Jump to content

Enten-Nachfolger


ACCM Jan Schüsseler
 Share

Recommended Posts

ACCM Jan Schüsseler

Eine wohlhabende Bekannte ist aus Überzeugung seit Jahrzehnten Ente gefahren (Als "Zweitwagen" ist in ihrer Familie auch noch ein Jaguar vorhanden). Nachdem für das von mir 1994 besorgte Exemplar des letzten Produktionsjahrs kein Nachfolger mehr aufzutreiben war, hat sie sich nach einem adäquaten Ersatz umgesehen... und einen Chrysler PT Cruiser gekauft!

Erst habe ich geschluckt, doch nach einiger Überlegung kann ich ihre Entscheidung sehr wohl nachvollziehen. Die hohe Karosserie, die Kotflügelansätze, der grimmig dreinblickende Grill des PT Cruiser zeigen durchaus Parallelen zur Ente.

Citroen präsentiert uns zur Zeit zwar moderne Fahrzeuge, doch ohne den einzigartigen Charakter, der die Marke früher auszeichnete. Ich glaube, dass das Angebot für emotional geprägte Menschen mit Automobilinteresse immer noch zu unspezifisch ist.

Ich jedenfalls werde meinen CX so lange pflegen, bis Citroen einen verdienten Nachfolger vorstellt - oder vielleicht irgendwann die Erleuchtung haben, dass es einen solchen woanders längst zu kaufen gibt!

Gruß, Jan

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Der PT Cruiser und die Ente: wer da Parallelen sieht schwimmt an der Oberfläche. Also mich erinert das Cruiser -Heck an den R4....

Was dem Cruiser wie fast allen Retro-Mobilen fehlt ist die Identität beim Motorklang. Für Frauen- !ganz wertneutal!- spielt das Motorklangbild aber offenbar ja oft eine Untergeordnete Rolle.

In USA wo der Basis-Cruiser 2,4 l hat und es noch einen 2,4 l-Turbo gibt, stimmt die Motorisierung wenigstens vom Leistungs-Charakter schon eher als in Europa, wo es nur einen 2,0 l-Benziner und einen 2,1 l Diesel gibt: hierzulande ist die Optik/Motorrealitäts-Relation schon ausgesprochen peinlich.

Der arme Jaguar: der hat es nicht verdient, sich mit mit einem PT-Cruiser die Doppelgarage zu teilen zu müssen! Der Cruiser: echtes Plastikmetall am Armturenbrett, dazu in der Topversion Limited allerfeinst verchromte Alufelgen,

dazu den satten Klang eines Chrysler-Neon bzw. Mercedes Taxi-Diesels: perfakt für die Al Capone´s von heute!!!! Wenigstens ist er recht praktisch.

IN Überssee ein Superhit mit einer r im Großserienbereich rekordverdächtigen geplanten Modelllaufzeit: MW bis 2009!

Wer sich nach dem Enten-Grill sehnt: der bekommt ihn nagelneu am Kia Opirus!

Schlimm-peinliches Auto der Cruiser, dabei ist Chrysler der Design-Führer in USA!

MfG

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Autos werden derzeit noch immer gekauft, zugelassen und versichert und nicht geheiratet.

Der PT-Cruiser ist bestimmt praktisch und hebt sich optisch von vielen Autos positiv ab.

Darüber hinaus wäre der C3 schon ein guter Ersatz für die Ente, aber das wird man wieder erst herumjammern, wenn er nicht mehr hergestellt wird. "Ach, der hatte ja so viel Charakter. Diese einzigartige Kugelform. Heute baut Citroën ja nur noch... blablabla".

Die Zeiten ändern sich und damit auch die Autos. Manche Menschen ändern sich nicht, oder sie tun zumindest so.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Knut Rothstein

wie war das noch?

...über Geschmack kann man (und sollte man!) nicht streiten.

In jedem Falle bleiben die Originale die Originale.

Wer an diesen Spass hat, erhält sie. Auch wenn er dafür belächelt wird.

.

.

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Aha, der Panda!

Eine schlichte Kopie de Daewoo Matiz, ein Mega-Erfolg in Italien. Nur dass der Daewoo ein ansprechendes, orgienelles Design- aus italienischer Feder- hat.

