Jump to content

C6, C5 Tourer gebrauchtkauf...Empfehlungen, was beachten?


brendo
 Share

Recommended Posts

Guten Tag an alle,

ich kann mich noch daran erinnern als ich von Kanada nach Deutschland vor wenige Jahre umgezogen bin und habe auf der Strasse einen C6 gesehen...es war love at first sight.

Nachdem sich meinen geliebten BMW bei 300tkm sein Geist aufgegeben hat musste schnell was gekauft werden um den gebuchten Winterurlaub noch wahrnehmen zu können. Als geplanten Übergangswagen war die einzige Voraussetzung dass es eine Automatikgetriebe haben muss so dass meine Frau ein wenig mehr Mut beim fahren bekommt . Günstig müsste er auch sein so dass die eine oder andere Beule beim Fahrenüben nicht so ärgerlich wird. Kurz gefasst haben wir einen sehr gut gepflegten Xantia V6 güsntig erworben. 10 Monate und 45tkm später will ich kein anderes Fehrwerksystem unter mich haben als einen HP. Die letzte Probefahrt mit den neuen A6, sowei zahlreiche andere mitfahrten in alle möglichen Autos haben es bestätigt.

Da wir nächstes Jahr unser erstes Kind erwarten liegt jetzt die Entscheidung zwischen einen C5 Tourer und einen C6. Klar wäre der C5 die pragmatischere Variante, aber ich kann mir den C6 nicht aus dem Kopf schlagen. Ist der Kofferraum bei der C6 wirklich so klein?

Ich bin bereit bis zu 20-22,000 auszugeben. Diesel, Automatik, exclusive Ausstattung mit einer Laufleistung bis zu 75tkm.

Wenn es einen C6 sein soll kann ich mir kaum vorstellen dass der neue 240 PS für den Preis zu kriegen ist. Also was soll man bei den alten 204 ps beachten?

Wenn es doch der C5 Tourer sein sollte, könnte ich die Entscheidung nur mit die neuere 240 PS Machine argumentieren. Die Sitze sind wahrscheinlich auch attraktiver (massagefunktion)...am sonsten finde ich nicht vieles was für den C5 spricht in diesem Vergleich (habe sogar gehört dass der Tourer nicht so schön federt wie die Limousine?)

Nächste Woche geht es mit der konkrete Suche los....gibt es irgendwelche klare Empfehlungen, Links, Erfahrungen oder sonst noch die hilfreich sein könnten?

Ich danke in voraus.

Link to comment
Share on other sites

Beim C6 kann man die Rückbank nur umklappen, wenn man keine elektrisch verstellbaren Einzelsitze hat.

Für besseren Federungskomfort am besten einen ohne die optionalen 18-Zoll-Alus wählen.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Nichtkürzerals6Zeichen

Irgendwer müßte wirklich mal eine C6-Kaufberatung zusammenstellen...

Zur Sache:

Bei Deinem Preisrahmen sollte es kein Problem sein, den gewünschten Wagen zu bekommen. Es sei denn, Du hast spezielle Wünsche, was die Farbkombination betrifft. Allerdings wird es auf jeden Fall ein 205er werden, schon weil bei den 240er kaum welche gebaut worden sind.

Neben dem Tipp, keine Einzelsitze hinten zu nehmen, könnte man noch folgendes empfehlen:

* der 205er hat den schöneren Auspuff, kleinere aber abblendende Außenspiegel und man darf ihn mit 17er Reifen fahren, die m.M. nach nicht ganz so gut aussehen, komforttechnisch aber ein Plus sind (habe gerade die WR drauf - herrlich!)

