Jump to content

Tip-wie fange ich einen Mader (Köder gesucht)


holza
 Share

Recommended Posts

Wer kann mir einen Tip geben mit welchem Köder ich einen Mader fangen kann.Ich habe eine Lebendfalle aufgestellt und ein Ei reingelegt. Seit 6 Wochen tut sich nix außer das der Marder frech neben die Falle hin macht.

Link to comment
Share on other sites

Das kostet Zeit. Wir haben das Vieh bei uns damals wochenlang angefüttert. Die Biester sind extremst mißtrauisch, speziell wenn sich in ihrer gewohnten Umgebung etwas ändert.

Knall das Vieh ab, das geht schneller ;)

Link to comment
Share on other sites

Wohnt ja nicht jeder im Wald, wo man ungestört mit ner Bazooka rumballern kann. ;)

Wie lange soll man denn auf das Vieh ansitzen, um den schießen zu können? Da muß man ja den ganzen Tag das Gewehr dabei haben. Und dann noch ein Loch ins Dach schießen. :D

Wg. Falle, hat hier auch nicht geklappt. Braten mit Rotkohl und Klößen wollt er auch nicht. Ich hab gehört, der riecht den Menschen an der Falle weil man die angegrabbelt hat. Am besten mit Erde abreiben oder so. Das Drecksvieh hat mich einige Nächte gekostet. Nur Haus abdichten hat geholfen, dann ist er beim Nachbarn eingezogen. :D

Un der hat ihn gefangen als er grad im Urlaub war. Als er zurück kam hat die ganze Bude gestunken.

Link to comment
Share on other sites

Bei uns hat das Vieh u.a. die halbe Dachisolierung gefressen, uns zahlreiche schlaflose Nächte aufgezwungen und wurde dann noch angriffslustig, als wir seine Alte eingefangen haben.

Ich hab hier mittlerweile alle Löcher dicht gemacht, seither stinkts im Sommer auch nicht mehr nach allen möglichen Hinterlassenschaften. Dennoch muss man jeden Morgen aufpassen, wohin man tritt.

Der geistert hier noch regelmäßig übers Dach, sollte ich ihn irgendwann mal erwischen, ist er fällig, auf welche Art auch immer. Das Mistvieh hat jegliche Toleranz meinerseits verwirkt....

@holza: Tierfreundschaft hin oder her, wenn der sich erst mal richtig eingenistet hat, wirste ihn nur noch schwer los. Ich würde an deiner Stelle jedes verfügbare Mittel ergreifen....

p.s. Die Lebendfallen sind ja ganz nett, aber meist mussten wir nur irgend ne dumme Katze da raus holen ;)

Link to comment
Share on other sites

Hier auch, die Katze hatte nur noch nen halben Schwanz und ne Zacke im Ohr.

@Nightmare, genauso wars hier auch. :D

Die ganze Nachbarschaft war in Aufruhr, der hat ja auch Autos bearbeitet. Und dann hat er immer Steine mit nach hause gebracht und jede Nacht um 1 gings los, da hhat er damit gespielt. Dann hat man ihn in der Dachschrägen gehört, da ist er zwischen Glaswolle und Folie langgekrochen und die Glaswolle hat er natürlich zerfetzt. Das sah aus da oben, tote Taube, tote Mäuse, Kacke, Pisse und Gestank. Als wir alles mit Draht zugemacht haben (er ist zwischen Ziegel und Dachrinne durch selbstgemachte Löcher in der Folie reingekommen) hat er vor Wut überall auf die Wiese geschissen. So ein Drecksvieh! Ich hab auch kene Gnade mehr mit ihm, auch wenn er niedlich aussieht. :mad:

Link to comment
Share on other sites

Wie sich doch die Dialekte aehneln. Bei uns heisst es auch:

Ei de Mader hat uns scho widder drei Hinkel geholt :).

Ansonsten hat Nightmare recht, langwieriges Unterfangen. Unser Nachbar hat auch lange gebraucht, letztlich aber Erfolg mit einer Lebendfalle gehabt. Koeder waren auch Eier. Er hat vorher allerdings auch ausserhalb der Falle welche ausgelegt.

Gruss

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Er hat vorher allerdings auch ausserhalb der Falle welche ausgelegt.

Jup, nur so gehts mit der Lebendfalle.

Ich allerdings werde die Eier zukünftig anders einsetzen und das Vieh mit ner Spudgun erledigen ;)

Link to comment
Share on other sites

Bei uns ist jetzt seit einem halben Jahr schon Ruhe. Glück gehabt.

