Jump to content

Standgasproblem beim ZX TU3 MJ ´96


volcane19
 Share

Recommended Posts

Hallo Mitleidende, folgendes Problem habe ich seit einiger Zeit bei meinem ZX. Sobald das Auto rollt oder fährt, egal ob vorwärts oder rückwärts geht die Leerlaufdrehzahl auf über 2000 Umdr. Steht das Auto ist die Drehzahl relativ normal. Folgende Teile wurden getauscht/erneuert: Tachogeber, Steuergerät, Leerlaufsteller, Drosselklappenpoti, MAP-Sensor. Alle Schläuche sind frei und ohne Brüche. Bremskraftverstärker ist auch dicht. Was kann es sein ?? Bei abgezogenem Stecker vom Tachogeber ist das Phänomen nicht da. Allerdings selbstredend auch keine Tachoanzeige. Wer hat eine Idee??

Link to comment
Share on other sites

Nicht wirklich, die Anhebung bei rollendem Fahrzeug deutet ja darauf hin, dass grundsätzlich erstmal alles richtig funktioniert. Ein möglicher Fehler wäre der grüne Temperaturfühler, denn bei kaltem Motor ist die Leerlaufdrehzahl und auch die Anhebung bei rollendem Fahrzeug deutlich erhöht.

Link to comment
Share on other sites

Wohl kaum, denn grundsätzlich ist die Leerlaufanhebung ab einer gewissen Geschwindigkeit bei diesem Modell gewollt. Habe selber einen solchen 1,4er ZX (noch mit mechanischem Tacho aber einem Geber am Getriebe für diese LL-Funktion), der dreht im kalten Zustand so um die 1500/min wenn er rollt und geht dann im Stillstand fast auf Normaldrehzahl. Bei warmem Motor liegt die Drehzahl immer noch knapp über 1000/min bzw. bei gut 800/min wenn der Wagen steht. Der Betrag der Anhebung ist nicht abhängig von der Geschwindigkeit sondern von der Motortemperatur. Die LL-Drehzahl im Stand ist auch bei kaltem Motor recht niedrig, daher fällt ein Defekt am Temperaturfühler hier eventuell nicht sofort auf. Andere Fahrzeuge (z.B. BX 1,9 Monopoint) heben die LL-Drehzahl bei kaltem Motor grundsätzlich an (da gibt es auch kein Tachosignal...), da merkt man einen defekten Temperaturfühler auch im Stand am extrem hohen Leerlauf.

Link to comment
Share on other sites

Es gab zumindest beim Xantia mal einen Druckfühler in der Servo ,war der nicht zur Leerlaufanhebung wenn die Servo viel Kraft braucht,oder und hat der Klima ?

Link to comment
Share on other sites

Erst mal Danke für die Denkanstöße. Nein Klima hat er nicht. Druckschalter an der Lenkund auch nicht. Die Leerlaufdrehzahl bei rollendem Fahrzeug liegt über 2000 Umdr. erst recht wenn er warm ist. Kurz nach dem Start bei ca. 1500. Den grünen Sensor hab ich auch getauscht. Keine Veränderung.

Link to comment
Share on other sites

Kabel zum Tachogeber ist in Ordnung '? Bei einem XM hatte ich einen geschmorten Stecker ,warum auch immer...bist Du schonmal mit angestecktem Tachogeber und abgestecktem Tacho gefahren, oder hat der sowieso noch Welle ?

Link to comment
Share on other sites

Bin mit und ohne Stecker gefahren. Ohne Stecker keine Probleme aber halt auch keinen Tacho. Kabel und Stecker sind alle OK.

Link to comment
Share on other sites

klar hab ich gelesen ich meinte ob Du oben am Tacho selber mal ohne Kabel gefahren bist, also bei aufgestecktem 3 poligem Tachogeberkabel?

