Jump to content

C5 ist "très chic" und hat "zum Hinknien schönes Blechkleid"


acc-intern

Recommended Posts

acc-intern

Mit dem Titel "Mittelklasse Limousine C5 ist très chic" schreiben die fränkischen Nachrichten unter anderem: "Très chic!" - fast erstaunlich, dass Franzosen diesen Ausdruck höchster Anerkennung für gutes Aussehen schon mit größter Selbstverständlichkeit benutzten, ehe sie den Citroën C5 überhaupt kannten. Der Beau aus dem Haus mit dem Doppelpfeil-Emblem wurde kürzlich einem Facelift unterzogen, doch seine Väter waren sensibel genug, es bei fast unmerklichen Retuschen zu belassen. Was hätte man an diesem Fahrzeug auch optisch noch verbessern können? Lediglich die "Augenpartie" wurde einem kleinen Lifting unterzogen. Durch die Scheinwerfer zieht sich jetzt ein Band aus LED-Lichtern, die Tag und Nacht leuchten. Keine entscheidende Veränderung von Aussehen oder Funktionalität, aber eben wieder "très chic". Die extravaganten oder schrillen Modelle der Haute Couture feiern auf den Laufstegen Erfolge, aber getragen werden die Entwürfe für die Stange. Das ist in der Welt des automobilen Designs nicht anders. Wer Stückzahlen verkaufen will, muss sich mit stilistischen Spielereien zurückhalten. Wer wüsste das besser als Citroën, wo nach der legendären DS (1955 bis 1975) jeder weitere Versuch scheiterte, mit Avantgarde die Masse anzusprechen. Heutzutage werden bereits die ungewöhnlichen Rückleuchten des aktuellen C 6 zum Stolperstein. Der Erfolg des C5 liegt in seiner kühlen Ausstrahlung. Das feinsinnig gezeichnete Äußere gipfelt in ungewöhnlichen Details, wie zum Beispiel der Heckscheibe, die nach innen gebogen ist, um der runden Form des Kofferraumdeckels zu folgen. Unter dem zum Hinknien schönen Blechkleid bietet Citroën den Komfort, den man von einem französischen Hersteller in der Mittelklasse wie selbstverständlich erwartet Dazu kommt in den gehobenen Ausstattungsversionen als Spezialität der Marke eine hydropneumatische Federung in der Ausprägung "Schlaglochversteher". Noch weniger mitteilsam ist die Servolenkung. Das Lenkgefühl ist weich, die Umsetzung der Lenkbefehle hingegen erfrischend direkt. Der souveräne Vierzylinder-Diesel des Testwagens schöpft aus 2,2 Litern Hubraum die bärige Kraft von 440 Nm Drehmoment. Diese stehen bereits bei 1900 U/min zur Verfügung, um im Zusammenspiel mit der gut abgestimmten Sechsgang-Automatik schon den geringsten Druck aufs Gaspedal in spontanen Vorwärtsdrang umzuwandeln. Obwohl der C 5 nicht geschont wurde und zeigen musste, was in ihm steckt, hielt er an der Tankstelle nur positive Überraschungen parat. 7,3 Liter Diesel flossen durchschnittlich in die Brennräume. Auf diese Weise niedrig gehaltene Betriebskosten machen den C 5 zu einer auch für sparsame Menschen empfehlenswerten Investition. Die gute Ausstattung tröstet etwas über den Anschaffungspreis hinweg. Acht Airbags, Bordcomputer, ESP, Einparkhilfe hinten, hydropneumatische Federung, Geschwindigkeitsregler, elektrische Außenspiegel, elektrische Fensterheber, Klimaautomatik, CD-Radio mit MP3-Funktion und Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie elektrisch verstellbare Vordersitze gehören zum Serienumfang. Wer mit weniger Extras und weniger Leistung auskommt, kann schon für 23 150 Euro stolzer Besitzer der 120 PS starken C 5 Limousine VTi 120 werden.

Der komplette Bericht siehe: Mittelklasse-Limousine C 5 ist "très chic"

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

man erlebt es selten, dass ein Produkt der Marke Citroën im historischen Kontext betrachtet und auch verstanden wird.

Der Chefredakteur der Fränkischen Nachrichten, Dieter Schwab, scheint zu jenen Personen zu zählen, die den hierfür erforderlichen Erfahrungsschatz besitzen, weshalb sie Eigenschaften eines Kraftfahrzeugs wertschätzen können, die ich als "die wahren Werte" bezeichnen möchte.

