Jump to content

Mitsubishi kreuzt Citroën Ami mit Toyota Prius :)


 Share

Recommended Posts

Langweilig sicher nicht, aber etwas pummelig – zu kurz und zu hoch (vor allem der Teil unter der Gürtellinie). Prius und Ami6 sind gestreckter und deshalb eleganter.

Link to comment
Share on other sites

Design um des Designs willen. Beim Ami hatte das skurille Heck ja den praktischen Sinn, eine große Kofferraumklappe mit großer Kopffreiheit auf 4 m Wagenlänge zu kombinieren, was dann später die beim Renault 16 die große Heckklappe ästhetisch weniger anstößig hinbekommen hat. Allerdings war dazu ja ein Wechsel beim Empfinden des Kunden notwendig, der von einem PKW ein 3-Box Design erwartete und alles was nach "kombi" aussah für ein Handwerkerauto hielt. Dieses Denken gibt es ja immer noch in Osteuropa und Spanien, wesegen es immer wieder diese häßlichen Modelle gibt, wo man einem Heckklappenauto notdürftig einen Kofferraum angeflickt hat (Strafarbeit für Designer)

Link to comment
Share on other sites

Design um des Designs willen.

So ist das.

Design muss mehr als eine Modellgeneration überstehen. Dann ist es gut.

Link to comment
Share on other sites

So ist das.

Design muss mehr als eine Modellgeneration überstehen. Dann ist es gut.

Ohje...

...wen das einer liest! Was sieht noch gleich seit 7 Generationen gleich aus und hat den gleichen Namen? :D

Link to comment
Share on other sites

Ohje...

...wen das einer liest! Was sieht noch gleich seit 7 Generationen gleich aus und hat den gleichen Namen? :D

Kennt hier sicher keiner!

floG WV?

hs

Link to comment
Share on other sites

Pursche 911?

Lass mich nachzählen...

911

911 (G)

964

993

996

997

991

Stimmt! Darf ich in diesem Zusammenhang schreiben, dass die Dinger mir durch die Bank gefallen (der 996 mit Abstrichen) und ich neulich bei einer Fahrt in einem offenen 996 vom 6-Zylinder Boxer etwas infiziert wurde?

Link to comment
Share on other sites

Lass mich nachzählen...

911

911 (G)

964

993

996

997

991

Stimmt! Darf ich in diesem Zusammenhang schreiben, dass die Dinger mir durch die Bank gefallen (der 996 mit Abstrichen) und kürzlich bei einer Fahrt in einem offenen 996 vom 6-Zylinder Boxer etwas infiziert wurde?

Klar darfst Du das. Den Vorderwagen des ersten empfinde ich als von der DS inspiriert.

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel
Ohje...

...wen das einer liest! Was sieht noch gleich seit 7 Generationen gleich aus und hat den gleichen Namen? :D

Corvette?? Gibs doch auch schon 7 Generationen von.

Bzw. die 7. wurde jetzt in Detroit vorgestellt.

Link to comment
Share on other sites

Langweilig sicher nicht, aber etwas pummelig – zu kurz und zu hoch (vor allem der Teil unter der Gürtellinie). Prius und Ami6 sind gestreckter und deshalb eleganter.

Für mich kommt noch die Unsitte der hinten höher montierten Türgriffe dazu. Eine ergonomische Katastrophe die mittlerweile die meisten Hersteller im Angebot haben.

Link to comment
Share on other sites

Eine ergonomische Katastrophe die mittlerweile die meisten Hersteller im Angebot haben.

Weil wieder mal modische Optik vor Ergonomie geht.

"Ergonomische Katastrophe" nur für den hohen Griff? Wie kann man denn deine Wortwahl steigern,

wenn es noch schlimmer geht. Z.B Griff im Dach?

Der DS4 ist doch bestes Beispiel für ein schlechtes Vorbild.

Hoher Griff. Quasi am Dach endend. Klitzekleine Hecktüren. Die Scheiben darin kann man nicht öffnen. Das ist bei einem Auto mit solchen

Außendimensionen kaum an gestalterischer Sinnlosigkeit zu toppen.

Das, lieber Dirk, haben die meisten Hersteller nicht im Angebot. Aber Citroën hat's.

poly_compacite_01.jpg

Würdest du den Anblick eines tief platzierten hinteren Türgriffs an der kleinen Tür des DS4 vertragen?

Ich nicht. Der hübsch getarnte Griff im ergonomisch sinnfreien Fensterdreieck passt hier zum

kreativ sinnfreien Konzept des Autos. Ein solches Konzept könnte den rechten Griff links montiert tragen.

Das wäre kein Nicht-Kauf-Kriterium für Liebhaber solcher verspielten Konzepte.

Der Berlingo-Fahrer schüttelt natürlich den Kopf.

Den DS4 Fahrer wiederum schüttelt's beim Anblick des Berlingo.

:D

hs

Edited by e-motion
Link to comment
Share on other sites

Die Rolle des klassichen fünftürigen Kompaktwagens (eingeführt durch Simca) im Zeichen des Doppelwinkels, übernimmt zur Zeit der C4. Die Rolle, des unter dem Doppelwinkel seit den 70er Jahren in verschiedenen Fahrzeugklassen angebotenen, 3 türigen Coupés übernimmt aktuell der DS4. Um in engen Parklücken besser aus- und einsteigen zu können und im Falle einer höheren Passagierzahl als zwei, den weiteren Passagieren einen besseren Komfort als im Vorgängermodell (C4 Coupé) zu bieten, hat der DS4 vorne zwei Türen, hinten zwei "Nottüren" und ganz hinten eine Heckklappe. Für mich aus ergonomischen Gründen induskutabel, aber besser als zwei grotesk lange Türen. Hinten favorisiere ich Schiebetüren.

Edited by Auto nom
Link to comment
Share on other sites

Der Berlingo-Fahrer schüttelt natürlich den Kopf.

Den DS4 Fahrer wiederum schüttelt's beim Anblick des Berlingo.

:D

hs

Als ich meinen Berlingo kaufte, hatte ein anderer Kunde die Bestellung eines Berlingo storniert und statt dessen einen DS4 gekauft.

Den Kopf habe ich innerlich geschüttelt, als diese Woche morgens ein DS4 auf Probefahrt prüfen wollte, ab welchem Abstand die Parksensonen piepsen.

Link to comment
Share on other sites

Der hübsch getarnte Griff im ergonomisch sinnfreien Fensterdreieck passt hier zum

kreativ sinnfreien Konzept des Autos.

Dandy-Style.

Link to comment
Share on other sites

"Ergonomische Katastrophe" nur für den hohen Griff? Wie kann man denn deine Wortwahl steigern,

wenn es noch schlimmer geht. Z.B Griff im Dach?

Griff im Dach?

Gerät ohne logische Funktion.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...