Jump to content

Hartes Fahren Xanti X2


Lutzifer

Recommended Posts

Hallo,seit Wochen belese mich hier in diesem Forum und muß sagen hut ab vor euch allen mit eurer Kenntniss. Bin schon um einieges schlauer geworden.Doch nun hab ich ein Problem das nicht vergehen will und dachte mir ich meld mich selbst einmal an,.Kurz zu meiner Geschichte;:Ich bin 28 und fahre jetz alles in allem ca 6 Jahre Xantia,angefangen beim Uralt-Dino mit damals fast 300000 Kilometer bis hin zu meinem heutiegen Schätzchen Xantia X2 1,8i 16 V Royal. Viele meinen kein besonderer unter den Xantian aber ich liebe dieses Auto und möchte ihn nicht mehr missen hab auch schon zuviel reingesteckt. Also letztes Jahr Herbst merkte ich wie der Fahrcomfort nachlies und sich mein Baby ziemlich uncool auf der Straße aufschaukelte, lies für teure Taler die vier Federkuglen wechseln,alles war schön und ich wieder glücklich.Im Februar diesen Jahres knallte es ziemlich auf der Hinterachse und war hinten brett hart und er senkte sich im Ruhezustand was er vorher nicht machte.Ich wieder zu Citroen und die Antisinkkugel wurde gewchselt.Einiege Wochen war wieder alles bestens.Doch jetz seit April wieder ein grauenhaftes fahren,er schwebt zwar gibt aber die Fahrbahn unebenheiten ziemlich böse in den Innenraum zurück,macht langsam echt kein Spaß mehr das gute Stück zu fahren.Bevor ich jetz wieder für ein Haufen Asche zu Citroen fahre wollt ich hier in eurer Runde einfach nur mal nachfragen ob jemand ne Idee hat woran das liegen könnte.................Vielen lieben Dank schon mal im vorraus für eure Ratschläge und auf bald...........

Link to comment
Share on other sites

Du kannst mal folgendes testen: Motor starten und warten, bis der Wagen seine richtige Höhe erreicht hat. Dann gehst du einmal rund ums Fahrzeug und drückst es an jeder Ecke runter. Lassen sich alle 4 Ecken gleichmäßig drücken oder geht eine schwerer oder gar nicht runter zu drücken? Wenn eine Ecke schwerer geht, ist da die Federkugel defekt. Ich habe durchaus gelesen, dass die Federkugeln vor einiger Zeit getauscht wurden, aber.... auch bei relativ neuen Kugeln kann schon mal eine Membran platzen. Weiterhin stellt sich mir die Frage, wie alt dein LHM ist und ob die Filter im LHM Behälter sauber sind. Wo kommst du her? Vielleicht wohnt ja ein erfahrener Schrauber aus dem Forum in der Nähe und kann sich das mal ansehen bzw. dich unterstützen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Guenni16V;:

Vielen lieben Dank für deine Antwort,.war grad unten und habe es getestet also aus meiner Sicht alles schikki und Butterweich.

Diesen Wagen fahre ich jetz 1,5 Jahre und der Vorbesitzer fuhr ihn 5 Jahre.Der meinte damals noch: alles was mit dem Fahrwerk zu tun hat hat er noch nie machen lassen;:Also Hauptdruckspeicher und LHM dürften überaltet sein somal er aus dem Motorraum immer öfter klikkert,soll wohl der Hauptdruckspeicher sein???????? Das LHm sieht aus wie Morgenurin.(Dunkelgelb bis braun). Ich komme aus dem Berliner Umland...........Bundesland Brandenburg, Landkreis Märkisch oder land......

Link to comment
Share on other sites

Also läßt er sich weich runterdrücken, federt während der Fahrt aber dennoch hart - vorn könnte die Spur verstellt sein (Reifen ungleichmäßig abgefahren ?), hinten könnten die Schwingarmlager verschlissen sein (auffallend starke "X-Beine", Knarzgeräusche beim Ein- und Ausfedern ?).

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Torsten X1;:Auch dir danke für deine Antwort.......

Also wie gesagt er lässt sich weich runter drücken,naja direkt hart kann man das nicht nennen denn wie gesagt er schwebt ja aber gibt halt gewisse unebenheiten ziemlich fies zurück.Also ich finde auffallend starke X-Beine hat er nicht und beim Ein / Aus federn ist aus meiner Sicht alles OK und die Reifen sind seit März neu und sehen gut aus................

Danke..............

