Jump to content

Unterschied normale und Comfort Kugeln


GuenniTCT
 Share

Recommended Posts

Kann mir jemand sagen, wo genau der Unterschied zwischen diesen beiden Kugeln liegt? Ist es nur der höhere Druck oder ist auch die Bohrung anders? Kann man Kugeln, die ursprünglich z.B. mit 50 bar gefüllt waren, mit 60 bar auffüllen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Günni,

Ich meine gehört/gelesen zu haben, dass da auch die Bohrungen anders sind und die Comfortkugeln damit eine geringere Dämpfung haben...

Es soll Leute geben, die die Bohrung bei originalen Kugeln schon mit der Reibahle vergrößert haben...

Viele Grüße

Fred :)

Edited by Kugelblitz
Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Der Druck ist der gleiche, nur die Dämpfung ist bei comfort Kugeln geringer.

Falls dei X1 2l 16V keine hydractive Federung hat kannst du folgende Kugeln nehmen um komfortable zu fahren:

_ vorne: 500cm³, 75 bar vom CX gti. Bohrung auf 1,8mm vergrössern

_ hinten: 500cm³, 40 bar vom BX break

Link to comment
Share on other sites

Hallo Günni,

Ich meine gehört/gelesen zu haben, dass da auch die Bohrungen anders sind und die Comfortkugeln damit eine geringere Dämpfung haben...

Es soll Leute geben, die die Bohrung bei originalen Kugeln schon mit der Reibahle vergrößert haben...

Viele Grüße

Fred :)

Nun oder eben einen Bohrer nehmen, da muss man aber aufpassen das keine Späne in der Kugel zurück bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Der Druck ist der gleiche, nur die Dämpfung ist bei comfort Kugeln geringer.

Falls dei X1 2l 16V keine hydractive Federung hat kannst du folgende Kugeln nehmen um komfortable zu fahren:

_ vorne: 500cm³, 75 bar vom CX gti. Bohrung auf 1,8mm vergrössern

_ hinten: 500cm³, 40 bar vom BX break

Und was schraube ich unter einen 93er X1.0 1,8i?

Link to comment
Share on other sites

Und was schraube ich unter einen 93er X1.0 1,8i?

Normal würde man verwenden:

Vorne: OE-Nr. 96194445, 400 cm³, 70 bar (+5; -25), Bohrung 1,65 mm

Hinten: OE-Nr. 96194439, 400 cm³, 40 bar (+5; -10), Bohrung 1,1 mm

Das ist ja auch schon schön weich. Mit Comfortkugeln kann mans noch ein bißchen schaukeliger machen.

Oder du fährst die von Claude-Michel erwähnt Kombination...

Viele Grüße

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

Hydropneumaticker
Ja, richtig: Späne! Wer erklärt mir, wie das Aufbohren geht, ohne die Kugel mit Spänen zu verseuchen. Dank und Gruß Stefan

Hallo,

ganz einfach, über Kopf bohren, aber abgesehen davon, die Späne die beim normalen Bohren anfallen sind winzig und damit für die dicke Membrane ungefährlich.

Gruß H.

Link to comment
Share on other sites

Messerschmidt

Bei Komfortkugeln sind nicht nur die Dämpfer anders, auch die Federkonstante ist geringfügig ‚weicher‘, so kann man nachmessen, dass z.B. CX-C-Kugeln nicht mit 75 sondern mit 80-82bar gefüllt sind.

Die Dashpot-Bohrung ist größer.

Die Federblättchen des Dämpfers sind in der Regel dünner.

Für die Kugel und die Membran wären die Späne in der Tat irrelevant, doch leider bleiben die Späne nicht in der Kugel. Sie reiben im Federzylinder, gelangen beim Absinken in den Höhenkorrektor und bei den hinteren Kugeln (bei den meisten Modellen) ins Bremsventil…

Ich habe mir daher einen eigenen Adapter gebaut den ich beim Bohren/Reiben auf die Kugel schraube. Blase dabei mit Druckluft im Bereich der Blättchen in den Dämpfer, die Luft kommt mit hoher Strömungsgeschwindigkeit bei der Dashpot-Bohrung wieder raus. Bohre/reibe zusätzlich noch über Kopf. Habe das ausreichend getestet und zig-malig angewendet, da kommt kein Span rein.

