Jump to content

Abgas beim Abbremsen


vilebrequin

Recommended Posts

vilebrequin

Shalom Gemeinde,

mittlerweile habe ich die meisten der zugigen Stellen im Bodenblech dichtbekommen. Moosgummistreifen sind schon was Feines. Aber:

Es muchelt manchmal nach Abgas- und zwar nur dann, wenn ich Gas wegnehme oder auf 'ne rote Ampel im Leerlauf zurolle, beim Abbremsen holt die eigene Abgaswolke das Auto ein, sozusagen. Und auch, wenn 's bergab geht und der Motor im Schiebebetrieb läuft.

Liegt das am Auspuff? Ist der originale, mit einem Dämpfer vorne, der in der Mitte endet.

Habt Ihr das auch? Die Auspuffanlage ist dicht, kein Abblasen oder so was.

Kann man das durch ein anders verlegtes/verlängertes Rohr beseitigen?

Salut Rolf

Link to comment
Share on other sites

...halt alte Konstrukionen. Die Abgase sind noch von echter ungereinigter Schadstofffülle. Im Schiebebetrieb entstehen gerne, z. B. durch nicht mehr ganz so dichte Ventilschaftdichtungen, fette ölige Abgase - die riecht man halt. Mein alter 109er Landy hat das auch gerne gemacht. Der 1. HY mit noch sehr frischem Motor fast gar nicht. Ganz ohne ging's aber auch nicht. An ein gewisses Maß muss man sich bei diesen alten Konstruktionen wahrscheinlich gewöhnen. Was am besten geholfen hat: Bergab, im Schiebebetrieb, ganz leicht auf dem Gas bleiben - dann entsteht vlt. nicht soviel Unterdruck? Warum das so ist, kann ich nicht sagen - geholfen hat es aber bei beiden...

Link to comment
Share on other sites

Mir ist das noch nicht so aufgefallen, meine Nase ist ziemlich unempfindlich, zumindest was Autogerüche angeht (zu lange mit undichtem Auspuff an Ente gefahren)

Aber wenn Du leicht Gas gibst im Schub ebnest Du die Druckverhältnisse, Du saugst weniger Öl durch die nicht vorhandenen Schaftdichtungen, es müffelt weniger.

Klingt soweit plausibel.

Fazit: Gasgeben für die Umwelt.

SCNR, gasmann

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Abgase im Innenraum des H im Schiebebetrieb sind bei der originalen Auspuffanlage normal. Deshalb hat ein älterer TÜV-Ing hier in der Region vor rd. 20 Jahren bei der Vollabnahme eine Verlängerung des Endrohrs verlangt. Das Loch im nächsten Querträger ist immerhin schon da. Etdeco weiß, wen ich meine. Meiner wurde ein paar Wochen später vom jüngeren Kollegen abgenommen; der wusste nix von diesem "Problem".

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...