Jump to content

Neulich bei der Zulassungsstelle......


balu1
 Share

Recommended Posts

An alle Antragsteller, wie Du und ich, die nur mal ein Kraftfahrzeug anmelden wollten.

Auf der Zulassungsstelle

Montag, 04. Juli

Schon um 6:58 trifft Lagerist Erwin B. in der Kraftfahrzeugzulassungsstelle ein, wo der Schalterbetrieb um 8 Uhr beginnt. Seine Pünktlichkeit wird nicht belohnt. 262 Mitbürger waren schneller.

9:06 Uhr

Durch das Spalier der schwitzenden Warteschlange - Sitzplätze gibt es nur 16 - bahnt sich Amtsinspektor Alfred Köppel mit eisiger Mine seinen Weg zur Öffnung der Büroräume.

Der seit halb sechs wartenden Nummer 3 der Warteschlange, raunt Köppel nach einem flüchtigen Blick auf dessen Dokumente, noch ein nachsichtiges "Nutzfahrzeuge Nachmittags!" zu und verschwindet in seinem Büro.

9:28 Uhr

Aufruf des Antragstellers Nummer eins, der auf dem Gelände übernachtet hatte.

9:29 Uhr

Antragsteller Nummer eins verlässt als gebrochener Mann den Amtsraum.

Die Zündschlüssel für sein Fahrzeug werden später zusammen mit einem Abschiedsbrief und einer ungültigen ASU-Bescheinigung am Ufer eines tiefen Sees gefunden.

11:38 Uhr

Der maschinelle Stempel auf Erwin B's Versicherungsdoppelkarte wird von Amtsinspektor Köppel als mögliche Fälschung moniert.

Beim Versuch, unanfechtbaren Ersatz zu beschaffen, wird Erwin B. auf dem Weg zur Versicherungsagentur wegen überhöhter Geschwindigkeit in einem nicht zugelassenen Fahrzeug vorläufig festgenommen.

Donnerstag, 07. Juli

Nach einer unruhigen Nacht vor dem Hauptportal des Straßenverkehrsamtes, in der Erwin B. immerhin auf Platz fünfzehn vorstoßen konnte, sickert durch, dass Donnerstags neuerdings nur noch Krafträder bis 500 ccm, sowie landwirtschaftliche Zugmaschinen mit ungeradem Baujahr bearbeitet werden.

Freitag, 08. Juli

Gegen 12:07 Uhr gelingt Erwin B. überraschend der Vorstoß an den Schreibtisch von Amtsinspektor Köppel.

Der vorherige Antragsteller musste das Zulassungsverfahren für seinen nicht mehr fabrikneuen Borgward Isabella nach 40 Jahren vorzeitig abbrechen, weil Neuwagen ohne Katalysator nicht mehr zugelassen werden.

Da die Antragsfrist werktags um 12 Uhr endet, kommt es nur noch zu einer mürrischen Begrüßung zwischen Erwin B. und Köppel und dem Verweis auf die Bürozeiten der nächste Woche.

Erwin B. beschließt, diesmal allen anderen Antragstellern zuvor zu kommen.

Montag, 11. Juli

Nach einem tristen Wochenende im engen Garderobenschrank der Amtsräume hat Erwin B. an Startnummer eins kein Glück. Der bestens ausgeruhte Amtsinspektor erkennt auf einen Blick die nachlässige Entgratung der Bohrlöcher auf den alten Nummernschildern, sowie das teilweise unleserliche Datum auf der Abmeldebescheinung. Zu allem Unglück fällt Köppel über eine gravierende Unregelmässkeit in den Antragsdokumenten.

Erwin B.s kürzlicher Umzug vom Önkelstieg 31 nach 31b gehe aus den letzten ASU-Berichten nicht hervor. Aus einer menschlichen Regung heraus verzichtet Köppel zwar auf Strafverfolgung dieser Tatbestände, muss den Antrag natürlich dennoch ablehnen.

Dienstag, 12. Juli, 7:17 Uhr

Amtsleiter Köppel lehnt unter Hinweis auf das fehlende polizeiliche Führungszeugnis des Vorbesitzers, sowie die verjährte Unbedenklichkeitsbescheinigung für die selbstklebende Parkmünzbox, den gesamten Zulassungsantrag erneut ab.

7:31 Uhr

Drei entsicherte Eierhandgranaten mit gültiger Nato-Prüfplakette rollen vom Hauptportal kommend mit hohlem Geräusch durch den sorgsam gebohnerten Flur der Kraftfahrzeugzulassungsstelle.

Vier Sekunden später erschüttert eine gewaltige Detonation den historischen Marktplatz.

7:54 Uhr

Das Straßenverkehrsamt ist nicht mehr.

Aus rauchenden Trümmern befreien sich verwirrte Menschen ohne Hoffnung.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Bernd Blum

Hm..bei uns musste die Zulassungsstelle mal von der Polizei geräumt werden, nachdem der eine oder andere nach 6 Stunden Wartezeit die Faxen dicke hatte und begann, die Ärmel hochzukrempeln....Presse hat drüber berichtet, seit dem gehts da eigentlich.