Eine Kugel mit ursprünglich 50bar kann natürlich auch mit 60bar gefüllt werden. Bei gleicher Baugröße sind Metallhülle und Membran ident.

Bitte keine unrealistischen Erwartungen bei Bohrexperimenten. Ein Unterdämpfen kann den Komfort und die Straßensicherheit stark senken und ist in der Regel nur was für Wackeldackel.

L.G.

Dietmar

Link to comment
Share on other sites

hab ich ja geschrieben. Aber immer diese Bohrer-Fraktion... ;)

Nen 1,8er Bohrer hat man halt eher mal rumliegen als ne 1,8er Reibahle. ;)

Reibahlen haben eher volle mm, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10 etc. und die gängigsten sind H7. Wüßte aus dem Stehgreif grad gar nicht, wo man sone winzige Ahle herkriegen soll.

Link to comment
Share on other sites

...Mit Comfortkugeln kann mans noch ein bißchen schaukeliger machen.

Oder du fährst die von Claude-Michel erwähnt Kombination...

Viele Grüße

Fred :)

Bringt die Sonderkonfiguration gegenüber den Confortkugeln noch mehr? Conf-Kugeln sind jetzt nach 60.000km austauschreif...

mäßig weiche Grüße von der Mosel

Link to comment
Share on other sites

Bringt die Sonderkonfiguration gegenüber den Confortkugeln noch mehr? Conf-Kugeln sind jetzt nach 60.000km austauschreif...

mäßig weiche Grüße von der Mosel

Kann ich dir nicht sagen - ich weiß nicht, wie Druck und Volumen bei den Comfortkullern sind. Die Sonderkonfiguration dürfte weicher als ein original bekugelter Xantia sein:

Original Xantia: 400 cm³, 70 bar, Bohrung 1,65 mm

Original CX(antia): 500 cm³, 75 bar, Bohrung auf 1,8 mm aufgeahlt

Da ist nochmal was drin, würde ich sagen...

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Beim XM kann ich nur sagen: Nie wieder Comfort-Kugeln hinten ;)

Das Auto schaukelt sich bei Bodenwellen auf, die man z.B. in einer MB A-Klasse der 1. Generation mit 17 Zoll-Bereifung nicht ansatzweise zu spüren bekommt. Ich habe auf meinen Hausstrecken öfters den Vergleich.

Nächstes Problem: die Hinterachse ist fast andauernd in Bewegung, weil sie ja nicht mehr aufhören will zu schwingen (völlig unterdämpft). Eigentlich sollte doch ein Hydropneumat so gut wie möglich seine eingestellte Idealhöhe beibehalten, damit er überhaupt richtig federn kann, oder?

Auf der A71 Schweinfurt-Erfurt sind zwei "geniale" Brücke. Die eine hat 3 sehr langen aufeinander folgenden Bodenwellen: der XM schwankt wie ein besoffenes Kamel. Und das bei Einhaltung des dortigen Tempolimits von 120.

Auf der anderen Brücke ist eine einzige Bodenwelle, die besonders heftig ist. So eine Art überdimensionierter Speedbump (eine starke Erhöhung und nach 3-4m senkt sich die Fahrbahn ums gleiche Maß). Effekt mit Comfort-Kugeln: Die Erhöhung am Anfang wird gut verdaut von Vorder- wie Hinterachse (man merkt nichts), dann kommt aber die Absenkung der Fahrbahn. Die Vorderachse ist weiterhin völlig unbeeindruckt, die Hinterachse schlägt aber bis auf die Anschlagpuffer durch, weil sie gerade noch am Nachschwingen von der vorherigen Unebenheit war. DAS ist definitiv nicht mehr lustig.

Ich bin jedenfalls kuriert von den Dingern und etwas skeptisch, was das Vergrößern der Dämpferbohrungen angeht.

Da lieber wieder die originale Konfiguration. Zumindest, was die Dämpfung betrifft. Vielleicht noch eine Kugel mit etwas mehr Fülldruck aus einer anderen Motorenvariante (z.B. Y3 2.0 oder irgendwelche Break-Kugeln) wählen...

Edited by TurboC.T.
Link to comment
Share on other sites

Sebastian Fernandez

Bei meinem Xantia V6 Exclusive möchte ich die Kugeln der vorderen Ecken gegen die von einem C5 I V6 tauschen, da die Federung mir zu trocken ist (d.h. gut bei grossen Unebenheiten, aber straff über die kleinere, vor allem bei Kälte). Dass die Federung sehr sanft über grosse Unebenheiten ist lässt mir vermuten, es geht nicht um den Druck oder Volumen aber um die Bohrung.

