Jump to content

Wie lange lohnen sich Reparaturen . Xantia TD X1?


Dorothea

Recommended Posts

Ich stand mal wieder vor der Frage, wie lange ich meinen 14 Jahre alten Xantia TD X1 eigentlich noch reparieren lassen will?

Das Auto sieht erstklassig aus und fährt natürlich prima.

Aber zum TÜV mussten doch diverse Instandsetzungsarbeiten gemacht werden. Kleinigkeiten, die sich läpperten.

Das Höhenkorrektur-Gestänge musste auch erneuert werden.

Ich habe es machen lassen. Von der Rechnung entzündeten sich doch meine Augen etwas!

Wie haltet ihr das eigentlich? Wann sollte Schluss sein?

Dorothea

Link to comment
Share on other sites

Wann sollte Schluss sein?

Dorothea

Ab dem Moment,in dem du auf den Komfort eines Zentralhydraulikers verzichten willst und kannst :)

LG

Link to comment
Share on other sites

Es stellt sich doch die Frage, was die Alternative ist? Ein Auto, das erstklassig aussieht und prima fährt, ist wohl kein Fass ohne Boden. Also natürlich machen lassen. Übrigens: Auch neuere Autos haben Reparaturen und Wartungskosten.

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Basis Ok ist, würd ich noch so einiges reinstecken.

Falls du dir ein anderes Auto holst kostet es auch einiges, beim gebrauchten weisst du auch nicht wie der Gesamtzustand ist. Beim Neuwagen je nach dem bist du auch etliches an Euronen los.

Wie gesagt - kommt auf die Substanz an und was dir das Auto wert ist.

Link to comment
Share on other sites

Wurzelsepp

Hallo,

einen Punkt würde ich noch mit einbeziehen.

Muß ich jedes mal in eine "teure" Werkstatt oder kann ich einiges selbst erledigen, bzw. hab ich in der Nähe nette und fähige Helfer,

die mir etwas günstiger bei bestimmten Sachen helfen ?

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dorothea,

mein X2 1,9td (Orga Nov. 1997, EZ Feb. 1998) ist nur wenige Monate jünger als dein X1.

Ich hatte dich in dem "XA Tüv thread" gestern schon auf deinen Tüv Termin angesprochen...

Daumendrücken erwünscht! Habe Montag Termin wegen des ausgehakten Höhenkorrektors. Aber - TÜV soll auch gleich gemacht werden.

Hoffe auf eine bezahlbare Rechnung. Denn eine Alternative würde mir nicht einfallen. Mein X1 TD hat nun schon 14 Jahre auf dem Buckel. Aber er fährt wie eine Biene. Wäre doch schade, um das gute Stück.

LG Dorothea

@Dorothea, wasn los? Wie lange sollen wir dir hier noch die Daumen drücken......??

Da mein X2 1,9td seit Februar TüV-fällig ist wurde es höchste Zeit für die neue Plakette....

Hier bei uns im Nachbardorf hat ein Ingenör icon12.png (um die 60 Jahre alt) letztes Jahr eine Prüfstelle (GTÜ)neu eröffnet und prüft selbst (unterstützt von einem jungen Mann der wohl in der Ausbildung ist) hier Di und Mi bis 18 Uhr.

Um 17:20 Uhr war ich da. In der Prüfhalle war grad ein Motorrad vor mir dran. Der "Junior" kam gleich zu mir und zog, als er von meinem Stempel-Begehren wußte, mit dem Kfz-Schein wieder an den Laptop-Tisch ab.

Sekunden später stand er wieder neben mir....ich solle doch bitte den Motor laufen lassen wegen der "Diesel-Hochjubel-Arie". "Möchten Sie nen Kaffee ?"

Dann kam der Boss.... mit bedenklichem Gesichtsausdruck. Erklärungsversuche wegen der notwendigen "biszurAbregelungnotwendigenhochdrehorgie"....."keine Haftung" usw.......Ich hab ihn beruhigt daß das mein Diesel das übersteht.

