Jump to content

Tut mir leid! Aber Sommer Reifenfrage für XM V6 und 16 Zoll Felgen Frage


Timuza

Recommended Posts

Hallo!

Es gibt zwar schon einige Threads zu diesem Thema, aber die sind auch teilweise etwas älter.

Ich hab mir die ADAC, Autobild, MotorSport, usw, .. . Reifentests der letzten Jahre zu gute geführt. Einmal wird auf einem Polo, einmal auf einer E-Klasse getestet.

Ist ja wunderbar! Problem: Das eine mal sind die Reifen grottenschlecht das andere mal plötzlich ein Top Produkt. Weshalb? Vor allem auch bei Test wo es gleich sein sollte: Rollwiderstand, der eigentlich autounabhängig ist.

Ich versteh das einfach nicht. Kann es daran liegen das Reifenhersteller die Benennung ihrer Reifen gleich lassen, aber den Reifen ändern?

Und was - hergottswillen! - soll ich drauf tun?

Jetzt habe ich ein paar Ganzjahresreifen drauf, die langsam Richtung Slicks tendieren. Nunja xD, gehen auch nur bis 190km/h.

Ich möchte vor allem einen Reifen mit wenig Rollwiderstand – "wenig Spritverbrauch" und ansonsten leises Abrollgeräusch, aber gleichzeitig guten Leistungen in den anderen Disziplinen.

Bis jetzt bin ich auf Cinturato P 7 von Pirelli gekommen, jemand da mit Erfahrungen?

Und ich hab mich in die Autec Ethos Felge verguckt,

Denkt ihr schwarzlackiert würde sich am roten XM gut machen? (ich denke schon)

autecethos5slx.jpg

bildschirmfoto20110525uk.png

autecethos5swpx.jpg

bildschirmfoto20110525u.png

Wobei schwarz hier nicht richtig rüber kommt. Denkt ihr es gibt Probleme das Auto von 15" auf 16" Felgen zu bringen?

Was denkt ihr - jeder Gedanke willkommen :D!

Alles Gute,

Euer Tim

Link to comment
Share on other sites

Das Verhalten von Reifen ist so eine Wissenschaft für sich. Grundsätzlich kann man immer nur Reifen einer Größe vergleichen. Deswegen kann es auch durchaus sein, dass ein Reifen mit einer Breite von 205 (im Vergleich zu anderen Reifen gleicher Breite) gut abschneidet, der gleiche Reifen in der Breite 185 (auch hier wieder im Vergleich zu anderen Reifen gleicher Breite) aber schlecht abschneidet. Es kann durchaus sein, dass ein Reifen sich auf dem einen Fahrzeug gut und auf dem anderen weniger gut fährt (z.B. Heck- oder Frontantrieb). Ich schreibe ganz bewußt "weniger gut" und nicht "schlecht". Teilweise hängt es dann auch noch von der Profiltiefe ab. Mir ist es selber schon passiert, dass ein Reifen, der im Neuzustand sehr gut gelaufen ist, mit abnehmender Profiltiefe immer schlechter wurde. Und das hatte jetzt nichts mit Aquaplaning zu tun. Bei leicht feuchter Fahrbahn war dieser Reifen in Autobahnauf- und abfahrten unfahrbar. Weiterhin kommt die Kombination Reifen / Felge zum Tragen. Vor ein paar Monaten habe ich bei meinem Xantia die Felgen von 6,5J auf 7J gewechselt (bei gleichem Reifen). Ein großer Unterschied bei der Lenkpräzision (positiv) und beim Comfort (negativ), weil der Reifen jetzt auf der Felge etwas weiter auseinander gezogen ist. Ich würde mir einen Reifentest in der Breite heraus suchen, die deiner gewünschten am nächsten kommt und mir da deine für dich wichtigen Kriterien heraus suchen.