* nicht schlecht wäre ein Modell ab 08/2007 zu nehmen, da es dann Festplatten-Navi und elektronische Lenkradverstellung hat

* Ich würde auf jeden Fall einen 8fach bereiften Wagen nehmen: ein Satz WR komplett kostet bei Händler zwischen 1500-1900 €

* Überlegen, ob ein Select-Fhz. oder eine Reparaturversicherung in Frage kommt, um die Unterhaltskosten im Griff zu halten

* Schwachpunkte bei den Fhz. können sein: verpickelte Zierleisten unten, Steinschläge vorne auf der Motorhaube, abgeblätterter Softlack auf den Lenkradtasten

* Vorher überlegen, wie groß der Kinderwagen sein darf, damit er hinten in den C6 hineingeht

Wenn Du uns sagst, wo Du wohnst findet sich vielleicht jemand, der anhand seines C6 den Wagen mit Dir durchgeht oder beim Kauf hilft.

Link to comment
Share on other sites

Der C6 reicht platzmäßig absolut aus für ein Paar mit kleinem Kind. Nur deshalb muß man keinen Kombi fahren. Der HDI 3.0 rollt härter ab als das Vorgängermodell, meine Tochter schläft darin jedoch trotzdem besser ein als in jedem anderen Auto.

Ich hoffe, daß Du für 22000 noch keinen 3.0 bekommst. Das soll meiner nach vier Jahren noch wert sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, brendo!

Ich hatte auch die Qual der Wahl zwischen C6 und C5 Tourer! Sicherlich ist der C6 nach Nonplusultra der Formgebung. Aber nach beiden Probefahrten mit C6 und C5 Tourer mit gleichem Motor (HDI240 PS) war die Wahl klar. Ich nahm den C5, da er besser verarbeitet, etwas sportlicher und auch sparsamer fährt. Platzangebot kofferraummäßig wesentlich besser, nicht zu verachtenes Kriterium. Die Zuladung beim C6 ist leider unter aller "Sau", wobei beim C5 wiederum besser ist. Manchmal sollte der Verstand dem Baugefühl Vorzug gegeben werden. Einen C6 würde ich nie kaufen, nur leasen.... Die Liebe zum C6 ist unberechenbar, hat sicherlich das Daseinberechtigung, nur finanziell nicht billig. Ich fahre selber den neuesten C5 Tourer Excl. HDI240 (Bj 2011) und da kann ich nach 3 Monaten und 9000 km über den Federungskomfort nicht beklagen, da ich täglich Langstrecken von ca. 200 Km fahre!! Die Limo könnte sogar noch etwas straffer ausgelegt sein... Mit einem Kauf/Leasen C5 machst Du nie einen Fehler!! Jetzt liegt die Entscheidung bei Dir, die keiner Dir abnehmen kann!!

Gruß MichaC5

Link to comment
Share on other sites

Ich sage es Dir in einem Satz: wenn Du jetzt keinen C6 nimmst, sondern den neuen C5 Tourer, wann willst Du dann später mit zwei Kindern einen C6 fahren. Das wird Dir Deine Frau automatisch ausreden. Und dann fährst Du die nächsten 10 Jahre ein Allerweltsauto. Danach gibt es keine C6-en mehr.

Gib Dir einen Ruck. Mit einem Kind ist der Kofferraum groß genug. Und wenn man einen Superbuggy hat, dann den halt auf den Rücksitz platzieren. Hinten im C6 ist Platz genug. In den Kofferraum gehen 4 Großraumkoffer (Fernreisen) und noch ein paar kleinere Koffer rein. Da wird immer so ein Geschrei drüber gemacht. Sarkozy fährt auch so ein Auto. Und der hat sicher ein paar Hosen mehr dabei als wir.

Und für Deine Frau ein paar Annehmlichkeiten:

- Lenkung geht super weich

- Getriebe-Automatik (die kann jeder Elch bedienen)

- Wohnzimmer artige Stereoanlage (JBL mit 2 !! Subwoofern)

- optische und akustische Einparkhilfe vorne und hinten (ein Kinderspiel)

- automatische Sitzverstellung per Knopfdruck aufrufbar (2 Fahrer können programmiert werden)

- das Auto ist innen sehr leise

- das Auto hat 8 oder 9 Airbags (Sicherheit wird hier groß geschrieben)

