Jump to content

XM Y3 Turbo D12 geht nach dem Starten sofort wieder aus


BerndX2
 Share

Recommended Posts

Eigendlich wollte ich ja so eine dicke Dame nicht mehr fahren...aber es heisst ja sag niemals nie.

Habe mit dem Besitzer telefoniert und würde bei einer Besichtigung zumindest ein paar Grundkenntnisse bezüglich des Problems lokalisieren mitnehmen.

Also,der Wagen springt nach dem vorglühen an,nimmt aber kein Gas an und stirbt nach wenigen Umdrehungen wieder ab.

Die Aussage des Besitzers,die Werkstatt hätte gesagt,da sei ein Zündkabel oder so kaputt...hilft im Falle eines Diesels nicht wirklich weiter.

Der Besitzer schwört aber,daß es sich tatsächlich um einen Diesel handelt!

Was könnte der Grund für Madams Unwilligkeit sein? Abgesehen von Migräne...

91er Bj. mit Sparbrötchenausstattung aber sonst scheinbar gut gepflegt.

Gruß Bernd

Link to comment
Share on other sites

Kann eventuell der Dieselfilter sein, denke ich mir. Er kann nicht schnell genug Diesel nachfördern, da verstopft, und der Motor geht aus. Nach einer gewissen Zeit, springt er wieder normal an, da genügend Diesel "durchgesickert" ist um den Motor anzuwerfen... meine ID, ob's so sein kann weiß ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ist eine Möglichkeit. Wäre dann aber ein starkes Stück,wenn das alleine der Grund ist,daß die Werkstatt den Kauf eines anderen Wagen empfohlen hat.

Jetzt werde ich richtig neugierig...

Gruß Bernd

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Das riecht nach der Dieselvorwärmung. Bitte nur zum Test brücken, denn sie leistet wirklich GUTE Arbeit.

- wenn dicht -

Undicht werden meist nur die O-Ringe, die den Einschub mit dem Thermoelement abdichten, ob 16 x 1,5 oder 14 x 1,5 habe ich vergessen. Findet sich irgendwo hier in einem Thread.

Bei meinem XM habe ich die O-Ringe, nachdem ich das Thermoelement in der Hand hielt, nicht demontieren müssen; sie fielen in 3 Teilen aus der Nut. Das heißt: sie hatten auch noch gedichtet, als eigentlich schon von Elastomer keine Räde mehr hätte sein können.

Die Vorwärmung sitzt am Motorblock. Leitung vom Dieselfilter folgen - und eben zum Test bzw. Ausschluß mal direkt Dieselfilter mit Pumpe verbinden.

Jan

Link to comment
Share on other sites

Bin heute mal,ohne den Verkäufer vorher zu imformieren, hingefahren. Immerhin hatte ich in Erfahrung bringen können,bei welchen Händler der XM steht.

Ich dachte,schauste erst mal wie er mir gefällt,dann kannste immer noch anrufen....Ich habe angerufen und Kaufinteresse bekundet.

Leider hatte ich das Pesch,daß der Besitzer heute unabkömmlich war und zudem der Schlüssel bei ihm sei . Dennoch gab der gute Mann mir den Tip,ich solle mich mit dem Werkstattmeister unterhalten,der kenne den Wagen. Nun ja,Werkstattmeister sind immer gestresste Menschen. Immerhin ließ sich von ihm das Geheimniss der Startunwilligkeit entreissen. Ein defektes Kraftstofffiltergehäuse sei es,sonst sei der Wagen ok. Sprach's und hetzte von dannen...

Nun gut,ich konnte den XM ja nur von aussen und durch die Scheiben begutachten. Von Aussen ist der Wagen,abgesehen von 2-3 Minnibeulchen absolut töffte.

Aussenschweller beidseitig intakt und auch das Abfühlen der Wagenheberaufnahme ergab nichts Besorgniserregendes. Auf der linken,vorderen Wagenheberaufnahme steckte so eine Plastikkappe. Gab es die im Orginal?

Vorne rechts ist der Reifen schief abgelaufen. Traggelenk defekt?

Der Innenraum zeigte sich sauber und gepflegt. Wobei mir zuerst das niedliche BX-Lenkrad auffiel. Süß!!!Auch so'n Firlefans wie eine Klima,sucht man vergebens.

Wird mir immer symphatischer der XM-Oldie. Was nicht drann ist,kann auch nicht kaputt gehen.

Jetzt mal einige wichtige Frage zum Dieselfiltergehäuse:(Ich konnte ja nicht im Motorraum schauen...)

Kann man bei diesem 91er XM 2,1 Tubo D12 das Teil so ,,mal eben'' auf dem Parkplatz austauschen ?

Lässt sich der Filter für die Überführungsfahrt notdürftig überbrücken ?

Wo sitzt das Teil eigendlich und wie sieht es aus? Bild?

Gruß Bernd

Link to comment
Share on other sites

Jetzt mal einige wichtige Frage zum Dieselfiltergehäuse:(Ich konnte ja nicht im Motorraum schauen...)

Kann man bei diesem 91er XM 2,1 Tubo D12 das Teil so ,,mal eben'' auf dem Parkplatz austauschen ?

Lässt sich der Filter für die Überführungsfahrt notdürftig überbrücken ?

Gruß Bernd

Dachte ich's mir ;)

Ja, lässt sich am Parkplatz leicht machen! Ist kein Ding!

Filter kannst du überbrücken, aber ob's sinnvoll ist?

Bilder such ich dir gleich!

Wegen der Kappe auf den Wagenheberaufnahmen: Ja, die waren bei Auslieferung drauf. Auf meinem als ich ihn 2004 kaufte auch. Deutet für mich auf gute Pflege hin!