Lernen durch Schmerz, auch Erlebnispädagogig genannt.

Edited by ACCM Bernd Blum
Link to comment
Share on other sites

Mist, ich muß morgen früh auf die Zulassungsstelle und habe nur 1h Zeit.

Wo bekomme ich auf die schnelle denn die Eierhandgranaten her :-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Bernd Blum

@ Daggi: auf RP-Online...ist so 2 bis 3 Jahre her.

@ Grinda: Vielleicht mal beim örtlichen KFZ-Zulassungsservice nachfragen. Möglicherweise verkaufen die sowas aus Dienstleistungsgründen. Vielleicht kann auch ein Möbelhaus helfen:

post-12905-14484770388474_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

von 9:28 Uhr - 11:38 Uhr 262 Antragsteller abgefertigt (wenn es der Reihe nach ging) , da muss Amtsinspektor Alfred Köppel aber einen gewaltigen Anfall von Arbeitswut gehabt haben :)

Link to comment
Share on other sites

Die meisten haben wohl Ostereier- bzw. Eierhandgranatensuchen gespielt, und die zwei, die in der Zwischenzeit verhungert sind, sind nicht aufgestanden, als ihre Nummer aufgerufen wurde...

Link to comment
Share on other sites

@ Daggi: auf RP-Online...ist so 2 bis 3 Jahre her.

@ Grinda: Vielleicht mal beim örtlichen KFZ-Zulassungsservice nachfragen. Möglicherweise verkaufen die sowas aus Dienstleistungsgründen. Vielleicht kann auch ein Möbelhaus helfen:

[ATTACH=CONFIG]2241[/ATTACH]

Ach, der gute, alte Meinungsverstärker... :)

meinungsverstarker.jpg

Link to comment
Share on other sites

Brrrr, das ist ja richtig ätzend. Da brauch man hier wohl gar nicht meckern, wenn man mal ne Stunde wartet. :eek:

Letztes mal hab ich mir nen Termin geben lassen. Beim 4. Anrufversuch ist auch tatsächlich jmd. drangegangen. :)

Link to comment
Share on other sites

Mist, ich muß morgen früh auf die Zulassungsstelle und habe nur 1h Zeit.

Wo bekomme ich auf die schnelle denn die Eierhandgranaten her :-)

... und es ging doch ohne Meinungsverstärker.

Um 7:15 in der Zulassungsstelle eingetroffen (Schalteröffnung 7:30), Nummer gezogen (leider nur die "2"), Punkt 7:30 wird die "1" aufgerufen, 7:31 ich.

Inkl. Weg zur Amtskasse und Schilder machen lassen (auf der anderen Seite der Straße), war der komplette Akt um 7:43 abgeschlossen!

Da muß ich unser Amt doch mal loben.

Link to comment
Share on other sites

Danke,

ich war selbst etwas überrascht, daß das so schnell und problemlos lief.

Aber bei uns haben die mittlerweile vom Landratsamt eine Internetseite freigeschaltet, bei der immer aktuell die durchschnittlichen Wartezeiten der Zulassungsstelle der zurückliegenden Stunde eingesehen werden können.

Vermutlich wird wird da Druck gemacht, wenn der Wert aus der Reihe tanzt.

Link to comment
Share on other sites

Komisch, ich war jetzt drei Fahrzeuge in Mainz-Bingen anmelden. Immer nur zwei Leute davor, freundliche Damen am Schalter...und in ner halben Stunde wieder draußen. Ich dachte schon, ich bin im falschen Haus und hab grad aus Blödheit ein Hochhaus gekauft statt mein Auto anzumelden.

Link to comment
Share on other sites

Also hier in Hildesheim ist das schoon ziemlich übel, je nach dem ob man Glück hat oder nicht. Man kommt rein, oh toll keiner da, zieht ne Nummer und es sind noch 50! dazwischen?! Die Dame meinte, viele gehen wieder und kommen später wieder. Andere kommen auch nicht mehr, dann klingeln die Nummern nacheinander durch. Eigentlich kann man nicht weggehen weil man nicht weiß, wer da noch alles zwischen kommt. Blödes System.

Link to comment
Share on other sites

von 9:28 Uhr - 11:38 Uhr 262 Antragsteller abgefertigt (wenn es der Reihe nach ging) , da muss Amtsinspektor Alfred Köppel aber einen gewaltigen Anfall von Arbeitswut gehabt haben :)

Gut beobachtet! :)

Vor 30 Jahren bei meinen ersten Zulassungsversuchen gings tatsächlich (ein wenig) so zu wie in Stenkelfeld. Heute fluppt das eigentlich gut, nach meinem Empfinden.

mg

Link to comment
Share on other sites

Die Erfahrung Stenkelfeld hab ich in Vilshofen mit dem ZX gemacht. Dort wurde mir tatsächlich mehrfach unterstellt, der ZX könnte gestohlen sein oder die Mails der Züricher Zulassung zur Abmeldung hätte ich gefälscht.

