Jump to content

Motorkontrolllampe leuchtet zwischendurch auf, X2 1,8 16V


chef_de_tout

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe hier ein Problem bei meinem X2 1,8 - 16V. Die Motorkontrolllampe leuchtet zwischendurch auf. Ich habe einen OBDII Tester angesetzt und erhalte folgende Fehler: P1409 / P0300/P0302/P0303.

Es scheint so, als ob der Motor Fehlzündungen hat, wenn man sich die Fehlerbeschreibung ansieht. Man merkt aber nur bei Beschleunigen aus ca. 1500 U/min. ein leichtes Rucken dann ist wieder gut. Nach Rücksetzen des Fehlerspeichers war der Fehler vier Wochen weg und ist erst gestern wieder aufgetaucht.

Weiß jemand von euch ob der 1,8-16V ein EGR Ventil hat und wo das sitzt? Kann die Sekundärluftpumpe eventuel ein solches Fehlerbild erzeugen? Wie kann die Sekundärluftpumpe geprüft werden?

http://www.permoveo.ltd.uk/tabid/122/OBD-Error-Code/P0300/Diagnostics/Citroen/Default.aspx

Danke für eure Hilfe im Voraus

Patric

Link to comment
Share on other sites

chef_de_tout

Hallo Torsten,

Danke für deine Antwort. Löschen des Fehlerspeichers funktioniert mit dem ODBII aber ohne Probleme, bist du sicher, dass nicht ODBII Funktionen vorhanden sind?

Gruß

Patric

Link to comment
Share on other sites

Ja, ganz sicher. Es ist zwar eine OBD Buchse vorhanden, aber das war es dann auch schon. Also, entweder zum Freundlichen oder jemanden im Forum suchen, der ein Lexia oder ein Elit hat und auslesen.

Link to comment
Share on other sites

Abgesehen davon:

Lambdasonde gealtert?

Zündkerzen verschlissen?

Benzinpumpe schwach auf der Brust? (dann gerade unter Last zu mageres Gemisch -> MKL)

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Die Zusatzluftpumpe macht sich meiner Erfahrung nach im Betrieb nicht negativ bemerkbar wenn sie kaputt ist.

Das beschriebene Fehlerbild hatte ich allerdings auch. Möglich Ursachen aus meiner Erfahrung: Zündkerzen, Zündspule, Benzinpumpenrelais und zwar in dieser Reihenfolge.

Link to comment
Share on other sites

chef_de_tout

@Tim

Zündkerzen sind neu, wenn es die Zündkerzen oder die Zündspule wären, wäre das Fehlerbild auch über das gesamte Drehzalband vorhanden. So habe ich nur einen kurzen Verschlucker bei zirka 1500 U/min, danach läuft der Motor wie immer.

@Fritz80

wo sitzt die Sicherung für die Sekundärluftpumpe?

Danke,

Patric

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
@Tim

wenn es die Zündkerzen oder die Zündspule wären, wäre das Fehlerbild auch über das gesamte Drehzalband vorhanden.

Mitnichten. Von sporadischem Ruckeln in allen oder auch nur in begrenzten Drehzahlbereichen bis zu permanenten Aussetzern ist in dem Falle alles möglich. Wenn die Kerzen neu sind, ist die Zünsdspule ein heißer Kandidat.

@Fritz80

wo sitzt die Sicherung für die Sekundärluftpumpe?

Im vorderen linken Radkasten unter dem Scheinwerfer. Daran liegt es aber sicher nicht.

Aber das beste wird sein, dass Du den Fehlerspeicher mal richtig auslesen lässt. Die Möglichkeiten sind so vielfältig.

Edited by Tim Schröder
Link to comment
Share on other sites

chef_de_tout

Ich habe jetzt den Fehlerspeicher auslesen lassen, hinterlegt ist Be und Entlüftungsventil Kraftstoffanlage. Das kleine braune Döschen, das man normalerweise klackern hört (bei mir nur noch selten und nur noch extrem leise). Bei mir ist das von Sagem Nr.2580008A.

Weiß jemand von euch ob die Varianten 2580008B beziehungsweise 2580008C auch verwendet werden dürfen und wo die Unterschiede sind?

