Jump to content

Nürburgring, Nordschleife: Soll sehr schön sein ...


trinitro
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich würde gerne einmal mit meinen Xantia (1.6i, Baujahr 1995) die Nordschleife auf dem Nürburgring fahren. Aber nicht etwa, weil ich mein fahrerisches Können in jeder Kurve überschätzen und damit LHM und andere Kleinteile mit Doppelwinkel in der Natur verteilen möchte, sondern weil die Strecke äußerst schön und einfach ein Erlebnis sein soll.

Im Idealfall würde ich gerne dieses Erlebnis mit meiner Familie teilen, besonders mit meinem kleinen Sohn, in dessen Venen sicherlich auch schon Super bleifrei zirkuliert...

Nun wäre da das Problem, dass die Strecke nach Entrichten einer Gebühr prinzipiell für jeden gemeinen Diesel- oder Otto-Superverbraucher zugänglich ist. Und damit würde ich mit meinem Vorhaben "Sonntagsfahrt" den kleinen Rennschumis auf 4 und 2 Rädern aller Hubraum- und PS-Klassen kreuz und quer gehörig in der Ideallinie herumpfuschen. Eine ungeplante Realisation dieses Vorhabens scheint offensichtlich unter die Kategorie "Lebensmüde, Klasse 1a" zu fallen. Den Termin beim Schrotti und in der Notaufnahme für alle Insassen dürfte ich wohl gleich mitbuchen können. Dies hielt mich bisher davon ab, Richtung Eifel zu fahren.

Sowas ließe sich also nur im Rahmen eines geplanten "Events" realisieren:

1) Wer hätte Lust, seinen Citroen im Rahmen einer Spazierfahrt rücksichtsvoll (und nicht im Rennmodus !!!) eine oder mehrere Runden auf der Nordschleife des Nürburgrings zu bewegen?

2) Wer kennt den Nürburgring und weiß, ob man die Nordschleife für solcherlei Events womöglich für einen halben Tag / ein paar Stunden buchen kann und wen man ansprechen muß?

3) Wer von den erfahrenen Citroen-Treffen Organisatoren würde sich eventuell bereit erklären, eine professionelle Planung zu übernehmen?

Wie gesagt: Ich hätte Lust und wäre dabei...

Gruß

Alex

Link to comment
Share on other sites

1) Wer hätte Lust, seinen Citroen im Rahmen einer Spazierfahrt rücksichtsvoll (und nicht im Rennmodus !!!) eine oder mehrere Runden auf der Nordschleife des Nürburgrings zu bewegen?

Dann sind die Activa-Fahrer schonmal raus ;)

Link to comment
Share on other sites

Das ist meines Wissens nicht möglich.

Der Nürburgring öffnet für Besucher nur an bestimmten Wochenenden.

Im Übrigen:

Auf dem Nürburgring gelten Regeln! Also z.B. nur links überholen mit Blinker und allem und Rechtsfahrgebot! Auch wenn er offen ist.

Es ist sicherlich nicht gut, mit einem 1,6er eine Spazierfahrt zu machen, aber nicht lebensmüde.

Link to comment
Share on other sites

Na, ja - man könnte ja einen "gemütlichen" und einen "sportlichen" Teil einer Nordschleifenrundfahrt planen. Dann hätten auch die Activisten vielleicht was davon.

Aber diejenigen, die sich selbst abschiessen wollen, würde ich an dieser Stelle an ein "normales" Nordschleifenticket verweisen...

Link to comment
Share on other sites

Moin!

Ich bin früher gelegentlich über den Ring gefahren.

Detailliertere Angaben zu Strecke und drum herum können wir gerne mal per PN machen.

Den Ring als Gruppe buchen wirst Du vergessen können.

Das ist nicht unmöglich, setzt in der Regel aber wegen diverser Events und vorrangiger Belegung durch z.B. Organisationen die Fahrertrainngs anbieten mehrmonatige Wartezeiten voraus und wird dann nur an einem Wochentag realisierbar sein.

Das Ganze ist Verhandlungssache und wird dann kostenmäßig auch im mittleren bis oberen vierstelligen Bereich liegen.

Du müsstest also mit viel Geduld zahlreiche zahlungskräftige Interessenten mit Urlaubsbereitschaft finden.

Dazu kommt, dass eine Versicherung für die Gruppe abgeschlossen werden müsste, für gegenseitige Schäden und Schäden an der Ring-Anlage.

Edited by FrankB
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich würde mir da gar nicht sooo einen Kopp machen, denn an den Publikumstagen sind gar nicht wenige im "gesitteten" Tempo unterwegs!

Es fährt sogar hin und wieder mal ein Reisebus mit Gästen auf die Strecke.

Wie gesagt: An Publikumstagen gibt es klare Regeln und dann kann man auch als Langsamfahrer seine Freude haben.

