Jump to content

BX Langstreckentauglichkeit / Innengeräuschpegel


ACCM Oliver Reik
 Share

Recommended Posts

ACCM Oliver Reik

Hallo!

Ich trage mich mit dem Gedanken, mir eventuell ein anderes Auto zu kaufen.

In Frage kommen ein XM oder ein BX. Allerdings wäre mir bezüglich der Unterhaltskosten ein BX wesentlich lieber.

Jetzt die Frage: Wie schätzt denn Ihr beim BX die Langstreckentauglichkeit und den Innengeräuschpegel

bei schneller Autobahnfahrt (160 - 180 km/h) ein? Der BX 16 TRI, den ich mal hatte, wurde ab ca. 120 km/h

unerträglich laut. Allerdings waren das keine Wind- sondern auschließlich Motorgeräusche.

Rückblickend frage ich mich, ob vielleicht nur die Gummis der Motoraufhängung verhärtet waren

und sich dadurch die Motorvibrationen auf die Karosserie übertragen haben!?

Jedenfalls fiel mir auf, dass ab ca. 140 km/h der Motor wieder etwas leiser wurde.

Am Besten würde mir ein BX 19 mit 109 oder 120 PS gefallen.

Was haltet Ihr von diesen Motorisierungen?

Wie läuft der BX 19 mit 88 PS?

Welche Höchstgeschwindigkeiten lassen sich damit erzielen?

Ich sagen schon jetzt "Danke" für Eure Antworten!

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Langstrecke und Höchstgeschwindigkeit schliessen imho einander aus, d.h. wer dauerhaft (also lange Strecken) Vollgas fährt, hat nicht lange Freude am Auto -> Motorschaden, mindestens aber hoher Verschleiss ist die Folge. Wenn ich Langstrecke mit hohen Geschwindigkeiten zurücklege, rufe ich 80-90% des Leistungspotentials ab. Wenn es also ein BX sein soll mit dauerhaft möglichen 160-180, kommt nur der GTI, besser noch der 16v in Frage. Der 16v ist laut (abhängig vom Zustand des Ansaugtrakts, Öl und der Auspuffanlage ), aber erträglich, auch auf längeren Strecken.

Die bessere Wahl beim Innenraumgeräuschpegel ist da der XM. Aufgrund des höheren Gewichts gegenüber dem BX "schluckt" der aber auch bei 160-180 wesentlich mehr, egal ob 2.0 oder 3.0.

Du hast also die Wahl, was Dir ein ruhiger Innenraum wert ist ;-). Ich würde heute den XM nehmen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Reik

Hi Martin!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Eben weil ich nicht Dauervollgas fahren will, habe ich nach der Höchstgeschwindigkeit gefragt.

Ein Auto, das eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h hat, dürfte für ein Dauertempo von 170 -180 km/h gut sein.

Aus diesem Grund liebäugle ich auch mit den stärkeren Varianten.

Da ich nicht soooo oft lange Strecken fahre, ist es für mich eigentlich nicht so wahnsinnig wichtig,

wie laut es in dem Auto ist. In meinem BX war es aber so, dass man sich ab Tempo 120 nur noch fast brüllend

unterhalten konnte. Komischerweise war er bei niedrigeren Geschwindigkeiten und in der Stadt sehr angenehm leise.

Da ich mich mit meiner Liebsten ansonsten sehr gut verstehe, möchte ich nicht, dass das Auto daran schuld ist,

dass wir uns anbrüllen müssen. ;-))

Leider habe ich keine Möglichkeit, mal mit einem anderen BX über die Autobahn zu fahren.

Deshalb frage ich auch hier nach Rat.

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

für Langstreckenfahrten mit 150 km/h oder mehr ist der Xantia gegenüber dem XM als Vierzylinder die klar leisere Wahl.

Ausserdem bekommt man den Xantia ohne Hydractivfederung, die oberhalb 140 km/h je nach Zustand der Federkugeln extrem nerven kann.

Mein Tipp daher: Xantia 1,6, 1,8 oder 1,8 16 V. Mit keinem Auto bin ich so viel so schnell und so enspannt gefahren wie mit dem 1,6er Xantia, der natürlich an Autobahnsteigungen keine Bäume ausreisst.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Wo kannst Du 160-180 fahren? Nachts zwischen 3-4 Uhr. Tagsüber selten. Die zumeist mögliche Geschwindigkeit von 120-140 ist mit meinem BX TZD sehr angenehm leise zu fahren. Motor höre ich bis 130 gar nicht. Was nervt ist die kaputte Scheibendichtung. Da rauscht noch der Wind hinein. Und -

An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter. (Konfuzius)

Ebent!

Link to comment
Share on other sites

Hm,

der BX ist schon recht laut und hellhörig.

Ich sehe das aber als Feature.

Wenig Reifengeräusch bei nasser, dunkler Straße warnt gut vor überfrierender Nässe finde ich.

