Jump to content

Reparieren oder Verkaufen ? XM Y3 2.0 Bj.91


drophead

Recommended Posts

Hallo zusammen,

bin seit Januar im Besitz eines XM Y3 2.0 Bj.91 in schwarz mit schw.Leder und Schiebedach.

Tüv 04 /12. 175tkm, El.Fenster, ZV und Schiebedach funktionieren einwandfrei.

Frühe, recht gute Y3 Alus mit guten Sommerreifen. Rostmäßig geht es augenscheinlich.

Gute Domlager, durch den leichteren 2 Liter auch nicht so belastet.

Allerdings ist die Kupplung inzwischen defekt, schleift und nur noch im dritten Gang anfahrbar.

Muß also defintiv gemacht werden. Die vorderen Federkugeln sollte man auch mal tauschen.

Vordere Höheneinstellung zu hoch in Fahrposition.

Ich stehe jetzt vor der Entscheidung soll ich: Verkaufen oder reparieren ?

Mich reizt der Y3 mit seinem Einspeichenlenkrad. Elegant in schwarz, wenig Beulchen.

Einige wenige Gebrauchskratzer.

Allerdings sehe ich auch die ausstehenden Reparaturen, zu denen vielleicht noch die eine

oder andere Kleinigkeit dazukommt.

Wenn ich Ihn so verkaufe gibt es nicht mehr viel.

Würde ich nun das Geld der Reparatur für einen neuen gebrauchten XM ausgeben müßte

ich wohl noch etwas mehr ausgeben, um einen XM ohne Wartungstau zu bekommen.

Allerdings sind gute Y3 inzwischen auch schon etwas seltener.

Reizen tut auch mich ein V6 als Y3 mit Leder / Klima und Schiebedach, Schalter.

Allerdings sehe ich beim V6 einiges doch teurer und anfälliger als beim unkomplizierten 2 LiterXM.

Domlager sowieso, Diravi etc.

Ihr wisst es ja.

Vermutlich dürfte ein Y4 V6 Kette oder Zahnriemen inzwischen leichter zu finden sein.

Was denkt Ihr darüber ?

Da ich gemütlich fahre dürfte der Mehrverbrauch auf BAB und Landstraße beim V6 gering sein.

Gruß Ralph

Edited by drophead
Link to comment
Share on other sites

Zu machen: Kupplung, Federkugeln vorn, Höhe einstellen.

V6 kaufen: Vermutlich sind die Wagen wie die Xantias zu 95 Prozent quasi tot, nur daß sie Cit-typisch noch irgendwie fahren können.

???

Link to comment
Share on other sites

Hallo Torsten,

ja, da weißt Du als V6 Fachmann natürlich mehr. Waren wahrscheinlich beide : V6 Riemen und Kette. Aber ist nicht gerade der recht unkomplizierte Ketten V6 nicht sehr haltbar ?

Man sollte wohl, wie hier schon oft gesagt mind. 2000 Euro in der Hinterhand haben. Oder ?

Link to comment
Share on other sites

Guest P309GTI-TD
Was denkt Ihr darüber ?

Ehrliche Antwort? Ob du dir nun die Mühe machst und die Kiste irgendwo zum Verkauf anbietest oder sie direkt in die Tonne presst macht vom Finanziellen her kaum einen Unterschied,denn jemanden zu finden der bereit ist für einen XM Geld auf den Tisch zu legen ist schon schwer,für einen XM mit quasi Holzbankausstattung und diesen Mängeln quasi nicht machbar oder halt nur über den Preis,sprich max irgendwo im unteren dreistelligen Euro Bereich.Gibt sicher auch Meinungen die anderst lauten aber die haben durch ihre rosa Briller ein verzerrtes Bild der Realität...

Link to comment
Share on other sites

Beide Motoren sind extrem haltbar und zuverlässig.

XM Kettemotoren schon Autos gehabt mit fast 400000Km Motor null Problem.Zahnriemenmotor fahr ich gerade einen Laguna II V6 also der Nachfolger vomn Xantia/XM Motor mit 207PS 307000Km Motor nix kein Wasser oderÖlverbrauch.Mängel bei den Motoren undichte Ventildeckel und Zündspulen und natürlich regelmässig Zahnriemen alle 120000Km oder 6 Jahre.Zahnriemenmotor is für mein dafürhalten extrem sparsam im Vergleich zu TCT oder 16V und viel laufruhiger.

Link to comment
Share on other sites

Mach ihn fertig. Kupplung beim 2L ist doch echt ein Witz.Höhe einstellen geht auch sehr schnell und über die vorderen Kugeln will ich jetzt keine Worte verlieren. Wenn das alles war erübrigt sich alles weitere.

Die kleinen sachen eben machen und weiter Glücklich sein.

LG Florian

+

Link to comment
Share on other sites

Julian  Meyer

Finanzielle Fragen über den Fahrzeugwert erübrigen sich bei einem Auto, dass für einen Gebrauchtwagen viel zu oll und für einen Youngtimer -noch- etwas zu jung ist.

Wenn Dein XM keinen Wartungsstau hat, würde ich Dir empfehlen, die Reparaturen vorzunehmen. Die Kupplung und die Kugeln sind Verschleissteile, die schon bei manch jüngerem Fahrzeug erneuert werden müssen.

Und: bei Deinem XM weisst Du, was Du hast. Und wie gut er ist. Bei einem "Neukauf" weisst Du nicht, was alles zu machen ist.

Da kann noch viel, viel mehr lauern, als nur ne Kupplung und Kugeln...

Julian

Link to comment
Share on other sites

Finanzielle Fragen über den Fahrzeugwert erübrigen sich bei einem Auto, dass für einen Gebrauchtwagen viel zu oll und für einen Youngtimer -noch- etwas zu jung ist.

Wenn Dein XM keinen Wartungsstau hat, würde ich Dir empfehlen, die Reparaturen vorzunehmen. Die Kupplung und die Kugeln sind Verschleissteile, die schon bei manch jüngerem Fahrzeug erneuert werden müssen.

Und: bei Deinem XM weisst Du, was Du hast. Und wie gut er ist. Bei einem "Neukauf" weisst Du nicht, was alles zu machen ist.

Da kann noch viel, viel mehr lauern, als nur ne Kupplung und Kugeln...

Julian

Genau das wollte ich ausdrücken mit meinem Posting #2.

Die beiden zur Disposition stehenden V6e dürften sich in Sachen Zuverlässigkeit nichts nehmen, allerdings ist der Riemenmotor eine Generation ... besser.

Link to comment
Share on other sites

elektroniker

Der Riehmen V6 ist wirtschaftlicher, als der Ketten V6. Sind aber beides Robuste und verdammt langlebige Maschinen.

Leider ist der Y4 nicht so haltbar wie der Y3, was korrosionsschutz angeht. Habe selber schon einige Y4 gesehen mit Schweizer Käse Schwellern, und Jämerlich Rostigen Unterböden. Die allermeisten Y3 die 10 Jahre älter sind stehen deutlich besser da, und haben das zeug (mit entsprechender Pflege) Youngtimer zu werden. Der spätere Y4 braucht 10 Jahre später 100% Vollresturation.

Es sei denn, seine Besitzer haben ganz zu anfang greifende Korrosionsschutzmassnamen ergriffen.

gruß

Tim

Link to comment
Share on other sites

Ecktown Elch

Moin Ralph,

da ich nicht weiss in wie weit Du reparaturen an Deinem XM selbermachen kannst ist meine Anwort zweigeteilt. Denn wenn Du alles in der Werkstatt vieleicht noch beim freundlichen machen lässt wird es wohl aus rein wirtschaftlicher Sicht unrentabel, aber dass sind bei dieser Betrachtung alle Autos welche das Jammertal der Gebrauchtwagen nocht nicht durchschritten haben.

Kannst Du aber die Reperaturen selber machen, oder hast von einem sachkundige Unterstützung dabei, dann würde ich die Reparaturen machen und den Wagen zum Oldimer reifen lassen.

Einen V6 kannst Du Dir ja immer noch zulegen, den der Hang geht doch zum zweit XM ;-).

Grüße Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

Danke für Eure umfangreichen Standpunkte. Ich repariere am Wagen das selbst, was für mich machbar ist. Halt jene Arbeiten, die ich alleine ohne Spezialwerkzeug machen kann.

Aber einen Kupplungswechsel kann ich definitiv nicht durchführen.

Mit den Federkugeln kann man sich auseinandersetzen. Die Höhenkorrektur ist auch etwas Neues

für mich. Wenn man weiß wie es geht.

Der Kupplungswechsel wäre also der größte Kostenfaktor.

Da ich keine wirkliche Eile habe, werde ich mir mal zum Vergleich ein paar andere XM `s ansehen,

um einen Vergleich zu haben.

Dann kann ich mich immer noch entscheiden.

P.S Mein Vermieter meinte gestern, er wollte seine Garage im Haus vermieten. Da kommen wirklich die bösen Gedanken in Richtung Zweitwagen auf.....

Gruß Ralph

Edited by drophead
Link to comment
Share on other sites

Ecktown Elch

Moin Ralph,

na da gibt es doch schon eine Lösung. Einen zweit XM mit V6 :-)

Grüße Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

ja da hast Du Recht, man sollte sich langsam mal einen brauchbaren Y3 V6 wegstellen !

Kann man eigentlich davon abhängig werden ???

Gruß Ralph

Link to comment
Share on other sites

Accm Autoatelier

Nun nach 22 Jahren XM kann ich nachts nicht schlafen ohne zu wissen einem XM zu besitzen.

M f G Mike

Link to comment
Share on other sites

Können wir gerne machen. Muß nur schauen, das ich es bis Köln schaffe. Müßten von Sulzbach so 200 bis 300 Km sein.

Wäre echt klasse. Und noch ein schwarzer XM mehr....

Danke Uwe

Gruß Ralph

Edited by drophead
Link to comment
Share on other sites

eben, wenns nur die kupplung ist, dann lässt man ihn wieder aufleben.

auf der autobahn wirst du die 200 km wohl noch schaffen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...