Jump to content

? Erfahrungen Federkugeltausch bei 'Tomy's Citroen Service'?


carsten1502
 Share

Recommended Posts

Hallo liebes Forum,

nach lange Zeit melde ich mich wieder mal!

Nach mittlerweile 235.000 km mit meiner manchmal etwas zickigen Dame habe ich mich entschlossen, den Komfort wieder Citroen-würdig zu gestalten!

Der schleichende Komfortverlust hast mittlerweile ein Maß erreicht, der sich bemerkbar macht! (Es sind noch die ersten Kugeln aus 1997, bei denen lediglich die beiden hinteren mal vor Jahren vom Druck korrigiert wurden.)

Bei eBay bin ich auf 'Tomy's Citroen Service' gestoßen:

http://www.ebay.de/itm/Federkugel-Citroen-DS-GS-GSA-CX-BX-Xantia-XM-/250848592056?pt=DE_Autoteile&hash=item3a67bdc0b8

Demnach würde ich für das Wechseln von 6 Kugeln (4 Rad- und 2 Achskugeln da Hydraktiv) um die EUR 240,- bezahlen. Ich denke das ist in Ordnung. Meine Frage nun: Hat jemand Erfahrung mit dem Anbieter?

Bin auf eure Rückmeldung gespannt!

Gruß

Carsten

Edited by carsten1502
Link to comment
Share on other sites

Ich kenne den nicht, aber er weiß offenbar was ne Federkugel ist. Und der Preis ist fast schon zu gering.

@Fred, toller Link "(Deine Suchanfrage erzielte keine Treffer. Bitte versuche es mit anderen Suchbegriffen.)", damit ist fast alles gesagt :-)

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Keine Ahnung, wieso es bei euch nicht funzt. :) Bei mir kommen beim Klick auf den Link Suchergebnisse. Und zwar so um die 10. :) Gin einfach mal oben rechts in die Suche ein:

Tomy's Citroen Service

Da sollte etwas kommen...

Gruß

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

mach einen Festpreis...dann ists nicht so schlimm wenn seine "Mechaniker" die Kugeln rausdrehen. 1 Umdrehung pro Minute, könnt ja noch Druck drauf sein auch wenns schon rinnt...ist aber schon 5-6 Jahre her

Link to comment
Share on other sites

@#9: *lach* Na da die Montagekosten laut Angebot bei maximal EUR 65,- liegt, sehe ich das recht entspannt... ;-)

Ich habe gestern nochmals mit ihm telefoniert, er schlug mir ergänzend zum Tausch der 6 Federkugeln (ich bin mir halt nicht sicher, ob man nach mittlerweile 14 Jahren noch mit dichten Membranen rechnen kann, die den Druck dann auch dauerhaft halten) die Reinigung des Systems mit Hydroclean vor.

Jetzt hab ich mich hier mal umgeschaut - es gibt ja wie immer verschiedene Meinungen zu diesem Thema...

Da die Hydraulik des Fahrzeugs soweit in Ordnung ist, nur der Federungskomfort im Laufe der Jahre nachgelassen hat denke ich sollte der Wechsel der Kugeln und die Sichtung des LHM-Behälters (wie sieht der Filter aus?) erst mal ausreichen. War eben nochmal unten am Wagen und hab in den LHM-Behälter geschaut: Da schimmert es mir noch mittelgrün entgegen... Wie würdet ihr vorgehen?

Gruß, der Carsten

Edited by carsten1502
Link to comment
Share on other sites

Wenn schon länger aus, dann mach auch gleich einen LHM Wechsel, inkl. Filter und reinigen des Behälters - da legt sich unten immer Dreck ab! Wenn sonst alles in Ordnung ist, würde ich kein Hydroclean nehmen.

lg thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich würd nur LHM wechseln, wenn die Filter sauber sind und auch sonst kein schwarzes Zeug rumschwimmt. Ich hab mein LHM nach 120000km gewechselt, hab das total vergessen. Es war so grünbraun, im Filter kein Dreck und im Behälter auch nicht.

Was mich zu folgender Theorie führt, warum manche so versiffte Filter haben: Der Ansaugschlauch ist nicht ganz dicht, es wird etwas Luft reingezogen und damit auch Schmutz. Wenns im Faß angekommen ist, werden die größeren Partikel vom Filter zurückkgehalten, der Rest macht das LHM schwarz.

Was auch sein könnte: Es gibt welche, die warten noch länger mit dem LHM Wechsel als ich. :D

Link to comment
Share on other sites

ACCM andrefrey

Nein, Tausch der Kugeln alleine würde ich nie machen.

Mag sein dass das LHM nett schimmert, aber was ist da für ein Dreck drin??

Nur vom reinschauen sieht man nix, aber auch gar nix

Immer auch LHM tauschen.

Besser: vorher die gesamte Anlage reinigen (auch aus den Entlüftungsschrauben der Bremsen fließen lassen, damit da auch der alte LHM-Dreck raus kommt!!), 5000km fahren, wieder alles raus, Filter und Behälter säubern und frisches LHM rein ( und wieder die Prozedur mit den Entlüftungsschrauben!!)

Zum Reinigen habe ich die Flüssigkeit von Meisen genommen:

115191 HYDRAULIKREINIGUNGSFLÜSSIGKEIT 5 Liter

(für LHM-Hydraulikanlagen) 29.91

Link to comment
Share on other sites

jetzt ich!

das wechseln geht mit etwas geduld und spucke auch selbst.

für 6 kugeln bezahlst du bei mir 199,00 euro inkl. versand.

hydroclean verkaufe ich gerne, aber empfehle es nicht so dringend... lhm tauschen reicht in aller regel vollkommen aus.

gut: für 40,00 euro mehr noch den wechsel mit zu haben ist in der tat eine überlegung wert... kenne aber den anbieter nicht...

lerne dein auto besser kennen und machs selbst.... wer glühlampen zu hause raus- und reindrehen kann, der kann auch federkugeln wechseln :-)

grüße

der matthias

Link to comment
Share on other sites

Jetzt stell ich mir grad bildlich vor, wie Matthias mit nem Kettenschlüssel an der festgeknallten Glübirne in der Küche rumwürgt. :D

/Mit Rohr!

