Jump to content

Scheinwerfer schwärzen ??


Tobacc
 Share

Recommended Posts

Schlagt mich bitte nicht , denn diese Idee/Frage kam nicht von mir :D

Alsoo: Ich wurde gefragt ob man die Scheinwerfer vom Xm schwärzen kann , bzw. verdunkeln . Ihr kennt doch diese Scheinwerfer , die vom Werk aus schwarz sind und nun wollte jmd. wissen ob das auch beim xm funktioniert . Ich hab gesagt das ,dass nicht geht aber naja mir will ja niemand glauben :D . Also frag ich hier auch noch mal nach . Ist das möglich ?

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Ja. Man darf aber weder Glas, noch Reflektoren schwärzen.

Geschwärzt werden darf nur Plastik, welches keine Streufunktion übernimmt. Z.B. wie beim Seat Leon:

2010-SEAT-Leon-Cupra-R-Front-Picture.jpg

Hinten darf geschwärzt werden. Man muss aber zu einer lichttechnischen Untersuchung vom TÜV und sich das eintragen lassen.

Edited by Kaveo91
Link to comment
Share on other sites

Die Chromleiste vorm Reflektor...will ich schon lange, ich hab aber Angst, mir beim Montieren danach die einzigen Gläser zu zerlegen ,die ich hab :D

Wenn die Leiste dunkel ist, schimmert der komplette Reflektor dunkler.

Link to comment
Share on other sites

Gehn geht das, es werden immer mal wieder "Lacke" für diesen Zweck angeboten - zulässig ist es allerdings nicht. Zulässig wären nur bauartgenehmigte, getönte Gläser - und die wird es für den XM nicht geben.

Link to comment
Share on other sites

Guest DerDodel
Gehn geht das, es werden immer mal wieder "Lacke" für diesen Zweck angeboten - zulässig ist es allerdings nicht. Zulässig wären nur bauartgenehmigte, getönte Gläser - und die wird es für den XM nicht geben.

Ich bin mal fast einem "Tuner" (3er BMW...) hinten draufgefahren. Der hatte die Rückleuchten mit solchem Zeug zugeschmiert.

Bei Sonnenlicht war das Bremslicht nicht mehr sichtbar :(

Wäre interessant geworden wie der Rechtstreit ausgegangen wäre..

Vorne halte ich das für ebenso sinnlos ;)

Gruß,

DerDodel

Link to comment
Share on other sites

Einzige Möglichkeit wäre, die Leiste vorm Reflektor zu lackieren. Bezweifle, dass die überhaupt eine Wirkung auf die Lichtausbeute hat, ist wohl eher für die Optik.

Vom Rest würde ich tunlichst die Finger lassen, sonst ist wohl absoluter Blindflug angesagt, denn das Innenleben der XM-Scheinwerfer besteht ja quasi nur aus dem Reflektor und der Leiste davor (die man übrigens einfach entfernen kann, ist nur geschraubt und an einer Stelle eingehakt).

@ BXLemans: Da brauchst du keine Befürchtungen haben. Habe jetzt schon 3-4 Scheinwerfer zerlegt und wieder montiert, die Gläser sind sehr robust (sowohl Y3 als auch Y4). Muss man schon gegen etwas härteres als Glas hauen, dann springt vll. eine Kante ab.

Die Reflektoren hingegen müssen mit absoluter Vorsicht behandelt werden, da die Beschichtung sehr empfindlich ist. Vor allem die besagte Leiste vorm Reflektor, aber die wollt ihr ja eh lackieren.

Was noch kaputt gehen kann bei der Demontage, ist die Dichtung ums Scheinwerferglas. K.A., ob's die noch neu gibt.

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

Gehn geht das, es werden immer mal wieder "Lacke" für diesen Zweck angeboten - zulässig ist es allerdings nicht. Zulässig wären nur bauartgenehmigte, getönte Gläser - und die wird es für den XM nicht geben.

Wie gesagt, man darf Heckscheinwerfer lasieren. Man muss dann aber zur lichttechnischen Untersuchung vom TÜV und diese eintragen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich darf man einen so unsinnigen verkehrsgefährdenden Tipp nicht geben, aber mir haben mal so Vollspacken/Bauerntuner erzählt, daß sie Nylonstrümpfe über die Leuchten ziehen und festkleben. Wenn die Polizei dann Streß macht, Teppichmesser raus, weggeschnitten und es bleibt meistens bei einer mündlichen Verwarnung

Link to comment
Share on other sites

Keine Lösung, aber es scheint 2 Ansätze zu geben:

1. Das Glas mit Lack zu schwärzen -> schlechte Lichtausbeute

2. Funktionsunwichtige Teile schwärzen, so dass durch dessen "Schwarz-Reflexion" der Scheinwerfer dunkler erscheint (o.g. Leiste)

Ronald

Link to comment
Share on other sites

Ob das mit der Lackierung der o.g. Leiste noch legal ist, ware ich mal zu bezweifeln.

