Jump to content

CitAide


Florian aus Freiburg
 Share

Recommended Posts

Florian aus Freiburg

Habe gerade geschaut: 99 haben sich eingetragen!

Erhält der 100., der sich einträgt, einen Liter LHM (wahlweise schnöde Bremsflüssigkeit)?

Grüße aus dem gerade sonnigen Breisgau

Florian

Link to comment
Share on other sites

Ja, sind eingetrudelt, vielen Dank! Ich finde sie klasse!

Ich weiss ungefähr, was es für ein Aufwand ist, solche Piktogramme zu

entwerfen. Ich finde es echt klasse, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Bin nur noch nicht dazugekommen, sie einzubinden. Wahrscheinlich gibt es

Ende nächster Woche wieder einen Schub bei CitAide (Piktogramme, bessere

Suchfunktionen und WAP).

Bye

Martin

Link to comment
Share on other sites

So, die Piktogramme sind jetzt drin. Vielen Dank nochmal an jayred, der sie

entworfen hat.

Die Tabelle ist durch die Piktogramme etwas breiter geworden. Kleinere Pikto-

gramme wären aber schwer erkennbar. Man sollte eine Bildschirmauflösung von

1024 x 768 haben, sonst wird es etwas eng. Gibt es eigentlich noch jemanden,

der eine geringere Auflösung verwendet?

Martin

Link to comment
Share on other sites

Klaro 640x400 (Atari) und 512x384 (Mac SE30) aber die gehen nur im Notfall ins Internet. Meistens nutze ich 1280x1024 (Windows) bzw. 832x624 auf dem Mac Duo.

Aber ich arbeite NIEMALS NIE mit einem Programm im Vollbild-Modus, also ist die Frage nach der Bildschirmauflösung doch sowieso etwas irrig ;-)

Gruss

Michael

Link to comment
Share on other sites

Das war ja klar ;-)

Ich weiss aber auch nicht, wie wir das Problem lösen könnten. Mit WAP wird das

ja noch viel schwieriger. Evtl. müssen wir die "Möglichkeiten" und "Bemerkungen"

bei der WAP-Darstellung weglassen. Etwa so:

Land-PLZ, Ort, Vorname Name, Tel priv., Tel gesch., Tel mobil, Kategorie, Erreichbarkeit

Martin

Link to comment
Share on other sites

Martin Stahl postete

Das war ja klar ;-)

Ich weiss aber auch nicht, wie wir das Problem lösen könnten. Mit WAP wird das

ja noch viel schwieriger. Evtl. müssen wir die "Möglichkeiten" und "Bemerkungen"

bei der WAP-Darstellung weglassen. Etwa so:

Land-PLZ, Ort, Vorname Name, Tel priv., Tel gesch., Tel mobil, Kategorie, Erreichbarkeit

Martin

Naja - eine Tabelle ist halt nur lesbar, wenn eine Spalte komplett ist. Ein Umbruch innerhalb einer Spalte ist sicherlich ungünstiger, als wenn man in einer Spalte nach rechts scrollen muss. Bei kleinen Fenstergrössen für en Browser (egal, ob der Monitor die Grösse hergeben kann). Muss man dann halt Kompromisse finden.

Grundregel ist doch, das es selbst auf kleinen Monitoren noch funktioniert und die gesuchten Daten zu bekommen sind. Das evtl. die Optik dann ein wenig zu wünschen lässt ist dann ja tolerabel.

Ansonsten kann der User mit kleinem Bildschirm ja auch noch eine kleine Schriftgrösse einstellen. Solange die Webseite die Grösse nicht vorgibt und irrigerweise davon ausgeht, das das dann auch so ist, macht das kein Problem.

Das die meisten mit den Grundeinstellungen von MS, Netscape usw. ins Netz gehen, heiss ja nicht, das das nicht geht und man deswegen gleich dauernd neue Rechner und Monitore kaufen muss ;-)

Ein Frage ist nur, wie und ob dann noch ein vernünftiger Ausdruck der Liste zustande kommt. Da ich am Mac keinen Drucker hängen habe, kann ich das nicht so leicht überprüfen. Im Notfall, kan dann allerdings noch eine pdf-Lösung erstellt werden. Da anders als bei CitDoks auch keine Grafiken unterstützt werden müssen, könnte das doc eigentlich recht einfach gehen.