MfG

OSFP-7 postete

Am ehesten der neue Panda. Einfach, viel Platz und nicht krampfhaft auf Designstück gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Egal was für ein Auto es ist, egal ob Cit oder nicht, egal ob C3 oder Pluriel. Es gibt keinen Entennachfolger-so seh ich das. Ente ist Ente - Auto ist Auto. Sie ist Kult, sie ist unperfekt, sie ist unersetzbar. Nach meinem Wissen hat Citroen auch nicht vor sie wieder aufzulegen. Schade! So viele könnten sie gebrauchen als Zweit-o. Drittwagen. Auch Nicht-mit-68er könnten sie gebrauchen.

----For Love and Peace----

Daniel

Link to comment
Share on other sites

wie wäre es mit einem pluriel 1.1i ohne elektroschnickschnack, starren bügeln, starrer Heckscheibe, robusten, einfachen polstern und minimalaustattung für den preis des basis-c3????

nur sonne idee!

jens

2cv6charleston-bxgti4wd-xantia2hdi

Link to comment
Share on other sites

ach ja, nachdem ich mich mal kurz mit dem pt crd beschäftigt habe (kleiner ausrutscher, hab alle jubeljahre mal den fremdgehkoller!!! machs türlich dann eh nich!!), und in dem zuge auch in einem cruiserforum um info gebeten habe stellte ich fest, dass die cruiser-cruiser sich auch grüßen, und sich dort div. ex-fahrer von charakterkisten wie deuche, cx, r4 oder z.b. Saab 900 tummeln!

weird stuff!!!

jens

Link to comment
Share on other sites

Hoch brisante Aussage, Jens. Mit anderen Worten hiesse das, dass der PT der einzige Charakterwagen heutzutage ist.

Wo der Panda, übrigens das Auto des Jahres!, eine Kopie des Matiz sein soll, kann ich nicht sehen. Der eine ist eckiger, der andere glatter. Der eine ist ein Platzwunder und komfortabel, der andere kann seine limitierten Aussenmasse nicht verbergen. Dass beide aus italienischer Feder stammen, ist wirklich die einzige Ähnlichkeit.

Link to comment
Share on other sites

Fruit of Dawn

Der PT Cruiser wär auch eine Überlegung wert. Vor einiger Zeit war mal bei mobile einer mit über 400.000km(!!!) für 6900€ oder so im Angbot. Fast wär ich schwach geworden...

Link to comment
Share on other sites

@EntenDaniel

Stimme voll zu: die Ente ist unersetzbar.

Statt in einen PT Cruiser hätte ich persönlich eher in eine neu aufgebaute Ente investiert.

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Der Fiat Panda, der ja eigentlich Dschingo heißen sollte, ist Fiats Antwort auf den in Italien sehr erfolgreichen Dawoo Matiz.

Wer unbedingt auffällen will und sich mit dem Motorsound nicht blamieren will:

da empfiehlt sich der Plymouth/Chrysler Prowler. Schön mit 3,5 l und 4-Stufenautom.

Gelunge Retromobile mit Charakter sind Mini, New Beetle Cabrio und nicht zuletzt der Ford Thunderbird.

MfG

Link to comment
Share on other sites

Der Pitty-Cruiser sieht so aus, als wäre er aus einem Comic-Heft rausgefahren... Nehmt ihn nur ernst! Mich auch.

AOL.ger

Der alle guten Geister Fahrer

Link to comment
Share on other sites

Mini und New Beetle (Cabrio inkl.) sind ein trauriger Abklatsch ihrer Vorfahren. Deren Konzept war es, auf billige und einfachste Art die Massen zu motorisieren. Das Konzept von Mini und Beetle (Version 2000) ist es ein modisches Accessoire zu sein für die Schickeria von heute, passend zu Prada Tasche und den Gucci Schuhen. Damit wurde der Charakter der Vorfahren pervertiert. Der Mini ist zudem nicht mal mehr ein englischen Vehikel. Was würdet ihr denn von einer Wolfsburger DS-The Goddess 2005 Edition halten?

New Panda und C3 hingegen sind ein geglückter Transfer des ursprünglichen Konzepts in die heutige Zeit. Meine Meinung.

Übrigens war der alte Panda noch im Jahr 2000 erfolgreicher in Italien als der Matiz. Und welche Autos Fiat am meisten das Fürchten lehren in Italien

(gemäss Merrill Lynch), sind der C3, der den Punto II gross ins Schwitzen bringt und der Focus, der den Stilo an Verkäufen übertrumpft hat.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

nun reitet doch auf dem "Entennachfolger" nicht so herum. Für die Dame mit dem Jaguar war der PT - Cruiser definitiv der "Entennachfolger", so wie für mich der Visanachfolger der ZX war usw.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

> Es gibt keinen Entennachfolger-so seh ich das. Ente ist Ente - Auto ist Auto. Sie

> ist Kult, sie ist unperfekt, sie ist unersetzbar.