Hat jemand Erfahrung damit gemacht?

Sebastian

Link to comment
Share on other sites

Warum willst du ausgerechnet C5-Kugeln nehmen, deren Haltbarkeit in einem LHM-Citroen eher ungewiss ist?

Der Xantia V6 dürfte ja von allen (nicht-Activa) Xantias die härteste Kugelkonfiguration haben. Von daher: Nimm doch einfach Kugeln von einer schwächeren Modellvariante, wenn du eine weichere Federung haben willst.

Wieviel Druck und Volumen sollen denn die C5-Kugeln haben?

Allgemeine Frage an alle, da ich gerade alle möglichen Varianten für meinen XM an der HAdurchgehe:

Welche Auswirkungen haben denn versch. Volumina der Kugeln (in Verbindung mit dem Fülldruck) auf die Federung?

Beispiel: Kugel mit 400ccm und 50 bar vs. Kugel mit 500ccm und 40 bar vs. 400ccm und 40 bar. Mit welcher ist die Federung am weichsten?

Mehr Volumen = weicher, härter oder was auch immer? (ich tippe auf weicher ;))

Fragende Grüße

Marcel

Link to comment
Share on other sites

Accm Autoatelier

Mehr Volumen = weicher .Ich habe 30 Jahre Cit. geschraubt nun die belgischen Kugeln sind nicht annäherd so gut wie die orginalen.Es gab noch Spanische ich glaube Lizzarte die waren aehr gut.

Nun bei den belgiachen ist a die ausfallrate sehr hoch, von 20 gab es bei mir schon 3 Ausfälle.Nun und solche von der Hinterachse im Winter montier im Frühling schon angerostet.C5 Kugeln im Xantia, pasen die schon wegen der breite und sind die LHM tauglich ???

Grüsse Mike

Link to comment
Share on other sites

Allgemeine Frage an alle, da ich gerade alle möglichen Varianten für meinen XM an der HAdurchgehe:

Welche Auswirkungen haben denn versch. Volumina der Kugeln (in Verbindung mit dem Fülldruck) auf die Federung?

Beispiel: Kugel mit 400ccm und 50 bar vs. Kugel mit 500ccm und 40 bar vs. 400ccm und 40 bar. Mit welcher ist die Federung am weichsten?

Mehr Volumen = weicher, härter oder was auch immer? (ich tippe auf weicher ;))

Fragende Grüße

Marcel

Irrelevante Frage.

Du weißt weder die Bohrung noch die Dämpfung

Link to comment
Share on other sites

Also durch meine Erfahrung mit dem Hydractivblock und deren Federplättchen kann ich nur sagen die Bohrung an sich, wenn vergrößert, bewirkt das alles in allem weicher wird, sprich das LHM schneller fließen kann. Denke dieses hat zu folge das die Dämpfung abgeschwächt wird,sprich das Auto leichter anfängt zu schwingen. Das Volumen mit dem Druck sollte nur den Hub der Federung verändern würde ich gerade mal so vermuten.

Die Federplättchen an sich bewirken je nachdem wie schnell ein- bzw. ausgefedert wird. So eine Art Verzögerung würde ich sagen.

Link to comment
Share on other sites

Da habe ich doch auch noch mal ne frage was ist den der unterschied zwischen den grauen zu den grünen kugeln????

Gruß Bastel

Link to comment
Share on other sites

Da habe ich doch auch noch mal ne frage was ist den der unterschied zwischen den grauen zu den grünen kugeln????

Gruß Bastel

Grün: Alle Plagiate sowie Originale bis ca. Ende Oktober 2007.

Grau: Originalkugeln ab ca. Anfang November 2007.

Ich hab (wie Günni weiß) Comfortkugeln drin in meinem 1.6i ohne Hydractiv. Will jemand ne Probefahrt? :)

Gruß Daggi

Falls jemand zusagt: Fahr lieber nicht so schnell :-D

Link to comment
Share on other sites

Was ist schnell fahren?

Gruß Daggi

Das ist, wenn die Landschaft draußen so fix an den Scheiben entlangrutscht, daß es dir auffällt - Frag mal Günni, der dürfte es dir dank 16 Ventilen zeigen können :-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...