Link to comment
Share on other sites

Problem: Das eine mal sind die Reifen grottenschlecht das andere mal plötzlich ein Top Produkt. Weshalb? Vor allem auch bei Test wo es gleich sein sollte: Rollwiderstand, der eigentlich autounabhängig ist.

Ich versteh das einfach nicht. Kann es daran liegen das Reifenhersteller die Benennung ihrer Reifen gleich lassen, aber den Reifen ändern?

Und was - hergottswillen! - soll ich drauf tun?

Ich kenne die aktuellen Reifentest nicht, aber es gibt schon ein paar Reifenhersteller, bei denen man in den allermeisten Fällen etwas ordentliches bekommt.

An erster Stelle sieht man sehr oft Continental oder Michelin. Die würde ich eigentlich immer mit gutem Gewissen nehmen können. Aber sie sind halt die teuersten.

Dunlop und Pirelli sind mir in den letzten Jahren auch fast immer positiv aufgefallen in den verschiedenen Test, weshalb ich Sommer- wie Winterreifen von Dunlop fahre, die auch sehr gut abgeschnitten haben, aber nicht zu teuer sind. Bin auch absolut zufrieden. Die Sommerreifen von DOT 2006 mit >60.000 Kilometern sind jetzt nicht mehr absolut leise aber noch im Rahmen von den Abrollgeräuschen. Die neuen Winterreifen sind top. Da waren die Pirellis davor aber auch nicht schlecht.

Dass manche Reifen vom selben Hersteller, gleichen Typ doch manchmal unterschiedlich abschneiden liegt vll. an den verschiedenen Traglastindices oder der zulässigen Geschwindigkeit. Profil und Gummimischung müssten ja eigentlich gleich sein.

Ach ja:

Im Sommer habe ich Dunlop SP Sport in 205/55 R16

Im Winter Dunlop Winter Sport 3D in 195/65 R15

Und ich hab mich in die Autec Ethos Felge verguckt,

Denkt ihr schwarzlackiert würde sich am roten XM gut machen? (ich denke schon)

Wobei schwarz hier nicht richtig rüber kommt. Denkt ihr es gibt Probleme das Auto von 15" auf 16" Felgen zu bringen?

Ich würde die in Bicolor-Optik nehmen :) Passt gut zum XM, finde ich.

Ich habe ja 16" auf dem XM. Bis zu einer bestimmten Einpresstiefe der Felgen sind keine Karosseriearbeiten nötig. Also im Normalfall plug & play.

Eingetragen werden müssen die 16"er halt. ABE ist ja dabei.

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,

meine 2 Cent:

ganz aktuell habe ich dieses Jahr den Conti Sport Contact (195 45 R16) für unseren 206cc gekauft. War Lagerware (DOT1009,)seltene Größe bei meinem Händler zum Schnäppchenpreis. Bisher wars ja nur trocken..... Die alten Semperit hatten nur wenig KM-Laufleistung und waren auch bei Nässe schwach.

Letztes Jahr im April hab ich bei ihm 4 Hankook für den Seat geschossen. Sehr guter Reifen bei naß und trocken aber die KM-Laufleistung ist geringer als bei dem Campiro der vorher drauf war.

Speziell für den XM würde ich keine 5-Speichen Alus nehmen. Egal ob silber, silber/schwarz oder schwarz....die Felge passt einfach nicht zum Auto.

Eine XM Fege sollte mindestens 8 Speichen haben.....und 17 "....am besten dann in Antrazith:

in schwarz (naja, fast schwarz )gefällt mir die Borbet LV4 mistral....(hab extra ein rotes Auto mit schwarzen Planken gesucht)

8430dce202706a75580159a5f8b1e5e8.jpg

oder (mit noch mehr Speichen)

toxic.jpgAlutec Toxic Matt Graphit (die 4 Farbringe kosten € 36 Euro)

oder

telefoon%20fotoRial Milano

Die letzten beiden findest du hier (sogar mit Reifen fix und fertig für die Eintragung):

