Jump to content

XM Federkugeln


 Share

Recommended Posts

ich weiß, daß das thema sicher schon tausendmal behandelt wurde.

mein xm hoppelt in letzter zeit nur noch vor sich hin. das hydraulikventil klackt ständig.

ich gehe davon aus, daß die federkugeln alle gemacht werden müssen.

gibt es irgenwo eine komplette anleitung zum austausch der sechs kugeln?

ich hab mir von meiner werkstatt ein angebot machen lassen. alle kugeln raus und neue stickstoffladung auffüllen würde 350euro kosten. vorrausgesetzt es ist keine der kugeln kaputt.

da mir auf der arbeit eine hebebühne zur verfügung steht, würde ich das geld lieber in einen kompletten satz neue kugeln stecken und die dinger selber tauschen. neue kugeln sind mir persönlich lieber als gefüllte.

nur wie komm ich beim v6 an die druckspeicherkugel im motorraum? das ist ja fast kein platz zum hantieren.

und wie sieht es mit den hinteren kuglen aus. einer schreibt, die kugeln werden alle gleich gewechselt (wagen ablassen, druck ablassen und abschrauben). vor ner weile hab ich allerdings auch mal hier im forum gelesen, daß die hinteren kugeln nur in erhöhter wagenstellung rauszubekommen sind, da sich sonst das ganze federbein mitdreht.

was stimmt denn nun?

und mit welchen lhm-mengen ist beim abschrauben zu rechnen?

vieleicht könnte mal jemand eine komplettanleitung schreiben?

hoschi

Link to comment
Share on other sites

vielen dank, die seite kannte ich noch nicht.

das mit den federkugeln ist jetzt klar. aber wie schauts mit dem druckspeicher beim v6 aus? krieg ich den raus ohne die gesamte frontschürze abbauen zu müssen? der scheint bei mir völlig platt zu sein. ich hör nur noch dieses click click click. sogar beim fahren in niedrigen drehzahlbereichen ist das deutlich zu hören.

welche funktion hat die dritte kugel im bereich hinterachse? ist das auch wie ein druckspeicher zu verstehen oder wie muß ich mir diese hydroaktivkugel vorstellen?

hoschi

Link to comment
Share on other sites

Hoschi postete

vielen dank, die seite kannte ich noch nicht.

das mit den federkugeln ist jetzt klar. aber wie schauts mit dem druckspeicher beim v6 aus? krieg ich den raus ohne die gesamte frontschürze abbauen zu müssen? der scheint bei mir völlig platt zu sein. ich hör nur noch dieses click click click. sogar beim fahren in niedrigen drehzahlbereichen ist das deutlich zu hören.

welche funktion hat die dritte kugel im bereich hinterachse? ist das auch wie ein druckspeicher zu verstehen oder wie muß ich mir diese hydroaktivkugel vorstellen?

hoschi

Hallo Hoschi,

die Druckspeicherkugel am XM vorne bekommst du raus,ohne etwas weg zu schrauben.Öffnen mußt du die Kugel mit einem Meisel.Mit dem schlägst du auf den Verstärkten in aufrehrichtung.So sollte sie sich lösen.Die Dritte Kugel an der Hinterachse hat was mit dem Hydractiv zu tun.(umstellung von weich auf hart)

Nicht vergessen,die hinteren Kugeln nur unter druck zu lösen und danach den druck ablassen,sonst hast du eine Riesen sauereri in der werkstatt.

Gruß

Kirschi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei meinem Y3 V6 müsste die Druckspeicherkugel auch gewechselt werden. Neue Kugel ist schon da, aber ich komme an die Alte nicht heran. Ich kann zwar das Werkzeug zum lösen der Kugel über dieselbe stülpen, aber ich komme mit der Verlängerung und der Knarre von oben nicht dran. Der Motor ist etwas gekippt und verdeckt dadurch die Möglichkeit mit der Verlängerung das Werkzeug zu bedienen.

Gruß

Ulli

Link to comment
Share on other sites

Wie schon geschrieben,benutze einen langen Meißel dazu,und schlag auf den verstärkten rand der Kugel.

Druck ablassen vorher nicht vergessen.

Link to comment
Share on other sites

wie verkraftet das die aufnahme der kugel?

ich hab mich entschieden, die hydroaktiv-kugel und die druckspeicherkugel lieber von der werkstatt wechseln zu lassen. die haben da sicher andere möglichkeiten als die meißel-methode. die lassen mich beim wechseln zusehen. da bin mal gespannt.

die federkugeln sind ja recht einfach erreichbar, die kann ich dann selbst wechseln.

Link to comment
Share on other sites

Martin Stahl

Die Meißel-Methode wird üblicherweise auch in Werkstätten angewandt.

Meiner Meinung nach ist sie auch besser für die Federzylinder als mit

einem Ölfilterschlüssel herumzuwürgen.

Martin

Link to comment
Share on other sites

Ich arbeitete 5Jahre in einer Citroenwerkstatt.Ich habe alle Kugeln mit dem meißel aufgemacht.Die Kogel verkraftet dies ohne Probleme.

Bei den hinteren Kugeln sollte der druck noch auf dem system drauf sein,man haut solange drauf bis sich die Kugel etwas bewegt,dann läßt man den druck ab und man kann sie fast vor Hand herrausdrehen.

Aber an der Druckspeicherkugel beim V6,glaube ich mal das die Werkstatt da genau dasselbe mit dem Meißel macht,anderst kommst da sonst nicht hin.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...