Gruß, Albert

Link to comment
Share on other sites

xantia0796

schon erstaunlich, hier wird die direkte Lenkung gelobt, das gute Automatikgetriebe und der geringe Verbrauch....alles Kriterien die Autobild ( Heft 18 / 06.05.11 ) und co immer als negativ bewerten.

Prima Bericht, freut mich das es auch noch Schreiberlinge gibt die nicht auf Druck von Konzernen einen Bericht schreiben sondern sich noch selbst ein Bild machen und die eigene Meinung noch veröffentlichen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

ich verstehe nicht wirklich... meint der den unterschied

zwischen c5 I,II,III ???

und warum meint er da wären nur geringe

unterschiede... der 3er ist doch ein stilbruch.

Link to comment
Share on other sites

hm-electric

Ich erinnere mich gut als die deutschen Tester schrieben: Schlecht im Cit die direkte Lenkung..... Dann hat Cit die Lenkund indirekter gemacht, und prompt schrieben die Deutschen Tester: Gut im Opel die direkte lenkung, schlecht im Cit, die indirekte Lenkung....... Ich frag mich manchmal, wie man es denen richtig machen kann. So wie es aber ausschaut, schreiben die so ein Qua.... um Cit schlecht aussehen zu lassen........

Genauso mal im Fernsehen: Ein Test eines deutschen Fabrikats wurde normal berichtet. Als danach der Test eines Cit's lief, war der Ton barsch und rau.....

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy
...Ich frag mich manchmal, wie man es denen richtig machen kann...

Ganz einfach: VW draufschreiben. smiley_emoticons_biggrin.gif

Link to comment
Share on other sites

badscooter
und warum meint er da wären nur geringe

unterschiede... der 3er ist doch ein stilbruch.

Nein, er meint schon die Änderung beim "3er". Da wurde - wie eben geschrieben - ein LED Band integriert!

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

aha. frage mich nur wie man diesen Audi ueberhaupt noch "verbessern" will.

um da wieder einen citroen raus zu machen muesste man wohl alles einstampfen

und nochmal ganz von vorn anfangen.

mit einem kleinen LED band ? so wie die Audis ?

oh weia.

Wann baut citroen endlich wieder citroens.

Link to comment
Share on other sites

MasterGrey

Aber ich glaube da war auch etwas mit dem Motor im Argen, wenn da in den Motor 7,3l hineinflossen, und das bei einem Hubraum von maximal 2,2l... ; )

Link to comment
Share on other sites

Wann baut citroen endlich wieder citroens.

Hallo,

es gibt keinen Fahrzeughersteller "Citroën". Es gib nur eine Handelsmarke "Citroën" - und die Namensrechte für diese Marke besitzt die Peugeot AG (= PSA).

Gruß, Albert

Link to comment
Share on other sites

Aber ich glaube da war auch etwas mit dem Motor im Argen, wenn da in den Motor 7,3l hineinflossen, und das bei einem Hubraum von maximal 2,2l... ; )

Viel zu viel - als Testverbrauch. Aber die Jungs treten halt mächtig aufs Gas, weil sie den Sprit nicht zahlen müssen. Eine Angabe des Verbrauchs ohne Anangabe der Fahrweise und der Streckenführung ist Volksverdummung. Der Verbrauch ist das schlagende Argument für viele Käufer.

Ich frage mich, wie lange Deutschland das noch aushalten kann. Dummheit in die dritte Potenz gesetzt.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Ich frage mich, wie lange Deutschland das noch aushalten kann. Dummheit in die dritte Potenz gesetzt.

Ich nehme an, Dir ist bekannt, dass Albert Einstein diese Frage schon einmal beantwortet hat.*

*"Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher."

Albert Einstein

Link to comment
Share on other sites

ja. Sehr schöner Spruch. Gerade durch den zweiten Teil sehr dramatisch und schlagend.

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema: ich fahre seit dieser Woche auch einen C5 Kombi (neudeutsch: Tourer) und muss feststellen, dass der C5 wirklich gelungen ist. Sowohl Optik als auch die Haptik kann mit den (deutschen) Mitbewerbern mithalten und ich kann auch die vermeintlich direkte Lenkung bestätigen. Aber ich musste auch feststellen, dass C5 und C6 - zumindest hinsichtlich der Fahreigenschaften und dem Wohlfühlfaktor - Welten trennen. Alleine das Raumgefühl des C6 ist unvergleichlich! Der C5 ist von innen doch recht eng geschnitten und leider sind auch die Glasflächen (viele sprechen in diesem Zusammenhang von Schießscharten) nicht gerade üppig bemessen. Zudem ist auch der Fahrkomfort des C6 unerreicht; der C5 fährt gut - mehr auch nicht bzw. im Vergleich zu deutschen Mitbewerbern dann auch wohl schon sehr gut ;-)

Für den C5 sprechen die nüchternen Fakten, d.h. insbesondere die variablen und fixen Kosten. Dank Teleflex-Gasanlage ist z.B. der Verbrauch ein Traum. So brauche ich (2.0 Liter Maschine) ca. 9 Liter LPG/100km. Auch Versicherungs- und Steuereinstufung sprechen eine deutliche Sprache - aber auch hier sollte man nicht vergessen, dass man zwei unterschiedliche Fahrzeugklassen (nein, ich werde jetzt nicht schreiben, dass der C6 der XXXXklasse zuzuordnen ist) nicht vergleichen kann.