Einzige unrühmliche Erinnerung an das Vieh: ein Loch in der Gipsplatte, das ich beim Trommeln an die Decke da aus Versehen reingeschlagen habe (Schlafzimmer direkt unterm Dach). Wenigstens für diese eine Nacht hat er sich damals mal verzogen :D

Hat wohl auch mit Steinen "gespielt". Oder vll. den Kastanien, die im Garten und auf dem Dach zur Genüge lagen. Räng-deng-deng-deng...

Und auch bei mir hat er die Lebendfalle (mit Ei drin, auch mal Marmelade etc.) ignoriert.

Einzig eine Kröte aus dem Gartenteich hat sich darein verirrt. Mehr nicht.

Was aus dem Mardervieh geworden ist, weiß ich nicht. Vor die Eingangstreppe kackt er mir jedenfalls auch nicht mehr...

Link to comment
Share on other sites

Jup, nur so gehts mit der Lebendfalle.

Ich allerdings werde die Eier zukünftig anders einsetzen und das Vieh mit ner Spudgun erledigen ;)

Was willstn da abschießen, Kartoffeln, Pflastersteine, Autoreifen? Das Aas kricht man einfach nicht. Einmal war ich im Düstern draußen auf der Terrasse rauchen und höre was auf dem Dach. Da kam er grad raus, der Sack. Dann hat er mich gesehen und ist auf dem Dach langgerannt. Ich brüllend hinterher, am Haus lang. Als das Dach zuende war, ist er abgesprungen, über mich rüber auf den Rasen und ab in die Hecke. Was für ein Sprung!!! Ich dachte echt, ich erwisch den in der Luft bevor er aufkommt. Aber da waren noch 2-3 Meter zwischen.

Vielleicht könnt man ihn mit nem Luftgewehr treffen oder CO2, die hat mehr Munition. Das fliegt wenigstens schnell, bringt ihn aber nicht um. Ist auch Quälerei, dann steckt dem son Diablo im Fleisch und er rächt sich am Auto. :(

Link to comment
Share on other sites

Was willstn da abschießen, Kartoffeln, Pflastersteine, Autoreifen?

Alles was gerade griffbereit ist ;)

Luftgewehr bringt nichts, da müsstest du schon genau den Kopf treffen. Durch das dicke Fell kommst du damit sicher nicht

Link to comment
Share on other sites

:D Wieso, das ist doch auch ein Aasfresser?! Faule Eier könnten für den duften. Schinken, Fleischstücke, Katzenfutter wollt er nicht.
Link to comment
Share on other sites

Ist euch Künstlern eigentlich klar, daß ihr den Marder weder fangen (egal ob mit einer Lebend- oder Totschlagfalle) noch erschießen dürft?

Dank diverser, von den Grünen durchgedrückter, Jagdrechtsänderungen darf nur ein Jäger mit einem zusätzlichen Sachkundenachweis "Fangjagd" und mit geprüften Fallen eingreifen..

Ach ja, Marder lieben Süßes wie z.B Rosinen aber auch Katzenfütter wird gern genommen.

Der menschliche Geruch stört einen Marder nicht groß, er lebt ja ständig damit.

Link to comment
Share on other sites

Ist euch Künstlern eigentlich klar, daß ihr den Marder weder fangen (egal ob mit einer Lebend- oder Totschlagfalle) noch erschießen dürft?

Jup, aber sollte mir das Vieh nachts mal vor die Füße laufen, werd ich dennoch die Chance nutzen ;)

Alternativ können sich besagte Grüne das Vieh gerne in den eigenen Dachboden setzen ;)

Link to comment
Share on other sites

Jup, aber sollte mir das Vieh nachts mal vor die Füße laufen, werd ich dennoch die Chance nutzen ;)

Alternativ können sich besagte Grüne das Vieh gerne in den eigenen Dachboden setzen ;)

Als Lebendpaket versenden... ;)

Link to comment
Share on other sites

Man müsste den doch mit Zündkabeln anlocken können, oder ?

blossom, hat nur nen Vogel und ne Maus im Bürogebäude

-Dieselfahrer-

Link to comment
Share on other sites

Wenn man den ein paar Jahre als nichtzahlenden Mitbewohner im Haus hatte, jucken einen Verbote nicht mehr. :mad:

Dann ist er wohl zu intelligent, um in die Falle zu tappen wenn er meine ganzen Leckerein ausgeschlagen hat. Nächstes mal leg ich ihm ein Buch rein, vielleicht kann er lesen!

Ich denke, wenn ich ihn dann bei Heinz in der Straße freilasse, wird er wohl nix dagegen haben und der Marder auch nicht, da er als Einzelgänger wohl nicht seiner Marderfamilie entrissen wird?!

Link to comment
Share on other sites

ACCM W.Saufaus -EX-

Hi Dennie,

ich würde kein Buch reinlegen sondern ein Bild von unserer Kanzlerin reinstellen, entweder er frisst das Bild oder er haut sofort ab.

Vermute, er haut ab.

EX

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...