Jump to content

11CV, BN oder BL anhand FG-Nummer?


Recommended Posts

Hallo,

ich habe mir einen 11CV angesehen, steht verstaubt eingekeilt in einer Halle ohne Licht. Für mich sah es wie ein Normale aus (ist aber mein erster 11CV mit dem ich mich näher befasse), Verkäufer meinte aber es sei ein Legere.

Die generellen Unterschiede habe ich mir angegoogelt, aber in der dunklen Halle ohne Vergleich fällt es mir doch schwer zu entscheiden, ob das Dreieck hinter der Tür klein oder groß ist schwer. Und ausmessen konnte ich auch nicht.

Kann man das Anhand der FGZ unterscheiden? Die habe ich mitgenommen.

Besten Dank,

Timm

Link to comment
Share on other sites

Hallo Timm,

eine Zuordnung anhand der Fahrgestellnummer ist durchaus möglich.

Wenn du mir die Nummer nennst, kann ich mal in meinen schlauen Büchern nachsehen.

Gruß Rogili

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gerhard

Das ist bei meinen beiden BN nicht der Fall. Auch bei denen ist der Hauptbremszylinder im linken Kastenträger unter ner Klappe versteckt. Oder hat das was mit dem Bj zu tun? Ich meine aber, das auf dem Typenschild die bezeichnung BN/BL steht.

LG Florian

Link to comment
Share on other sites

Hallo alle,

@floroppel: Auf dem Typschild steht TYPE "11", Serie "B", also leider kein N oder L

Baujahr soll 1956 sein, nummer auf Typschild ist 436103

@Rogili: Kannst Du mit der Nummer was anfangen?

(Es gibt zwei Blechschilder, eins mit No "436103", Type "11", Serie "B", Ein zweites nur mit der Nummer "ES 17042". Anführungszeichen bezeichnet die eingeschlagenen Nummern und Ziffern)

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldungen,

Timm

Edited by TimmB
Link to comment
Share on other sites

Hallo Timm,

Type "11", Serie "B" sagt schon, dass es sich um einen "Normale", also den grossen Bruder vom "Legere" handelt. Beim "Legere" würde da Type "11", Serie "BL" stehen.

Die Seriennummer fällt in das Produktionsjahr 1956 (427301 - 441990)

Gruß Rogili

Link to comment
Share on other sites

Die Veteranenscheune
Es ist viel einfacher:

beim Normale ist der Hauptbremszylinder im Motorraum, beim Legere im linken vorderen Ausleger (oder wie das Teil heißt).

Leider falsch !

Mein Radmodell BN hat den Zylinder auch im Kasten links.

Hier die Daten für 1956er Fahrzeuge :

[TABLE=class: MsoNormalTable, width: 363]

[TR]

[TD] TA 11BL

[/TD]

[TD] 667 401 - 675 905[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD] TA 11B[/TD]

[TD] 427 301 - 441 990[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD] TA 11C

[/TD]

[TD] 304 941 - 307 180[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD] TA 11F[/TD]

[TD] 427 620 - 441 580[/TD]

[/TR]

[/TABLE]

Edited by Die Veteranenscheune
Link to comment
Share on other sites

Leider falsch !

Mein Radmodell BN hat den Zylinder auch im Kasten links.

Der Hauptbremszylinder verschwand ab 04/52 im vorderen linken Längsträger [jambonneau]. 3 Monate später wurden allerdings aus den Radmodellen Koffermodelle, so dass es durchaus Radmodelle mit dieser Anordnung geben kann.

Gruß Rogili

Edited by Rogili
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Liebe Kollegen

Ich habe hier einen ganz komischen Fall: Eine Karrosserie einer 1955er Normale mit folgenden Schildern:

Type 11 Serie B No. 173854

EY 10418

Gemäss den einschlägigen Verzeichnissen dürfte das eigentlich nicht korrekt sein, oder? Wer kann mir hier etwas Licht ins Dunkel bringen?

Danke im voraus für Eure Hilfe/Kommentare!

Herzlich,

delage.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Delage,

laut FG-Nummer sollte dein Auto Bj.1949 (163 951 - 177 700) sein. Was ist denn für eine Nummer in die Spritzwand eingeschlagen? Wie kommst du auf Bj.55?

Gruß Rogili

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kollegen

Danke schonmal- habe mir die genau gleichen Gedanken auch gemacht...