Genau aus diesem Grund organisieren sich ja auch zunehmend die Hobbyrennfahrer in Clubs, um den Ring für sich exklusiv zu buchen und freie Bahn zu haben.

Alternativ wäre da noch das Renntaxi, wo man als Beifahrer in Adrenalin baden kann ;) .... meist mit nem 911 GT3 oder einem Nissan GT-R *da bleibt kein Auge trocken*

Nur Mut ...

Link to comment
Share on other sites

Accm Autoatelier

Nun wie wäre L`anneau du Rhin .Da bin ich schon mit dem 2 Rad gekurvt und vor ein par Wochen mit dem Kettenmonster .Ich wurde von Kollegen eingeladen (Keine Cits.)nun das ist noch einigermassen bezahlbar .

M f G Mike

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo trinitro

bin in den letzten 2 Jahren öfter über die Nordschleife gefahren, auch 3 GLP Läufe ( Xantia und C5 ).

Es stimmt schon, die Strecke ist schön, auch landschaftlich, aber ehrlich gesagt liegt der Reiz schon im

"Kurvenräubern" , nicht in der Landschaft.

Da wüßte ich schönere Routen!

Den Ring anmieten geht mit Sicherheit, alles eine Preisfrage, aber solange die Lottofee nicht willig ist...unrealistisch.

Wenn man da gemütlich drübercruisen will, macht das weder beim Tourifahren, noch bei der GLP wirklich Spaß,

denn man hat ständig "Ärger von hinten".

Je schneller man selbst ist (ohne Streckenkenntnis gefährlich!!!), um so weniger "Ärger von hinten", bis man für den einen

oder anderen selbst der "Ärger von hinten" ist. :-)

Um einfach mal drübergefahren zu sein empfehle ich Tage, wo nix los ist, z.B. um diese Jahreszeit am besten Wochentags, wenn die eh nur 2 Stunden am Nachmittag öffnen.

An einem schönen Juli Sonntag wär´s fast Selbstmord.

viel Spaß, falls du es machst

wünscht Markus

Link to comment
Share on other sites

Nächstes Jahr dürften es wieder zwei Gelegenheiten geben, über den Ring im gemäßigten, aber nicht langsamen Tempo fahren zu können. Und das zu einem guten Zweck:

SLK Benefizcorso

Ich selbst war bisher zweimal mit meinem BX GT dabei. Mein Plan ist auch nächstes Jahr mit dabei zu sein!!

lg Heiko

Link to comment
Share on other sites

Nächstes Jahr dürften es wieder zwei Gelegenheiten geben, über den Ring im gemäßigten, aber nicht langsamen Tempo fahren zu können. Und das zu einem guten Zweck:

SLK Benefizcorso

Ich selbst war bisher zweimal mit meinem BX GT dabei. Mein Plan ist auch nächstes Jahr mit dabei zu sein!!

lg Heiko

Du Ringsüchtiger... ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Guest BX-Hempel

ich war dieses Jahr mal da und hatte mich erkundigt. Wie gesagt empfehlenwert nur an ruhigen Wochentagen im Herbst, Winter oder Frühjahr, da sonst zuviele Möchtegern-Schuhmacher mit "3er BMW eh!" unterwegs sind. Von denen möchte ich mir nicht den BX kaputtfahren lassen. Unfälle sind da an der Tagesordnung. Die große Runde kostet pro PKW um die 26 Euro. Also wenn sich jetzt ein paar ernsthaft Interessierte hier verabreden wäre ich dabei. Termin muss aber auch mit der Ringverwaltung abgestimmt sein, da das nicht jeden Tag möglich ist. Und bei langfristiger Planung ist das mit trockenem Wetter auch Glückssache. Wie wärs mit einem Tag in Februar oder März? Infos hier:

http://www.nuerburgring.de/

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
Guest BX-Hempel

Hammer!!! Wen der alles versägt hat - Wahnsinn. Welcher Schumi war denn da am Steuer? Vielleicht hätte Michael Schumacher sein Comeback besser mit einem BX versuchen sollen?

So ruhig kann die Kamera nur in einem Citroen mit HP bleiben.

Link to comment
Share on other sites

alles halb so wild,ist kaum schlimmer als freitags die A5 bei frankfurt...nur ohne lastwagen.

ich bin schon mit nem trabant über den ring (zeit: 24.18) keine probleme.die hatten die anderen...

prinzipiell wär n treffen am ring aber ne feine sache, ich wär dabei!

Link to comment
Share on other sites

Hammer!!! Wen der alles versägt hat - Wahnsinn. Welcher Schumi war denn da am Steuer? Vielleicht hätte Michael Schumacher sein Comeback besser mit einem BX versuchen sollen?

Hammer? - Kaum.