"Sie kennen die Besonderheiten des Citroën" ? Er winkt ab und steigt ein und fährt vorsichtig in die Halle auf die zwei Metallplatten. Tritt auf Bremse. Der XA steht sofort. "Achso" kommt aus dem geöffneten Fenster (auf der Digitalanzeige stehen 655 daN und 640 daN). Er sammelt sich und fährt weiter ....2te Achse 105/99 daN......wegen der Handbremse muß er nochmal zurück: "der hat ja die Handbremse vorn" 230/210 daN......der "Senior" wird langsam locker: ich soll mir ein neues Navi kaufen : wegen der 320tkm aufm Tacho.........Jicon14.png

Jetzt "steigt" die AU..der Ingenöricon11.png jubelt die Drehzahl hoch ....5 x : "das glaub ich jetzt nicht" (alle Werte weit unter den max Grenzen).

Elektrik check: alles geht.

Beide Prüfer klettern in die Grube die VA wird aufgebockt.....danach liegt der Xantia auf dem Bauch !

Ich: "das hat er noch nie gemacht"

Junior: " wie kriegen wir den von der Grube ?"

Ich: " haben Sie das Fahrwerk vorm Heben nicht hochgefahren?"

Junior: "hochgefahren?"

Senior (noch immer in der Grube): "ich muß das ja nicht alles an den Autos verstehen !"

Ich: "ich komm mal runter"

Er steht hinten unter dem HK: "wofür ist das weiße Plastikteil ?"

Danach erhalten die beiden verrosteten Radkugeln (seit 2006 drin) von ihm eine WD40 Dusche/Pflege: "das muß ja wohl nicht sein, daß die Dinger so verrostet aussehen....das mach ich bei meinem Porsche auch so !"

Echt cool der Mann !icon6.png

Ich ließ den XA wieder aufstehen..... "Junior" will sich die HP am Abend im Internet ansehen.

Die Plakette bis Mai 2013 gab es "ohne Mängel".

Auf der Rechnung standen dann 92 Euro. Hab dem Senior zwei Fuffziger gegeben. Zurück gab er mir einen Zehner...

Waren lustige 20 Minutenicon7.png...da fahr ich wieder hin!

Ich möchte meinen Heizölferrari schon noch einige Jahre geniesen....icon10.png

Link to comment
Share on other sites

Oktobernixe

Statt von dem Auto würde ich mich auch von Werkstätten abwenden und entweder selber ran oder gute Schrauber suchen. Ööööhm... was heißt würde... hab ich ja schon.

Gruß Daggi

Link to comment
Share on other sites

Merkwürdigerweise habe ich neuerdings Probleme, die Themen wieder zu finden, so dass ich ein neues Thema aufgemacht habe.

Mit meinem defekten Höhenkorrektor konnte ich leider nicht weit fahren, d.h. die etwa 15 km bis zur Werkstatt waren schrecklich. Wenn es ein bisschen mehr Zeit hat, suche ich mir auch eine kostengünstige Werkstatt. Und realistischerweise werden evtl. bald weitere Verschleißteile anfallen.

Schade, dass sich unser Ostfriese gar nicht mehr meldet.

Dorothea

Link to comment
Share on other sites

Kein Fass ohne Boden?

Hoffentlich! Ich denke da so an diverse Radlager und u. U. auch an Antriebswellen. Nicht, dass ich etwas bemerkt hätte.

Kurz die Frage, womit ist de Km-Stand 290000 km so zu rechnen. Sollte mann - Zahnriemen weiß ich - noch etwas prophylaktisch machen lassen, um Ruhe zu haben? Vor allem, um nicht auf die nächste Werkstatt angewiesen zu sein.

Dorothea

Link to comment
Share on other sites

Zahnriemen ist beim 1,9td alle 120.000 Km/8 Jahre Pflicht. Wenn du viel Langstrecke mit normaler Reisegeschwindigkeit (130/140 km/h ) fährst kannst du die Frist verlängern......bei viel Kurzstrecke (viele Anlasser/Startvorgänge) wird der Zahnriemen stärker beansprucht und sollte früher gewechselt werden.

Immer schön auf die Temperatur achten (laufen die Kühlerlüfter?) und regelmäßige Ölwechsel -Kurzstrecke öfter (15 W40 oder 10 W40 im Winter) mit mineralischem Leichtlauföl ist völlig ok.

Vorm Winter Inspektion machen (Bremsen, Flüssigkeiten, Rippenriemen, Elektrik, Schlösser, Rostvorsorge) und die beiden HK fetten mit anschließender "Gymnastik"

Link to comment
Share on other sites

Ich muss mal ein bisschen ausholen. Ich bereue es immer noch, dass ich meinen geliebten CX gegen den Xantia eingetauscht habe. Der war 16 Jahre alt, hatte knapp 500000km runter. Nur mal so: Wenn ich die Hälfte des Geldes, das ich für den Xantia bezahlt habe, in den CX investiert hätte,, wäre der CX wahrscheinlich wieder flott gewesen. Das behaupte ich mal so. Denn ich sah ihn nach Jahren immer noch in Wilhelmshaven laufen, wo ich ihn gegen den Xantia zum Nulltarif abgestellt habe.

Gut! Schnee vongestern!

Der Xantia ist auch gut.

Hallo Oberhesse, auf fast alles achte ich. Zahnriemen wurde bei 250000 km erneuert (jetzt 290000 km). Was heißt aber "die beiden HK fetten mit anschließender "Gymnastik" "? Und wie kann man die Elektrik kontrollieren? Ich meine, man kann doch eigentlich nicht sämliche Kontakte kontrollieren. Es sind doch viele.

Und es gibt Gummi-Schwund. 2 Kraftstoffleitungen waren brüchig und mussten ersetzt werden, was glücklicherweisedurch freundliche ADAC-Engel zum Nulltarif gemacht wurde.

Aber Gummi altert eben. Mir wäre es einfach lieb, zu wissen, dass nicht gleich eine nächste Kraftstoffleitung undicht werden kann, wenn ich mich ins Auto setze.

Kann man da eigentlich vorbeugen? Oder am besten eben den Fall eintreten lassen?

In Klartext: Ehe ich mir einen Dacia ohne Bremskraftverstärker und Servolenkung kaufe, investiere ichlieber in meinen Xantia.

LG Dorothea

Dorothea

Edited by Dorothea
Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Einfache Rechnung: kauf Dir einen Neuwagen, fahr einmal um den Block und Du bist etliche Tausender los - dafür kann man einen Xantia sehr lange behalten.

Link to comment
Share on other sites

Ich pladiere ja auch im allgemeinen für Reparieren und Weiterfahren was man hat.

... In Klartext: Ehe ich mir einen Dacia ohne Bremskraftverstärker und Servolenkung kaufe, investiere ichlieber in meinen Xantia.

LG Dorothea

Dorothea

So schlimm sind die Dacias aber m.W. nicht! Ohne mich jetzt jemals näher für so ein Auto interessiert zu haben: Servo, ABS (und ESP?) haben die aber schon an Bord!
Link to comment
Share on other sites

Ich pladiere ja auch im allgemeinen für Reparieren und Weiterfahren was man hat.

So schlimm sind die Dacias aber m.W. nicht! Ohne mich jetzt jemals näher für so ein Auto interessiert zu haben: Servo, ABS (und ESP?) haben die aber schon an Bord!

Also zumindest die ersten Modelle des Logan hatten definitiv keine Servo in Verbindung mit der Grundmotorisierung, von ESP nicht zu träumen. ABS weiß ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...