Jump to content

C2 im Spiegel.de


Guest jayred
 Share

Recommended Posts

Ab 9950 Euro, klingt schon mal gut,

scheint vom Preis her ähnlich günstig zu werden

(in seinem Segment), wie der Pluriel?

Citroen gibt Gas, oder??

Gruß,

Christian

Link to comment
Share on other sites

komisch...das bei JEDEM Modell von "die neue Ente" gesprochen wird ;o)

beim händler stehen die fahrzeuge demnächst nur noch in V-Formation....

Link to comment
Share on other sites

In Autoplus (Ja, ich weiß, das Heft is grottig) wurde der C2 mit vernichtendem Ergebnis getestet.

Gut, das Heft ist praktisch schon die innofizielle Renault Propaganda-Postille und demzufolge nicht wirklich ernstzunehmen, aber die Kritik war teilweise nachvollziehbar: mit gleichem Motor langsamer als der C3, obwohl kleiner, Motorhaube und Kofferraum nicht vollständig lackiert (peinlich), schlechte Verarbeitung...

Link to comment
Share on other sites

grade gesehen auf Sat1....

kurzer fahrbericht......

nur lob....ungewohnt gute verarbeitung....gutes sensodrive im manuellen...

neg. fehlender roter drehzahlbereich (ACC berichtete) und zu großer wendekreis, wobei die "topversion" getestet wurde, also der vtr, und die normale version hat einen kleineren.....

ich weiß ja nicht welche version autoplust getestet hat, aber viel leichter ist der c2 gegenüber dem c3 gar nicht, wenn ich das richtig im kopf habe, mit dem 1.6i 16V und schneller (3km/h) ist er aber trotzdem ;o)

dafür ist er 2 sekunden schneller auf 100, und ich glaub die reifen dürften auch noch andere sein...weiß ja nicht wieviel das aus macht 195er 16" gegenüber beim C3 185er 15"

Hier klicken

Gruß Heiko

Mir fällt grade beim lesen auf, dass der text etwas von dem abweicht, was gesagt wurde......ein liter mehr verbrauch im text (habe auch schon beide werte gelesen...irgendwo) und der preis...14.250 gegenüber 16.000 €...und 5gang automatik passt auch nicht ganz ;o)

Link to comment
Share on other sites

Ich guck mal in meinem Urlaubsgepäck nach, ob ich das Heft noch irgendwo rumliegen habe, dann übersetze ich mal den text (is eh nicht allzu lang).

Und wie gesagt: Auto Plus ist genauso unseriös wie Auto Bild, außerdem extrem Citroen-feindlich, deshalb sollte man den Artikel nicht wirklich ernstnehmen.

Link to comment
Share on other sites

Habe heute mal kurz die Auto Bild durchgeblättert: komischerweise sind die deutschen Redakteure im Vergleich zu ihren französischen Kollegen von der Verarbeitungsqualität und generell von den Eigenschaften des Fahrzeugs recht angetan.

Da sieht man mal wieder, wie aussagekräftig Testberichte sind...

Link to comment
Share on other sites

Ist doch immer das gleiche.... subjektive meinungen, natürlich total unparteiisch....und jeder sagt was anderes.....

ich vertraue da lieber auf meinen "instinkt" wenn ich den kleinen endlich ausgiebig probefahren werde....sobald der beim händler steht, egal ob präsentation schon gelaufen oder oder nicht =)

der wird dann mal ordentlich unter die lupe genommen....

lg

Link to comment
Share on other sites

oder 0,507

also zum peugeot 107 findet man ja teilweise was unter google...

der war doch als conceptcar auf dem pariser autosalon zu sehen!?

ach...hier haben wir es doch schon...ursprünglich hatte der schiebetüren...kennen wir ja, aber ob das so bleibt? kommen soll der 2004?!

Link to comment
Share on other sites

Einen Peugeot 007 wird tatsächlich ebenfalls auf den Markt kommen. Beknackteste Modellbezeichnung ever.

