Jump to content

Mein Motor soll hinüber sein "Das gibt`s doch nicht"!!! !!!


Christoph Kappus
 Share

Recommended Posts

Christoph Kappus

Hallo Leute,

sorry, ich muß jetzt einen neuen Thread aufmachen. Habe unter der Überschrift "Mein "heißer" Xantia bringt mich noch zum Verzweifeln" mein Problem mit dem Warmstartverhalten meines Xantia beschrieben.

Bei der Suche nach dem Grund hat jetzt der Meister in meiner Werkstatt festgestellt, daß mein Motor (1,9 TD, 90 PS, 151000 km, Bj. 97) ziemlich hinüber sein soll. Und zwar hat er auf allen 4 Zylindern eine Kompression zwischen 16 und 17. Normal sollen 21 - 22 sein. Außerdem hat er ziemlich viel Ölschlamm im Ansaugstutzen, obwohl ich bisher zwischen den Ölwechseln so gut wie keinen Ölverbrauch hatte. Maximal 1/2 Liter mußte ich nachfüllen.

Der Meister vermutet, daß die Kolbenringe eingelaufen sein könnten. Reparatur lohnt nicht, wenn überhaupt, dann Austauschmotor. Eine nachlassende Motorleistung konnte ich auch nicht feststellen, obwohl ich schon immer den Eindruck hatte, daß die Kiste ziemlich schwachbrüstig ist. Habe das allerdings auf die "mageren" 90 PS und das Gewicht geschoben, zumal ich keinen Vergleich mit anderen Xantias hatte. Habe ihn mit 108 000 km gekauft.

Ich bin echt am verzweifeln, zumal ich überhaupt keine Kohle für einen teuren Austauschmotor habe. Was kostet so ein Motor eigentlich ???

Was meint ihr ?? Seid ihr auch der Meinung, bei dieser Diagnose braucht die Kiste einen neuen Motor ???

Bin grade richtig depi.

Gruß Christoph

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn der Motor kalt an sich korrekt läuft, warm Mucken macht und schlechte Kompression hat, dann solte man das Ventilspiel prüfen lassen. Der 1,9TD hat keinen hydraulischen Ausgleich. Das kostet nicht die Welt, OK, für die Einstellung muß die Nockenwelle ausgebaut werden, aber das ist immer noch weitaus billiger als ein Tauschmotor.

Die Tatsache, daß alle Zylinder gleich schlechte Kompression haben, ist an sich noch ein gutes Zeichen. Es braucht vielleicht etwas, bis die Ventile wieder optimal dichten, aber ich denke, der Motor ist noch lange nicht am Ende.

Verschlissene Kolbenringe nach 150.000 km? Kann ich nicht glauben, nicht bei diesem Motor.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kappus

Hallo Gernot,

das Ventilspiel hat der Meister geprüft. Außer beim 2. Zylinder, wo es extrem zu eng ist (irgendwas mit nullkomma) sind alle anderen okay. Er meinte noch, eventuell könnte auch der Turbolader einen Schlag haben.

Und was könnte der Ölschlamm im Ansaugstutzen bedeuten ???

Gruß Christoph

Link to comment
Share on other sites

Der Turbo hat nix mit der Kompression zu tun.. Ölschlamm im Ansaug ist von Kurzstrecken also gemischt mit Kondenswasser, das hat eigentlich keineen Einfluß auf den Motor -solang genug Luft da durch kann.. Rü

Link to comment
Share on other sites

Sag mal dreht der Anlasser im warmen Zustand eher schwerer als kalt ? evtl geht ja der schwerer....und dreht den Motor zu langsam durch.Rü

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kappus
kroack postete

Sag mal dreht der Anlasser im warmen Zustand eher schwerer als kalt ? evtl geht ja der schwerer....und dreht den Motor zu langsam durch.Rü[/quote

Hallo Kroack,

Du bringst mich auf was. Wenn ich`s mir jetzt genau überlege, kann das sogar durchaus sein. Kann`s leider momentan nicht ausprobieren. Die Kiste steht in der Werkstatt. Aber woher kann das kommen, daß ein warmer Anlasser schwerer geht als ein kalter ???

Jedenfalls schöpfe ich nach Euren Antworten fast schon wieder ein bißchen Hoffnung, daß mein Motor doch noch eine Weile durchhält.

Gruß Christoph

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Lager ausgeschlagen sind ist das elektrische Feld anders da die Wicklung zu nahe an das Gehäsue kommt und er klebt da sozusagen wie ein Elektromagnet, statt das er sich drehen will, die Elektriker mögen das besser erklären..... Rü

Link to comment
Share on other sites

Moin!

So von wegen Kompression... hat sich vielleicht wer vermessen?

Besuch doch mal einen Boschdienst mit Leistungsprüfstand! Ist vielleicht aussagekräftiger als die reine Kompressionsmessung.

Und wenn Du was am Motor machst, vielleicht mal gucken, ob jemand den Zylinderkopf runternimmt. Vielleicht siehst Du dann mehr und es müssen nur die

Ventile neu eingeschiffen werden, oder es haben sich Ablagerungen gebildet und sie sind nicht mehr so 100%ig dicht.

Das mit dem Ölschlamm, dem angeblichen stimmt mich auch nachdenklich.

Vielleicht möchte da jemand einen Motor verkaufen? *überleg*

Der 90PS-Diesel ist wirklich etwas schwachbrüstig, meine Eltern hatten auch mal einen. Kein Vergleich zum HDI, und meine Mutter stöhnt jetzt noch über die lahme Kiste. War dabei doch nur ne Limousine keine Break...

Also, immer langsam und keine Panik!

Such Dir erstmal noch anderen Rat. Es gibt ja auch kompetente Werkstätten, die Du mal fragen kannst, oder ?