Link to comment
Share on other sites

Nee, den am Tacho hab ich noch nicht abgehabt. Steht aber für morgen mal an. Die Idee hatte ich auch schon hab mir aber gedacht, dass das gleiche wie unten ist.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke den Aufwand kannst Du Dir sparen. Offensichtlich erkennt das Steuergerät ja die Fahrzeugbewegung korrekt, sonst würde entweder gar keine Anhebung erfolgen oder die Anhebung auch bei stehendem Fahrzeug aktiv sein. Der einzige Fehler ist hier die Höhe der Leerlaufanhebung, und die ist wie bereits erwähnt völlig unabhängig davon ob sich der Wagen mit 5 oder 50 km/h bewegt. Hast Du mal geprüft ob das Signal des Temperaturfühlers überhaupt am Motorsteuergerät ankommt ? Selbst wenn der Sensor heile ist kann das Kabel zum Steuergerät eine Macke haben.

Link to comment
Share on other sites

Habe heute den Stecker vom Tachogeber abgezogen. Da läuft er mit einem leicht erhöhten Standgas von 1200 -1400 Umdr. wenn er warm ist. Also fast normaler Fahrbetrieb. Gestern hab ich mal den Stecker vom grünen Sensor abgezogen bei warmen Motor. Da ging die Drehzahl direkt hoch auf geschätzte 2000 - 2500 Umdr. Dabei war der Tachogeber aber aufgesteckt und da ich kopfüber im Motorraum steckte, stand das Auto selbstredend.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Habe heute endlich mal die Sonde der Sonden gewechselt. Mit anderer Lambdasonde tut er es jetzt wieder. Standgas geht zwar immer noch bis auf max 1500 Umdr. aber es wird von Kilometer zu Kilometer besser.

Link to comment
Share on other sites

MM-Monopoint, nehme ich an, gell?

Ich hatte das Problem mal bei einem Fiesta und da war es das Steuergerät.

Ich müsste noch eins rumfliegen haben, aber falls du das testen willst, brauche ich etwas Zeit zum Suchen. WFS-Code müsste im Auto liegen.

Link to comment
Share on other sites

Erst mal danke für ds Angebot, aber ein zweites Steuergerät habe ich und damit passiert es genauso. Das Hauptproblem liegt auch nicht mehr am erhöhten Standgas sondern an der Temperaturabhängigen Ruckelei. Ich habe eher den DKP in Verdacht, weil er bei bestimmten Gaspedalstellungen extrem ruckelt und bei fast Vollgas rund läuft. Der DKP ist zwar erst vor wenigen Monaten neu eingebaut worden. War aber ein Billigteil.

Link to comment
Share on other sites

Schnauze voll. Jetzt geht er weg. Viele neue Teile. 120Tkm, 1,4er, Bj 96, ohne Tüv. Schiebedach 3-Türer Hinterachse und Antrieb top. Karosserie rostfrei. Klarlack Scheixx!! Interesse?? Angebote?? Bin zu vielem bereit.

Bilder folgen heute abend.

Link to comment
Share on other sites

docfraggler

schau mal in suche+biete. ich habe hier noch ein original-motronic oberteil mit bosch-poti neu. das ding ist keine 100km gelaufen (das poti hat nicht mal sichtbare schleifspuren)

gruesse vom doc

Link to comment
Share on other sites

Mein Nachbar ist heute mal mitgefahren während der ZX mal wieder alles gegeben hat (an Ruckeln versteht sich). Er hatte bei seinem Opel das gleiche und da war die Keramik im Kat kaputt.

Nun kommt mir der Gedanke, das es auch sein kann, da, wenn er ruckelt, klingt es als wäre der Auspuff gebrochen. Läuft er normal ist dieser Sound weg. Grummel, Kopfkratz

Link to comment
Share on other sites

Moin,

billigster Test: Kat ausbauen, leerräumen mit einer Eisenstange und wieder einbauen. Sowas macht man natürlich nur als Test und baut nachher wieder einen anderen Kat ein. ;-) Bei meinem BX hat das vor Jahren auch was gebracht.

Fröhliche Grüße

N.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...