Jump to content

Wer macht denn ab und zu Urlaub in Frankreich, liebe CIT-Fahrer?


zurigo

Recommended Posts

Wo wir gerade andernorts über französische Tugenden und Untugenden reden: wer fährt denn auch mal nach Frankreich zum Erholen - und warum?

Oder fährt man Citroen einfach nur so?

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Wir fahren öfters nach Hagenau (Elsaß) WEIL ES EINMAL Deutsch war

und man da gut Essen kann. :)

Geurlaubt haben wir in F. noch nie. :)

Aber mein Vater war als Soldat in F. das wäre wie Urlaub gewesen, sagt er öfters. :)

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

ACCM MarcoOWL

Was hat das mit C6,C5 und Konsorten zu tun? Nix für ungut, aber DAS gehört jun wirklich in die Plauderecke und nicht hierher!

Link to comment
Share on other sites

Was hat das mit C6,C5 und Konsorten zu tun? Nix für ungut, aber DAS gehört jun wirklich in die Plauderecke und nicht hierher!

Hallo

Wieso? Es wird doch geantwortet.

Sauer macht lustig.

Forum aufmischen. :)

liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Wenn man die Mentalität in F mag gibt es nichts schöneres als dort Urlaub zu machen.

Da ich nach F geheiratet habe (ich meine nicht meinen Wagen) komme ich mehrmals im Jahr in die schöne Champagne und lasse mich von der Familie kulinarisch verwöhnen...manifique !!!

Edit: Das Thema könnte wohl schon in die Plauderecke verschoben werden. ;-)

Edited by Plongeur
Link to comment
Share on other sites

Frankreich ist laut wikipedia das Urlaubsland Nr.1 weltweit. Vor Spanien, USA, China etc.

Also da ist man nicht besonders schrullig, wenn man dort gern Urlaub macht.

Ok, wer auf Urlaub in den banlieues von Paris steht, der ist natürlich doch schrullig!

In F kann man halt alles finden, was das Urlauberherz begehrt.

Grandiose Landschaften, angenehmes Klima, stabiles Wetter, Skipisten, Kultur von vorchristlich bis ultramodern. kulinarische Hochgenüsse, super Ferienwohnungen, Berge, Schlösser, Seen, Canyons, Abteien, Kirchen, Einkaufsparadiese etc. etc.

Mir reichen Italien und Frankreich für meine Urlaubswünsche voll und ganz, woanders muss ich nicht hin.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Wir werden diesen Sommer mit "Madame" in die Bretagne schweben. Für mich liegt der letzte Besuch dort gut 30 Jahren zurück, bei "Madame" ist es noch nicht so lange her.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich verbringe meine Urlaube gerne und oft in Frankreich. Ich habe mich da auch immer sehr wohl gefühlt. Und die Autos mögen den inländischen Sprit auch eher als das ausländische Gepansche minderer Qualität.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Die Veteranenscheune

Wir sind seit über 20 Jahren in allen Gebieten Frankreichs unterwegs.

Mal mit dem Wohnmobil am Mittelmeer, mal per DS oder C6 in der Normandie oder im Elsass.

Die Vielfältigkeit ist in Europa anderswo schwer zu finden.

Link to comment
Share on other sites

Bon jour,

ich mache auch jedes Jahr Urlaub in Frankreich. Warum? Weil, meiner bescheidenen Ansicht nach, es dort superschön ist, die Franzosen ein lustiges und freundliches und höfliches Völkchen sind, das Essen kulinarisch höchstens mit den Italienern gleichgesetzt werden kann (auch wenn Italien ne andere Schiene fährt), soll heißen wirklich wirklich gut, kulinarische Spitzenklasse und weil es nichts besseres gibt, als morgens in ein frisches Croissant zu beißen, oder wars die Tarte Framboise????

Anyway, ich lebe ja auf Kreta und wenn ich einmal im Jahr für zwei drei Monate Richtung Norden fahre, dann freue ich mich jedesmal, wenn ich nach zwei Wochen Heimatstadt über die Grenze nach Frankreich komme. Einfach ein cooleres Lebensgefühl!!!!!!

