Jump to content

Schreck in der Morgenstunde!


Dorothea
 Share

Recommended Posts

Im August dieses Jahres wollte ich nach Föhr. Ausgerechnet da wurde es noch einmal warm. Doch da ausgerechnet ging die Klima nicht mehr, die ich im Juni befüllen ließ.

Ich fuhr noch einmal zu dieser Werkstatt, die sie befüllt hatte, war aber in erster Linie da, um die Scheinwerferlampe erneuern zu lassen. Wegen der Klima konnte erst einmal nicht geklärt werden, aber die Lampe wurde erneuert.

Als ich bezahlen wollte, sagte mir die Mechanikerin, dass sie mich nicht weiterfahren lassen könnte, den das Bremssystem funktioniere nicht mehr.

Wie bitte? Ich war doch hergekommen und habe ein neues TÜV vom Juni2011. Was denn sei? Alles funktioniere nicht mehr. Ich wollte nach Föhr fahren und dann das.

Inzwischen sah ich, wie ein Mensch, den die Frau offensichtlich geholt hatte, Bremsproben mit meinem Auto machte. Ich schrie: "Was machen sie denn da?

Er aber sagte zu der Mechanikerin, dass sie zwar recht habe, dass das komisch wäre, aber das Fahrzeug würde sich einwandfrei bremsen lassen.

Sie meinte, aber das Fahrzeug wäre doch 14 Jahre alt und hätte fast 300000 km runter. Ob ich denn nicht mal an ein anderes Fahrzeug denken würde?

Nee, ich denke nicht an ein anderes Fahrzeug. 200000 km muss es noch machen. Ich frage mich nur, was sie eigentlich gemeint haben könnte? Ob sie vielleicht die ABS-Kontroll-Leuchte aufblitzen sah? Ich weiß es nicht, denn ich bin nach Föhr gefahren und zurück, ich konnte einwandfrei bremsen. Was kann die Frau gemeint haben?

LG

Dorothea

Link to comment
Share on other sites

Ähm, das war im August, und du fragst dich JETZT was da kaputt sein könnte??? Und bist trotzdem eine weitere Strecke gefahren??? Was soll man dazu noch sagen?

Und warum hast du nicht gleich gefragt, was da defekt sein soll? Hätte sie dir sicher sagen können, aber wer schon rumkreischt wenn die Bremsen geprüft werden muss sich vielleicht nicht wundern, wenn die restliche Kommunikation auch nicht so glatt läuft.

Aber vielleicht wollte man dich auch einfach nur verunsichern und dir einen neuen Wagen andrehen, aber das wird eigentlich mit anderen Tricks versucht.

Um was für ein Auto geht es überhaupt? Mit HP oder ohne? Vielleicht hatte die Mechanikerin einfach keine Ahnung, das u.U. noch kein Bremsdruck vorhanden ist solange die Stop-Lampe an ist und ist trotzdem losgefahren und stellte dann den Ausfall der Bremse fest?

Ciao, Daniel

Link to comment
Share on other sites

Es geht um einen Xantia X1. Mich beschäftigt diese Frage nur. Denn bis jetzt habe ich noch nichts dergleichen bemerkt.

Kann sein, dass du recht hast. Denn sie fuhr nur in die Halle. Und vielleicht wirklich einfach zu früh. Anders kann ich mir das einfach nicht erklären. Aber sie wollte sich ja nicht erklären lassen, dass man bei Citroen erst losfahren darf, wenn man die "Flughöhe" ereicht hat.

Allerdings war ich wirklich kurzzeitig völlig konsterniert.

Nein, sie konnte mir nicht sagen, was sie vermutet. Das habe ich sie ja gefragt.

LG

Dorothea

Link to comment
Share on other sites

Die wollten Dir einfach nur ein neues Auto aufschwatzen.

Haben sie bei meiner Freundin auch mal probiert. Wagen wegen kleinster Defekte angeblich irreparabl..blablabla...das lohnt doch nicht mehr etc.

Im wesentlichen war der Draht für die Scheinwerferverstellung auf einer Seite abgegangen und ein Gummi am Auspufftopf abgerissen.

Link to comment
Share on other sites

Deshalb lobe ich mir so eine freie Werkstatt wie ich sie um die Ecke habe: Keine Neuwagen, deshalb auch keine plumpen Verkaufsversuche, man kennt sich, man darf auch mal mit in die Werkstatt und unter die Hebebühne. Und bei mitgebrachten Teilen oder Öl meckert auch keiner. Leider inzwischen eine aussterbende Spezies.

Link to comment
Share on other sites

Guest Gerhard T

@Dorothea: die Mechanikerin kennt vermutlich einfach die HP-typische Bremse mit dem relativ kurzen Pedalweg und der nicht vorhandenen Rückmeldung an den Bleifuß nicht. Vergiss es also und mach Dir keine Gedanken deswegen.

Du hattest ja inzwischen genug Zeit um festzustellen, ob was mit der Bremse ist oder nicht, oder?

Kommentare von unwissenden Mechanikern amüsieren mich nur mehr, z.B. nach beim Windschutzscheibenkleben beim X1: "Die hintere Federung ist ja komplett hin!", drückt runter und will mir beweisen, wie sehr das Heck nachschwingen würde, weil ja "völlig kaputte Stoßdämpfer". Tja, nix schwingt, ungläubiges Staunen über den langen Federweg; jo, is klar, hihi, neue Kugeln. Naja, andererseits, woher sollen die es auch wissen, so selten wie echte HP-Autos inzwischen geworden sind.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Bernd Blum

Ich glaube, ich weiss was passiert ist: Der Wagen wurde ohne laufendem Motor in der Halle durch schieben rangiert. Ein bisschen vor und zurück, kräftig am Lenkrad gedreht, vielleicht noch mit dem Höhenverstellhebel gespielt und zum Schluß ist jemand rein um die Bremse zu treten....kurz vorher hatte man noch einen kurzen knackigen Pedalweg und jetzt nix mehr.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...