Anmeldung hab ich dann von einem extrem zerknischten Beamten bekommen ,der mich nach seinen Blicken am liebsten grausamst gefoltert und getötet hätte, nachdem ich in Passau mit Anzeige und Presse gedroht habe wegen der extremen Unterstellungen und Beleidigungen, wenn die die Deppen nicht zurechtstutzen.

Link to comment
Share on other sites

Die Erfahrung Stenkelfeld hab ich in Vilshofen mit dem ZX gemacht. Dort wurde mir tatsächlich mehrfach unterstellt, der ZX könnte gestohlen sein oder die Mails der Züricher Zulassung zur Abmeldung hätte ich gefälscht.

Anmeldung hab ich dann von einem extrem zerknischten Beamten bekommen ,der mich nach seinen Blicken am liebsten grausamst gefoltert und getötet hätte, nachdem ich in Passau mit Anzeige und Presse gedroht habe wegen der extremen Unterstellungen und Beleidigungen, wenn die die Deppen nicht zurechtstutzen.

Irgendwo meine ich hier im Forum mal gelesen zu haben, daß die Zulassungsstelle den zuzulassenden Wagen "live" sehen will, keine Ahnung, obs das wirklich gibt.

Hätte dann aber heute ein Problem bekommen, da der Wagen ca. 400 km weit weg steht.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwo meine ich hier im Forum mal gelesen zu haben, daß die Zulassungsstelle den zuzulassenden Wagen "live" sehen will, keine Ahnung, obs das wirklich gibt.

Hätte dann aber heute ein Problem bekommen, da der Wagen ca. 400 km weit weg steht.

Bis vor 2 oder 3 Jahren gab es in Halle eine "Identitätskontrolle" für alle KFZ, die nicht in Halle zugelassen waren, aber dort zugelassen werden sollten. Ich bin 2001 vom Nachbarkreis nach Halle gezogen, und durfte 2 Autos, 2 Motorräder und einen Anhänger "vorstellen". Da kam dann ein Beamter mit ans Fahrzeug, und schaute nach, ob die Ident-Nr. im Brief auch wirklich die vom Fahrzeug war....... Geil, nich.....

Link to comment
Share on other sites

Bis vor 2 oder 3 Jahren gab es in Halle eine "Identitätskontrolle" für alle KFZ, die nicht in Halle zugelassen waren, aber dort zugelassen werden sollten. Ich bin 2001 vom Nachbarkreis nach Halle gezogen, und durfte 2 Autos, 2 Motorräder und einen Anhänger "vorstellen". Da kam dann ein Beamter mit ans Fahrzeug, und schaute nach, ob die Ident-Nr. im Brief auch wirklich die vom Fahrzeug war....... Geil, nich.....
Da hätte ich dann ein echtes Problem gehabt, wie soll ich denn einen Wagen denn ich 400km weit weg gekauft habe, die Papiere kamen mit der Post, dann zulassen um ihn abzuholen? ... und wenn Du das bei 4 Fahrzeugen machen mußtest ist das doch echt Sch...., vier mal andackeln zum Überprüfen, statt alles auf einmal erledigen ist doch Schickane. Edited by Grinda
Link to comment
Share on other sites

Ja, die gute alte Zeit ist definitiv vorbei.

Schlimmste Erwartungen können an der zentralen Kölner Zulassungsstelle nicht mehr erfüllt werden:

Ich hab mir online einen Termin reserviert und meine Nummer wurde so zackig-pünktlich aufgerufen, dass ich beinahe zu spät im Warteraum gewesen wäre.

Die ganze Gemütlichkeit, der ganze Ärger, alles ist dahin! :D :D

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

@Saufaus... : Doch machen die, und zwar alles falsch :D Wenn die nur nichts machen würden, könnt man ja noch mit leben...

Das Problem war, daß Zürich bei der Abmeldung vergessen hat, die alte Zulassung aus Schweiz durchzustreichen. Also wurde mir erstmal unterstellt, ich hätte den Wagen ja vielleicht auch gestohlen. Da wurde ich das erste Mal unfreundlich.

Dann vom Verwerter, der den Wagen hat abmelden lassen und von der Zulassung Zürich per Mail bestätigen lassen, daß das Fahrzeug annulliert wurde. Damit dreimal insgesamt hin. Einmal wurde mir direkt gesagt, die Mails hätt ich selber geschrieben, da bin ich richtig laut geworden und bin rausgeflogen:D. Beim zweiten Mal war meine Mutter, nachdem wir Passau die Hauptstelle haben anrufen lassen, die sollen sich benehmen. Kommentar, es interessiert die nicht, was Passau macht. Beim dritten Mal wieder meine Mutter, nachdem Passau kleinlaut versprochen hat, sich um die Angelegenheit zu kümmern und sie mit Termin hingeschickt hat. Wäre ich da nochmal hingegangen, hätt ich den Penner ziemlich sicher über den Tresen gezogen und entwertet.

Der selbe Bearbeiter hat damals schon den Schein vom Motorrad zweimal falsch ausgefüllt und wollte das noch nichtmal einsehen. Klar, eine 1994er Maschine, die auf einmal eine EZ von 2005 hat(mein Kaufdatum) ist schon richtig so :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...