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.reifen-felgen-fahrwerke-spoiler.de/images/product_images/info_images/Komplettraeder-Sommerreifen-Citroen-DEZENT-j.jpg&imgrefurl=http://www.reifen-felgen-fahrwerke-spoiler.de/17-Zoll-Reifen-Alufelgen-Sommer-DEZENT-J-CITROEN-XM.html&usg=__3g6Uu2E0BRQ7w-LNiAVxEfJo7dU=&h=160&w=160&sz=10&hl=de&start=5&zoom=0&um=1&itbs=1&tbnid=p-plMlQnQYXWeM:&tbnh=98&tbnw=98&prev=/search%3Fq%3D17%2BZoll%2Bcitroen%2Bxm%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DG%26rlz%3D1R2GPEA_de%26biw%3D974%26bih%3D445%26tbm%3Disch&ei=eRPdTYbRGoTZtAaH9YnmDg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

erstmal zu den Reifen:

Theoretisch könnte ich mir auch 215 ohne Probleme drauf tun ( was mich aber 200 euro insgesamt mehr kostet). Mhm.

Link to comment
Share on other sites

...

Theoretisch könnte ich mir auch 215 ohne Probleme drauf tun ( was mich aber 200 euro insgesamt mehr kostet). Mhm.

...sowohl die Reifenbreite (215er) als auch die 200 Euro wären für mich nicht das Entscheidende....

...sondern ob ich einen 16" Reifen mit (höheren) 55er Schulter möchte (also 55% der Reifenbreite von 205-), oder einen 17" mit (nur) 45er Reifenschulter (also 45% von 215 Reifenbreite).

Guck dir das vielleicht mal bei deinem lokalen Händler an. Lass dich beraten - kost ja nix!

Edited by Oberhesse
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

ich hab an meinem 2.1er Break Y4 215/55/16 drauf und bin sehr zufrieden....

Bridgestone ER 300 sind laufruhig aber haben etwas hoeheren Verschleiss,Finger weg lassen wuerde ich von Goodyear die sind laut....

Michelin ist die erste Wahl....

Link to comment
Share on other sites

Blechveteran

ich kann KLEBER empfehlen.

das ist nämlich ein michelin-produkt.

guter reifen, kleinerem preis.

Link to comment
Share on other sites

Ok vielen Dank soweit!

Die Reifen wurden bestellt - Problem der Reifenhändler hat welche mit Lastindex 91 bestellt. Geht das auch?

Damit können die gesamt 1230 kg tragen, meiner wiegt vorne 1200 und hat theoretisch Reifen für 94 eingeschrieben.

Alles Gute!

Tim

Link to comment
Share on other sites

hm-electric

Laut Wikipedia: Lastindex 91 = 615 kg pro Rad, Lastindex 94 = 670. Sollte im Fahrzeugschein der Index 94 eingeschrieben sein, so darfst du nicht mit Lastindex 91 fahren, sondern nur 94 oder höher.......... So ist meine auffassung......

Link to comment
Share on other sites

Das ist so genau richtig. Entscheidend ist, was im Fahrzeugschein eingetragen ist. Eine Abweichung nach unten ist nicht zulässig.

Link to comment
Share on other sites

Wurde korrigiert und ich hab mich auch mal schlau gemacht.

Man muss zur zugelassenen Höchstgeschwindigkeit (233km/h) eine gewisse Abweichung (hier ungefähr 7 km/h) dazurechnen, wobei man über (oder auf ;)240 km/h und dann muss man bei diesem Wert nachschauen für die Achslast, da der Lastindex auch Geschwindigkeitsabähngig ist. Würde der Wagen nicht so "schnell" wäre es möglich, so ist es nicht möglich, da der bei dem Wert unter 1,2 t liegt.

Hoffe ich konnte das so einigermaßen rüberbringen, alles Gute!

Tim

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...