- man kann das Autoradio, CD-Player, USB-Stick, Telefon per Stimme steuern, kein Gefummel mehr per Hand, man spricht mit dem Auto

- man fährt ein Auto, dass niemand kennt

Einen C5 Tourer würde ich kaufen, wenn ich einen Malerbetrieb hätte.

zurigo

Edited by zurigo
Link to comment
Share on other sites

Hallo brendo,

leider artet jede Diskussion zu diesem Vergleich C5 III/ C6 so aus wie oben: das Hauptargument (und eigentlich das einzige) FÜR den C6 ist das ausgefallene Design! Alle anderen Punkte sprechen für den C5 III incl. Massagefunktion, elektrische Heckklappe, das deutlich bessere Navi usw. usw. Achja, doch, etwas spricht noch für den C6 als Gebrauchtwagen: sein immenser Wertverlust. Aber den solltest Du auch einkalkulieren, wenn Du in drei Jahren vielleicht zwei Kinder mitnehmen willst....

Gruß

Bernhard

Edited by ACCM Bernhard Koglin
Link to comment
Share on other sites

es kann ja sein,es stört dich wenn die Menschen sich nach deinem Auto umdrehe,

wenn du Menschen mit der Nase an der Scheibe kleben siehst,wenn sie an der Autobahn an dir vorbei fahren,

es stört dich wenns dich nicht stört auch überholt zu werden,

du Platz machst,die Überholspur frei machst,wenn ein Auditrängler mit Lichthupe drückt.

du schüttelst mit dem Kopf,wenn deine Augen an deinem frisch gewaschenen Auto haften bleiben,

die Welt inne hält und du immer wieder denkst,wie schön und sanft das Design doch wirkt...

nun,dann Kauf den C5,ist ein tolles Auto!

ich hab mich wieder für den C6 entschieden.

uwe

ein Kind bekommst du doch immer unter!!

Link to comment
Share on other sites

Keine Frage, der C6 ist klasse, aber man kann ihn auch verklären ;)

Die Argumente, die zurigo hier aufführt, gelten fast alle auch für den C5. Es bleiben nur das Design, höhere Unterhaltskosten für den C6, weniger Platz im C6-Kofferraum. Den Exotenfaktor bringen beide mit, da macht Euch mal nix vor - zugegeben: der eine etwas mehr als der andere. Einen Malerbetrieb habe ich übrigens nicht. Wenn ich einen hätte .... ich glaube, ich nutzte einen Jumpy oder sowas.

fl.

Link to comment
Share on other sites

Einen Kinderwagen und alle anderen dreitausendsiebenhundertvierundneunzig Utensilien die man heutzutage braucht um ein Kleinkind zu versorgen ausleihen, versuchen das in den C6 zu stopfen und dann den C5 Tourer zur Probe fahren. Da kann man bei Bedarf (mehr als einen Tag Abwesenheit von zuhause) einen Dachkoffer montieren und anlässlich des 2. Kindes einen Anhänger hinten dranhängen.

Link to comment
Share on other sites

Der C6 hat im Fahrgastraum deutlich mehr Platz als der C5. Also ich transportiere meistens Leute, gerne auch mal mit Gepäck, und nicht meinen ganzen Hausstand. Falls letzteres mal nötig sein sollte, gibt es Dachgepäckträger und Anhänger. Oder ich nehm einfach den Safari. Der Kofferraum des C6 mag nominell nicht so groß sein, aber er hat ein sehr praktisches Maß und kann deshalb besser genutzt werden als viele größere Kofferräume. Mein 7er vorher hatte einen größeren Kofferraum, und trotzdem hatte ich immer Probleme, den Kinderwagen so einzuladen, daß noch etwas danebenpaßt.

Wenn ich eine Massage will, schalt ich das AFIL ein und überfahre eine Straßenmarkierung. Daß die Heckklappe weder Soft-Close noch eine Öffnungsfunktion hat, empfinde ich in der Klasse allerdings tatsächlich als Mangel.

