Empfohlene Beiträge

Auto nom

Den Berlingo finde ich weder "schön" noch "hässlich". Das gilt für innen und aussen. Sitzt man drin, ist das Armaturenbrett nicht so klobig, wie es durch die für das Foto gewählte Perspektive erscheint. Ich will das Auto die nächsten 10 Jahre fahren. Von daher ist z. B. die Ergonomie für mich wichtiger als die optische Gestaltung. Die Ergonomie des Berlingo glänzt für mich durch einen bequemen Einstieg ohne sich bücken zu müssen, hintere Türen, die sich auch in Parklücken öffnen lassen und die Rücksitzbank ohne Verrenkungen erreichen lassen, ein höhen- und weitenverstellbares Lenkrad, einen höhenverstellbaren Sitz (nicht wie im BX nur die Vorderkante der Sitze). Alles liegt gut zur Hand, leichtgängige und dennoch präzise Lenkung, leichtgängige Pedalerie, sehr gute Übersichtlichkeit und geringere Blendung durch den Gegenverkehr dank hoher Sitzposition, leichte Beladbarkeit des Kofferraums und viel Platz für alle Lebenslagen. Der Berlingo soll mich unterstützen, nicht kleiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
Was mich bei dem anderen Wagen, den ich mit ESG6 gefahren bin, sehr gestört hat, war, dass man anscheinend die Start-Stopp-Automatik nicht abstellen kann. In der Stadt ist diese Funktion ok, allerdings bei Überlandfahrt überflüssig bis gefährlich. Oder gibt es irgendwo doch einen Knopf dafür?

Zumindest in diesem offiziellen Video zum C4 e-HDi gibt es ab 1:08 den "Eco-Off" Schalter zu sehen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils Oehler

OK danke für den Tipp. Gleich mal morgen schauen :-). Also e-HDI bedeutet nur Start-Stopp-Automatik? Tschuldigung, bin mit dem Lesen der Clubzeitungen ein paar Ausgaben hinterher :-)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

So habe ich es bisher verstanden. :-) Je nach Modell ist e-HDi kombinierbar mit dem EGS5 oder EGS6, im Falle des Berlingo zwangskombiniert mit dem EGS6.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BX-Hempel

Wenn du das so pragmatisch und leidenschaftslos siehst, dann kannst du dir auch noch überlegen, ob es überhaupt ein Citroen sein muss. Die Vorteile mit bequemen Einstieg und Übersichtlichkeit bietet auch der Panda. Und der ist so schmal, da hast du in jeder Lücke genug Platz. Ist auch praktisch auf engen Landstraßen mit Gegenverkehr - wirklich. Aber es macht einfach keinen Spass mit sowas zu fahren - echt 0,000.

Und ich glaube auch nicht, dass du das wirklich so nüchtern siehst. Das redest du dir jetzt ein, weil dein BX dich mal in Stich gelassen hat.

Ich kann mich für viele Modelle von Citroen begeistern, der Berlingo gehört nicht dazu. Und ich brauche ein schönes Auto nicht für meine Eitelkeit, damit ich darin evtl. noch besser aussehe, sondern ich habe Freude daran so ein Auto zu sehen auch wenn niemand drin sitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DrCaligari

Thorsten Czub würde noch den Renault Modus ins Gespräch bringen. Schon ein büsschen größer als der Panda.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
Wenn du das so pragmatisch und leidenschaftslos siehst, dann kannst du dir auch noch überlegen, ob es überhaupt ein Citroen sein muss. Die Vorteile mit bequemen Einstieg und Übersichtlichkeit bietet auch der Panda. Und der ist so schmal, da hast du in jeder Lücke genug Platz. Ist auch praktisch auf engen Landstraßen mit Gegenverkehr - wirklich. Aber es macht einfach keinen Spass mit sowas zu fahren - echt 0,000.

Und ich glaube auch nicht, dass du das wirklich so nüchtern siehst. Das redest du dir jetzt ein, weil dein BX dich mal in Stich gelassen hat.