Ich teste das mal gerade beim Duo aus:

Netscape 3 bei ca. 830x620 zeigt bei einer Schriftgrösse Times 10pt die Tabelle komplett ohne Scroll-Balken an. Und lesbar ist auch alles. Vorgabe von Netscape war 12pt.

Beim Mac SE müsste ich dann wahrscheinlich 8 oder 9pt einstellen. Das dürfte schon etwas unleserlich werden. Da wird man dann wohl besser scrollen.

Gruss

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hi Martin,

ich habe was zu meckern :-)

Auf der Statistikseite werden die Stati der Helfer (ABC) teilweise falsch (in der falschen Farbe) angezeigt.

Gruß

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bernd,

Du hast recht. Das liegt daran, dass es in Deinem Ort einen A-Helfer und

einen C-Helfer gibt. Der A-Helfer ist verlinkt und das Rechteck wird für den

C-Helfer gezeichnet. So einfach lässt sich das Problem aber gar nicht lösen.

Gib mir bitte ein paar Tage Zeit.

Die WAP-Geschichte ist schon fast fertig.

Martin

Link to comment
Share on other sites

knutschknuddel

Oder mache folgendes:

wenn in einem Ort ein A und B und C Helfer vorhanden sind, dann gib dem Rechteck drei Farben (waagerecht gelb/grün/blau, also wie eine gestreifte Fahne). Wenn man mit dem Mauszeiger rüberfährt, dann "listet" er alle Helfer in dem Ort untereinander auf.

Was gibt es nun für Rechtecke? *g* ;-)

- blau

- gelb

- grün

- blau/gelb

- blau/grün

- gelb/grün

- blau/gelb/grün

Link to comment
Share on other sites

ich denke mal, das ist weniger ein problem der farbgebung, sondern der programmierung das automatisch anzeigen zu lassen... ich glaube kaum, dass martin die dötzkes alle von hand in die karten pfriemelt. ;-)

Link to comment
Share on other sites

knutschknuddel

Nö, hat ja auch keiner behauptet,

aber genau dieser vorgeschlagene Automatismus lässt sich mit oben genannten Konzept einfach realisieren!!!

In der Helferdatenbank wird zunächst überprüft, ob/wieviel/welche Qualifikation an Helfern in dem Postleitzahlenbereich(!) vorhanden sind. In Abhängigkeit von den verschiedenen Qualifikationen wird eine der Flaggen ausgewählt. Beim rüberfahren mit dem Mauszeiger geht eine (Mini)-Liste der Helfer auf, wo man den jeweilen Helfer anklickt und zum entsprechenden Listeneintrag gelangt.

In der Informatik ist ja eben nicht die eigentliche Programmierung das Schwierige (in C, Java, etc. ), sondern die Erarbeitung eines Konzeptes und die Entwicklung eines effektiven, effizienten und sinnvollen Algorihmus, der schnell, speichereffizient und zuverlässig arbeitet. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Florian aus Freiburg

Moin!

Mein Senf: Ich werde mich wahrscheinlich vergleichsweise selten daran stören, dass, wenn ich völlig verzweifelt und den Tränen nahe vor den schrottreifen Überresten meines Autos stehe (mitten in der Pampa, am Sonntag, mit Frau und Kindern), ich die "Dötzkes" nicht in der richtigen Farbe auf dem Laptop oder dem WAP-Handy (die ich beide nicht habe) dargestellt bekomme. So sehr ich verstehe, dass es Spaß machen kann, sich mit solchen Problemen auseinanderzusetzen, so sehr würde ich eher dafür plädieren, Zeit, Nerven und Geld dahingehend zu investieren, dass die Liste länger wird und dass die Einträge möglichst aktuell sind. Wie gesagt: mein Senf und Grüße aus dem Breisgau

Florian

Link to comment
Share on other sites

knutschknuddel

Nachtrag,

und den Fehler, den viele machen (unterstelle ich hier nicht), ist es, einfach drauf los zu programmieren. Allerdings muß man zunächst eine Menge von Nebenbedingungen abklopfen. In einer ersten Fassung wurde zu jedem Helfer die Stadt angezeigt. Da kam es zu Problemen bei dicht benachbarten Städten.--> wurde sinnvoll gelöst.