Danke für eure Antworten im Voraus

Patric

Link to comment
Share on other sites

Dieses Magnetventil verursacht keine Fehlzündungen oder Aussetzer, Fehlfunktion ist nur ein kosmetisches Problem... Das Ding gibt in gewissen Abständen lediglich den Weg von Aktivkohlefilter zum Tank frei, damit dieser gesammeltes Benzin wieder abscheiden kann. Würde nach dem Lesen des Threads nun auch auf die Zündspule tippen, bei der wird in der Regel kein Fehler hinterlegt wenn sie defekt ist.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
nun auch auf die Zündspule tippen, bei der wird in der Regel kein Fehler hinterlegt wenn sie defekt ist.

Bei meinen beiden 1,8 16v waren in dem Fall Zündaussetzer (auf dem 2. Zylinder) abgespeichert. Die ausgelesenen Fehlercodes P0300; P0302; P0303 (Multiple Zündaussetzer, Aussetzer auf dem 2. und 3 Zylinder) deuten darauf hin. Die Zündspule selbst wurde aber nicht als Übeltäter genannt, das stimmt. Bei mir hatte sich zudem ein defektes Benzinpumpenrelais auf die Zündspule draufgesetzt. Das Resultat war ein Verschlucken des Motors, wenn man nach Schiebebetrieb wieder das Gaspedal betätigt hat.

Link to comment
Share on other sites

chef_de_tout

@Torsten

@ Tim

ich habe ja auch nie gesagt das der Motor Fehlzündungen hat. Er hat zwischendurch ( also Phasenweise ) einen Verschlucker, ein Ruckeln im Bereich zwischen 1200 - 1500 Umdrehungen. Wenn das Ruckeln auftritt leuchtet die MKL, wenn das Ruckeln verschwunden ist , erlischt die MKL. Wenn jetzt das Vakuumventil defekt ist, wass passiert denn da? Das Ventil saugt zusätzlich Luft (Benzindampf) aus dem Tank. Warum? Wenn ich den Schlauch vom Ventil zum Ansaugtrakt abziehe steigt automatisch die Drehzahl. Wird das Gemisch im unteren Drehzahlbereich durch das Ansugen von Benzindampf angereichert?? Da ich jetzt nicht wirklich weiß, ob hier nur das Ventil der Auslöser ist, würde ich gerne ein gebrauchtes einbauen (oder ein Neues wenn es nicht zu teuer ist) und dann schauen was passiert. Daher meine Frage nach den Varianten 2580008A-C.

Danke für eure Hilfe im Voraus

Patric

Edited by chef_de_tout
Link to comment
Share on other sites

Hm, vielleicht doch ein direkter Zusammenhang.

Die Nummern sagen mir leider nichts, ich könnte auch erst kommende Woche wieder nachsehen. Jedenfalls ist die Teilenummer 1628 7G,

das Ding wurde in allen Varianten der 1,8i16V verbaut sowie im 1,8i8V und 2,0i16V und im V6... Preis bei Cit unter 30 Euro.

Ich hab mehrere einwandfreie Gebrauchtteile, kann aber bis kommende Woche nichts heraussuchen.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Noch mal: Die Fehler, die du ausgelesen has, heißen Zündaussetzer und nicht Fehlzündungen. Und das macht sich genau so wie Du beschrieben hast bemerkbar. Ich hatte das gleiche Problem.

Das Taktventil zur Tankentlüftung dürfte es ziemliche sicher nicht sein. Das schaltet sich sporadisch zu und flattert / taktet, daher auch dieses Schnarrgeräusch. Das Ventil soll den Druckhaushalt im Tank regulieren wenn der Kraftstoff weniger wird. Sonst würde sich der Tank zusammenziehen. Damit die Dämpfe nicht ins Freie gelangen, wird das getaktet der Ansaugluft zugeführt.

Wenn das Ventil kaputt ist, wird es entweder immer offen sein oder nicht öffnen. Im ersten Fall würde der Motor Nebeluft ziehen und ständig Probleme bereiten. Im zweiten Fall würde sich wahrscheinlich der Tank zusammenziehen und / oder der Motor würde vielleicht sogar absterben.

@Torsten: Hier der Link zu den Fehlercodes: http://www.permoveo.ltd.uk/tabid/123/Diagnostics/Citroen/Default.aspx

Klicke einen dvon an und dann kannst Du oben rechts gezielt auf die Suche gehen.