BX-Lenkrad? Das originale Einspeichenlenkrad vom XM ist schon schöner, da besteht kein Zweifel ;)

lg thomas

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank !

Ich fahre Morgen nochmal hin. Diesmal mit dem Besitzer...

Dieselpumpengehäuse vom BX TD soll passen. Hab ich dann mit. Und ein bischen Schlauch...

Wenn dann keine größeren Überraschungen kommen,fürchte ich,habe ich wieder ein Problem (grins)

Äaah! Was hat dieser Xm eigentlich für eine Standartgröße bei den Reifen ? Die muß ich auch noch einkalkulieren...

Link to comment
Share on other sites

Bild (sofern er das Purflux-System hat, was ich annehme):

DSC02336.JPG

Das silberne Teil mit dem schwarzen Knopf oben drauf links am Batteriekasten befestigt, ist der Dieselfilter. Nicht das Gehäuse an sich wird da undicht, sondern die Membran, die sich unter dem schwarzen Knubbel befindet. Ersatzkit müsste es geben und der Wechsel ist sehr einfach und selbsterklärend.

Die Spritleitung kommt von oben links (neben der linken Kugel) und geht hinter der Ansaugbrücke (du siehst eh die Leitung dahinter) vorbei, dann rechts daneben runter in die Dieselvorwärmung (diese kann man - falls noch angeschlossen - auch getrost überbrücken, um diese auch als Fehlerquelle auszuschließen) und von dort wieder rauf zum Filtergehäuse (mit der Handpumpe), da geht's dann weiter zur mechanischen Einspritzpumpe (links neben dem dicken Plastik-Gummi Schlauch, der in die Ansaugbrücke reingeht).

lg thomas

PS: Reifen 195/65/R15 91H

Edited by badscooter
Link to comment
Share on other sites

Aajaa! So'n Gehäuse hab ich noch vom BX. Gut!

Dieses Teil kostet bei Cit rund 250€+Einbau.

Gruß Bernd

P.S. Domlager! Sind die beim Y3 auch gefährdet oder betrifft das hauptsächlich den Y4?

Link to comment
Share on other sites

Teil 250 Euro: Ja, stimmt, aber wie gesagt, es gibt einen Repkit, der kostet, was weiß ich, hat glaube ich 12 Euro oder so gekostet, da ist die Membran drinnen und sonst noch Kleinzeugs. Das genügt! Das ganze Gehäuse braucht man nie!

Domlager: Ja, leider sind auch die Y3 davon betroffen, da die Konstruktion identisch ist. Da am besten mal auf äußere Mängel (Rost von oben - unter dem Gummi kontrollieren, das Teller, wie beim Xantia, rostet beim XM nicht durch!; Abstand der Kugel zum Blech - dieses könnte aber auch verbogen sein - kontrollieren; von unten auf gröbere Rissbildung achten) aufpassen, wenn dir da nichts bedenkliches auffällt, würde ich mir bezüglich Domlager erstmal keine Gedanken machen. Und wenn, dann hat Christian Osthues welche günstig im Angebot!

Zum Domlager: auch den oben festgepinten Beitrag studieren ;)

Link to comment
Share on other sites

Wenns noch benötigt wird: So'n Rep-Kit habe ich noch liegen ... und für kleines abzugeben.

(und brauchs nicht mehr, weil kein Diesel mehr. Hät an meinem Y4 aber ohnehin nicht gepasst).

Schwebende Grüße

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Wenns noch benötigt wird: So'n Rep-Kit habe ich noch liegen ... und für kleines abzugeben.

(und brauchs nicht mehr, weil kein Diesel mehr. Hät an meinem Y4 aber ohnehin nicht gepasst).

Schwebende Grüße

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Hm,da war ich wohl wieder mal viel zu euphorisch...

Den Rost hatte ich Gestern bei der Erstbesichtigung einfach nicht gesehen. War ich doch von den Wagenheberaufnahmen so begeistert,daß mir an der dunkleren Seite des Wagens der rostige Schweller nicht auffiel. Mit mal eben abschleifen und Farbe druff,ist es da nicht getan.

Probelauf ging auch nicht,da Batterie leer. Meine in weiser Vorraussicht mitgebrachte Batterie,durfte ich nicht einbauen...Starthilfe mimm AX-naja...

Der Verkäufer,mit dem ich vorher schon einige Male telefoniert hatte,war im Übrigen nicht der Ersthandbesitzer,sondern lediglich ein Fähnchenhändler,der den XM wohl im Paket mit einigen anderen Fahrzeugen gekauft hatte.

Im Grunde war der XM,für sein Alter,garnicht mal so schlecht und gut gepflegt. Serviceheft war bis 140000km ausgefüllt. Technische Mängel hätte ich bis zu einer gewissen Grenze akzeptiert aber Schweißarbeiten am XM,das Thema hatte ich schonmal...

Fals sich jemand für einen XM, evtl. zum schlachten intressiert,setze ich im Anschluss den entsprechenden Link ein. Den angegebenen Preis konnte ich sogar unter das angebliche Gebot seines Schrotties drücken. Hilft nix,für mich ist dieser XM eher nicht geeignet. Ich suche dann einfach weiter und für diejenigen,die sich um mich Sorgen machen,doch eher in Richtung XANTIA. Dieser XM war einfach preislich erstmal intressant,sonst nix.

Gruß Bernd

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?lang=de&id=152455234&pageNumber=1&__lp=3&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&makeModelVariant1.makeId=5900&makeModelVariant1.modelId=27&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&fuels=DIESEL&fuels=GAS&fuels=CNG&fuels=LPG&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&export=ALSO_EXPORT&tabNumber=1

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...