Jump to content

Wo suche ich die Rostnester beim CX Break


Holgi

Recommended Posts

Sali zusammen!

Ich möchte mir in den nächsten Tagen einen CX Break anschauen. Jetzt waren meine letzten CX jeweils noch im rostfreien Alter gewesen. Ist also schon eine Weile her.

Kann mir einer von euch einen Link zu einer Art ausführlichen Beschreibung der typischen Rostnester am Break (ca. letzte drei-vier Baujahre) nennen? Oder die Schwachstellen hier auflisten?

Heckklappe insgesamt und die Aufnahme der Scharniere, Tür und Haubenkanten und der Bereich um den Tankdeckel sind mir schon bei diversen Breaks als anfällig aufgefallen. Batteriekasten ist mir auch bekannt. Wo muss ich unter oder im Wagen speziell suchen um später böse und teure Überraschungen zu vermeiden?

Technik ist für mich kein Problem. Jedoch müsste ich bei Karosseriearbeiten professionelle und teure Hilfe in Anspruch nehmen. Daher wäre es gut zu wissen auf was ich mein Augenmerk gezielt zu richten habe.

Danke

Holger

Link to comment
Share on other sites

Ich fang mal an:

- Fußräume, vorn und hinten, nach Möglichkeit innen und unten inspizieren

- Radkästen rundum, insbesondere die Aufdopplung vorn oben und Schwellereingänge

- Dachkante hinten

- C-Säule, erkennbar bei offener Tür

- Gurtkasten hinten, Blick in den Schacht, in dem der Gurt verschwindet

- Aufnahme FamilialRückbank, Radkasten hinten (von unten oder innen sichtbar)

- Schweller unten innen, besonders hinterer Bereich um Wagenheberaufnahme

Das nur so zur Orientierung, gibt noch diverse ander Möglichkeiten, die Kisten rosten wo sie können....

P.

Link to comment
Share on other sites

Morgen,

http://www.cx-basis.de/de/cx-infos/fakten/karosse.html

http://www.cx-basis.de/de/cx-infos/fakten/karosse2.html

Heckleuchten sollten noch raus, dahinter gammelt es auch gerne. Im Laderaum Teppich und Gummimatte entfernen, dort wird man leider ebenfalls meist fündig. Der Bereich um den Tankdeckel ist übrigens eher ein Benziner- Problem, dann aber oft heftig.

Das Dumme ist halt, dass man das halbe Auto zerlegen muss, um alles richtig inspizieren zu können, Beispiel Fußräume: von unten sieht man oft nicht richtig hin, weil die böse befallenen Bereiche gerne direkt unter den Längsträgern sitzen und vielfach die braune Pest wohlbehütet unter einer bis mehreren Schicht(en) Unterbodenschutz ihr Unwesen treiben kann.

Ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg, es gibt ja doch immer wieder Glücksfälle :).

Gruß,

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Moinsen, mein Vorschlag: Gar nicht erst zu suchen anfangen...;-)) Also ernstlich wird es kaum noch wirklich gute unrestaurieret Break geben. Neben allen Klappen und Türen (auch und besonders Bereich um Tankklappe!!) rostet fast alles. Todesurteil ist Dachbereich bei Heckklappe... -c-Säulen sind auch fortgeschritten eher Todeskandidat, ebenso wie Hilfsrahmen (kann ganz fies sein) und alles im Bereich Hinterachse. Gern sind auch die Unterhälften der vorderen Kotflügel faul und der Fronscheibenrahmen oder die Fenster zwischen c-und D_Säule....

Mir scheint, dass die qualitativ oft noch schlechter als die Limos sind... . Trotzdem: Standhaft sein!! Tschöö!

Link to comment
Share on other sites

Besten Dank für eure Beiträge. Den Wagen habe ich besichtigt. Muss jetzt nur noch eine Nacht drüber schlafen. Wurde wohl in der Jugend gut konserviert und hat lange trocken gestanden. Dachbereich Heckklappe jungfäulich. Heckklappenfalze nur 2 x 50-80mm Roststreifen innen. Eine Türecke ist knusprig. Ansonsten sind die Türkanten innen alle rostfrei. Beim Batteriekasten wurde in früheren Jahren schon Vorsorge betrieben. Radkästen rostfrei bis auf eine punktuelle (vermutliche) Durchrostung hinten links an der Aufnahme der Familiale Sitzbank. An den Schwellern und am Hilfsrahmen konnte ich keinen Rost entdecken. Insgesamt also alles überschaubar, auch wenn ich davon ausgehe eine Karosseriefirma um einen vierstelligen Betrag bereichern zu müssen. Ganzlackierung steht dann auch noch im Raum.

Wie gesagt. Erst einmal eine Nacht darüber schlafen.

Gruss

Holger

Link to comment
Share on other sites

Der Rost im Dachbereich an der Heckklappe ist in der Regel ALLEIN absolut kein Todesurteil. Der Rost betrifft meistens nur die Dachhaut selbst. Die Struktur um die Hecklappenscharniere oder gar herausgerostete Scharniere kommen nur äußerst selten vor. Der Teilersatz der Dachhaut ist zwar nur was für den Profi, aber letztlich nicht wirklich aufwendig.

Schon gar nicht im Vergleich zu C-Säule, Radkastenrost ( hier ist nur die rausgerostetet Familiale-Gurtaufnahme und das Loch nahe dem Radkasten mittig des Kofferaumbodens banal zu reparieren) und Rückleuchte /Hecktraverse. Professionelle Instandsetzung ist hier meist äußerst aufwendig und solche Breaks sind als gutes Basisobjekt für eine werthaltige Restauration ungeeignet.

Ansonsten kann ich mich den anderen Vorpostern nur anschließen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...