Jump to content

Citroan Xantia Break Bj. 2000 - multiple Kabelbrüche !!!


chrischi
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich möchte mal wissen, ob das Folgende ein Einzelfall ist oder ein "Massenphänomen" bei Xantia Breaks.

Gestern auf die Suche gemacht warum die Heckscheibenheizung nicht mehr funktioniert. Da die Spiegel "fühlbar"!!! warm wurden, konnte das

Problem eigentlich nur im Heckbereich des Wagens liegen. Also, als erstes die Steckverbindung zur Scheibe gecheckt. Beim Versuch den Stecker abzuziehen,

hatte ich die plötzlich die gesamte Kupferausnahme in der Hand. Toll! Nun war Löten an der Scheibe in nicht wirklich zugänglicher Lage angesagt. Das Ganze war erst durch den Einsatz eines gasbetriebenen Minilötkolbens nachhaltig zu löten (Dank an Thomas K aus S! ;-)). Ich hatte ja irgendwie die Befürchtung eine neue Scheibe suchen zu müssen...

Problem war nur, dass diese Arbeit zwar notwendig aber nicht hinreichend war, die Heckscheibenheizung wieder in Gang zu bekommen.

Nächster Verdacht war Kabelbruch im Bereich des Übergangs Heckklappe/Fahrzeug. Ich konnte mir das zwar nicht vorstellen, ist aber so gewesen! Was für miese Kabel sind das denn? Mein BX Break ist 25 Jahre alt und handwerkergepflegt, da sind die Kabel an der Heckklappe wie am ersten Tag!

Den nächsten Kabelbruch habe ich dann an der hinteren Tür des Xantia festgestellt, da seit einiger Zeit diese Tür nicht mehr mit der ZV funktioniert. War allerdings wohl nicht der eigentliche Grund, tut nämlich immer noch nicht.

Ein Trost: bei VW ist die Situation wohl noch übler, da zerbröseln nicht nur einzelne Kabel sondern der ganze Strang (Sharan)...

Vielen Dank für Eure Eindrücke im Voraus.

Beste Grüße

Chrischi

Link to comment
Share on other sites

Das Phänomen ist bei Xantia und Xsara Break durchaus bekannt und kommt sehr häufig vor. Bei meinem BX Break sind die Kabel nach 22 Jahren und knappen 500tkm auch noch i.O.

Link to comment
Share on other sites

Hab die Reparatur schon hinter mir - dank der Tupps hier geht das an einem Vormittag. Kostet auch nicht die Welt. Ärgerlich ist das dennoch.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX

Kabelbrüche treten, nach meiner Erfahrung, bei den Fahrzeugen die in den letzten 10-15 Jahren gebaut wurden vermehrt auf als bei älteren Fahrzeugen. Und das durch die Bank bei unterschiedlichsten Herstellern und Modellen.

Folgende Fahrzeuge hatte ich schon unterm Lötkolben:

Fiat Punto / Lancia Y

Fiat Marea SW

VW Sharan

Alfa Romeo 156 Limo und SW

Lancia Kappa

Citroen Xsara II Break

und der Rekord:

bereits der dritte Hyundai i10 bei denen nach nicht einmal 2 Jahren der Kabelbaum mehrfach gebrochen war. Hier habe ich allerdings auf Garantie den Heckklappenkabelbaum komplett erneuert.

Meiner Meinung ist das auf die Einsparung der Qualität zurück zu führen.

Link to comment
Share on other sites

Also ich hatt auch schon öfter Kabel in der Hand, wo nach 2-3x biegen schon die Haare ausfielen. Ich glaube, entweder sparen die sich nach dem Ziehen (bei der Produktion) eine nachträgliche Wärmebehandlung, welche das Kupfer schön weich werden ließe, oder die legieren da ihre Metallabfälle mit rein, Quecksilber, schlechtes Uran und so. :cool:

Link to comment
Share on other sites

Moin,

es ist Tatsache, das im Xantia X2 LEIDER sehr schlechte Kabelbäume verarbeitet wurden... von den VIELEN anderen Bauteilen mal abgesehen, die beim X1 von der Qualität wesentlich besser sind.

Gruss aus dem Norden!

Link to comment
Share on other sites

Aber auch beim X1 Break gibts Kabelbruch an der Kabeldurchführung zur Heckklappe.

Ansonsten ist da sicher was dran, dass der X1 die bessere Langzeitqualität hat.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Jaja, wenn wir schon von unmöglichen Kabelbrüchen am X2 sprechen:

Wie das hier mit der Innenbeleuchtung bei mindestens VIER nicht beweglichen Kabeln passieren kann, ist schon peinlich. :(

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Vor ein paar Tagen mußte ich auch wieder löten. Das erste Mal war es im letzten Winter, nach 10 Jahren.