Ich kann mich für viele Modelle von Citroen begeistern, der Berlingo gehört nicht dazu. Und ich brauche ein schönes Auto nicht für meine Eitelkeit, damit ich darin evtl. noch besser aussehe, sondern ich habe Freude daran so ein Auto zu sehen auch wenn niemand drin sitzt.

Thorsten Czub würde noch den Renault Modus ins Gespräch bringen. Schon ein büsschen größer als der Panda.

Mein BX hat mich nicht im Stich gelassen. Er kann einfach meine automobilen Bedürfnisse im Alltag nicht mehr erfüllen. Federungstechnisch ist der BX dem Berlingo überlegen, in allen anderen Kriterien nicht.

Wer diese beiden mit dem Berlingo vergleicht, hat den Berlingo nicht verstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DrCaligari

Doch doch, wir verstehen Dich schon. Wie auh der Kangoo gewinnt der Berlingo Herzen, keine Schönheitswettbewerbe.

bearbeitet von DrCaligari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achim (Kantia)

Du hast den Lingober nicht verstanden! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DrCaligari
Du hast den Lingober nicht verstanden! ;)
Wie meinen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BX-Hempel
Mein BX hat mich nicht im Stich gelassen. Er kann einfach meine automobilen Bedürfnisse im Alltag nicht mehr erfüllen. Federungstechnisch ist der BX dem Berlingo überlegen, in allen anderen Kriterien nicht.

Wer diese beiden mit dem Berlingo vergleicht, hat den Berlingo nicht verstanden.

dann hast du ja sicher schon viel zu lange das falsche Auto gefahren. Vielleicht noch zwei Kriterien: ich wette, dass der BX D oder TD auf der Autobahn sparsamer ist als der Berlingo, allein schon wegen des Luftwiderstands und der BX kommt ohne elektronischen Schnickschnack aus. Was kannst du am Berlingo demnächst noch selber machen? Das ist dann nicht mehr so viel. Deine Entscheidung ist doch eigentlich schon längst gefallen habe ich den Eindruck, also dann gute Nacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils Oehler

Was ist denn mit C4 Picasso? Ich denke mal der ist auf jeden Fall ausreichend groß aber viel schöner als ein Berlingo :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JensT.
Was ist denn mit C4 Picasso? Ich denke mal der ist auf jeden Fall ausreichend groß aber viel schöner als ein Berlingo :-)

..aber leider auch viel teurer und auch nicht so stark mit Rabatten versehen wie ein Berlingo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hightower

Sodele, in Saarbrücken habe ich jetzt einen parat: Berlingo eHDi 90 Silverselection.

Falls jemand die tolle Kiste genauer inspizieren will, sagt einfach kurz Bescheid.

Gruß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

Das mit dem... ...aehm... ...."Automatikwaehlhebel" ist ja witzig gelöst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hightower

Jo, das haben sie sich von Ihrem 4x4-Ausrüster Dangel abgeguckt.

Die haben dort den Wählschalter fürs Allrad u Sperre angebracht ..... sieht sich zu verwechseln ähnlich;)

Eigentlich ganz gut gelöst..... tausend mal besser als der labbrige Wahlhebel am C4 Pic!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BX-Hempel

lese ich das richtig? 9,7 l Verbrauch bei etwas über 100?

Wenn ich ein Auto mit diesem Konzept fahren müsste, würde ich auch den Berlingo nehmen. Muss ich aber zu Glück nicht. Nur wenn ich mal so alt und steif in den Knochen werde, dass mir der Einstieg in den BX (vor allem wenn er unten ist) zu beschwerlich wird, dann vielleicht ein DS4 oder ein Picasso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Frederic Heinz

18,1 l Verbrauch im Stillstand finde ich da deutlich beunruhigender.... Das kann der Golf besser, der "läuft" im "Stehen" mit 0,6 l /h.