Edited by Tim Schröder
Link to comment
Share on other sites

Hallo Patric, wenn Du den Schlauch abziehst bekommt der Motor massiv Falschluft deswegen steigt der Leerlauf an. Das Aktivkohleventil sollte bei Leerlaufdrehzahl geschlossen bleiben und erst bei Last die Benzindämpfe aus dem Filter dem Motor zuführen weils dann nicht "Auffällt" zumindest ist das so gedacht...

Link to comment
Share on other sites

chef_de_tout

Hallo Tim,

die Fehler auf die du anspielst, habe ich mit einem OBDII Tester ausgelesen. Torsten und Guenni sagen, dass die ausgelesenen Fehler unsinn sind, weil der Xantia kein ODBII unterstützt. Was ist denn jetzt richtig?

Warum ist der Fehler zwischendurch weg?

Danke

Patric

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ich weiß nicht ob die ausgelesenen Fehler Unsinn sind. Die Symptome passen jedenfalls sehr gut zu den Fehlercodes. Wir hatten vier X2 laufen, davon ließ sich einer nicht auslesen (Bj 1999) alle anderen schon (Bj 2000). Nochmal: Ich hatte die gleichen Probleme und es lag an der Zündspule und am Doppelrelais der Kraftstoffpumpe. Wenn Du das Taktventil als Ursache ausschließen willst, kannst Du den Schlauch zum Motor am Ventil abziehen und den dann verschließen. Das Ventil lässt Du wie es ist. Ich glaube aber nicht daran, dass es die Ursache ist.

Link to comment
Share on other sites

chef_de_tout

Hallo Tim,

erst mal Danke für deine Mühe. Wo liegt denn das Relais der Kraftstoffpumpe beim 1,8 - 16V? Da das Ventil nicht mehr so läuft wie früher ( es ist nicht mehr zu hören) tausche ich das Ding aus. Danach mache ich weiter.

Gruß

Patric

Link to comment
Share on other sites

chef_de_tout

Hallo Tim,

das Vakuumventil habe ich getauscht, aber das war es wohl nicht ( so wie du dir ja auch schon gedacht hattest). Den Fehlerspeicher habe ich nach dem Tausch gelöscht. Als Fehler bekomme ich P1409 also wieder das Ventil. Die Meldungen P300/P302/P303 kommen nicht mehr. Die waren auch nach dem letzten löschen nicht wieder aufgetreten, sondern nur P1409. Als ich heute das Ventil gekauft habe musste ich nach Dortmund zur Niederlassung. Kurz bevor ich da ankam erlischt die Mkl. Der Motor lief ab da wunderbar, keine Verschlucker im Drehzalbereich 1200-2000 U/min. auch auf dem gesamten Weg zurück keine Probleme mehr. Erst als ich 3Stunden später den Wagen wieder brauchte war der Fehler wieder da. Der Fehler scheint eventuell temperaturabhängig zu sein. Gibt es eine Möglichkeit die Zündspule zu testen ohne gleich eine Neue kaufen zu müssen?

Ich möchte ungern alles Mögliche an Teilen kaufen und die waren es nachher alle nicht.

Danke für die Hilfe im Voraus

Patric

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Mit Bordmitteln kann man die Spule nicht testen. Es werden auch nicht immer Fehler abgelegt wenn sie kaputt ist, da hat Torsten Recht.

Ich würde die Spule tauschen. Ich habe noch eine gebrauchte intakte Spule. Die kannst Du kaufen. Sollte es nicht an der Spule liegen, schickst Du sie mir zurück.

Falls Du das so machen willst bitte per PN

Link to comment
Share on other sites

Hm, es kann gut sein, daß die Einspritzung, also das Motorsteuergerät, tatsächlich Daten nach OBDII auswirft, und sie am Diagnosestecker sogar auf dem richtigen Pin landen. Denkbar und irgendwo auch logisch bei dem Baujahr, quasi als Vorgriff auf den bei PSA damals noch nicht realisierten Standard.

Ich revidiere hiermit meine Meinung aus #2.

Gut möglich aber auch, daß das Motorsteuergerät zwar Kontakt zum OBDII-Tester hat, aber die ausgeworfenen Fehlerdaten mit OBDII falsch interpretiert werden. Ich würde mal sagen: Häng ein Elit oder Lexia an den Wagen. Grad beim Abholen des Ventiles wär eine ziemlich gute Gelegenheit gewesen ;). Da ja offenbar der Motorfehler mit dem Aufleuchten der MKL direkt zusammenhängt, muß sich eigentlich etwas sinnvolleres als das Kohlefilterventil finden !

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...