Das Sausen des Windes so ab 130-140 ist schon nervig, also fahre ich eher nicht schneller und spare deutlich Sprit.

Je nach Situation ist das Schimpfen des Fahrers sowieso lauter als alle anderen Geräusche -:)

Scheucht Eure armen BXe nicht zu sehr, sie haben doch auch eine Seele.

Schwebende Grüße

Jobst

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Ich bin heute mit meinem BX 190 Km/h (T Winterreifen) gefahren und er war mir nicht zu laut. Entweder ich habe einen Hörschaden, oder mein BX ist technisch in Ordnung, so wie z. B. der von Horst.

Link to comment
Share on other sites

Komme Grad von FFM, Autobahn war recht befahrbar (160-190kmh).

Ich muss sagen, mein BX ist schon recht laut.

Oder MArtin nach zu urteilen, ist er nicht laut, sondern alles kaputt! ;-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Manche BX sind schon deshalb laut, weil minderwertige Reifen, schlecht schließende Fenster (vor allem Fahrerfenster weil am meisten betätigt), schlecht eingestellte Karosserieteile, ausgelutschte Motorlager, mahlende Radlager, der bereits genannte Ölmangel und die ebenfalls bereits genannten Probleme mit der Abgasanlage zusammen ein akustisches Inferno ergeben.

Die BX ab Produktion 7/89 sind grundsätzlich die leisesten, da für die 3. Serie etliche zusätzliche "Schallschutzmaßnahmen" realisiert wurden.

Link to comment
Share on other sites

Bei hohen Tempi sind neben den (selbst gesunden) Motor- und Lagergeräuschen auch die Windgeräusche des BX nicht zu vernachlässigen. Dafür ist die zu eckige Front-Aerodynamik einfach nicht gut genug.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ist die Maschine echt leise. Und außer Windgeräuschen weiter keine akkustischen Probleme. Die Windgeräusche kommen doch eher von den Türen und Fensterdichtungen. Ob an den Kotflügeln oder Scheinwerfern was rauscht höre ich nicht. Bei komplett guten Dichtungen könnten die Fugen der Türen rauschen. Das lässt sich wohl leider nicht abstellen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Gegen die Windgeräusche kann man die zusätzliche Türdichtung des ZX einkleben, die geht dann ab Höhe Spiegelgehäuse bis deutlich hinter die Fahrertür und verläuft entlang A-Säule und Dach und schließt komplett den Spalt. Diese Dichtung hat zusätzlich die Funktion einer Regenrinne bei geöffneter Tür.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Reik postete

Hallo!

...Wie schätzt denn Ihr beim BX die Langstreckentauglichkeit und den Innengeräuschpegel bei schneller Autobahnfahrt (160 - 180 km/h) ein? Der BX 16 TRI, den ich mal hatte, wurde ab ca. 120 km/h unerträglich laut. ...

Ich hatte einen 86er TRI mit 103PS und bin später auch ein paar tausend Kilometer einen 16V gefahren. Beide laut bis sehr laut ab 140km/h bzw. ab etwa 160km/h. Xantia wäre hier schon merkbar leiser, XM kann ich zuwenig beurteilen, bin nur Stadtkilometer damit gefahren.

Heute fahre ich C5 - und weiss, wie angenehm unauffällig ein Auto klingen kann. :)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Horst,

die hatte ich mal an meinen ersten BX 16V geklebt, nach Inspiration durch einen guten Bekannten. Man muß sehr genau kleben. Eine Verbesserung ist hörbar.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Ernst ist schon der 2., der mit dem Xantia als Alternative anfängt. Der ist bei Olli aber anscheinend nicht das Thema ;-).

Was nicht heisst, daß der Xantia wahrscheinlich der beste und zuverlässigste von den 3 Möglichkeiten wäre. Und höchstens unwesentlich teurer in der Anschaffung (Bj.94/95 schon recht gute Qualität und äußerst günstig zu haben!) und gar günstiger im Unterhalt als XM.

Link to comment
Share on other sites

>(Bj.94/95 schon recht gute Qualität und äußerst günstig zu haben!) <

Naja, paar Euren kosten die schon noch. Und was an Rep. anfällt bei einem technisch unbekannten Auto aus unbekannter Hand kann auch erheblich sein.

Ich bin erstmal froh zu wissen wie ein BX funktioniert. Wenn ein guter Schrauber in der Nähe ist sieht das schon anders aus.

Link to comment
Share on other sites

Du kriegst einen guten 95er 2.0 Xantia mit etwas Geduld beim Suchen für 1.500 - 2.000€. Wenn der gepflegt ist, hätte ich beim Kauf weniger Bedenken in Hinblick auf kommende Reps als bei einem gepflegten 95er 2.0 XM.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Reik

Hallo!

Da habt Ihr ja fleißig geschrieben. Vielen Dank! :-))

Nach Euren Antworten denke ich, dass ein BX der 3. Serie für mich wohl das beste Fahrzeug wäre.

