Jump to content

Probleme mit Xantia HDI


Peter Richter
 Share

Recommended Posts

Peter Richter

Ich habe -neben ein paar Kleinigkeiten- folgende Probleme mit meinem Xantia HDI:

Die Klima- Anlage läuft weiter, auch wenn sie am Schalter des Armaturenbretts abgeschaltet wurde.. Dieser Fehler tritt z.B. auch auf, wenn am Vortag die Klimaanlage in Betrieb war, diese aber bei Fahrt- Ende oder vor Fahrtantritt am nächsten Tag abgeschaltet wurde. Die Klimaanlage iist anschliessend oft über mehrere Tage in Betrieb, die Kontroll- Leuchte ist aber aus. Irgendwann schaltet die Anlage dann ab, der Fehler tritt aber sofort wieder auf, wenn ich die Anlage wieder in Betrieb nehme

Stellungnahme der Werkstatt:Keine logische Erklärung von Seiten der Werstatt, das Verhalten wird als Normal dargestellt, da ich ja eine Klima- Automatik habe

2. und grösseres Problem:Beim Gasgeben setzt zügige eine Beschleunigung nicht, wie gewohnt, bei ca 2000 Rpm, sondern erst bei ca 2600 - 2800 U/min ein.Bis dahin lässt sich die Geschwindigkeit trotz durchgetretenem Gaspadal nur langsam steigern. Sobald ca. 2800 Rpm erreicht werden,beschleunogt der Wagen mit dem gewohnten Drehmoment. Jedes Überholmanöver auf normalen Landstrassen wird so aber zum Glücksspiel. Meine Frau (Saxo- Fahrerin) weigert sich seitdem, den Xantia zu fahren)

Stellungnahme der Werstatt:Sept. und Okt. 2002 ab und zu, Mai / Juni 2003 häufiger keine Erklärung, der Effekt wird als normal dargestellt, denn "die intelligente Steuerung merke sich die Fahrweise". Wenn das der Fall wäre, müsste der Wagen sich aber weiterhin so spritzig fahren lasssen, wie in den 2 1/2 Jahren davor...Die zügige und kraftvolle Beschleunigung auch aus einem niederen Drehzahlbereich heraus war eines der Auswahlkiterien beim Kauf...

Wer kann mir helfen?????

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das hört sich so an, als würde der Ladedruck nicht korrekt aufgebaut. In einfachen Fällen ist das eine lose Schraubverbindung irgendwo zwischen Turbolader und Motor. Teurer käme schon ein undichter Ladeluftkühler oder ein defekter Turbolader. Und dann gibt es natütlich noch intelligente Steuergeräte, aber die hätte ich hie nicht an erster Stelle in Verdacht.

Für den Ladedruck gibt es Prüfvorschriften. Laß´ das einmal in einer (anderen) Werkstatt prüfen.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

ACCM Taxi Barbara
Dr.HDi postete

Zu Punkt 2 gibt es bereits einen Thread:

http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=10338

Willkommen im Club der unwilligen Xantias !

Die Stellungnahme der Werkstatt ist schlicht und ergreifend SCHWACHSINN. Weiteres unter dem genannten Thread.

Guten Abend, Onkel Dr.HDi,

wieviele sind wir jetzt inzwischen? Ich glaube, ich mache mal einen Spaziergang zu Peugeot und gucke mal, wieviele dort auftauchen. Wetten, daß da eine ganze Reihe auch rumkriechen.

Gruß

ACCM Taxi Barbara

Link to comment
Share on other sites

ACCM Rolf Stucki

Hallo Peter,

zu der dauernd eingeschalteten Klima habe ich hier beim Xsara die Lösung gefunden:

Wenn Du den Wählhebel für die Luftverteilung auf Scheibe stelltst, dann wird die Klimaanlage automatisch zugeschaltet, ohne dass der Schalter gedrückt wird. Diese Funktion ist natürlich nicht im Handbuch beschrieben. Vielleicht ist es das.

