Jump to content

ojesses: die Bundeswehr soll auch............


Büestry

Recommended Posts

Hallo

Ich hörte gestern wohl nicht recht, der Friedrich (CSU)

will die Bundeswehr auch INNERHALB UNSERES LANDES

einsetzen. Ein anderes Gesetzt soll gemacht werden.

Gegen wen, soll der Einsatz dann gerichtet sein?

Gegen weeen wohl ?

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

DrCaligari

Das ist nur logisch. Unsere schlecht ausgestattete und chronisch unterbesetzte Polizei könnte sozialen Unruhen gar nicht Herr werden.

Link to comment
Share on other sites

Land Rover

Geht nicht so einfach !!!

Dazu muß die Verfassung geändert werden !!!

Und das ist nicht so leicht zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

Wenn jetzt ueberall diktatoren gestuerzt werden. Klar das merkel schiss kriegt.

Link to comment
Share on other sites

DrCaligari

Wenn erst einmal so weit ist und die Bannmeile real geschützt werden muß, dann wird vieles leichter und eine Zweidrittelmehrheit ist gar kein Thema mehr.

Link to comment
Share on other sites

Der hohle Vorschlag kommt doch alle paar Jahre.

Dann stellt man fest das die BW noch nicht mal ihre eigenen Kasernen bewachen kann.

Das dazu eine, zumindest rudimaentaere, Polizeiausbildung notwendig ist, die aber viele Soldaten ueberfordert.

Das man dazu das Grundgesetz aendern muesste wofuer aber "leider" z.Z. die Mehrheiten fehlen.

Also ein typisches Pausenclownthema, mit dem er sich als Nachfolger des unsaeglichen Namensvetter Zimmermann, der gleiches sicherlich auch schon forderte, in Szene setzt.

Link to comment
Share on other sites

DrCaligari

Es geht wohl primär erstmal um mehr Geld für die BW. Mehrausgaben muß man begründen können, z.B. mit neuen Aufgaben. Solange die BW im Nachgang des noch ausstehenden Iran-Krieges am Zagros (Elburs übernehmen die Amis lieber selbst) die Demokratie verteidigen darf, wird der Schwerpunkt vorübergehend nach innen verlagert.

Link to comment
Share on other sites

schubschiff
Es geht wohl primär erstmal um mehr Geld für die BW. Mehrausgaben muß man begründen können, z.B. mit neuen Aufgaben. Solange die BW im Nachgang des noch ausstehenden Iran-Krieges am Zagros (Elburs übernehmen die Amis lieber selbst) die Demokratie verteidigen darf, wird der Schwerpunkt vorübergehend nach innen verlagert.

Dann brauchen unsere Politiker aber auch einen Rettungsschirm...

Link to comment
Share on other sites

Sensenmann

Im Vertrag von Lissabon ist geregelt daß reguläre EU-eigene Streitkräfte bei Unruhen im Inneren eingesetzt werden können. Sogar die Todesstrafe für Aufrührer (unter Kriegsrecht) ist dadurch per Hintertür wieder reingekommen. Wenn es tatsächlich zu Aufständen kommt, wird man wahrscheinlich landesfremde Truppen an den jeweiligen Brennpunkt schicken. Die Bundeswehr müßte dann also auf spanische oder griechische Demonstranten schießen. Wenn es hier kracht nehmen beispielsweise Franzosen und Polen den wütenden Mob vor dem Reichstag unter Feuer.

Edited by Sensenmann
Link to comment
Share on other sites

towerowitch
Na wenigstens einer der den Vertrag gelesen hat.

Ach,

ich finde das nicht so originell auf die EU zu verweisen! Ggf. hat er mal in eine der 16 Landesverfassungen geschaut - Hessen hat noch wie vor die Todesstrafe drin stehen und dies nicht als einziges Bundesland...

Link to comment
Share on other sites

Hessen hats noch nicht gestrichen? Bayern ist das vor glaub 10 Jahren aufgefallen, daß da doch mal was war und hats rausgenommen :D

Das sind Uraltgesetze, die sowieso keine Geltung mehr besitzen. Mistet halt nur Keiner aus...

Link to comment
Share on other sites

Hallo

So abwegig ist das nicht, die Bundeswehr im eigenen Lande einzusetzen.

Was machten die Spanier bei ihrem Fluglotsenstreik vor ca. 2Jahren.

Wurde da die Armee, nicht als Aushilfe eingesetzt ?

Sozusagen, als Streikbrecher benützt. Ist das normal ?

Schoooon vergessen ?

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

In bestimmten Fällen ist der Einsatz von Soldaten im eigenen Land wohl kaum zu vermeiden.

Beispiel: ein Tanker oder "nur" ein Frachter mit Chemikalien wird gekapert und steuert die deutsche Küste an.

Wer soll den stoppen? Die Polizei mit ihren 9mm Waffen?

Ein Flugzeug versucht sich in eine Innenstadt zu stürzen, wer schießt es vorher ab?

Ein Kreuzfahrer wird von Terroristen überfallen, wer geht da an Bord und klärt die Lage - kommt wohl nur das Marine SEK, also die Kampfschwimmer in Frage.

Link to comment
Share on other sites

In bestimmten Fällen ist der Einsatz von Soldaten im eigenen Land wohl kaum zu vermeiden.

Beispiel: ein Tanker oder "nur" ein Frachter mit Chemikalien wird gekapert und steuert die deutsche Küste an.

Wer soll den stoppen? Die Polizei mit ihren 9mm Waffen?

Ein Flugzeug versucht sich in eine Innenstadt zu stürzen, wer schießt es vorher ab?

Hallo

War das nicht eimal schon, das mit dem Flugzeug abschießen, eine Forderung des H. Schäubele. :) Den letzte Satz, meine ich.

Darf nicht schon jetzt, bei klar liegenden Sachverhalten, wie Naturkata.

Die Bundeswehr eingesetzt werden, siehe Notstandsgesetze.

Freibriefe gibt es nicht, soll es auch in Zukunft nicht geben.

Immer schön fragen. :)

Wir wollen ja unsre Freiheit erhalten bzw. behalten.

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...