Jump to content

bx gti unregelmässiges anlasser problem


vinyl2k
 Share

Recommended Posts

ich habe eine bx 1.9 gti bj 88 260000km

ich hatte in dem jahr seit ich dieses auto besitze bis vor 4 wochen nur zweimal kurzzeitig einen problem dass der anlasser nicht ansprang wenn der motor sehr heissgefahren war

spätestens am nächsten morgen war er dann wieder einsatzfähig

durch anschieben lief er sofort weiter

vor vier wochen dann auf einer längeren fahrt dann lief der anlassser nach einem tankstop nicht mehr ---anschieben --- am zielort ging er erst nicht ... 2 stunden später sprang er wieder an --- zurück zuhause nach langer nachtfahrt sprang er nach abstellen des motors nicht mehr an und am nächsten morgen auch nicht mehr ;(

ne woche später hatte ich dann zeit mich um den patienten zu kümmern nach unmotiviertem rumklopen auf anbauteilen des motors in denen ich den anlasser vermutete konnte (wer den bx gti kennt weiss wie verbaut das ding ist) und mit starthilfekabel sprang er an (ich weiss nicht woran es eigentlich lag)

nach längerer fahrt und mehrmaligrnm anspringen wieder das gleiche problem

springt grade wieder nix

starthilfekabel bringt nix

rumklofen auf potentiellen anlasser atrappen bringt auch nix

motor schweigt

gibt es nun irgendwelche speziellen elektronischen bauteile die da zicken könnten oder iss es der anlasser (welchen ich noch immer nicht mit absoluter sicherheit geortet habe -- vermute aber das kleine ding unter ner hydraulikpumpe unter der lichtmaschine)

oder lieg ich falsch?

für fachkundige infos wär ich dankbar

ist mein erstes posting hier im board ;)

Link to comment
Share on other sites

hallo,

der anlasser sitzt genau unter der ansaugbrücke. die idee mit dem klopfen ist so verkehrt nicht, meist hängt einfach nur das ausrücklager. kann man sogar wiederhinkriegen, aber der anlasser muss raus, dann den magnetschalter, das ist die zweite kleinere dose oben drauf, zerlegen. da läuft letzlich nur ein kupferzylinder drin, der mit der zeit halt korrodiert und sich dann auf der meist auch absolut fettfreien laufbahn verklemmt. das teil säubern und mit kupferspray etwas schmieren und du wirst sehen er läuft wieder 100%ig.

was auch sinnvoll ist, die welle des anlassers etwas mit kupferpaste bestreichen und auch das ritzel etwas ein"kupfern" und das ganze läuft viel geschmeidiger.

im zweifel hilft nur der tausch. ich hätte da auch noch den ein oder anderen anlasser ;-)))

gruss, kris

Link to comment
Share on other sites

Ernst Wedekind

Hallo,

da gibt es die folgenden standard Verdächtigen:

- Magnetschalter vom Anlasser geht langsam kaputt (Der kleine "Zylinder" am großen "Zylinder", den man Anlasser nennt). Hier hilft aber meist (zur Fehlereingrenzung, nicht Behebung) mit dem Hammer draufklopfen beim Probieren, auch "schnalzen lassen" der Kupplung bringt machmal was: Die Vibration geht von der Kupplung bis zum Anlasser.

- Am Anlasser sind 2 Leitungen: Eine Dicke für den Hauptstrom, und ein dünnes Kabel zum Schalten des Magnetschalters: Wenn das Dünne vergammelt ist, reicht oft der Strom nicht um den Schalter zu betätigen: Also mal abziehen, saubermachen, Kontaktspray rein.

Auch die dicke Leitung sollte nicht zu vermodert sein...

- Fies ist ein Wackelkontakt am Zündschloß: Zum testen kann man einfach mal 12 Volt direkt an das dünne Kabel vom Anlasser anlegen: Startet er dann, aber nicht durchs Zündschloß, liegt der Fehler am Zündschloß oder der Zuleitung.

- Mies ist wenn der Anlasser nicht mehr dreht weil der heiße Motor einen latenten Kolbenklemmer hat; dann ist anschieben aber auch schwer..

- Anlasser können aber auch einfach kaputtgehen: Kohlen verbraucht, Kollektor abgenutzt, oder Spule durchgebrannt....

- Eine sehr schwache Batterie hab ich mal ausgelassen....

Viel Glück beim Testen,

Ernst

Link to comment
Share on other sites

Hammer ...

draufhauen ... !

Hatt ich bestimmt bei 30% aller meiner Autos; ist ein echtes Kadett-Golf-Corsa-wat-weiss-ich-noch-welches-Modell-und-anscheinend-auch-Citronen-Problem ...

Link to comment
Share on other sites

ich danke mal ergebenst für das feedback

sehr nettes und kompetentes forum wie ich schon gesehen habe

nochmal an e-kris...

wo ist dieser anlasser genau....?

und von woher ist er am ehesten sichtbar?

unter der ansaugbrücke heisst wo?

ich hab das ding schon ne weile gesucht und bin am verzweifeln

(habe auch ne wekstatt besuchen müssen die mir zeigt wo der öleinfüllstutzen ist :)

...dieses auto ist etwas stark kreativ in der anordnung seiner relevanten bauteile...

Link to comment
Share on other sites

hallo,

da ist der anlasser recht gut sichtbar:

3633626432313139.jpg

nicht an der öldruckleitung stören, die ist bei dem motor wegen dem turbo da ;-)))

gruss, kris

Link to comment
Share on other sites

dankeschön

meiner isss nich ganz so sauber :)

jetzt weiss ich was die ansaugbrücke ist...

und ich frag mich auf was ich da rumgehämmert habe ;) !

Link to comment
Share on other sites

hallo

durch e-kris lokalisierung und klopfen auf magnetschalter läuft er wieder

vielen dank an alle für alle infos

super kompetentes forum

noch ne frage hätt ich...

wie lange geht das gut auf die art erfahrungsgemäß?

ich hab noch n jahr tüv, eher unregelmäßiger einsatz eher langstrecke

und meistens (kalt) springt er noch so an...

Link to comment
Share on other sites

Also bei meinem D-Kadett (erstes Auto) ging das so ca. 6 Jahre, dann habe ich ihn verkauft; ich habe auf Empfehlung des ADAC-Menschen immer einen Hammer dabei gehabt. Zuerst hab ich blöd gekuckt, als der mit `nem Hammer kam, aber dann ...

... und ständig sehe ich Leute am Strassenrand mit einem Hammer auf ihre Autos einschlagen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...