Viele Grüsse

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Klimaschalter ist beim Xantia genauso gelöst - und ebenfalls NICHT im Handbuch dokumentiert. An meinem X2 wurde das Panel schon mal komplett ersetzt, weil sich die Klimaanlage auch "einfach so" eingeschaltet hatte. War wohl der kleine Schalter defekt, der normalerweise die Klimaanlage in der "Defrost"-Stellung aktiviert.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt hat der X2 HDi meines Bruders das gleiche Problem mit der Gasannahme. Allerdings ist es nur extrem hohen Temperaturen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Die Klimaautomatik (ist streng genommen keine) funzt so:

- Knopf drücken = Klima an

- Lüftung auf "Auto" und alles auf Winfdschutzscheibe = Klima an

Könnte der kleine Schalter sein wie unser Dr. schrieb.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Peter Richter

Danke für die vielen Antworten- das Problem mit der Klima- Anlage war die "falsche" Stellung des Hebels für die Luftverteilung in Zusammenhang mit der Pos. "Auto" des Gebläsereglers.

Jetzt gitbts zwar wieder "kalte Füsse", aber die Klimaanlage lässt sich wieder bedienen...

Mit dem Abschalten der Klimaanlage nimmt er jetzt auch wieder "Gas"an, d.h. er zieht ab ca 1800 rpm normal. Allerdings- wenn ich mir das sporadische Auftreten dieses Fehlers in anderen Fällen anschaue, wage ich noch nicht zu jubeln. Und ganz normal ist es ja auch nicht, dass die Klimaanlage den Einsetzpunkt des Turbos um 1000 rpm nach oben verschiebt.Dieser Sache gehe ich nochmals weiter nach und halte Euch auf dem Laufenden.

Übrigens - ich war -und bin- so begeister über die spontane und freundliche Hilfe, dass ich mich entschlossen habe, dem ACC beizutreten- Anmeldeformular ist schon abgeschickt

liebe Grüsse

Peter

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Willkommen im Club!

Ob ich meine Klima an habe oder nicht, der Turbo setzt immer zur gleichen Zeit ein.

Und noch mal zur Klima: es reicht den Versteller oben-unten "eine Raste" vor "alles auf Scheibe" zu stellen damit die Klima nicht angeht.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Peter Richter

Hallo Oliver, ich gebe Dir recht, so sollte es sein. Aber den Effekt mit dem Leistungsverlust kann ich -jetzt wo ich ja weiss, wie ich die Klima wieder aus kriege- jederzeit provozieren: Hebel auf Denster und Auto- bis 2800 rpm "dümpelt" er vor sich hin, Hebel zurück und Klima aus: zieht ab 1800 rpm wie gewohnt.

Ist wohl noch ne Nuss, die zu knacken ist

Gruss

Peter

Link to comment
Share on other sites

ACCM Taxi Barbara
Peter Richter postete[/b Hebel auf Fenster und Auto- bis 2800 rpm "dümpelt" er vor sich hin, Hebel zurück und Klima aus: zieht ab 1800 rpm wie gewohnt.

Hallo Peter,

wenn ich das probiere, dann pfeift mir meiner was! Der spinnt mit und ohne Klima, es sei denn, ich denke dran, daß ich ihn nicht unter 2000 kommen lasse.

Also so fahre, wie in "alten Zeiten" meine Benziner!

Gruß

ACCM Taxi Barbara

Link to comment
Share on other sites

Barbara:

Jo, unter 1800 hat der HDi keinen Dampf, das ist wohl bei jedem so. Scheint System-typisch zu sein.

Wie sieht das denn zwischen 2000 und 3000 aus? Da hat Doc ja auch Probleme...

Viele Grüße

Holger

Link to comment
Share on other sites

Folkher Braun

Moin,

diese Anfahrschwäche hat mein HDi nur bei Klima unter Vollast und mitlaufendem Ventilator, also auf Kurzstrecke. Ich halte das Phänomen für normal, weil in dem Lastzustand Generator und Kompressor schon einige Pferdestärken abzweigen.

gruß f

Link to comment
Share on other sites

Peter Richter

Unter 18oo rpm hat er keinen "Dampf", aber dass z.B die Klimaanlage sooo viel Leistung abzweigt, dass er erst bei 2800 aus den Puschen kommt, dass hatte er jetzt 3 Jahre lang nicht.Und auch ohne Klima ist es mir heute Nachmittag passiert- 1.,2.,3. Gang normal ab 1800, bei 2500 in den 4.:- aus wars, mit dem Fahrrad beschleunige ich schneller.

Das war einmal heute der Fall- ohne Klima. Aber mit Klima kann ichs gezielt vorführen. Und wie gesagt- das war die letzten 3 Jahre nicht der Fall. Den Einsatz des Turbo bei 1800 hat man immer gespürt, sicher hat die Klima-Anlage ein bisschen was geschluckt, aber nicht so auffallend.

