Jump to content

C5 + Lenkung


Recommended Posts

Hallo,

in Kurven mit mehr oder weniger starkem Lenkeinschlag, ist bei meinem C5 seit einiger Zeit ein "rubbeln" und "knarzen" zu hören, bzw. am Lenkrad zu spüren. Subjektiv tritt der Effekt in Rechtskurven häufiger auf. Auch im Stand bei Lenkbewegungen ist es zu spüren. Nur leider nicht für meine Cit. Werkstatt. Die konnten keinen Fehler feststellen.

Habe aber trotzdem ein ungutes Gefühl, wenn in Kurven das Lenkrad deutlich und spürbar klackert.

Hat jemand ne Idee bzw. ähnliche Problematik schon mal gehabt?

Ciao und viele Grüße

Stephan

Link to comment
Share on other sites

das knarzen kenne ich auch - liegt wohl an den diversen plastikverkleidungen, die sich temperaturabhängig verwinden.

ein rubbeln oder gar ein spürbares klacken in der lenkung stelle ich nicht fest.

Link to comment
Share on other sites

Hey Stephan,

tritt das Knarzen/Rubbeln nur auf, wenn Du das Lenkrad drehst? Dann ist es wie c5neuling schreibt sicher die Plastikverkleidung unter dem Lenkrad. Nimm das Ding mal fest in die Hand und drehe es nach rechts und links. Und? Gleiches Geräusch?

roland

Link to comment
Share on other sites

Hi Roland,

die Geräusche kommen m.E. von weiter vorn, mehr aus dem Motorraum. Das Klackern, Schlackern am Lenkrad ist auf jeden Fall deutlich zu spüren. Ich denke das mit den Plastikverkleidungen ist nicht das Problem. Die Cit. Werkstatt meinte das sich evtl. die Bremsklötze zeitweise verklemmen. (?!?) Aber das Rubbeln im Lenkrad spüre ich auch bei Lenkeinschlag mit gleichzeitiger Bremsbetätigung.

Evtl. fehlt irgendwo im Lenkgetriebe/Gestänge lediglich einwenig Fett? Nur wenn wo?

Viele Grüße

Stephan

Link to comment
Share on other sites

ACCM V.Pinnau

Bei einer Normalen Sorry Gewoehnlichen Servolenkung wuerde ich sagen

da ist Luft im Oelkreislauf.

Interessiert mich bei dieser Gelegeheit wie das mit den Pumpen beim C5 aussieht, oder schon Elektrisch?

mit freundlichen Fragen aus Schleswig-Holstein

Link to comment
Share on other sites

ACCM christoph

Kenne das knackende Geräusch (C5 Kombi 2.2 HDI exclusiv 13 Monate alt, 54000 km), habe es seit einem KM-Stand von ca 20000 bei meine Werkstatt bemängelt. Beim KM-Stand von 45360 war es dann auch plötzlich dem Meister klar, das da ein Teil des Lenkgestänges nich OK war. Es wurde getauscht und nun ist es gut. Alte Taktik Probleme weg diskutieren, bis der Kunden die Nerven verliert. Habe das gleiche Theater grade mit der quitschenden Bremse, ein Sound wie bei einem Güterzug der Meister mein das sei normal.Unglaublich, wenn der Wagen ein gebrauchter Lada wäre OK aber doch nicht bei einer Karre die nach Preisliste EURO 37000.- kostet. Ich traue mich hier nicht alles aufzuzählen, was mich veranlasts hat mindestens 9 mal ausserplanmäßig in die Werkstadt zu fahren und dazu brauchte ich 3 mal die Hilfe des Pannenfahrzeuges.Also ich glaube ich bin von dem Cit-Virus geheilt und denke an eine Rückgabe des Wagens.

Gruss

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Danke christoph,

welches Teil des Lenkgstänges gewechselt wurde weist Du nicht zufällig?

Das mit den quitschenden Bremsen hat er, wenn auch nur zeitweise, ebenso.

Ich erspare mir auch das Aufzählen meiner ausserplanmäßigen Werkstatt-Aufenthalte. Rückgabe wäre ne Möglichkeit, nur keiner will ihn haben! Der Wiederverkaufswert geht gegen Null.

Ciao...

Stephan

Link to comment
Share on other sites

ACCM christoph

Hallo Stephan,

ich weis nicht mehr das Teil welches der Meister erwähnte, wie gesagt,irgendwas vom Lenkgestänge oder so ähnlich. Den Wiederverkaufswert hat mir ein Renault-Händler grade mit EURO 17000.- ausgerechnet, das wären EURo 15000.- in einem Jahr und 54000 km oder EURO 0,27 / km. (nur wenn ich eine Velsatis bestelle bekomme ich noch mal 3000.- dazu. Das Quitschen der Bremsen habe ich gestern in der Werkstadzt abstellen lassen, die vorderen Beläge wurden gewechselt, und die hinteren gereinigt. Bei allen Problemen muss man aber sagen, daß der Wagen schön fahrt.

Was hast Du für einen Reifenverschleiß? Meiner hat nach 37000 km die Sommerreifen praktisch gefressen. Die schaffen woh nicht mahl die 40000 km. Ist das normal?

Gruss

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[114]

Hi Christoph,

das hohe Drehmoment und die aufgrund der Hydroaktiv-Federung möglichen Kurvengeschwindigkeiten fressen halt Reifen....

Bei den Belägen sollte man darauf achten, den neueren Typ zu erhalten. Die Bremsen bei Regen viel besser und quitschen praktisch nicht.

Sorry, habe einen frühen C5 aus 03/2001 und in 12 Mon. nun über 50 TKM gefahren und KEINEN ausserplanmäßigen Werkstattaufenthalt. Bin einfach begeistert von der Karre.

>> Frank

Link to comment
Share on other sites

ACCM christoph

Hi Frank,

Glückwunsch zu Deinem Wagen ohne Fehl und Tadel. Bei den Bremsen habe ich natürlich keinen Einfluss welche Klötze verbaut werden. Was den Reifenverschleiß angeht, kann ich an höhere Kurvengeschwindigkeiten oder das hohe Drehmoment nicht recht glaube. Ich fahre überwiegend (ca 80%) auf Autobahnen. und dort mit 130-140 km/h um Sprit zu sparen. (Durchschnittsverbrauch 7,0 Ltr/100 auf den letzten 8000 km). Mein Fahrstiel hat sich deutlich geändert, ich fahre deutlich langsamer, kleine zwischenspurts wie mit meinem 110 PS Passat TDI sind mit dem m.E. untermotorisierten C5 2.2 HDI nicht möglich ohne zurückzuschalten.

Trozdem freue ich mich über Deine ermutigende Nachricht. Man hört sowas doch immer mal gern.

Gruss Christoph

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...