Die Schiebetüren beim 107 sind fest beschlossene Sache.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Raymond P. Bochud

Hallo C-2 fans,

unter www.argusauto.com 3 interessante Vergleiche in der Rubrik "Essais":

C2 TDI Exklusiv gegen Renault CLio Diesel

C2 1,4 Sensodrive gegen Wtingo Privilege Quickshift

C2 1,6 Sensodrive gegen Ford Fiesta 100 PS

Cer C2 bekommt gute Noten der Konkurrenz gegenüber.

Viel Spaß beim Lesen (nur leider auf Französisch !!)

Gruß

Raymond

Link to comment
Share on other sites

ACCM Raymond P. Bochud

Hallo,

unter www.citroen.com werden C2 mit Configurator, Presse-Dossier, Farbpalette + C5 Carlsson + den IAA-Stand mit Sensodrive, Navidrive und FAP-Infos vorgestellt.

unter www.citroen.de/iaa2003/de und www.citroen.de/iaa2003/fr ebenfalls.

Viel Spass dabei, da gibt es eine Haufen INFOS und Bilder!! Super

Gruß

Raymond

Link to comment
Share on other sites

So, ich habe die Ausgabe von Auto Plus doch noch gefunden.

Hier der (auf die Schnelle frei übersetzte) Text.

"Nehmen Sie einen Citroen C3, lassen 19 cm und 2 Türen weg, und Sie haben einen C2. Dennoch ist der C2 etwas mehr als eine einfache zweitürige Version des großen Bruders, der kleine Neuling kommt als eigenständiges Fahrzeug mit eigener Identität und eigenem Aussehen (sieht doch knuffig aus, oder?), mit spezifischen Varianten.

Er soll den alternden Saxo ersetzen und tritt gegen Kleinwagen wie Renault Twingo, VW Lupo und Seat Arosa an. Allerdings wird er auch mit den 3-türigen Versionen von Erfolgsmodellen wie Renault Clio, Peugeot 206, Fiat Punto, Opel Corsa, Toyota Yaris, Nissan Micra oder auch Ford Fiesta konkurrieren.

Wie Sie sehen, ist die Konkurrenz sehr hart. Um sich in diesem Segment durchzusetzen, braucht man frische Ideen und einen günstigen Preis. Leider trifft dies nicht auf Citroens neueste Kreation zu, die frischen Ideen sucht man vergebens und die Preisgestaltung ist nicht gerade zurückhaltend.

Auf den ersten Blick ist das Konzept des Innenraums clever. Er ist ein reiner Viersitzer, mit 2 verschiebbaren hinteren Einzelsitzen. In der Praxis bringt diese Detaillösung keinen nennenswerten Vorteil. Die Sitze können nur um etwa 10 Zentimeter verschoben werden, was weder den Passagieren noch dem Kofferraum wirklich dienlich ist. Der Kofferraum selbst ist lächerlich klein: maximal 224 dm³ gegen 280 beim Saxo.

Zu wenig Platz für die Knie, knapp bemessene Kopffreiheit: ein normal gebauter Erwachsener hat große Mühe, auf den hinteren Sitze halbwegs bequem Platz zu nehmen. Twingo und Yaris, welche ebenfalls verschiebbare Rücksitze haben, sind wesentlich bequemer.

Andere Besonderheit: Die Rücksitze lassen sich in vertikaler Stellung umklappen und an die Vorderistze schieben. Ein vorteilhaftes modulares System, welches aus dem C2 einen kleinen Kombi mit 879 dm³ Laderaum macht. Nachteil: die Vordersitze können dann nicht mehr nach Hinten verschoben werden, große Fahrgäste werden mit den Knien regelrecht ins Armaturenbrett gepresst.

Der Fahrer hingegen, darf sich auf eine Höhen- und Tiefenverstellung des Sitzes und des Lenkrads freuen, was in dieser Kategorie sehr selten ist. Das reicht aber nicht aus, um aus dem C2 einen wirklich praktischen Kleinwagen zu machen, da die hinteren Scheiben nicht geöffnet werden können, die zweiteilige Heckklappe sich nicht unbedingt als praktisch erweist und zu wenig Ablagemöglichkeiten vorhanden sind.