Nun trat ein neues Problem auf: mehrere Helfer unterschiedlicher Qualifikation in einer Stadt. Was nun. Welche Probleme resultieren hieraus. Die einzelnen Flaggen überschreiben sich gegenseitig und wie zeige ich die verschiedenen Helfer dieser Stadt an. Vielleicht ist es auch sinnvoll, wenn beim anklicken dieser Flagge eine eigenständige Tabelle mit den entsprechenden Helfern dieses einen Postleitzahlenbereiches erstellt und angezeigt wird, und nicht einfach in die vielleicht irgendwann riesige (10000 Einträge) Gesamt-Tabelle verlinkt wird.

usw.

Wie oben schon geschrieben sehe ich in der eigentlichen rechentechnischen Realisierung nicht das Problem. Trotzdem ist es mit viel Arbeit und Zeit verbunden.

@Florian: Ja, da hast Du Recht, aber guck Dir nochmal Beitrag 016 an. Sind mehrere Helfer in einem Ort, so werden diese teilweise unterschlagen. Dass die Liste länger wird, hängt weniger vom Programmierer ab. Um die Aktualität zu testen, wäre es vielleicht sinnvoll, alle Helfer einmal im Jahr (automatisch) anzumailen (vielleicht mailt man auch nur die Helfer an, die seit einem Jahr nicht mehr eingeloggt waren, oder ... ). Kommt keine Rückmeldung (einen Link anklicken oder ähnliches), so wird der Helfer gelöscht (alles automatisch).

So, genug geklugscheißert :-)

Link to comment
Share on other sites

> dann gib dem Rechteck drei Farben

Und wenn in einer Stadt 4 A-Helfer, 7 B-Helfer und 16 C-Helfer sind, dann

machen wir einfach ein in 27 Flächen aufgeteiltes Rechteck, das eine Liste

mit allen betreffenden Helfern öffnet, sobald man mit der Maus drüberfährt.

;-)

Eigentlich war diese Kartendarstellung nur als Gimmick gedacht, das ungefähr

darstellen soll, wie sich die Helfer im Land verteilen.

Die fast fertige neue Suchfunktion ermöglicht eine Umkreissuche, die die

Kartendarstellung etwas weniger wichtig werden lässt.

Florian, danke für Deinen Senf, ich sehe es eigentlich genau so.

> und nicht einfach in die vielleicht irgendwann riesige (10000 Einträge)

> Gesamt-Tabelle verlinkt wird.

Das ist zweifellos richtig. Schon jetzt sind es ja über 120 Helfer in der Liste,

was bei Modembenutzern sicher Langeweile aufkommen lässt.

Die Umkreissuche würde ich auch hier verwenden, so dass bei einem Klick auf

ein Dötzken z.B. alle Helfer im Umkreis von 50km angezeigt werden. Postleit-

zahlenbereiche sind leider nicht brauchbar, da sie nichts über die Entfernung

von zwei Orten verraten.

In den nächsten Tagen zieht CitAide auf einen anderen Server um. Evtl. kann

es dabei einige Stunden lang zu Störungen kommen. Das lässt sich leider nicht

vermeiden, da die Jungs im Rechenzentrum nicht genau sagen können, wann

der Server umgestellt wird. Ich werde aber den ungefähren Zeitpunkt noch

bekanntgeben.

Gute Nacht

Martin

Link to comment
Share on other sites

> Um die Aktualität zu testen, wäre es vielleicht sinnvoll, alle Helfer einmal im Jahr

> (automatisch) anzumailen (vielleicht mailt man auch nur die Helfer an, die seit

> einem Jahr nicht mehr eingeloggt waren, oder ... ). Kommt keine Rückmeldung

> (einen Link anklicken oder ähnliches), so wird der Helfer gelöscht (alles

> automatisch).

Das ist eine gute Idee. Das machen wir so.

Martin

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...