besten mal auslesen, glaube nicht daß wir da irgendwo dran waren, auch nicht aus Versehen.

Link to comment
Share on other sites

eben mal nachgerechnet,...

da hab ich frei. Vielleicht komm ich doch Samstags mal kurz für ein paar Stunden ??

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Dann hängen wir ihn erst an Nightmares Lexia, anschließend an mein Elit, und ziehen die Quersumme der Fehlermeldungen. Ergebnis wird wahrscheinlich ein voller Aschenbecher sein :)

Link to comment
Share on other sites

dann hätten wir uns die Arbeit sparen können ;)

Positiv bis jetzt,

- der Motor läuft wesentlich leiser und knurrt nicht mehr so,

- die Heizung ist um einiges schneller, wobei ich mir da noch keinen Reim drauf machen kann.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

1) können eigentlich nur die Kerzen sein;

2) bei mir auch - ab 15° Außentemperatur heizt der Karren flott und gut... ich hoffe ich raff mich vorm kommenden Winter auf, den Heizungskühler zu machen ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Torsten,

hab mal die Teile fürs Bremsventil rausgesucht.

Würdest du die Federn auch ersetzen ?

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Hab noch was wichtiges vergessen.

Da hier immer gestritten wird, ob die Wasserpumpe denn unbedingt mit gewechselt werden sollte,....

JA.

Bin heute wieder über das Teil gestolpert und hab noch mal Batzen verkrustetes Kühlwasser an der Bohrung angesehen.

Die wäre demnächst vermutlich richtig undicht geworden.

Jetzt weiß ich auch , wo ab und zu das Kühlwasser hin verschwunden ist.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Accm Autoatelier

Gratuliere zum ZR Wechsel .Aber @Torsten es ist so am Xantia habe ich knapp unter 4 Stunden für den ZR Wechsel .Beim XM knapp 6 Stunden.Na falls noch irgenwelche Teile benötigt werden, habe 2 V6 Breaks zerlegt einmal 95000 Km und einmal 80000 Km beides Automatik getriebe ausser Leder und den Getrieben noch alles zu haben.Nun war nicht meine Idee sondern Kundenwunsch wegen nicht mehr lieferbarer Ersatzteile...

M f G Mike

Link to comment
Share on other sites

Beim Xantia gehe ich, wenn ich alleine schraube, von 6 Stunden aus. Schneller mach ich das ganz bestimmt nicht, solange ich als Hobby und Liebhaberei tätig bin. Lieber ganz in Ruhe und mit Sorgfalt und einer Tasse Kaffee zwischendurch, die Zeit sollte sein wenn das Motorleben der kommenden 120.000 Km davon abhängt. Beim Xm, da kann ich nur schwer abschätzen was möglich ist, es war das erste Mal und natürlich gab es einige unbekannte Kleinigkeiten die Zeit gekostet haben. Die WaPu haben wir denn auch gleich zweimal eingebaut - die Möglichkeit die falsche erwischt zu haben war mir zwar bewußt, vorher hingeschaut hatte ich auch, aber irgendwie offenbar nicht richtig ;).

Biet mir doch mal einen Druckregler an !

Link to comment
Share on other sites

Accm Autoatelier

Das komische Dingens wo die Hauptspeicherkugel dran geschraubt wird ?Kenn ich nicht bin Laie gibts sowas ?Hat das was mit Hedraulik Fahrwerk zu tun gibts in der Schweiz nicht weil wir maximal mit 120 Km/h

auf der Autobahn hoppeln dürfen ,da hat bei der ausstattung Schweiz damit gespart.Wir haben da ein Emmentaler Luft/Kaese Fahrwerk .

Nein Spass beiseite ich habe glaube ich noch vier orschinale verpackte und ebenso viele Gute.Und umgebaute X1 au X2 umbgebaute Fahrer FH und,und,und..........................

M f G Mike

Link to comment
Share on other sites

noch was positives :)

Er genehmigt sich trotz Kurzstrecke und Stadtverkehr nur noch 10,5 ltr/100km.

Langstrecke wäre jetzt noch interessant. Sind die 7 ltr. bei Richtgeschwindigkeit zu knacken ?

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...