Jump to content

Xm td springt kaum an, geht aus- wieso nur???


ACCM Wolfgang Paßmann
 Share

Recommended Posts

ACCM Wolfgang Paßmann

Letzter Versuch vor der Werkstatt: mein Xm 2.1 td Y4 springt schlecht an, schüttelt sich, geht mehrfach wieder aus, die Phänomene verschwinden bei Temp. 70° lt Anzeige, Problem also nur im kalten Zustand; spricht wohl gegen Luft im Diesel. Beim Fahren manchmal leichte Verzögerung und " Lücken" beim Beschleunigen. ganz leise ist manchmal ein Luftgeräusch zu hören, das drehzahlabhängig ist. Luft- und Dieselfilter sind neu. Zwischen ESP (Bosch) und 1. Einspritzdüse ist es etwas naß (Diesel?, Öl?). Ich schau mir heute die Dieselvorwärmung an, aber die erklärt wohl nicht das Anspringverhalten, oder?

gibt es ne Art Startautomatik bei der ESP, die Probleme machen könnte? Die Symptome wirken wie zu wenig Choke bei nem alten Benziner. Wer hat nen Tip????

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hi,

altes Thema. Hast du schon mit Klarsichtschlauch gesucht nach LUFT ?

Dann mach erstmal das. Kalter Diesel ist zähflüssiger, also gilt das Temp-Argument leider nicht. Es gibt ne Startautomatik, nei meiner mechanischen Bosch-Pumpe so ein fettes 6-eckiges teil mit 15 cm Drahtseilzug dran. Kannste von Hand dran ziehen.

Dann weiter.

Carsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Bernd Gizler

Problem bei diesem Motor kann die Kraftstoffvorwärmung sein, dort zieht er sich gern Nebenluft, einfach umgehen, kurzschließen, notfalls den Ansaugschlauch in einen danebenstehenden 5 ltr. Dieselkanister reinhängen, wenn er dann problemlos anspringt, ist keine Luft im restlichen System, wenn nicht Pumpe, oh weh.

Beim Starten auf keinen Fall Gas geben, es wird dann die meiste Menge Kraftstoff eingespritzt. Wird das Gaspedal beim Dieselmotor beim Anlassen betätigt, verringert sich die Starteinspritzmenge.

Gruß Bernd Gizler ACCM.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Das selbe Problem habe ich aber bei meinem Xantia auch. Allerdings ist das ein Benziner und kein Diesel. Beim Starten im kalten Zustand geht er nur gering mit den Drehzahlen hoch, rüttelt und geht wieder aus. Beim zweiten Start dann ist alles in Ordnung. Aber es nerft eben. Die Werkstatt hat schon vor Jahren alles probiert, Vergeblich. Die Vermutung war u.A. das der Temparaturfühler defekt ist, aber das war es alles nicht. So muss ich halt damit leben.

Angeloo

Link to comment
Share on other sites

Hat der noch die mechanische Einspritzpumpe?

Dann hat er auch noch den Warmlaufregler an der Pumpe. Der verstellt den Förderbeginn bei kaltem Motor, so wie das bei älteren Dieseln der mechanische Kaltstartbeschleuniger (Chokezug) getan hat.

Wenn der nicht mehr funzt und der Förderbeginn nicht so ganz stimmt, kann es zu den beschriebenen Symptomen kommen. Dann müsste allerdings auch die Abgasfahne entsprechend sein. Wenn die Symptome aber erst bei 70 Grad weg sind, müsste die Pumpe aber schon arg daneben stehen.

Vielleicht hilft es, da dies gerne vergessen wird.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

ACCM Wolfgang Paßmann

Danke für die Hinweise! Ich habe inzwischen die Glühkerzen und den Dieselfilter gewechselt, die Dieselvorwärmung aus- und eingebaut und einen Luftschlauch abgedichtet; Ergebnis: er springt schlecht an wie zuvor, zeigt aber nicht mehr das rütteln, geht nicht mehr aus und zieht gut ohne Luftzischen; ich warte also weiter und meine Vorstellung von Citroen bestätigt sich: mindestens alle 3 Jahre jedes Teil mal ausbauen und streicheln, danach gehts wieder!!

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hi,

da drin ist eine Sosse (Paraffin), die sich verflüssigt, wenn das Teil von Warmwasser umspült wird. So verändert sich dann also temperaturabhängig die Länge des kurzen Seilzugs.

Carsten

P.S:- meiner zog Luft am TANKSTUTZEN rein- hast Du zwischen Filter und Dieseleinspritzpumpe Klarsichtschlauch gehabt ?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frederic Heinz

Hallo Wolfgang!

Wir hatten selbiges Problem. Bei unserem XM hatte sich am Ansaugstutzen des Tanks ein Haarriss gebildet, wodurch immer wieder Luft ins System kam. Der Riss wurde abgedichtet und seitdem gibts keine Probleme mehr!

Grüße aus dem Siegerland

Frederic

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...