Ich überlege mir ob es nicht gut wäre, die Kabel am Übergang zur Heckklappe, durch hochflexible LiFY Leitungen zu ersetzen. Hab da ein Lieferant gefunden:

http://www.kabelkauf.de/kabel-und-leitungen/hochflexible-litzen.html

Was meint Ihr?

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem X2 Break HDI Bj. 1999 hatte ich das gleiche Problem. Die Kabelbäume im Übergangsbereich zur Heckklappe spotteten jeder Beschreibung. So wie es dort aussah (kein einziges intaktes Kabel mehr, die Isolierung bröckelte überall), hat es mich gewundert, dass die Karre nicht längst in einem Riesenkabelschmorbrand abgeraucht ist. Ich habe dann den Schrauber meines Vertrauens damit beauftragt, alle Leitungen im betroffenen (beweglichen) Bereich großzügig herauszuschneiden und dafür Silikonleitungen einzulöten. Silikon ist hochflexibel und auch ziemlich temperaturunempfindlich. Seit ca. vier Jahren habe ich also Ruhe. "Normale" Leitungen wollte ich jedenfalls nicht mehr an dieser neuralgischen Stelle haben. Ist halt immer auch ein Frage der Fahrzeugperspektive. Ich will meinen noch lange fahren und versuche bei jeder Reparatur auch die Nachhaltigkeit im Auge zu behalten. Ist jedenfalls keine kleine Baustelle und nur ärgerlich. Wahrscheinlich hat Citroen bei der Verwendung dieser minderwertigen Kabel wieder drei Euros pro Fahrzeug einsparen können.

Vor ein paar Tagen mußte ich auch wieder löten. Das erste Mal war es im letzten Winter, nach 10 Jahren.

Ich überlege mir ob es nicht gut wäre, die Kabel am Übergang zur Heckklappe, durch hochflexible LiFY Leitungen zu ersetzen. Hab da ein Lieferant gefunden:

http://www.kabelkauf.de/kabel-und-leitungen/hochflexible-litzen.html

Was meint Ihr?

Link to comment
Share on other sites

Stephan Gürtler

Auch beim XM, insbesondere den XM Breaks, ist Kabelbruch bei der Durchführung zur Heckklappe ein häufiges und ärgerliches Thema. Schon unglaublich, was sich die Konstrukteure und Materialdisponenten dabei (nicht) gedacht haben. Bei beiden Breaks, die ich in den vergangenen Jahren hatte, musste ich bei fast allen Leitungen neue Kabel zwischenlöten. Bei den Limousinen ist mir das nicht so aufgefallen.

Hängt das vielleicht damit zusammen, dass die Xantia Breaks wie auch die XM Breaks nicht bei Citroen, sondern bei Heuliez gefertigt wurden ? Wie man aus dem Forum häufiger erfährt, gibt es bei den Breaks ja noch andere Schwachstellen, welche die Limousine nicht aufweisen (Stichwort "Heuliez-Ecke").

Stephan

Edited by Stephan Gürtler
Link to comment
Share on other sites

Guest DerDodel

Sicher liegt es auch daran, dass der Deckel der Limousinen nur ca. 90° aufschwenkt, die Klappe des Breaks fast 180°.

Ausserdem wird der Break wahrscheinlich öfter auf- und zugeklappt (Der Kofferraumdeckel :) ).

Wie auch immer, da habe ich schon intelligentere Konstruktionen gesehen...

Gruß,

DerDodel

Link to comment
Share on other sites

Hab bisher Glück damit gehabt - meine Heckklappe inkl. funktionierender Kabel ist aber schon wech.

Richtige Bastelei ist es beim Laguna Grand Tour - mit seiner sep. öffnende Glasscheibe - hab bei ner Bekannten an der Kiste alles neu gemacht - auch mit Silkonkabel. Neuer Kabelbaum - R + L sollte gesammt ca. 420 Teuros + Märkelsteuer kosten, der Wagen ist grad mal 12 Jahre alt und da ging eigendlich nix mehr, wurde so wie meine Bekannte sagte kurz vor Ablauf der Garantie / 3 Jahre - schon mal kpl. erneuert. Beim Rausrupfen kamen mir auch schon aufgelöste / blanke Kabel entgegen.

Gespart wird überall - nicht nur bei den Franzosen - die Autos sollen auch nicht mehr lange halten - sondern man möge sich immer das aktuelle Modell zulegen, halt die Wegwerfmenthalität

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...