Viele Grüße

Holger

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich wäre etwas vorsichtig, wenn man mir erzählen will, mein 6 Jahre altes Auto lohne sich nicht mehr zu reparieren. Vier später steht der Wagen als gepflegter Gebrauchtwagen in den besten Jahren auf dem Hof für € 4.000,-.

Kannst Du eine zweite Meinung einholen? Ich kann mich ja täuschen, es gibt kaputte Turbos und defekte Kolbenringe, aber es gibt auch schwarze Schaafe.

Es ist nur so ein Gefühl. Suche hier einmal nach XANTIA und MOTORSCHADEN. Dann teilst Du vielleicht mein Gefühl.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kappus

Ufff, Puuuh !!!!!

Ihr macht mir echt Hoffnung. Werde dem Meister sagen, er soll den Motor wieder zumachen, bzw. das Ventilspiel einstellen und dann fahre ich mal zu einer anderen Werkstatt, weiß auch schon welche. Obwohl ich diesem Meister bisher echt vertraut habe. Kenne ihn schon seit über 10 Jahren.

Mal sehen wie`s weitergeht. Es ist einfach zu blöd, daß ich so wenig von Kfz-Technik verstehe. Da bist du auf Gedeih und Verderb den Werkstätten ausgeliefert. Zum Glück gibt`s Euch hier.

Vielen Dank

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Es kann passieren, daß die Kolbenringe schon bei 150.000 etwas nachlassen, aber selbst wenn das der Fall ist, ein aushonen der Zylinder und ein neuer Satz Ringe ist mit Sicherheit wesentlich billiger, als eine AT-Maschine.

Link to comment
Share on other sites

aber alle 4 Kolbenringe gleichzeitig ? sehr unwarscheinlich.

machs mal wie Du schon angedacht hast : fahre mal zu einer anderen Werkstatt....

das mit dem schwer drehenden anlasser kenn ich nur, wenn das oel aelter und kalt ist dann ist es wesentlich zaeher als wenn es warm ist. Da muss der anlasser mehr schuften und dreht schwerer. Spaetestens dann ist ein oelwechsel faellig, aber das wurde ja anscheinend gemacht....

have a nice day

marcus

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

so ein Problem mit einem warmen Dieselmotor hatte ich auch schon mal.

Bei mir lag es an einer undichten Einspritzdüse(erhöhte LL-Drehzahl, schlechte Gasannahme, Ölschlamm und Ölvermehrung durch unverbrannten Diesel,...).

Ansonsten kann ich nicht wirklich helfen, da ich zu lange aus dem Job raus bin.

Trotzdem ein schönes Wochende

ille

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Moin Christoph,

ich würde den Wagen auch in eine andere Werkstatt bringen denn:

1. Man MUSS die Ventile bei einem Dieselmotor vor einem Kompressionstest einstellen sonst erhält man keine korrekten Werte. Er kann nicht einfach sagen, dass das Ventilspiel an einem Zylinder nicht stimmt und dann trotzdem ohne Einstellung die Kompression prüfen (was ja beim Diesel nicht ohne Aufwand ist).

2. Die Kompression eines Diesel wird (genau im Gegensatz zum Ottomotor) bei kaltem Motor durchgeführt. Und hier liegt der Hase im Pfeffer. Du sprichst von Warmstartproblemen. Ein Diesel springt aber KALT schlecht an, wenn die Kompression zu niedrig ist. Die Warmstartprobs können also durchaus andere Gründe haben.

Link to comment
Share on other sites

HI

Wenn dein Meister dir sagt ja komp... zu schlecht der Moto is hin aber wieder rum nicht ausschließt das dein Turbo hin sein kann verwirt mich das. Eine Genaue Fehler einschränkung sollte er dir dann doch geben können. Ein Defekter Turbo müste sich eingendlich auch mit ständigen Leistungs einbusen darstellen. (in außnamefählen mit extremen leistungs überschuß/sehr selten). Mich würden mal die Motor Temp`s interesieren. Grund: Der Diesel ist ja ein selbstzünder, wenn dein Motor zu warm wird kann es dazu kommen das er zu Früh zündet mit dieversen weiteren schäden. Reicht ja schon das dein Termostat fest hängt und schon wird deim Moto schön Warm. ich würde bei einem Boschdienst oder ählichem einen Motor Check up machen lassen, kosten von 50,- bis 150,- € je nach Werktsatt.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
Tim Schröder postete

Moin Christoph,

2. Die Kompression eines Diesel wird (genau im Gegensatz zum Ottomotor) bei kaltem Motor durchgeführt.i]

Mumpitz! Es soll heißen: Der Kompressionstest eines Diesels wird......bei kaltem Motor durchgeführt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hatte bei meinem 1,9 Td BJ 96 mal das gleiche Problem, ging so über ien Jahr, irgendwann tauschte ich den Temperaturfühler hinter dem spritfilter aus, der ist für die Meldung an die Vorglühsteuerung und das der Leerlauf gesenkt wird zuständig, seitdem springt er wieder wunderbar an.

Meine Werkstatt hatte das nie gefunden, da das Teil mal funktionierte. mal nicht und es keine Fehlermeldung gab, warum konnte mir keiner erklären.

Das würde auch die Erhöhung der Leerlaufdrehzahl erklären. Bei mir ist der Sensor regelmässig bei über 15 Grad ausgestiegen, darunter funktionierte alles, war sehr seltsam.

So blöd es klingt, ich würd esmal versuchen, vor allem wenn er kalt wunderbar anspringt.

Mein moor hat 172000 gelaufen und zeigt noch keine Leistungseinbussen, halte einen verschlissenen Motor für sehr unwahrscheinlich. Viel Glück.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...