Link to comment
Share on other sites

Unabhängig von dem, was Torsten geschrieben hat: wenn die Pumpe häufig anspringt (unter 30 Sek.), solltest du auf jeden Fall den Hauptdruckspeicher wechseln. LHM ist im Original giftgrün. Die Brühe in deinem Auto ist der Farbe nach zu urteilen steinalt und sollte dringend gewechselt werden. Wahrscheinlich wird dann auch der Filter im LHM Behälter ziemlich verdreckt sein. Den bitte auch gründlich säubern. Eine Anleitung zum Wechsel und zur Reinigung gibt es bestimmt hier im Forum.

Link to comment
Share on other sites

OH HA,.Woher weiß ich wann die Pumpe anspringt???Ist das dieses klikkern????War vorher fast gar nicht und wird jetz häufieger. Ich selbst bin leider viel zu dämlig selbst an meinem Auto was zu machen und brauch von daher immer ne Werkstatt.Hab ja ne gute und Preiswerte aber alles was Citroen Technik ist fassen die nicht an, muß also immer zum Fachmann.Hab mir von ner Fachwerkstatt im Ort telefonisch ein Angebot zum Druckspeicher und LHM wechsel machen lassen;der Meister meinte 150 bis 200 € müßt ich einplanen........Ist der Preis für ne Fachwerkstatt gerechtfertigt??????Kann ich wenn der Druckspeicher hin ist eigentlich noch fahren?????Weil wenn ich mich richtig belesen hab hängt da auch Bremse und Lenkung dran??????

Link to comment
Share on other sites

Keine Ahnung ob das hier irgentwas damit zu tun hat oder ob es andere Ursachen hat aber der Arsch senkt sich..........

Wenn ich ihn im Ruhezustand auf einem Parkplatz nach dem einkaufen einräume geht er mit jeder Zuladung mit in die Knie, geht dann aber wenn der Motor läuft auch ziemlich schnell wieder in die korekkte Position.............BESORGNISS ERREGEND????????

Link to comment
Share on other sites

Beim X2 mit Antisink???????

Wie gesagt hat er vorher nicht gemacht.......Aber gut wenn die Erfahrenen hier unter euch das so sagen dann werd ich dem Glauben schenken.................DANKE...........................

Link to comment
Share on other sites

in der Reihenfolge:

1. LHM wechseln, anschließend rundum Bremsen entlüften bis neues LHM kommt

2. Druckspeicherkugel wechseln (vorn Mitte hinterm Kühler)

wenn das gemacht ist, sehen wir weiter....

Wenn du keinen Schrauber hast, fahr zu Mordhorst nach B. Kreuzberg Jahnstr. 15 Tel. 030 - 69818584

Link to comment
Share on other sites

Die Antisink-Kugel schliesst nur ein Ventil, welches die Hydraulik der Hinterachse vom Rest des Systems abkoppelt. So werden Leckverluste verringert und das Auto sinkt nicht über einen längeren Zeitraum von selbst hinten ein.

Beim Beladen wird aber durch die Last der Stickstoff in den Kugeln an der Hinterachse komprimiert. Beim Motorstart wird wieder LHM in diese gepumpt und das Auto geht hoch, solang bis der Höhenkorrektor den Zufluss bei erreichen der korrekten Höhe abriegelt.

Ma so im groben... ;)

Viele Grüsse,

Manu

Link to comment
Share on other sites

Kann gar nicht oft genug Danke an euch allen sagen.........werd wie mir vorgeschalgen wurde den Druckspeicher und LHM wechseln lassen und dann schauen was passiert..............

Hoffe mein Schnukki is dann wieder Tippi-Toppi denn missen möcht ich ihn nicht..............Wie gesagt vielen Dank an alle..............

Link to comment
Share on other sites

MasterGrey

Und bitte, das nächste mal vielleicht nicht ganz so viele Punkte. ;) Dann wird es einfacher zu lesen.

Aber auch der Hintern meines Xantias senkt sich desöfteren ab, aber das ist ja egal, solange er sich wieder hochpumpen kann und es nicht zu extrem ist.

Druckspeicherkugel ist da schon wichtiger und ja genau dieses häufige Klackern was du hörst ist die Pumpe!

Liebe Grüße

Philipp

Link to comment
Share on other sites

MasterGrey

Mir doch egal... :)

Wenn man nix macht, wird die Pumpe auf die Dauer kaputt, weil sie andauernd belastet wird... :D Oder?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...