VIVE LA FRANCE . . . . .

Link to comment
Share on other sites

Wir werden diesen Sommer mit "Madame" in die Bretagne schweben. Für mich liegt der letzte Besuch dort gut 30 Jahren zurück, bei "Madame" ist es noch nicht so lange her.

Oh la la, isch farre auch mit Madame nach Frangreisch in die Bretagne in diese Sommärrr.....

Link to comment
Share on other sites

Oh la la, isch farre auch mit Madame nach Frangreisch in die Bretagne in diese Sommärrr.....

So reden die Telefondamen bei der Citroen-Niederlassung (vom Band), wenn die Leitung belegt ist. Man muss schon sagen, dass CIT sich da etwas einfallen lässt, ein Lebensgefühl mit anzubieten. Das wäre meine nächste Frage (Faden) gewesen, ob denn auch jeder C5 oder C6 Fahrer auch noch der gallischen Sprache mächtig ist. Die meisten BMW und Autofahrer sprechen ja kein Bayrisch. Und die Honda-Fahrer kein Japanisch.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

...Das wäre meine nächste Frage (Faden) gewesen, ob denn auch jeder C5 oder C6 Fahrer auch noch der gallischen Sprache mächtig ist. ...

Weshalb sollte jemand gallisch sprechen wollen? In Frankreich würde das niemand verstehen.icon12.png

Edited by -albert-
Link to comment
Share on other sites

Weshalb sollte jemand gallisch sprechen wollen? In Frankreich würde das niemand verstehen.icon12.png

Michael Caine hatte bei seinem ersten Parisaufenthalt beim Kellner einen "Citroen pressé" bestellt. Daraufhin machte sich der laut lustig über ihn. Seit dem bestellt er nur noch "Citron pressé". Ich glaube, der spricht inzwischen ganz gut Französisch, der Michael.

Und bei einem deutschen CIT-Fahrer rutscht dieser kleine Lapsus vielleicht schneller über die Lippen als z.B. bei einem Suzuki-Fahrer.

Also ich selbst kenne Frankreich als Urlaubsland recht gut - und liebe es auch. Die Menschen sind sehr offen dort (falls man ihre Sprache spricht). Und die Ess- und Trinkkultur ist wirklich etwas Besonderes. In der Bretagne in einem kleinen Hafen neben den Kuttern Muscheln essen gehen, ist ein äußerst schönes Erlebnis. Es gibt natürlich noch andere.

Und eins muss man neidlos einsehen: Frankreich hat zwei verschiedene Küsten (im Gegensatz zum direkten Konkurrenten Italien), Hochgebirge (Mont Blanc), das Elsass (Ribeauvilé), Paris und - Käse in unglaublicher Vielfalt (dafür ist es beim Brot im Vergleich zu Deutschland natürlich eher mau). Vom frz. Wein wollen wir gar nicht erst reden. Man kann es schon mal ein paar Wochen dort aushalten.

Tolles Land - tolle Menschen - tolle Autos.

zurigo

Edited by zurigo
Link to comment
Share on other sites

Madame legt in Kürze ab Richtung 4 Tage Paris. Unsere Kinder stehen des Sommers auf Südfrankreich, irgendwo in einem einsamen Häuschen an einer Bergstraße im Hinterland...

Link to comment
Share on other sites

Cote d' Opale, gleich hinter Calais. Immer wieder gerne bereist mit div. Peug J7 / CX / XM / Xantia. Als der 2000er CX morgens im Nebel nicht ansprang halfen die Fischer sofort und hatten damals den Tipp. Citroen immer mit Dieselmotor in unserer Gegend !! Ich habe es brav befolgt und bin damit gut gefahren.

Warum ?

