Jump to content

Diesel-ESP austauschen, was beachten?


Jürgen Husser
 Share

Recommended Posts

Jürgen Husser

Hallo,

suche Anleitung oder Tips zum Tausch der Dieseleinspritzpumpe

im 1900er BX-Saugdiesel (Boschpumpe).

Gruss

JH

Link to comment
Share on other sites

ahja so im groben kann ichs vesuchen zu erklären

dat Wechseln iss net dat Problem aber dat Einstellen des Förderbeginns

der ESP

erstmal mußt du den Zahnriemen abhehmen dazu mußt du die Kurbelwelle, die Nockenwelle und die ESP mit Schrauben bzw. mit nem Split blokieren

dann Zahnriehmen runter und die Riemenscheibe abmachen

esp ausbauen müßten 4 Schrauben sein + Dieselleitungen und Bowdenzüge

Tja nun mußt du die neue ESP einbauen

wenn du nur von Bosch zu Bosch wechselst brauchst du denn Halter nit mit zu wechseln ansonsten mußt du den ESP Halter mit wechseln

Riemenscheibe montieren ESP wieder blokieren

Steuerriemen drauf alle blokaden entfernen und Dieselleitungen entlüften

und nun beginnt der schwierigste teil des problems

die Einstellung tja dazu kann ich nicht mehr viel sagen bis auf dat der förderbeginn bei meinem bxDiesel bj1986 bei 14° vor OT liegt

vielleicht kann zum rest jemand anderes mehr sagen bzw.mich verbessern wenn ich wat falsche geschrieben hab

Achso es ist absolut Tödlich wenn man zum anlassen Startpilot benutzt, ZKD mag dat nit!!! ;-)

viel spass

Link to comment
Share on other sites

Jürgen Husser

Hallo,

vielen Dank, so langsam kann ich mir vorstellen, wie`s laufen soll.

Wenn sich die Riemenscheibe der ESP mit Schrauben blockieren lässt, müsste

man sie dann nicht sitzen lassen können, die Wellenmutter runter und die ESP

abziehen? Bekommt man die Riemenverkleidung runter, ohne die Motoraufhängung abzuschrauben?

Sind an der ESP Markierungen, um erstmal grob die Grundeinstellung zu finden,

1.Zylinder etc. ?

Grüsse an den Nachtschwärmer

JH

Link to comment
Share on other sites

Also Jürgen

Hinter dem Anlasser ist ein Loch Richtung Schwungrad da einen Bolzen durch so glaub ich 5 oder 6 mm den Motor drehen bis der Bolzen in die Schwungscheibe einrastet, dann siehst Du auch an der ESP das Loch für eine 8 er Schraube im Riemenrad und das Gewindestück in der Pumpe.

So auch bei der Nockenwelle, dann mußt Du hinten die Spannrolle lösen und den Riemen entspannen , Rolle drückt gegen eine Feder also mußt Du die Rolle wieder festziehen, wenn der Riemen runter kommt. Die alten Abdrücke der Pumpe am Halteblech sollte für die ersten Fahrversuche reichen und sind meißt ausreichend genau, merkst schon ob er rußt oder zu lahm ist, kann Dir paar Bilder faxen, wenn ich Deine Nummer krieg... Rü

Link to comment
Share on other sites

Obi_86_CX_25_RD_turbo

Hallo,

Vorausgesetzt, daß eine Bosch-Pumpe verbaut ist, kannst Du Dir auch einen Meßuhradapter selber bauen.

Den hat Eckes auf seiner Homepage http://www.rapsmobil.de hinterlegt.

Der fährt zwar VW, doch die Bosch-Pumpen haben fast alle das gleiche Grundgehäuse. Den Förderbeginn mißt man dan statisch ein, der Wert in mm Förderkolbenhub im Einspritz-OT gemessen. Meist beträgt der Wert 0,9 mm. Den müßte aber auch der Rüdiger (Kroack) wissen. Oder eben der nette Boschdienst um die Ecke.

Die Meßuhr kann man bei Conrad Elektronic kaufen, die kostet zwar einmal ca. 25€umel, doch die Anschaffung lohnt sich. Es weiß ja fast jeder, was man mit dem Ding noch so alles anstellen kann ;-) .

Obi

Link to comment
Share on other sites

Jürgen Husser

@Obi_86_CX_25_RD_turbo

ein Freund von mir hat sich so was ähnliches mal für seinen Omega

Diesel gebastelt. Werde mir mal ne Aufnahme nach Eckes für meine

Pumpe basteln. Falls Rüdiger hier mitliest, stimmt das mit den 0,9mm?

Vielen Dank für die vielen Antworten, langsam werde ich

doch noch zum Schrauber

Gruss

JH

Link to comment
Share on other sites

oder frag mal bei deinem freundlichen cit. händler die ham glaub nen gerät mit dem du den einspritzzeitpunkt elektronisch feststellen kann

damit haben wir es gemacht und er läuft besser als vorher auch der verbrauch hat sich zum positiven verbessert

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...