Link to comment
Share on other sites

Nachtrag: Die Sitze im C5 sind so gut, dass man die Massagefunktion auch nach 1000km Fahrt gar nicht braucht. Die ist nämlich eher ein Witz, da werkelt nur irgendwas in der Lehne rauf und runter, ein eher kurioses und wirkungsloses Ding, das mit Massage wenig zu tun hat ;)

Als meine Tochter klein war, fuhr ich übrigens eine BX-Limousine. Der Platz reichte für alles.

fl.

Link to comment
Share on other sites

Als meine Tochter klein war, fuhr ich übrigens eine BX-Limousine. Der Platz reichte für alles.

fl.

Kein Wunder, der BX Berline hat einen besser nutzbaren und größeren Innenraum als der aktuelle C5 Tourer.

Link to comment
Share on other sites

Um die Sache mal ganz ins Bodenlose zu navigieren: eine Kaufentscheidung davon abhängig zu machen, ob sich die Heckklappe, wie bei jedem Opel, automatisch öffnet oder schließt, halte ich für Snobismus. Ich bin noch Mann genug, den Kofferraumdeckel hochzuklappen. Es amüsiert mich immer, wenn ich meinen besten Freund (mit 95 Kilo) zufrieden neben seinem Auto stehen sehe, wenn die Heckklappe von alleine aufgeht oder zugeht. Das ist zu ulkig. Geht bei Euch zuhause die Wohnzimmertür auch automatisch auf? Was für ein Luxus?

Ich habe einen C5 Break. Gutes Auto zum Renovieren, Grünschnittwegfahren, Filmproduktion, Freiberufler - und für 3 Kinder. Keine Frage. Aber, wenn hier jemand das Forum um Rat fragt, ob er sich eine der letzten großen Limousinen Europas zulegen soll, oder ob er mit einem Break einen Gemischtwarenhandel aufziehen will, dann gibt es nur eine Antwort: den C6. Denn ein VW-Bus wäre für eine Großfamilie platztechnisch letztlich das Beste. Der Fragende und Fadenstifter kann mit einem Metermaß wohl selber umgehen. Da braucht er uns hier nicht.

Der C5 Tourer ist ein Audi-Verschnitt, der Lasten befördern kann. Prima. Aber der C6 ist eine Limousine, die zur äußersten Not auch ein Baby von A nach B transportieren können soll. Zumindest steht nichts Gegenteiliges in den Papieren des Wagens drin.

Wo liegt eigentlich das Problem? Das ist ja fast so, als wenn ein Jaguar E Fahrer fragt, ob er mit dem Wagen nicht nur auf Autobahnen alle abhängen kann, sondern auch mal zur Uni fahren darf. Ja, man darf.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

...

Wo liegt eigentlich das Problem?

...

zurigo

Keine Ahnung, ich hab keins, Du? Der Fadenersteller hat u. a. nach dem Platz im C6-Kofferraum gefragt, dazu gibt es Antworten aus Sicht von C5- und C6-Eignern, und die sind hier gefragt. Bei einem Budget von 20 - 22000 Euro würde ich übrigens einen C5 nehmen, zu diesem Preis bekommt man ihn neuer und mit weniger KM als den C6.

fl.

Link to comment
Share on other sites

Brendo:

"Klar wäre der C5 die pragmatischere Variante, aber ich kann mir den C6 nicht aus dem Kopf schlagen. Ist der Kofferraum bei der C6 wirklich so klein?"

Nein, er ist nicht so klein. Und der C6 Kofferaum ist von Dieben nur schwer auszuräubern, weil der Kofferraum eine abgeschlossene Einheit bildet. Bei meinem C5 wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und alles unter der (sinnlosen) Abdeckplane mitgenommen. Seither habe ich einen Stahlsafe im C5 eingebaut. Daher kann ich dort nicht mehr so viel laden wie früher.

Jedem das Seine.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Nichtkürzerals6Zeichen

Wenn es um "love at first sight" geht ( so war's bei mir auch), dann ist doch eh eine gewisse Vorentscheidung gefallen und man braucht unserem Anwärter nur noch zu sagen, daß der C6 sämtlichen Herausforderungen des Alltags nicht nur gewachsen ist, sondern diese spielend meistert.