ABE / Zulassung ist im Orginalzustand - wird dabei irgendwas geändert, könnte dadurch die ABE verloren gehen. Bevor ich daran ginge würd ich erst mal beim TÜV nachfragen.

Nicht das ich dir das nicht gönne, aber lieber einmal zuviel gefragt, oder was schriftliches in der Hand, als hinterher grosses Geschrei. Schlimm wird es meist erst wenn durch nen Unfall Verletzte gibt. und nen Sachverständiger eingeschaltet wird man brauch noch nicht mal sebst schuld haben, bei nen Gutachten versucht man immer etwas zu finden.

Link to comment
Share on other sites

Das sind aber laut Text gekaufte schwarze SW.

@Kugelblitz: Weil DS-Themen im Tuningbereich sind :D

Übrigens, ich hab schonmal ein Scheinwerferglas vom XM mit einer neuen Klammer gekillt. Deshalb hab ich primär damals gleich auf Y4 umgerüstet.

Wollte die Klammer normal draufsetzen und *knirsch* machte es.

@Michael: Verboten ist so Vieles. Die Leiste vorn macht vom Licht keine Probleme, im Gegenteil, verchromt kann die das nach unten gelenkte Licht wieder nach oben reflekteieren, was den Gegenverkehr blendet :D

Die Chromleiste ist da wirklich nur als Blende, weil sonst ein unschöner Spalt im Scheinwerfer wäre, ähnlich dem Premiumprodukt BMW K1200S, deren Scheinwerfer aussieht, wie von nem Chinaroller geklaut, billigst zusammengezimmert(Gut, das Walroß nennt sich auch noch Sportmaschine mit 250kg).

Bei dem Xsara in Kugelblitzens Link sieht mans auch ,da sind auch nur die glatten Bereiche vor den Reflektoren schwarz gelassen worden. Und das glaub der Optik nach in Serie.

Link to comment
Share on other sites

Heyoo :D

Hmm also so wie´s aussieht geht´s nun doch hmm naja da wird er sich ja freuen . Ich meine wenn man vorne die Leiste schwarz macht und danach zur Lichttestprüfung fährt , hat man keine probleme mehr danach :) .

Meine Rückleuchten habe ich damals übrigens lasieren lassen :) . Ab zur Lichtprüfung und abgesegnet war das ganze dann auch noch :)

Zu den Scheinwerfergläsern : Also mir ist letztens passiert , das beim festdrücken eines Clip´s das stück glas abgebrochen ist , womit er am scheinwerfer fest gemacht ist :)

@Kugelblitz : Hier im D&D Forum ist´s gemütlicher :P

Link to comment
Share on other sites

Ab zur Lichtprüfung und abgesegnet war das ganze dann auch noch

Glauben Viele, ist aber trotzdem nicht zulässig. Das Glas darf nichtmal mit Klarlack überzogen werden.

Link to comment
Share on other sites

Hmm also bis jetzt habe ich noch nie Probleme mit den Rückleuchten gehabt . Sowas wie die Scheinwerfer abdunkeln werde ich nicht machen , da ich dem nicht so ganz traue , sprich noch schlechteres Licht (Falls das beim Y3 überhaupt noch schlechter geht :P ) . usw. ;)

Link to comment
Share on other sites

Glauben Viele, ist aber trotzdem nicht zulässig. Das Glas darf nichtmal mit Klarlack überzogen werden.

Genau so kenne ich das auch.

Ätzend, was mache Leute für Funzeln hinten rumfahren. Die Baumarkt-Tuning-Rückleuchten, die kaum Licht abgeben. Und momentan sind wieder die Spacken unterwegs, die sich Xenon in normale Scheinwerfer einbauen. Endgeil, besonders für den, den es blendet. Da ist das Einfärben von Zierleisten an Frontscheinwerfern doch echt keine große Sache.

Gruß

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

@kugelblitz - mit dem Blenden ist wirlklich ätzend - ganz schlimm sind auch diese Pseudoxenon, bzw. diese teilweisen illegalen Umrüstungen.