Bin gespannt, ob ich aus Paris eine plausible Erklärung bekomme, denn CDA schien mir nach den offensichtlichen Erfahrungen anderer nicht sonderlich hilfreich.

Gruss

peter

Frage nicht, was Dein Citroen für Dich tun kann- frage, was Du für Deinen Citroen tun kannst...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Der HDi 109 hat bei 1.750 U/min bereits sein maximales Drehmoment, daher auch knapp unter 1.800 schon reichlich Dampf.

Jetzt wirds was subjektiv: bei großer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit erscheint mir mein Xantia HDi 109 etwas träger als sonst, aber nicht so extrem wie einige es beschreiben. Aus meiner Entenzeit kenne ich das auch noch, da rannte die Ente am besten bei kühler, frischer Luft. Die Luft ist dann sauerstoffreicher und fördert eine bessere Verbrennung. Die extreme Hitze und Schwüle der letzten Tage scheint da dem HDi auch nicht genug Sauerstoff liefern zu können???? Am Sonntagnachmittag bei rund 335 Grad waren auf der A3 aber auch noch jenseits der 180 km/h möglich.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

ACCM Taxi Barbara
Holger_H postete

Wie sieht das denn zwischen 2000 und 3000 aus? Da hat Doc ja auch Probleme...

Hallo Holger,

guck mal beim Onkel Dr. HDi unter 002. Dann klick mal an...

Wir sind inzwischen schon 14 Leidensgenossen mit genau demselben Fehler!

Gruß

ACCM Taxi Barbara

Link to comment
Share on other sites

ACCM Taxi Barbara
Oliver Weiß postete

Jetzt wirds was subjektiv: bei großer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit erscheint mir mein Xantia HDi 109 etwas träger als sonst, aber nicht so extrem wie einige es beschreiben.

Hallo Oliver,

daß es jetzt so heiß ist, ist Zufall (da möchte ich ja auch nicht dauernd rumrennen). Aber, bittschön, zerredet doch das Problem nicht: Bei mir ging es im H e r b s t 2001 los!!! Und da hatte ich sogar noch die normale Garantie!

Es geht doch einfach darum, daß wir jetzt einige Leidensgenossen gefunden haben und daß wir nicht einsehen, daß wir für eventuelle Reparaturen selbst aufkommen sollen, nur weil Citroen zu faul ist, sich um uns zu kümmern. Und außerdem, wo soll man bittschön reparieren, wenn man nicht weiß, woran es liegt. Tatsache ist, der Fehler ist da, auch bei minus 20 Grad Celsius!!!!!!!!

Gruß

ACCM Taxi Barbara

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo liebe HDi-Fahrerinnen und -fahrer !

Endlich ist es soweit ! Ich habe auf meinem Server eine Mailing-Liste angelegt, damit wir das Problem mir dem sporadischen Leistungsverlust unserer HDi-Motoren in einer geschlossenen Benutzergruppe diskutieren und unser weiteres Vorgehen koordinieren können.

Um in diese Mailing-Liste aufgenommen zu werden, senden Sie/sendet Ihr bitte eine Mail an

hdi-motor-subscribe@tux.kicks-ass.net

Betreff: subscribe

Das Abonnement muss anschließend noch mal mit einem Reply bestätigt werden.

Sobald das Abonnement bestätigt ist, können Sie/könnt Ihr durch eine Email an

hdi-motor@tux.kicks-ass.net

alle anderen Abonnementen anschreiben.

Ziel ist es, auf diesem Weg die verschiedenen Symptome zu sammeln, mögliche Ursachen zu ermitteln und ein gemeinsames Schreiben aller Betroffenen an die Citroen Deutschland AG (CDAG) zu formulieren und and den Vorstand und den Kundendienst zu versenden. Ich bin fest davon überzeugt, dass die CDAG eine Gruppe von 10 ? 20 (oder mehr) Betroffenen nicht ignorieren kann. Sollte dieser Fall dennoch eintreten bleibt uns immer noch der Gang zum Anwalt oder der Kummerkasten der ?Auto-Bild? ? auch wenn dieses der hässlichste Weg wäre. Aber letztlich liegt es an der CDAG ein Engagement zu zeigen, dass ich seit Jahren leider vermisse.

Gruß

Michael Sporleder (alias Dr.HDi)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...