Jump to content

alltagsauto: alfa vs xm-was kaufen?


coyote

Recommended Posts

weihnachtsgeld ist da.

es stehen zur wahl: alfa 156 2.5 V6 und XM Y3 3.0 , beide schalter, beide unter 500 euro dafür über 200000 km, beide fahrbereit, beide mit tüv.

und nein, es ist keine vernunftentscheidung, sonst würde ich einen passat 35i kombi kaufen-will ich aber nicht.

es zählt einzig die emotion.

ich find beide gut, geht aber nur einer von beiden, xm hatte ich schon.

also-meinungen? ich bin noch unschlüssig...

Link to comment
Share on other sites

Gute Frage. Ich stand vor einem jahr vor der Frage, 156 SW oder X2. Ich hab mich für den X2 entschieden, da ich die Technik und Schwachstellen kenne und nen großen Teilefundus besitze. Der Alfa war toll und der Dieselmotor eine Wucht und das Thema italienisches Auto ist noch nicht vom Tisch :)

War also ne Vernunftentscheidung.

Link to comment
Share on other sites

Ich gucke auch immer gern mal nach Alfas.

In der Kategorie der preiswerten Fahrzeuge finde ich die Alfas vom Design meist schöner und vom Fahrverhalten sportlicher. Also cool aussehender, rassiger Italiener im Gegensatz zum biederen, komfort- und familienorientierten Franzosen.

Da ich derzeit nur Vernunftautos fahre, würde ich mir auch allzu gern mal solch einen Alfa gönnen.

In puncto Zuverlässigkeit hört man von Alfa ja auch so einiges, aber ein Kollege, der vorher Alfa und nun Xsara fährt, wünscht sich sehnlichst seinen Alfa zurück, der ihn wohl nie in Stich ließ.

loa2gkzs04pbew.jpg

Link to comment
Share on other sites

Letztendlich musst du selbst enscheiden!

Willst du was neues ausprobieren, dann nimm den Alfa, den XM hattest du ja schon...

Meine Empfehlung als XM Lobbyist lautet trotzdem natürlich XM! Uneingeschränkt!

Aber beide Fahrzeuge sind ja doch gänzlich unterschiedlich. Alfa, vorallem der 166, gefallen mir auch, doch ich kann erstens mit dem Armaturenbrettdesign absolut nichts anfangen und zweitens würde ich keine 10 Kilometer mit dieser knüppelharten Federung überleben - musste ich aber, als ich mal eine zeitlang mit einem Alfa 156 Krankentransporte durchführte ;) (der dann übrigens von einem C5 abgelöst wurde ;) )! Sportlich hin, sportlich her, ich brauche das nicht!

Ein Bekannter hatte einen 156. Was ich da bezüglich Reparaturkosten hörte, bin ich froh XM zu fahren ;) Dennoch hat er sich wieder einen Alfa gekauft, weil es für ihn die schönsten Fahrzeuge am Markt sind, mit der Ergänzung, dass ihm auch die aktuellen Citroen (C5 und DS) sehr gefallen, wäre da nicht die Anfälligkeit und die schwammige Federung... ;)

lgtg

Edited by badscooter
Link to comment
Share on other sites

Da ich derzeit nur Vernunftautos fahre, würde ich mir auch allzu gern mal solch einen Alfa gönnen.

Der war gut !

freut sich

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Habe letztes Jahr auch mit gebrauchten Alfa V6 2.5 geliebäugelt - bis mir aufgefallen ist dass mindestens jeder 2te schon um die 100tsd km nen Tauschmotor drin hatte... war damit für mich uninteressant - aber vielleicht fahren wir Ösis die Dinger auch falsch;)

@badscooter: wegen schwammige Federung und DS - setz deinen Freund mal zB in nen DS4 - der wird schauen wie sein Hinterteil hüpft wenn auch nur ein Haar (*übertreib) auf der Straße liegt. Wenn nicht grad 16" Räder oben sind ist der brettlhart - da is nix mit Couchfeeling, auch wenn die Sitze spitze sind.

Link to comment
Share on other sites

teileträger gibts für kleines geld jede menge in der gegend.

und ich bin ja vom fach sprich mechaniker.

vom spritverbrauch her dürften alfa und XM sich nicht viel geben...

Link to comment
Share on other sites

azurro achille! jap, und dann mit rotem leder.

die farbe gabs aber leider nur am anfang der baureihe und das für n halbes jahr-ist also sehr selten. leider.

ich werd das wagnis wohl eingehen.

der wagen kostet 8-fach bereift mit leder und allem pipapo 400,- euro, fährt und hat ein jahr tüv.

optisch kein kracher, aber soweit scheint alles ok.

wenn er nix is wird er eben zerlegt und bei ebay kleinanzeigen verteilt.