Was auch nervt - vor allem wenn man im LKW sitzt : Nebelschlusslampen im Regen - aber da ist die Autoindustrie noch nicht soweit etwas zu regeln - ich hät schon lange nen Begrenzer eingebaut, sobald die Blender an sind - so auf 55 - 60 KM/H, ist doch heut, wo alles elektronisch geregelt wird kein Problem mehr, aber das ist wieder ein anderes Thema

Link to comment
Share on other sites

Was auch nervt - vor allem wenn man im LKW sitzt : Nebelschlusslampen im Regen - aber da ist die Autoindustrie noch nicht soweit etwas zu regeln - ich hät schon lange nen Begrenzer eingebaut, sobald die Blender an sind - so auf 55 - 60 KM/H, ist doch heut, wo alles elektronisch geregelt wird kein Problem mehr, aber das ist wieder ein anderes Thema

Das wäre eine feine Sache. :)

Link to comment
Share on other sites

...die Nebelscheinwerfer hinten sollten besser auch bei drängelden Hintermänner automatisch angehen, und das auch bei 120 Km/h.

Bei meinem CX habe ich die Blinker seitlich und vorne mit schwarz abgedunkelt und mit Klarlack wieder zum glänzen gebracht. Trotz dieser Übung erkennt man das Geblinke immer noch besser, als bei manchen Neuwagen die die Blinker in die Klarglasscheinwerfer integriert haben. Werden die Bullen wohl ein wenig anderst sehen als ich...

Link to comment
Share on other sites

Guest DerDodel

Hi Vulcan,

das mit den "im Klarglasscheinwerfer integrierten Blinker" ist hoffentlich nur eine Modeerscheinung.

Da es mittlerweile cool ist, auch bei strahlendem Sonnenschein mit Licht zu fahren, sieht man den Blinker gar nicht mehr.

Die Beleuchtung am Fahrzeug soll zweckmäßig und gut erkennbar sein!!!

Erleuchtete Grüße :)

DerDodel

Link to comment
Share on other sites

"Lasierte" Leuchten bei einer Prüfstelle "abnehmen" lassen ist Unfug.

Leuchten sind lichttechnische Einrichtungen, die einer Bauartgenehmigung bedürfen - und diese Bauartgenehmigung stellt ausschließlich das KBA nach einer (ziemlich teuren) Prüfung aus.

Thema Nebelschlußleuchten und Tempobegrenzung:

Nebelschlußleuchten dürfen nur bei Sichtweiten <50 Meter eingeschaltet werden.

Bei Sichtweiten < 50 Meter ist eine Geschwindigkeit von max. 50 km/h zulässig

Da wäre eine automatische Drosselung mit Sicherheit sehr hilfreich.

Ich habe meine NSl zuletzt wohl etwa 3 Jahren benutzt.

Link to comment
Share on other sites

Die Nebelschlussleuchte brauch ich fast ausschließlich, um andere Verkehrsteilnehmer auf fehlerhafte/fehlbediente Beleuchtungseinrichtungen hinzuweisen. Da wird dann mal kurz angemacht, um zu zeigen: "Du blendest - und ich kann das auch!"

So dichten Nebel, dass man die wirklich gebraucht hätte, gabs hier lange nicht. Mit Vorliebe wird das Ding ja von der Vollgas-Fraktion bei Nebel auf Autobahnen eingesetzt. Und das kommt dabei raus:

Crash auf Autobahn: 18-Jähriger trotz Nebel zu schnell, Beifahrerin (17) verletzt

News111108_4_ChristianA66Ende1.jpg

Gruß

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

"Lasierte" Leuchten bei einer Prüfstelle "abnehmen" lassen ist Unfug.

Leuchten sind lichttechnische Einrichtungen, die einer Bauartgenehmigung bedürfen - und diese Bauartgenehmigung stellt ausschließlich das KBA nach einer (ziemlich teuren) Prüfung aus.

Dem kann ich mir anschließen. Kann mich erinnern, daß in der Berufsschule ein Klassenkamerad neidisch auf meine eingefärbten dunklen Rücklichter am BX 14 TGE war. Er dachte:was er an seinem Zitröhn hat, kann ich an meinem Golf auch dran schrauben.

Also färbte er sich seine Rücklichter dunkel.

Später fragte er mich,wie das sein kann, daß er mit seinen Lampen kein TÜV bekam, aber ich keine Probleme hätte.

Meine Antwort: Dat is bei dem Citroen original und serienmäßig = no problem :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...