Die Nummer in der Spritzwand ist leider unlesbar, und es ist ein Kofferdeckel drauf. Ich bin auch der Meinung, dass das Armaturenbrett/Tacho für 55 spricht (hellgrau/grau). Komische Sache...

Kann man eigentlich auch mit der Motornummer weitere Abklärungen treffen? Vielleicht ergäben sich dort weitere Indizien...

Und welche Merkmale haben sich sonst noch zw. 49 und 55 markant verändert?

Herzlich,

Delage

Link to comment
Share on other sites

Möglicherweise gehören Typenschild und Chassis gar nicht zueinander und wurden im Laufe der Zeit mal miteinander verbunden. Vielleicht können eventuelle Vorbesitzer etwas dazu sagen.

Auf dem Motorblock ist das Herstellungsdatum eingegossen, allerdings ist es nicht unüblich, nicht mehr den originalen Motor (Matching-Numbers) verbaut zu haben. Meines Wissens wurde bis 1950 das Datum als Zahl (81138 -> 08.11.1938) und ab 1951 als Zahlen-Buchstaben-Kombination (256A -> 25.06.1951) eingegossen, wobei A für 1951 und G für 1957 steht. Die Jahre dazwischen entsprechend.

Zwischen 1949 und 1955 fanden so ziemlich alle grossen, nennenswerten Veränderungen der Modellgeschichte statt (Rad- zu Koffermodell!)

Gruß Rogili

Link to comment
Share on other sites

Die Veteranenscheune

[table=class: Msonormaltable, width: 394]

[tr]

[td=width: 170] 1947

[/td]

[td=width: 138] ta 11bl

[/td]

[td=width: 218] 469 601 - 488 200

[/td]

[/tr]

[/table]

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kollegen

Möglicherweise gehören Typenschild und Chassis gar nicht zueinander und wurden im Laufe der Zeit mal miteinander verbunden.

Genau das scheint hier der Fall zu sein. Koffer, Scheibenwischer unten, Aschenbecher und Motornummer 22131E (=1955, scheint original zu sein.).

Mal sehen. Ob ich die originale FG-Nummer noch irgendwie herausfinden kann. Spritzwand unleserlich... Ist sie noch an anderen Orten eingeschlagen?

Vielen Dank und Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Herzlich,

Delage.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Delage,

das kannst du auf dem Zylinderkopf sehen. Dort sollte zwischen den Kerzen 2 und 3 eine 11 (Perfo) oder 11D eingegossen sein.

Auch der Ventildeckel kann Aufschluß geben. Deckel mit seitlichen Öleinfüllstutzen wurden ab Mai 1955 (11D) verwendet.

MfG Rogili

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Rogili

Danke für Deine Antwort und Hilfe. War leider "eingeschneit", sodass ich Deine Angaben erst heute überprüfen kann. Und die Sache ist natürlich wie immer verzwickter als man es gerne hätte: Ich kann die eingegossene Zahl zwischen Kerze 2 und 3 beim besten Willen nicht lesen. Ich habe Euch ein Bild davon gemacht:

12d2d1329562295_800.jpg

Auf dem Zylinderkopf befinden sich noch zwei weitere Zahlen, die vielleicht ebenfalls bei der Aufklärung helfen könnten:

4b8cb1329562339_800.jpg

feb541329562367_800.jpg

Weiter kann ich berichten, dass der Ventildeckel über einen grossen, zentralen Deckel oben in der Mitte verfügt.

Motornummer ist: 22131E

Wer kann mir auf die richtige Spur helfen?

Danke und herzliche Grüsse,

delage.

Link to comment
Share on other sites

Hallo jozzo_

Vielen herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort! Dann scheint die Motorfrage gelöst: Es müsste somit ein 11 Perfo sein, korrekt? in dieser Zeit gab es sonst ja keine anderen Alternativen, oder?

Gerne komme ich auch nochmals zurück auf die Frage betr. dem Fahrgestell. Da die Nummer auf der Plakette nicht zum Jahr passt, und die Nummer an der Spritzwand nicht lesbar ist, wollte ich fragen, ob die FG-Nummer noch an anderen Orten eingeschlagen ist. Vielleicht käme ich so auch da noch einen Schritt weiter.

Vielen Dank im voraus für einen Tip!

Herzlich,

delage.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...