Ach ja, ich finde den C5 im Übrigen auch optisch sehr ansprechend.

Edited by jakebl
Link to comment
Share on other sites

Mein engster Freund fährt nur deutsche Autos. Aber der neue C5 ist für ihn eine wahre Herausforderung. Den findet er so schön, so unglaublich schön. Seine Augen glänzen.

Meinen C6 findet er pott-hässlich. Da wäre ein Daewoo oder Skoda oder .... oder .... zehnmal schöner. Also, wie man sich so ein hässliches Auto kaufen kann, wird er nie verstehen. Ich traue mich schon gar nicht mehr, zu ihm hinzufahren.

Aber der C5 - der sei überwältigend herrlich und sportlich und schnittig und .....

Er selber hat 100 Kilo.

Lernt man daraus was? Ja. Citroen trifft jetzt endlich den Massengeschmack. Und das ist doch gut so. Warum sollen die sich das Leben schwer machen mit ein paar Individualisten, die ihr Geld lieber in Flugreisen stecken?

Wer jetzt was Besonderes will, muss Jaguar, Infinity, Saab oder einen Amerikaner fahren, wenn man kein Millionär ist.

Tja, so ist das. Am Ende eines Pascal'schen Dreiecks steht die Zahl 1.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

XMechaniker

Wer jetzt was Besonderes will, muss Jaguar, Infinity, Saab oder einen Amerikaner fahren, wenn man kein Millionär ist.

zurigo

...oder C6 ! :-) Den gibt es schließlich immernoch, und der ist wahrscheinlich lettenendes garnicht so viel teurer als der C5 mit Hp. Was mich am C5 mehr stört, ist dass es die Hp wirklich nur in gehobenen Versionen und auch nicht in verbindung mit dem kleinen Spritsparmotor gibt. Es hieß vor einigen Monaten hier im Forum, dass die Hp auch für die einstiegsmotoren angeboten werden soll, das war wohl leider nur eine Ente...

Gruß

Max

Link to comment
Share on other sites

Wer Stückzahlen verkaufen will, muss sich mit stilistischen Spielereien zurückhalten. Wer wüsste das besser als Citroën, wo nach der legendären DS (1955 bis 1975) jeder weitere Versuch scheiterte, mit Avantgarde die Masse anzusprechen.

A-ha, man lerne:

Ami: ca. 1,9 mio - ein Flop

GS: ca. 2,5 mio - ein Flop

BX: ca. 3,0 mio - ein Flop

CX: ca. 1,2 mio - ein Flop

...liegt wahrscheinlich am Einspeichenlenkrad, oder an der unbeliebten HP...

Link to comment
Share on other sites

...oder C6 ! :-) Den gibt es schließlich immernoch, und der ist wahrscheinlich lettenendes garnicht so viel teurer als der C5 mit Hp.

Max

Irgendwie wird mir so langsam klar, dass der C6 wirklich eine Art Dinosaurier ist. Er schwimmt momentan total gegen den Trend der "Militärfahrzeuge" (a la Hummer). Der Wagen ist echt Retro. Jemand meinte hier im Forum, dass er der schönere CX sei. Dem würde ich als alter CX-Fahrer (2 Stück) irgendwie zustimmen. Aber alles ist Geschmacksache. Der C6 wirkt weniger ephemer als der CX, bulliger, draller, hat aber letztlich eine ebenso schöne Dachpartie wie der CX. Dieser schöne Bogen.

Was mir am CX immer so großartig gefallen hat, waren die Seiten des Fahrzeugs. Sie waren in 3 verschiedene, ineinander verlaufende Flächen (Ebenen) unterteilt. Das war einfach genial. Da ist der C6 viel einfacher, eindimensionaler gestrickt. Aber dafür hat er den schönen, kauzigen "Hintern".