Und was das Vergleichen angeht: Ich habe eher den Eindruck, daß C5-Fahrer hier ihre audiisierte Vernunftentscheidung "verklären" müssen, weil sie nicht genug Herz besessen haben, sich den schönsten und komfortabelsten derzeit (noch) produzierten Wagen zu kaufen. (Rolls Royce etc. klammere ich jetzt mal aus.)

fröhlich winkend grüßt, insbesondere die C5-Fahrer,

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Marcus, Danke für dieses beherzte Plädoyer.

"Love on first sight" war noch nie an Ratio gekoppelt. Vielleicht früher mal. Bei Adeligen.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Lieber brendo,

auch wenn das hier nach einer leidenschaftlichen Diskussion zwischen Hedonisten und Pragmatikern aussieht, eigentlich hast Du doch eine ganz simple Frage gestellt: Du hast Dich in den C6 verliebt und fragst Dich, ob ein Kauf auch unter praktischen Gesichtspunkten eine vertretbare Entscheidung wäre. Lass es mich so formulieren: Wenn Du Dich für etwas anderes als einen C6 entscheiden würdest, bekämest Du den Wagen nie aus dem Kopf. Du würdest in Deinem C5 (oder in was auch immer) sitzen und Dich immer wieder fragen: Wie wäre das jetzt im C6?

Ich sage das, weil ich weiß, dass es bei mir genauso gewesen wäre, hätte ich mir keinen C6 gekauft. Aber das habe ich! Und es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Nicht, weil es das praktischste oder vernünftigste Auto wäre. Was ist denn das auch für ein Argument?! Es ist eine emotionale Entscheidung, sich einen C6 zuzulegen und es gibt natürlich viele Gründe, die dagegen sprechen. Nach 6.000 km in meinem fallen die mir aber alle gerade nicht ein...

Also, mach es wie ich: Nimm Deine € 20.000 - 22.000 und such Dir ein 2008er Modell mit 60-70.000 km und werde glücklich! Genau das bin ich nämlich seit einigen Wochen. GLÜCKLICH! Jedes Mal, wenn ich meinen C6 sehe, wenn ich einsteige, wenn ich fahren darf. Darum geht es nämlich m.E. im Leben. Glücklich sein!

Wer sollte Dir das missgönnen, nur weil es Autos mit größerem Kofferraum, weniger Verbrauch, kürzeren Überhängen oder neuerem Navi gibt?!

Link to comment
Share on other sites

Ich bin vor einem Jahr zum Citroën-Händler marschiert mit dem Vorsatz, einen C5 Tourer zu erwerben. Heim gekommen bin ich mit einem (gebrauchten) C6 und hab es nicht bereut. Abgesehen vom Erscheinungsbild, was natürlich Geschmackssache ist, spricht für mich auch der komfortablere und geräumigere Fahrgastraum für den C6. Ein Headup-Display und die (äußerst effektive!) Sprachsteuerung ("Anrufen, Mutter" :-) hätte der C5 damals natürlich auch nicht gehabt. Der Kofferraum ist nicht zu klein und dank umklappbarer Rücksitzbank habe ich auch schon ganze Fahrräder "im Kofferraum" (mit weiterhin ebener Ladefläche) gehabt. Wenn man im C6 beispielsweise einen Kindersitz isofixtechnisch auf der Rückbank befestigt hat, hat man u.a. noch extrem viel Stauraum im Fußraum vor dem Rücksitz, wo auch eine große Reisetasche (oder zwei) mit dem ganzen Kleinkindkrimskrams (griffgünstig) unterzubringen ist.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Ich selbst bin von Anfang großer C6-Fan und war sogar 1. Kaufinteressent C6, bevor es überhaupt auf dem deutschen Markt gab. Ausserdem habe ich Probefahrten mit dem C6 gemacht. Das Finanzielle war nicht das Problem, nur das einige Macken mich störten vom Kauf abhielten. Das Platzangebot ist schon riesig, aber ich fahre keinen Taxi und die Menschheit muss nicht von mir gefahren werden. Sicherlich ist der C6 familientauglich, nur man sollte auch das Familienbudget in Betracht nehmen und da ist der C6 ohnehin "finanzieller Selbstmord". Der Unterhalt einer Familie ist nicht günstig und das wird leider immer wieder "vergessen".