Wobei ich überhaupt nicht wusste, dass es eine 3. Serie gibt. ;-)

Allerdings hätte ich ohnehin nach einen BX mit Kat gesehen, so dass die letzte Serie schon dadurch

vorgegeben war. Mein BX 16 TRI, Bj. 86 gehörte dann wohl zur 2. Serie.

Was mir an ihm tatsächlich auffiel, war der sehr laute Auspuff. Obwohl er neu und absolut dicht war,

klang er im Stand total kaputt. Ich war deshalb sogar in der Werkstatt, die mir aber bestätigte, dass der Auspuff

in Ordnung wäre. Die Windgeräusche haben mich, auch auf der Autobahn, überhaupt nicht gestört.

Es waren ausschließlich diese dröhnenden, extrem lauten Motorgeräusche.

Da diese ab einer bestimmten Geschwindigkeit plötzlich auftraten, vermute ich nun auch, dass die die Geräusche

mechanisch über die alten Motorlager und / oder die Auspuffaufhängung auf die Karosserie übertragen wurden.

Ich hatte schon die, offensichtlich unbegründete, Sorge, dass der Geräuschpegel bei allen BX so hoch wäre.

Ein XM wäre nur dann in Frage gekommen wenn alle BX so laut wären.

Xantias finde ich zwar auch ganz nett, sie sehen mir aber zu "normal" aus.

Ein BX hat für mich auch den Vorteil, dass er technisch sehr überschaubar ist.

Dadurch kann ich vermutlich wesentlich mehr selbst machen als an einem XM.

Außerdem mochte ich meinen BX wirklich sehr gern. Nur der Lärm auf der Autobahn hat mich genervt.

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Fruit of Dawn

Mein BX 16 TRI, Bj. 86 gehörte dann wohl zur 2. Serie.

Kommt drauf an ob mit Satelliten oder ohne. Mit 1. Ohne 2. Serie 1 wohl bis 6/86.

So wie ich das sehe, ist der BX ideal für dich. Is billig in der Anschaffung. Ersatzteile werden dir nachgeschmissen. Und bei deinen Möglichkeiten müsstest du fast alles selbst hinkriegen.

Lärm auf der Autobahn, gerappel... früher hats uns doch auch nicht gestört.

Und zudem, BX ist deutlich handlicher.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Reik
Fruit of Dawn postete

So wie ich das sehe, ist der BX ideal für dich. Is billig in der Anschaffung. Ersatzteile werden dir nachgeschmissen. Und bei deinen Möglichkeiten müsstest du fast alles selbst hinkriegen.

Stimmt - so habe ich mir das auch gedacht. Der günstige Anschaffungspreis motiviert mich natürlich zusätzlich. *g

Eigentlich juckt mich auch Gerappel und Autobahnlärm nicht sonderlich - da bin ich von meinem verschlissenen

C15 ja schon einiges gewohnt - ich wünsche mir nur ein Auto, das bei 160 nicht lauter ist als mein C15 bei 120.

Es soll also so sein, dass ich mit meiner Freundin vielleicht etwas lauter reden, sie aber nicht anbrüllen muss.

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Also die Windgeräusche sind schon nervig, aber werd mal den Trick mit den Zusatzdichtungen probieren.

Mit meinem TZI-Break, 122PS kann ich locker 180 fahren ohne im Drehzahlhimmel zu sein, mach ich aber höchst selten auf unseren Straßen, außerdem schluckt er dann 10 Liter!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Reik

Hi!

clausbx postete

Also die Windgeräusche sind schon nervig, aber werd mal den Trick mit den Zusatzdichtungen probieren.

Mit meinem TZI-Break, 122PS kann ich locker 180 fahren ohne im Drehzahlhimmel zu sein, mach ich aber höchst selten auf unseren Straßen, außerdem schluckt er dann 10 Liter!

Der TZI-Break wäre GENAU das Modell, das mir gefallen würde.

Was meinst Du denn überwiegt auf der Autobahn - die Wind- oder die Motorgeräusche?

Ist der Motor überhaupt großartig zu hören?

Was für einen Verbrauch hat der TZI ungefähr bei 160 km/h Dauertempo?

Vielen Dank für Deine Antwort!

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
ACCM Dirk Pinschmidt postete

Gegen die Windgeräusche kann man die zusätzliche Türdichtung des ZX einkleben, die geht dann ab Höhe Spiegelgehäuse bis deutlich hinter die Fahrertür und verläuft entlang A-Säule und Dach und schließt komplett den Spalt. Diese Dichtung hat zusätzlich die Funktion einer Regenrinne bei geöffneter Tür.

Könnte mir jemand mit einer Nummer dieser Dichtung weiterhelfen?

Anton soll so was auch bekommen.

In der Werft haben wir uns was rausgesucht (weiß die Nummer leider nicht mehr), aber die denken an meinen Geldbeutel und bestellen erst mal die Dichtung nicht, weil die solche Vorgehensweise noch nicht kennen.

Schwebende Grüße

Jobst

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...