Wenn man ihn gebraucht kauft, ist er wirklich erschwinglich. Und wenn man ihn recht nett behandelt und hegt und pflegt, dann hält der sicher 10 Jahre oder länger. Der Wagen ist wirklich jetzt schon eine Legende.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Zitat von zurigo viewpost-right.png

Wer jetzt was Besonderes will, muss Jaguar, Infinity, Saab oder einen Amerikaner fahren, wenn man kein Millionär ist.

zurigo

#####################################################

Den obrigen Satz muss man aber jetzt nicht verstehen ?

(Also für mich ist der C6 schon ein besonderes Auto)

liebe Grüsse

PS

Also meine Freunde sollten meinen Geschmack, auch in Sache Auto

schon mögen.

Gute Bekannte brauchen das nicht, meinen Geschmack für gut zu finden.

Auch deshalb, sind es ja #nur# gute Bekannte und keine Freunde.

Arbeitskollegen kann man sich oft nicht raussuchen.

Freunde aber schon.

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Den obrigen Satz muss man aber jetzt nicht verstehen ?

(Also für mich ist der C6 schon ein besonderes Auto)

liebe Grüsse

Nee, den Satz nicht. Der ist falsch herum formuliert. Ich meinte, man muss einen C6 kaufen oder einen der anderen Besonderen. Ich schließe den C6 also absolut mit ein.

Und was die Bewunderung meiner Bekannten und Freunde angeht, so freut es michschon, wenn nur einer von vielen ihn gut findet. Klar, man sucht ja Zustimmung im Leben. Aber da genügt mir letztlich eine Person. Ich brauche nicht Masse. Das wäre ja genau betrachet sogar kontraproduktiv. Man will ja als Sonderling angesehen werden. Oder?

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Guest Pingu La Deesse
Hallo,

es gibt keinen Fahrzeughersteller "Citroën". Es gib nur eine Handelsmarke "Citroën" - und die Namensrechte für diese Marke besitzt die Peugeot AG (= PSA).

Gruß, Albert

Um diesen Punk möchte ich gern wissen!

Laut Auto-Bild der letzten Woche habe ich mir vor freude gelesen um einen Mittelklasse-Limousinen.

Was mich wundert!

Wieso Zahlt man mehr KFZ Steuer 279€ für Citroen! Die gleiche Hubraum gleiche Kilowatt für Peugeot 219€ KFZ Steuer!

Link to comment
Share on other sites

XMechaniker

verbraucht der Peugeot weniger ? Die KFZ Steuer geht ja jetzt auch über den CO2 ausstoß...

Link to comment
Share on other sites

Was mich wundert!

Wieso Zahlt man mehr KFZ Steuer 279€ für Citroen! Die gleiche Hubraum gleiche Kilowatt für Peugeot 219€ KFZ Steuer!

Hallo,

in Deutschland zahlt man für PKW mit Dieselantrieb, wenn sie die Schadstoffklasse Euro 3 erfüllen oder besser sind, 9,50 € Steuer je 100 cm³ Hubraum. Zusätzlich zahlt man für jedes Gramm/Kilometer CO2, das nach der NEFZ-Norm oberhalb von 120 Gramm /Kilometer ausgestossen wird 2,00 € "CO2-Zuschlag".

Beispiel:

Ein Diesel-PKW hat 2.000 cm3 Hubraum und stößt nach NEFZ-Norm 156 Gramm CO2 je Kilometer aus. Dann beträgt die zu entrichtende KFZ-Steuer:

2000/100 * 9,50 € = 190,00 € zuzüglich des CO2-Zuschlags von

(156 g/km - 120 g/km) * 2,00 € = 72,00 € ergibt eine Gesamt-KFZ-Steuer von

190,00 € + 72,00 € = 262,00 €

Für den C5 HDi 200 zahlt man mehr KFZ-Steuer, als für den gleich motorisierten Peugeot, weil der Normverbrauch des Citroën etwas höher ist.

Gruß, Albert

Link to comment
Share on other sites

Guest Pingu La Deesse
verbraucht der Peugeot weniger ? Die KFZ Steuer geht ja jetzt auch über den CO2 ausstoß...

Ja Peugeot Verbraucht 6,5 l Diesel-Co2 171g/km Citroen Verbraucht 6,7 l Diesel-Co2 178g/km

Ich denke mir einfach so,das ist für mich Quatsch nach dem Verbraucht und Co2 Ausstoß Verrechnung.

Bin für gleiche Hubraum und gleiche Steuersatz als Co2.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mir einfach so,das ist für mich Quatsch nach dem Verbraucht und Co2 Ausstoß Verrechnung.

Bin für gleiche Hubraum und gleiche Steuersatz als Co2.

Der Gesetzgeber möchte damit einen Anreiz schaffen, verbrauchsärmere PKW zu kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...