Vielleicht ist es aber auch nur der Tageskilometerzähler, wer mag das wissen bei so neumodischem Kram ;)

>>Grüße aus dem Siegerland

Frederic

bearbeitet von ACCM Frederic Heinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Randseitig erinnert mich die Debatte an unser Büro- ein Kollege kauft einen neuen Scirocco. Single, Geld genug. Ich frag ihn, warum nicht einen gebrauchten 911- schneller, kultiger, auch nicht weniger Platz. WERTERHALT. Da wurde er dann doch recht einsilbig / nachdenklich...... das Geld aus dem Siroc ist bald weg, 5 Jahre, wertlos, der 911, naja, die richtigen Modell steigen und steigen...

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Das Display in der Mitte der Armaturen zeigt oben den Stand des Tageskilometerzählers und unten die insgesamt gefahrenen Kilometer. Als ich losgefahren bin, hatte der Berlingo sieben Kilometer auf der Uhr. Verbrauch bei Tempomat 95 Km/h lag bei 4,0 Litern Diesel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manfred Heck

Erst dachte ich, da kommen wir nun in "meine Richtung", aber merkte ich doch noch, dass es sich um einen Teilausschnitt handelt, wobei noch zu berücksichtigen wäre, obs mehr oder weniger bergab ging oder wie auch immer. Da zeigt meiner manchmal noch viel weniger (bis Null) an. Nein, aussagekräftiger ist der Durchschnittsverbrauch über eine längere Fahrtstreckte und der würde mich nun doch schon interessieren. Ansonsten finde ich, kann man den BX und den Berlingo nicht miteinander vergleichen. Allenfalls Berlingo mit Kangoo, Roomster usw. Geht es stärker um den Werterhalt (siehe oben Carsten), kämen vielleicht auch SUV´s (ich mag die nicht) oder der Golf Plus infrage. Am besten als gute Gebrauchtwagen. Aber wer seinen BX so lange fährt (wie ich vermute), dem können diese Überlegungen fast egal sein, dann geht es darum: Wie robust ist das neue Teil? Zum BX habe ich schon viel Gutes gelesen, zum aktuellen Berlingo oder sein Pendant (Peugeot) eher nicht, zu den früheren Kangoss auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Hirtes

Mal eine unbedarfte Frage: Was unterscheidet Berlingo HDi und eHDI voneinander?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

e-HDi hat an der Heckklappe oben einen kleinen Spoiler, Start/Stop der allerneusten Generation (alles elektrische läuft beim Starten unbeeinträchtigt weiter, Startvorgang kaum spürbar, 6-Gang ESG. Durch alle diese Änderungen im Schnitt 0,3 Liter geringerer Verbrauch gegenüber dem HDi 90. 4,8 Liter ist für eine 1,6 Tonnen schwere Schrankwand ein guter Wert. Die hier kolportierten Meinungen zu Wertverlust und Dauerhaltbarkeit wirken auf mich typisch deutsch. Wer sowas behauptet, sollte es auch belegen können. Ich bin bereits einen neuen 2006er Berlingo gefahren. Zoooom Vollausbau. Errechneter Durchschnittsverbrauch mit dem 1.6 HDi 90 = 5,2 Liter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BX-Hempel

den Berlingo kann man mit dem BX kaum vergleichen schon eher mit dem Kangoo und der soll angeblich so katastrophal konstruiert sein, dass einige Reparaturen gleich einen Totalschaden ergeben. Über den Berlingo kann man unter "Aktuell" nachlesen, dass ihm sehr gute Bremsen bescheinigt werden.

Ich verbrauche mit meinem BX jetzt im Sommer 5,2 Liter ohne es auf spritsparen anzulegen oder etwas schön zu rechnen. Alles ohne diesen wahnsinnigen technischen Aufwand, der auch irgendwann mal kaputt gehen kann. Gestern bin ich noch mit einem Besitzer einer Korosseriewerkstatt unterwegs, der täglich alle möglichen Modelle fährt, und er war erstaunt wie gut sich der BX fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden