Jump to content

Bin neu hier und habe sofort einige Fragen :-)


tazdevil13
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Seit einigen Wochen, fahren wir einen Xantia X2 V6 Exclusive Automatic.

Wir sind bis jetzt sehr zufrieden mit unserem (Winter-)Auto.

nun habe ich ein paar fragen.

Was für ein Fahrwerk hat der Exclusive Serie und welche Besonderheiten gab es

es Ausstattungsmäßig?

Wie ist der Verbrauch?

Und kann man den Zahnriemen selber wechseln?

MFG

Link to comment
Share on other sites

Nun, der Verbrauch hängt direkt am rechten Fuss!?

Den Zahnriemen kann man selber wechseln, sofern man weiss, wie's geht.

Sonst noch 'ne Frage?

Gruss

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Als Laie plan für den Zahnriemenwechsel 2 Tage, 20 Liter Kaffee (Intravenös) , ein schwarzes Loch für die Flüche (die wünscht man keinem), und evtl noch nen Helfer, der einem beruhigt und mal gegenhält ein.

Nee so schlimm isses nicht. Ich hab da als Ersttäter, alleine incl Kerzenwechsel - Ölwechsel 11 h gebraucht, beim nächsten mal wirds deutlich weniger.

Zum Verbrauch, wie Wolfgang schon folgerichtig sagt, hängt direkt am rechten Fuss.

Ich hab zwar nen Schalter, noch auf Benzin hab ich unter 9l/100km gebraucht, aber bei dementsprechender Fahrweise ist der Verbrauch nach oben hin fast so offen, wie das Dach einer Ente.

Gruß

Martin

Link to comment
Share on other sites

Als Laie plan für den Zahnriemenwechsel 2 Tage, 20 Liter Kaffee (Intravenös) , ein schwarzes Loch für die Flüche (die wünscht man keinem), und evtl noch nen Helfer, der einem beruhigt und mal gegenhält ein.

Nee so schlimm isses nicht. Ich hab da als Ersttäter, alleine incl Kerzenwechsel - Ölwechsel 11 h gebraucht, beim nächsten mal wirds deutlich weniger...

Gruß

Martin

Zutreffende Beschreibung! Beim ersten Mal hab ich ein ganzes Wochenende eingeplant, dann ging es sogar ohne Flüche.

Man muss sich schon etwas Platz schaffen, ehe es los geht: Nein, man muss nicht wie bei nem Audi-V6 die gesamte Front mit allen Kühlern wegbauen (so in Motortalk gelesen), es bleiben alle Kreisläufe geschlossen.

Um sich Platz zu verschaffen sollte man erst das Auto aufbocken, das rechte Rad abnehmen, die Plastikverkleidung unten im Radkasten und den Steuergerätekasten auf dem rechten Innenkotflügel abbauen. Wenn man dann den Motor abgestützt hat und das rechte Motorlager entfernt hat, geht es an die eigentliche Arbeit, die wirklich nicht so schwer ist.

Achtung: Man kann nicht sicher sein, dass vorhergehende ZR-Wechsel inklusive aller notwendigen Teile erfolgt sind. Der neue, geänderte ZR-Spanner erfordert auch eine geänderte WaPu und andere Schrauben (für WaPu oder Spanner, bin grad unsicher). Die WaPu und alle Umlenkrollen wechselt man beim gebotenen Aufwand sowieso IMMER mit!

Edith: Spezialwerkzeug ist zum Abstecken der ZR-Räder nicht unbedingt notwendig, einfache 8er Bolzen tun es auch!

Käthe: Zahnriemenwechsel beim ES9J4 leichtgemacht :)

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Wegen des Zahnriemens: Frag TorstenX1 hier aus dem Forum, denn je nachdem wo du herkommst, lohnt sich der Besuch in der Pfalz.

Wegen des Verbrauches: www.spritmonitor.de

Wegen des Fahrwerkes: V6 Exclusive haben immer das Hydractive-II Fahrwerk. Das Fahrwerk ist von einem Rechner gesteuert und kann zwischen einer harten und einer weichen Kennlinie wählen. Die Entscheidung trifft es auf Grund verschiedener Sensoren, deren Werte ausgewertet werden. Rechts hinter dem/neben dem Lenkrad ist ein Schalter, mit dem kann man zwischen Comfort und Sport wählen, wobei das Drücken des Schalters nicht direkt umschaltet. Es wird lediglich im Modus Sport früher auf die harte Kennlienie geschaltet.

Viele Grüße

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

Danke schon mal für die Antworten.

Der Wagen hat jetzt ca 250tkm gelaufen und da der letzte Zahnriemenwechsel bei 130tkm von Citroen gemacht worden ist, denke ich mal, dass ich den wechseln sollte.

Bin seit Jahren begeisterter Honda schrauber und ich denke, dass das zu schaffen sein wird:-)

Link to comment
Share on other sites

also ich finde es schon ziemlich hart, einem neuling hier geschmack auf nen zahnriemenwechsel bei einem X2 V6 zu machen.

der kleinste fehler bei der maschine und er meldet sich mit seinem 2. beitrag hier wieder ab.

Link to comment
Share on other sites

Das wird schon klappen.

Hab ja schon einige Erfahrung mit Sechszylindern gesammelt:)

Wie ist denn die Wartungsintervalle des Zahnriemens?

Was sind denn typische Schwachstellen?

Link to comment
Share on other sites

Bin seit Jahren begeisterter Honda schrauber und ich denke, dass das zu schaffen sein wird:-)

Uije... außer einem herzlichen Willkommen hier im Forum wünsche ich dir, dass dein Optimismus nie versiegen möge :D

Gruß Daggi

Link to comment
Share on other sites

also ich finde es schon ziemlich hart, einem neuling hier geschmack auf nen zahnriemenwechsel bei einem X2 V6 zu machen.

der kleinste fehler bei der maschine und er meldet sich mit seinem 2. beitrag hier wieder ab.

Ich war der Meinung, dass er TorstenX1 ran lassen soll... ;)

Link to comment
Share on other sites

Da waren beim Kauf schon zwei dabei.

Habe das Auto für 100,- gekauft und es ist komplett rostfrei.

War da selber positiv geschockt.

Gehe davon aus, dass das auswechseln der Koppelstangen eine Arbeit von ner halben Stunde ist, oder?

Bei meinem Prelude dauert das jedenfalls nicht länger.

Link to comment
Share on other sites

Auweh auweh... ich kenne einen Xantia-Fachschrauber in deiner relativen Nähe. Ich persönlich würde dafür ein Jahr oder so brauchen, aber ich bin auch kein Bastler :D.

Link to comment
Share on other sites

also ich finde es schon ziemlich hart, einem neuling hier geschmack auf nen zahnriemenwechsel bei einem X2 V6 zu machen...

Na gut, dann will ich unserem Neuling den Appetit mal wieder verderben: :)

cbe681294932249_800.jpg

Wegdenken darf er sich nur die zusätzliche Gasanlage ;)

post-23689-14484770388875_thumb.jpg

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Wie ist denn die Wartungsintervalle des Zahnriemens?

Was sind denn typische Schwachstellen?

10 Jahre ODER 120.000 km bei normalen Bedingungen.

Schwachstellen ? Keine. Zumindest im Bereich des ZR. Aber auf jeden Fall die WaPu und unbedingt alle Rollen inkl. Spanner tauschen.

Eindeutig zuviel Homoerotik hier!

An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an Fred für die Empfehlung :-D

Gehe davon aus, dass das auswechseln der Koppelstangen eine Arbeit von ner halben Stunde ist, oder?

Bei meinem Prelude dauert das jedenfalls nicht länger.

Dürfte genauso sein, ohne einem Prelude je unters Röcklein geschaut zu haben - jedenfalls ohne weiteres machbar, wenn man im Zweifel nicht lange rumpopelt sondern gleich die Flex ansetzt.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Auweh auweh... ich kenne einen Xantia-Fachschrauber in deiner relativen Nähe. Ich persönlich würde dafür ein Jahr oder so brauchen, aber ich bin auch kein Bastler :D.

Ich habe eine ungefähre Vorstellung, wen du meinst. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich mir / uns das wirklich antun möchte. Wobei - es wäre bestimmt mal eine nette Erfahrung. Es könnte am Ende aber dabei herauskommen, dass ein Zahnriemenwechsel am V6 doch nicht so wild ist und ich dann auf den Geschmack komme und mir auch noch einen V6 zulege....

Link to comment
Share on other sites

Hilfe könnte ich bei dem Wechsel auf jeden Fall gebrauchen.

Was kostet denn so ein Wechsel beim freundlichen?

Gab es eigentlich Xenon beim Xantia?

Link to comment
Share on other sites

Es könnte am Ende aber dabei herauskommen, dass ein Zahnriemenwechsel am V6 doch nicht so wild ist und ich dann auf den Geschmack komme und mir auch noch einen V6 zulege....

Günni, ich hab rund 12 Riemenwechsel beim V6 hinter mir und 3 beim 2,1td. Beim 2,1er finde ich es ungleich schwieriger und auch ekliger wegen der Dieselpampe in den üblicherweise runtergerittenen, siffenden, verdreckten Motorräumen. Beim V6 hat man mehr Platz, viel weniger scharfe Kanten, weniger Schmutz. Dafür hat man ein paar Schrauben mehr zu drehen und mehr Angst was falsch zu machen, weil man mehr Respekt vor dem Motor hat - überflüssigerweise.

Hilfe könnte ich bei dem Wechsel auf jeden Fall gebrauchen.

Was kostet denn so ein Wechsel beim freundlichen?

Gab es eigentlich Xenon beim Xantia?

Um die 1.100 Euro.

Xenon beim Xantia - gab es. Allerdings wohl nur ein einziges Mal, ein Versuchsfahrzeug der Firma Hella. Es verunfallte vor rund 2 Jahren und wurde geschlachtet, das findet sich irgendwo im Forum ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...