Ich war einer der jüngsten XM V6-Fahrer, der sich einen neuen XM Bj 91 damals leistete, nur der Unterhalt war schon exorbitant. Seitdem nehme ich die Ausgewogenheit in Betracht. Es nützt mir nichts, wenn ich den C6 als Konzerthalle bzw. Standuhr nie loswerde und die Audisierung des C5 hat den Vorteil, daß er moderner ist und auch als Gebrauchter eher gefragt ist!! Nach meinem "Dicken" schauen die Leute schon hinterher und bin schon oft angesprochen worden. Manchmal siegt die Vernunft, wenn man in den jungen Jahren die Unvernunft hatte. Die Entscheidung zum C6 muss jeder selbst entscheiden, ob das große Jammern es wert ist!

Gruß MichaC4

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Ich war einer der jüngsten XM V6-Fahrer, der sich einen neuen XM Bj 91 damals leistete, nur der Unterhalt war schon exorbitant. Seitdem nehme ich die Ausgewogenheit in Betracht. Es nützt mir nichts, wenn ich den C6 als Konzerthalle bzw. Standuhr nie loswerde und die Audisierung des C5 hat den Vorteil, daß er moderner ist und auch als Gebrauchter eher gefragt ist!! Nach meinem "Dicken" schauen die Leute schon hinterher und bin schon oft angesprochen worden. Manchmal siegt die Vernunft, wenn man in den jungen Jahren die Unvernunft hatte. Die Entscheidung zum C6 muss jeder selbst entscheiden, ob das große Jammern es wert ist!

Gruß MichaC4

Gute Zusammenfassung, denn de fakto sind die Ersatzteile für den C6 teilweise sehr hochpreisig und der Wiederverkauf eines C6 ist auch ein wenig Glückssache. Leasing ist insoweit sicherlich eine Alternative, welche für Privatpersonen jedoch (insbesondere beim C6) völlig uninteressant ist. Tja, ich bin den C6 auch kurze Zeit gefahren und habe jeden Kilometer genossen - aber ich bin auch froh, dass ich ihn gut wieder verkaufen konnte und mir nicht Gedanken machen muss, was das nächste Ersatzteil kosten wird. Der C5 mag spießiger sein, dafür überzeugt er mich mit einem solideren Werterhalt und überschaubaren (fixen und variablen) Kosten. Aber wie alles im Leben: Geschmackssache!

Link to comment
Share on other sites

Zuerat mal einen grossen Dank an alle. Die Tatsache ist dass der C6 einfach ein Herzenbrecher ist. Der C5 Tourer sieht auch nicht schlecht aus, aber in Vergleich...nah ja!

So, ich habe eben ein Paar ausgesucht und wollte mal die Meinungen hören:

http://www.autoscout24.ch/Search/Detail.aspx?lng=de&nav=8&vehtyp=10&SearchType=AS24Extended&make=12892%2c%2c&model=206388%2c%2c&typename=exclusive%2c%2c&yearfrom=2008&kmto=75000&sort=price_asc&index=1&vehid=131773

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=153258339&__lp=2&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=5900&makeModelVariant1.modelId=14&makeModelVariant1.modelDescription=exclusive&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minFirstRegistrationDate=2008-01-01&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=80000〈=de&pageNumber=1

Ist es realistisch einen günstigeren Preis zu erwarten? Ich glaube die Dinge sitzen schon eine Weile auf dem Hof rum. Was würdet Ihr höchstens für so einen bezahlen?

Viele Grüsse aus der Nordschweiz

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...