Link to comment
Share on other sites

Mir gefällt die Gestaltung des 156, er kommt sogar ohne Heckspoiler aus, im Gegensatz zum XM. Auch die Abwesenheit von irgendwie gearteten Beplankungen an den Türen oder gar zweifarbigen Stoßstangen gefällt mir gut.

Link to comment
Share on other sites

@Coyote:

Achte auf Rost am Unterboden. Ich kenn da einen,der bei Alfa arbeitet(Beitrag 11), der mußte schon einige qm einschweissen.

Link to comment
Share on other sites

accm stephan schölzel

Fahre seit etlichen Jahren 2 XM-3.0-Kettenmotor und Alfa 156 SW (2.0 JTS) nebeneinander, auch noch das Alfa-Schwestermodell Lancia Lybra SW mit 2.0-Fünfzylinder und einen Alfa Spider 916 mit 2.0 TS-Motor. Auch mit dem Alfa-6-Zylinder (Arese-Motor) habe ich Erfahrungen. Jeder Wagen hat seine eigene Charakeristik.

Die XM´s sind in meinen Augen absolut robust und alltagstauglich, die Motoren sehr unempfindlich. Den Y3 halte ich wiederum für besser als den Y4. Der Lybra (hat auch recht bequeme Sitze) ist auch sehr zuverlässig, aber natürlich nicht so komfortabel gefedert wie die XM´s (aber sehr gut ausgestattet). Der 156 ist dagegen ein empfindlicheres Pflänzchen, das auch schnell - wenn man nicht selbst schraubt -hohe Reparaturkosten nach sich zieht. Die JTS-Motoren (2.0-Direkteinspritzer mit fast der gleichen Leistung wie der 3.0-XM-Kettenmotor) sind toll (das Hochdrehen ist wunderbar), aber auch sensibel. Die TS-Motoren haben oft verschlissene Kurbelwellenlager (der Spider stand deswegen schon beim Schrott; den Motor habe ich neu aufgebaut. Ich weiß, wirtschaftlich grenzwertig). Die Lager führen weit in die FIAT-Geschichte zurück und sind mit der späteren Leistungsausbeute schnell überfordert. Sie haben übrigens nichts mit den Alfa-Doppelnockenwellenmotoren und ersten Alfa-TS-Motoren zu tun. Die Alfa-Arese-V6 sind dagegen unproblematisch und vielleicht die schönsten V6-Motoren überhaupt. Und dann noch der Sound!

Rost ist bei allen Wagen kein Thema (!), wenn dann ehesten noch bei Y4. Zum Verbrauch: Der Alfa JTS braucht bei fast gleicher Leistung 3 Liter weniger als ein XM, der Lybra (mit Comfortronic) 1-2 Liter weniger (hat 155 PS), Der Spider gut 2 Liter weniger. Der ALFA-V6 liegt nochmal etwas über dem XM, ist aber aber eine wunderbare Maschine. Die Alfa sind härter als der Lybra, besonders der Spider, der aber mit gutem Fahrverhalren glänzen kann. Die Italiener sind durchweg handlicher als die XM´s, haben aber eben Komfortschwächen. Der V6-156 fährt sich etwas ruppig und läßt die Kraft der Antriebsräder auch in der Lenkung spüren. Hat aber Feeling...

Im Alltag taugen sie alle; ich liebe den Fahrkomfort und die Diravi der XM´s, mag aber auch die Spritzigkeit der Italiener (eben das Italienische). Da der XM auch einer italienischen Designschmiede (Bertone) entsprungen ist, gefällt mit das Design von allen sehr; die Ecken und Kanten bei den XM haben für mich einen ganz leichten Vorsprung (nebenbei: Lybra und Spider stammen aus der Feder des selben Pininfarina-Designers. Etwas erstaunlich!).

Meine Frau fährt die Italiener lieber: Handlichkeit und Bedienung sind da für sie im Vorteil. Und ein Spider macht eben immer sowieso eine bella figura.

Spaß machen sie alle. Einer meiner Söhne fährt einen Alfa 145 mit TS-Motor und ein andere einen 2.0-Xsara mit schöner Ausstattung. Zufrieden sind sie beide!

Also viel Spaß mit der Qual der Wahl!

Link to comment
Share on other sites

Der 156 stammt von Walter de Silva, der auch den Golf VII gezeichnet hat.