So, wie der Pluriel auch. Kult noch nicht, aber unperfekt und unersetzbar. Ich bin

viele Jahre Ente gefahren und fahre seit einem halben Jahr Pluriel. Ich sehe das so.

Zu den Retro-Kisten, wie PTC: ich halte das für einen schwachen Aufguss alter Stilmerkmale, dessen Designer keine neuen Ideen haben. Der Pluriel ist ein neues

Auto für eine neue Zeit. Retro ist langweilig. Ich möchte auch keine neue Ente im

alten Entendesign haben (eine alte Ente dagegen schon ;-).

An MfG: Den PTC gibt es in D jetzt übrigens auch mit 2,4 Turbo und ca. 230PS.

Martin

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

>>>

OSFP-7 postete

Mini und New Beetle (Cabrio inkl.) sind ein trauriger Abklatsch ihrer Vorfahren. Deren Konzept war es, auf billige und einfachste Art die Massen zu motorisieren. Das Konzept von Mini und Beetle (Version 2000) ist es ein modisches Accessoire zu sein für die Schickeria von heute, passend zu Prada Tasche und den Gucci Schuhen. >>>

Den ersten Mini gab es etwa in den letzten 10 Jahren auch mit Holz, Leder. Auf einigen Märkten sogar mit 4-Stufen-Automatikgetriebe. Auch waren die alten Sportversionen mehr als nur billige Transportmittel. Da schliesst sich der neue Mini exakt an. Das Käfer Cabrio war schom immmer ein sehr teures Auto. In den 60ern kostete es soviel wie eine anständige Mittelklasselimousine. Da gibt es also gar keine Entfernung von den Wurzeln beim New Beetle Cabrio.

Der neue Mini und der Rover 75 haben gezeigt, wieviel Feingefühl für "Brittishness?" BMW hat. Ist der neue Panda kein italienisches Auto, weil in Polen hergestellt?

MfG

Damit wurde der Charakter der Vorfahren pervertiert. Der Mini ist zudem nicht mal mehr ein englischen Vehikel. Was würdet ihr denn von einer Wolfsburger DS-The Goddess 2005 Edition halten?

New Panda und C3 hingegen sind ein geglückter Transfer des ursprünglichen Konzepts in die heutige Zeit. Meine Meinung.

Übrigens war der alte Panda noch im Jahr 2000 erfolgreicher in Italien als der Matiz. Und welche Autos Fiat am meisten das Fürchten lehren in Italien

(gemäss Merrill Lynch), sind der C3, der den Punto II gross ins Schwitzen bringt und der Focus, der den Stilo an Verkäufen übertrumpft hat.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Schüsseler

Ein würdiger Enten-Nachfolger müsste wirklich die Primitivität und die Zuverlässigkeit der Ente haben und unverwechselbar aussehen wie früher, also richtig billig wirken! Ich wäre gern stolz auf solch ein Auto gegenüber vermeintlich wohlhabenden Fahrern von smart, Golf, BMW & Co., so wie ich es früher als Entenfahrer war.

Der PT-Cruiser entspricht diesem Wunschbild sicher nicht ganz, aber die Chrysler-Studie CCV hätte ich vom Prospekt weg gekauft!

Gruß, Jan

Link to comment
Share on other sites

Es gäbe nur eine Chance für eine "neue Ente": Die originale Ente mit geringfügigen Änderungen wieder bauen. Diesmal mit Rostschutz und besserem Blech (oder stattdessen Kunststoff?), aber ohne Elektronik, Airbags und sonstigen Zeitgeistunsinn. Kaufen würde die aber wohl fast niemand und in Tests würde sie gnadenlos zerrissen werden. Also vergessen wir das Thema und nehmen C3 & Co. als das was sie sind: Moderne Autos ohne irgendeine Verwandtschaft mit dem 2 CV.

Den PT Cruiser mit der Ente zu vergleichen finde ich übrigens unsagbar daneben und noch wesentlich absurder, als eine Verbindung zum C3 oder Pluriel zu suchen. Geschmackssache hin oder her. Und der neue Panda ist immer noch viel zu teuer und zu opulent ausgestattet, um sowohl mit der Ente als auch seinem Vorgänger vergleichbar zu sein.

Gruß,

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...