Wenig Deutsche / nette Franzosen / riesiger Sandstrand (bei Ebbe ) ohne Mutt wie an der Nordsee / Paradies für Neufundländer..........................Spass bei den leichten sprachlichen Faudingenskirchen / alleine aider und aimer zu vertauschen kann in einem Restaurant in Anwesenheit von Frau nebst Schwiegereltern zu einigen Spässchen führen, ach ich hätte da noch einige von mir auf Lager

Hartmut

Link to comment
Share on other sites

GSASpecialViersen

Moin,

ich wohne an der Grenze zu NL und brauche mit dem Auto ca. 3,5 Std. bis ins Nord-Pas de Calais. Also fahren wir da öfter mal hin, oft auch morgens hin und nachts zurück. Die Gegend rund um Dunkerque ist rundum sehenswert, Calais weniger.

Ich bin extrem frankophil und verbringe wann immer es Zeit und Budget es zulassen, Zeit dort. Für mich gibt es eigentlich kein schöneres und besseres Urlaubsziel. Ich spreche die Sprache sogar recht fliessend. Wenn ich in Frankreich bin, fühle ich mich wie zuhause, fühle mich als Franzose und unter Freunden. In Frankreich blühe ich auf und freue mich darüber, wie bunt und unkonventionell das Leben sein kann. Obwohl Franzosen beispielsweise wie die Wildsäue fahren, passiert nichts. Dazu kommen dann noch die herzlichen und offenen Franzosen (Paris n´est pas la France!), die schier unüberschaubare Auswahl auf den Märkten und in Supermärkten, die tolle Qualität der Lebensmittel, die Landschaft.... Ach, einfach alles! Ich bin der festen Überzeugung, dass Gott Franzose war! :D

Und wenn ich etwas mehr Zeit habe, dann geht es in unsere Partnerstadt in den Süden, Ganges. :D

Ich habe hier mal ein paar Bilder vorbereitet, alle sind in Dunkerque entstanden und zeigen den Hafen, den Yachthafen, die Hafeneinfahrt oder auch die Promenade von Dunkerque. :D Übrigens gibt es hier im Forum eine Clique, die jedes Jahr mit ihren Zweizylindern ins Nord-Pas de Calais fährt.

hsal-8.jpg

hsal-7.jpg

hsal-6.jpg

hsal-5.jpg

hsal-4.jpg

hsal-3.jpg

hsal-1.jpg

Edited by GSASpecialViersen
Link to comment
Share on other sites

ich liebe Frankreich

habe ca. 18 Km bis dahin

fahre oft mit dem Motorrad in die Vogesen.

an Pfingsten ans Mittelmeer

im Sommer oft an den Atlantik.

das einzige was mir stinkt,

sind 57 Atomkraftwerke..

aber das gehört hier wirklich nicht her ;-)

uwe

Link to comment
Share on other sites

Wenn Urlaub dann zu 80-90% in F. Viele Deutsche verstehen das aber nicht.Aber jedem was er verdient.Wer eben auf das dumme Geschwätz der anderen hört muß halt an den Ballermann.

Link to comment
Share on other sites

Ja mache auch Urlaub in F.

Angenehmes Fahren auf der Autobahn und auf der Route Nationale, immer dabei den Wohnkarton.

Dieses Jahr zum ersten Mal mit C6 und TEC

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

immer dabei den Wohnkarton.

Haben wir dieses Jahr auch wieder vor!

Durchs Jura in die Provence, dann ab Richtung Pyrenäen nach Montsegur, über Millau zum Tarn und dann mal weiter sehen.

Wir waren 1980 zum 1 mal dort in der Ardeche, enttäuschend, da Niemand Englisch sprechen wollte.

Mittlerweile reichts für die vielen F Urlaube!

Günter

dieses Jahr mit dem THP Tourer

Link to comment
Share on other sites

Ich mag Frankreich auch - aber bei dem ein oder anderen Eintrag kommt es mir glatt so vor, als sei ein Urlaub in Deutschland undenkbar. Offenbar scheinen die Einheimischen alle unfreundlich, hektisch und alles, nur nicht friedfertig zu sein. Und ob Frankreich nun wirklich kulinarisch eine Ausnahmestellung einnimmt? Ich meine nein.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...