Edited by Dennie
Link to comment
Share on other sites

War gestern nun bei Tomy. Ergebnis:

* Hauptdruckspeicherkugel platt => neu

* Hydractivkugel vorne platt => neu

* Federkugeln vorne noch 45 bar (nach 14 Jahren!) => wieder reingeschraubt

* Hydractivkugel hinten platt (schäumte beim herausdrehen) => neu

* Federkugeln hinten noch 20 bar (hab mich da für neue und gegen das Befüllen entschieden) => neu

Alles in allem 5 neue Kugeln für EUR 145,- plus EUR 65,- für die Montage (und Sauerei in seiner Werkstatt), mal davon abgesehen, dass ich das entsprechende Werkzeug auch nicht habe, da ich kein Schrauber bin.

=> Ich bin mit 'Tomy's Citroen Service' zufrieden, der Kerl hat meines Erachtens Ahnung von dem was er tut - nicht nur beim Wechseln von Federkugeln!

Gruß vom Carsten

Link to comment
Share on other sites

jetzt ich!

das wechseln geht mit etwas geduld und spucke auch selbst.

wer glühlampen zu hause raus- und reindrehen kann, der kann auch federkugeln wechseln :-)

Das kann ich so leider nicht bestätigen, trotz Kettenschlüssel. Und zur Hammer- und Meisselmethode gehört doch eine Portion Mut.

Link to comment
Share on other sites

Und zur Hammer- und Meisselmethode gehört doch eine Portion Mut.

Nein, die ist gar nicht so schlimm! Hab mich das erste Mal auch ein wenig überwinden müssen, geht dann aber ganz gut.

Sonst stimme ich dir zu: ich würde nie jemanden, der selbst noch nie etwas am Auto geschraubt hat, den Federkugelwechsel als leicht selbstzumachen empfehlen! Es ist nämlich schon etwas mehr als Glühbirnen zu wechseln!

Link to comment
Share on other sites

Und selbst wenn man Schrauben kann, ist gerade bei den hinteren Federzylindern beim CX und bei der DS schnell mal die ohnehin an- und festgerostete HP-Leitung abgerissen.

Große Schweinerei und teuer. Wohl dem der dann ein Bördelgerä, Überwürfe und Leitungsrohre hat, um sie sich selber anzufertigen.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo,

habe eben gelesen, dass die vorderen Federkugeln nach 14 Jahren noch 45 bar haben sollen.

Das glaube ich nicht. Ich habe die "Double Layer"-Membranen - das sind die Kugeln mit den drei Körnerschlägen rund um den Stopfen - im Verdacht, dass sie die Prüfgeräte "betrügen". Bei meinem Xantia habe ich sechs Federkugeln geprüft und getauscht, aber die vorderen noch 8000 Kilometer drin gelassen, weil unser selbst gebautes Prüfgerät, das eigentlich sehr zuverlässig arbeitet, auch noch 45 bar anzeigte.

Tatsächlich ist es aber so, dass mein "Popometer" mir eindeutig signalisierte, dass die Kugeln lange nicht mehr optimal arbeiteten. Laut Wartungsunterlagen vom Vorbesitzer waren sie 7 Jahre alt. Gestern gegen neue getauscht (Anzeige für die alten immer noch 44 bar!!!) - und jetzt federt der V6 auch auf der Vorderachse, wie es sich für einen Hydropneumatiker gehört.

Also schau nochmal nach, ob die vorderen Kugeln drei Körnerschläge am Stopfen haben ...

Grüße, Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

danke für deine Anmerkung. Mich hat es ja auch gewundert und ja - die Kugeln haben die 3 angedeuteten Löcher um den Stopfen herum. Was verbirgt sich denn hinter den "Double Layer"-Membranen genau?

Auch ich bin der Meinung, dass der Wagen vorne nicht mehr gut einfedert (Motor aus und mal kräftig drücken - da tut sich nicht sehr viel) - aber bei dem angezeigten Wert dachte ich es sei in Ordnung. Vielleicht sollte ich die beiden ja doch noch wechseln lassen.

Gruß

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Carsten,

wie genau diese Membranen aufgebaut sind, vermag ich nicht zu sagen. Habe noch keine solche Federkugel zerlegt.

Ursprünglich gab es die wohl mal, um eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten - und das bescheinigen ihnen die Prüfgeräte ja bis heute! Ich vermute, dass das Gas wie bei jeder anderen Kugel auch nach und nach verlustig geht, aber beim Prüfen diese Membranen sich so brilliant verformen, dass sie das Gaspolster noch als anwesend melden. Wer genauere Erkenntnisse hat, möge sich melden ... Es könnte sein, dass diejenigen, die ihre Kugeln neu füllen lassen, da mehr wissen und so ihre Erfahrungen haben . . .

Ich rate dir für ein schönes Citroen-Feeling, die beiden vorderen auch noch zu wechseln. Das dauert vielleicht 20 Minuten - und ist im Vergleich zu anderen Kugeln am Auto fast spielerisch zu erledigen.

Grüße, Christian

Link to comment
Share on other sites

Das scheint ja ein echt gut gewartetes Teil zu sein.

Wenn nach 235.000 km 240 € für neue Kullern schon diskussionswürdig sind ??

Nix für ungut.

Hartmut

Edited by Hartmut51
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...