Das war schliesslich kein Renn-Lauf wo nur Profis am Start sind, sondern normales freies Fahren für Jederfrau/-mann.

Nur weil andere Autos fahren, die ob ihrer Motorisierung schnell sein KÖNNTEN, heisst es ja nicht, dass die Person am Steuer wirklich in der Lage (oder Willens?) ist, ihr Fahrzeug schnell zu bewegen.

Derlei trifft man auf der Nordschleife nicht selten - entsprechend viel hat man zu überholen.

Das ist schliesslich auch auf jeder (nicht tempo-limitierten) Autobahn so!

Interessant wäre ein Bildausschnitt, der auch den Tacho ablesbar erfasst.

Dann hätte man bei einer Vergleichsfahrt je nach Streckenabschnitt sagen können, ob der Wagen (im Verhältnis) "schnell" bewegt wurde.

Edited by FrankB
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich war mal mit dem Motorrad im freien Publikumsverkehr auf der Nordschleife unterwegs. Und das, nachdem wir für 2 Tage die Strecke exklusiv für ein Motorrad-Perfektionstraining in Gruppen hatten.

Danach war man also mit Strecke und Motorrad "einigermaßen vertraut".

Das für mich kostenlose Fahren im normalen Publikumsverkehr habe ich dann nach der ersten Runde sofort abgebrochen! Es war zumindest auf dem Motorrad absolut lebensgefährlich. Von Reisebussen, die mitten auf der Strecke anhielten, bis zu engagiert bis wahnsinnig gefahrenen Tuning-Kisten, deren Fahrer in Helm und Überrollbügel in Kurven plötzlich wahlweise innen oder aussen neben mir auftauchten war alles vertreten.

An belebten Tagen kann man sich das Treiben auch von den Aussichtspunkten anschauen. Die Menge wartet dort nur auf den nächsten Crash und das wiederkehrende Geräusch der Rettungsfahrzeuge mit Martinshorn. Also quasi das Zuschauer-Grand-Prix-Feeling, nur eben live!

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

An belebten Tagen kann man sich das Treiben auch von den Aussichtspunkten anschauen. Die Menge wartet dort nur auf den nächsten Crash und das wiederkehrende Geräusch der Rettungsfahrzeuge mit Martinshorn. Also quasi das Zuschauer-Grand-Prix-Feeling, nur eben live!
Wäre dann eher mal was für ein Leichenwagentreffen. Alle stehen in schwarzer Kutte hinterm Fangzaun und rufen "Kundschaft", "Kuuuuundschafft" wenn die
"engagiert bis wahnsinnig gefahrenen Tuning-Kisten
aus der Kurve fliegen
Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

FrankB: "normales, faires Fahren". Dann bist also so auf allen Strecken unterwegs. Und der Polizei erzählst du dann was vom normalen fairen Fahren. Und was sich auf der Nordschleife abspielt hat damit auch nichts zu tuen.

Link to comment
Share on other sites

FrankB: "normales, faires Fahren". Dann bist also so auf allen Strecken unterwegs. Und der Polizei erzählst du dann was vom normalen fairen Fahren. Und was sich auf der Nordschleife abspielt hat damit auch nichts zu tuen.

Ich weiß nicht, was Du da in meiner Schreibe gelesen haben willst oder reininterpretierst.

Tatsache ist, das nur weil ein BX an einem 911 vorbeizieht es NICHT bedeutet, dass beide "am Limit" bewegt wurden, so dass ein "Schumacher" am Lankrad gesessen haben MUSS.

Wenn man in der Szene z.B. davon ausgeht, dass der 911 Tempo 100 gefahren ist, der BX dagegen 130, dann war er schnell unterwegs - im Verhältnis zum Porsche.

Vielleicht hätte man an der Stelle aber auch 160 fahren können - dann war der BX nicht wirklich schnell unterwegs.

Und zum Vergleich ist ein IDENTISCHES Szenario auf jeder Autobahn täglich zu sehen.

Das ist nichts ungewöhnliches und hat nichts mit (-so klingt Dein Kommentar an-) rüpelhaftem Verhalten im Straßenverkehr zu tun!

Es ging mir in meinem Beitrag auch lediglich darum, Dir eine Perspektive dafür zu eröffnen, dass Du mit Deinem Eindruck auch sehr daneben liegen kannst - weil Dir allein nach dem Video möglicherweise einige Eindrücke fehlen, um die (relative) Geschwindigkeit, die da (abschnittsweise) gefahren wurde, richtig einzuschätzen.

Edited by FrankB
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

ich bin vor einigen Jahren die Nordschleife mit einer BMW R45 (27PS) gefahren ... schon eine schöne Runde, aber nicht wirklich ideal. man muss höllisch aufpassen auf die anderen und sieht doch meist nur Wald.

Da gibt es aussen rum schönere Strecken.

Gruss, Florian.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...