In Sachen Verarbeitung erreicht Citroen den Bodensatz. Das Armaturenbrett stammt aus dem C3, und die verwendeten Plastikmaterialien würden wahrscheinlich nicht einmal die Qualitätskontrolle bei Lego bestehen: Kratzanfällig, schlecht entgratet, mit zahlreichen Knister- und Pfeifgeräuschen. Kommen wir zur Lackierung: Der Kofferraum und die Motorhaube sind in der Innenseite nicht einmal vollständig lackiert...

Luxuriöser ist die Ausstattung der Exclusive Version. Da wird sogar eine Limousine vor Neid erblassen! besonders erfreulich fanden wir den Parksensor. Der Tempomat hingegen, ist bei einem Stadtwagen nicht unbedingt sinnvoll. Hier hätte der Hersteller ein paar Euro zugunsten des Preises einsparen können, um den Preisunterschied zwischen C2 und C3 Exclusive etwas deutlicher ausfallen zu lassen, der C3 ist hier gerade mal 750,- Euro teurer.

Einmal am Steuer, zeigt sich der kleine Neue von seiner besten Seite: erstklassige Straßenlage, kein Schlingern, wirksame Bremsen (trotz des etwas empfindlichen ABS) und guter Federungskomfort.

Die Damen werden sich über die außergewöhnliche Wendigkeit des Kleinen freuen: ein echter Affe im Stadtdschungel. Schade, dass die Servolenklung mit variabler Unterstützung etwas unpräzise wirkt.

Die Schaltung lässt sich leicht und angenehm bedienen, was auch sehr sinnvoll ist da viel Schaltarbeit erforderlich ist, um das untermotorisierte Auto einigermaßen auf Trab zu halten. Der kleine "Citron" hat mit die schlechtesten Beschleunigungswerte seiner Klasse. Im Stadtverkehr ist das noch in Ordnung, aber auf der Landstraße, hinter einem LKW...

Die Fahrleistungen sind übrigens schlechter als beim C3 mit gleicher Motorisierung und der Verbrauch ist höher. Mit nur 6,3l Diesel auf 100 Km ist der kleine 1.4i HDI allerdings sehr sparsam. Dieser Common Rail Motor ist im übrigen sehr sanft und leise, solange man nicht ständig den roten Drehzahlbereich nutzt."

Link to comment
Share on other sites

au backe - erstmal danke für die übersetzung. wobei, wenn ich das so lese, hätte ich lieber den mantel des schweigens über diesen testbericht gelegt...

klingt nicht eben topp - man kann nur hoffen, dass die aus versehen ein falsches vorserienmodell bekommen haben (von wegen nicht entgratet, nicht fertig lackiert...)

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Wie soll denn dann der neue kleine Peugeot aus dem Projekt mit Toyota heißen? Tatsächlich 007? dafür müsste sicher einiges an Geld fließen.

Da hat Peuget wohl etwas Langzeit-Weitsicht gefehlt. Aber "Unlogik" beherrscht schon lange Teile der Peugeot-Modellbezeichnungsgebung:

1986 : Ende des 604

erst 1989 kommt der Nachfolger: 605, der auch den 505 ersetzt, der schon seit 79 lief: Begründung von Peugeot: man würde den 605 den 80er-Jahren zurechnen

direkt nach dem 605 kommt der 606 nein: 607

Anfang der 60er kommt der 404, 1969 der 504

einer der "Nachfolger" 405 erscheint 1987, also wohl 27 Jahre nach dem 404

dann der 309, der nicht eingeplant war: man hätte ich doch auch 305 x nennen können.

angeblich wäre der 406 ja um Haaresbreite ein 506 geworden.

Wer da noch eine ohne Ausnahme geltende Systhematik erkennen kann, der darf sich melden.

MfG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...