Ein Bekannter hat mal mit mir einen 156 angeschaut. Mir hat das Leder sehr gefallen (Poltrona Frau ?) und wenn man die Motorhaube aufmacht, sieht man einen wunderschönen Motor. Ihn haben die filigranen Scharniere an Motorhaube und Kofferraumdeckel abgeschreckt. Und die Zahnriemenintervalle samt aufgerufenen Preisen....

Link to comment
Share on other sites

Einiges vom oben gesagten wäre mir auch noch zum Alfa eingefallen.

Der Arese-V6 ist optisch wunderbar und klingt sensationell gut. Allerdings soll zumindest der Dreiliter einen hohen Durst haben, wie da der 2,5er einzustufen ist, weiss ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Kauf Dir doch einen Polo:

- praktisch kein Verbrauch

- praktisch kein Gewicht

- praktisch unendlich größer Kofferraum

- praktisch ewig haltbar und unrostbar

- voll geil zu tunen, ey. (so optimierte Ventildeckeldichtung und Angora-umwickelte Schaftdichtungen und so, Du weißt schon)

- und einfach nur unbeschreiblich schön

Soviel zur Theorie...

._.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

die entscheidung ist gefallen.heute mittag, per zufall.

polo verkauft,einen xantia verkauft, den anderen geschlachtet, consul entstaubt und platz in der halle geschaffen.

sämtliche verfügbaren händler im rhein-main-gebiet abgeklappert, ausser verschlissenen diesel-XM und alfas mit motorschaden (entweder zahnriemen gerissen oder lagerschaden) nix brauchbares gefunden. zumindest nicht in der preisregion die ich angepeilt hatte.

ich hätte fast einen 82er 380 SE gekauft, trotz radlaufchrom und D&W-alufelgen.

aber dahinter in der letzten reihe stand was das ich bis dato gar nicht auf dem schirm hatte: ein lancia kappa.

konkret: ein 1999er lancia kappa 2.4 LX, dunkelgrün, beiges leder, 8-fach bereift, erste hand. km-zähler sagt 122tkm, scheckheft sagt letzte wartung bei 117tkm vor 7 monaten.

gut, stempel von der örtlichen lancianiederlassung mit tel-nr ist drin, angerufen-und der km-stand stimmt.

da der wagen keinen preis angeschrieben hat kurz gefragt, der fähnchenonkel will 750.

ok, tüv bis september. und kein rost. und läuft und 8 mal alus.

ich zähle kurz die barschaft, komme zum ergebnis das 200 fehlen, teile ihm das mit und er mein "ok, hast du schöne auto und ich schöne geld!"

passt.

der wagen fährt traumhaft, nichts knarzt oder klappert, der motor ist ein fünfzylinder und geht richtig gut voran.

die ersten 300 km hab ich schon auf der uhr, macht einfach spaß den zu fahren.

hoffentlich wirds bald wärmer, dann kann ich mal mit politur an den etwas stumpfen lack. ansonsten hat er ja nix...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX
die entscheidung ist gefallen.heute mittag, per zufall.

konkret: ein 1999er lancia kappa 2.4 LX, dunkelgrün

Benzin oder Diesel? Ist der Zahnriemen schon gewechselt, Lancia schreibt 5Jahre oder 120tsd km vor, der wäre also nächstes Jahr bereits zum dritten mal fällig ;)

Glückwunsch zum Kappa, im grunde ein solides und zuverlässiges Auto und für 650E ein schnäppchen würd ich mal sagen. Tät mir als SW auch gefallen.

Gruß, Stefan (seit 1997 bei Fiat Lancia Alfa, seit 2007 incl. Hyundai und seit 2012 nur noch bei Alfa und Hyundai)

Link to comment
Share on other sites

550,-

und zahnriemen wurde vor 2 jahren bei 95tkm gewechselt, ist der 2.4L benziner, 177 ps. ist kein sw, ist ne limousine (leider kein coupe), wobei mir die auch beser gefällt als der kombi.

ich find den schön. innen wie aussen.

ich hab grad mal geschaut-hier in der umgebung stehen einige z.t mit tüv und wenig km unter 1000 euro. warum eigentlich? ich les mich grade durch diverse internetkritiken und kaufberatungen und die besitzer sind eigentlich immer voll des lobes für die kiste.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX
550,-

stimmt, irgendwie hatte ich 850 im kopf, vll iss die 8 von der 8 fachbereifung hochgewandert und hat vor meinen augen die 7 zur 8 gemacht. iss wohl schon zu spät und zeit fürs bett ;)

Link to comment
Share on other sites

Klingt echt nach nem tollen Schnäppchen, viel Spass damit!

Ach, und Fodos wären schön!

Ist das Grün ein Metallic-Grün und innen Leder besch ;) ? - muss doch toll aussehen!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...