Jump to content

XM: Hydraulikschläuche


hm-electric

Recommended Posts

Mein XM ist Baujahr 92, und mit dem Alter frage ich mich: Fahre ich mit einer Zeitbombe rum? Da bei der Hinfahrt zum Pfingsttreffen 2012 ein Hydraulikschlauch geplatzt ist, frage ich mir derzeit, ob ich mir Sorgen machen soll, dass in kürze wieder ein Schlauch platzt? Wie handhabt ihr das so? Alle Schläuche erneuern? Das Provisorium vom Pfingsttreffen 2012, ist noch im Auto... (Ein Stück Hydraulikschlauch vom Xantia und Schlauchverbinder...

Link to comment
Share on other sites

CX20 Prestige

Hochdruckhydraulikschläuche sollten aller 5 jahre getauscht werden oder nach Verschleiß früher.

Aber im Ernst wer macht das?

Denk mal an alle CX / SM / DS / Bxe die noch auf der Straße unterwegs sind.

Ich denke du solltest einfach in einfachen Abständen die Schläuche auf Verschleiß kontrollieren und im Falle austauschen und gut ist.

Gruß André

Link to comment
Share on other sites

nun denn, wenn mit Schlauchverbindern repariert wurde, kann es ja nur ein Rücklaufschlauch gewesen sein. In 20 Jahren altern die, dh. sie verlieren ihre Elastizität, werden spröde und rissig. Werden diese Schläuche nun nicht bewegt, dann können sie wegen der geringen Druckbelastung im Prinzip noch lange halten. Das trifft z.B. auf die Rücklaufleitungen der vorderen Federbeine nicht zu, die werden dauernd bewegt und dürften an Deinem Auto bereits gewechselt worden sein. Erhöhte Temperatur beschleunigt die Alterung, deshalb ist z.B. auch die Rücklaufleitung vom Mengenteiler, genau da, wo sie auf die im Betrieb warme Stahlleitung gesteckt und gedehnt ist, besonders gefährdet. Und wenn man durch Stückelung repariert, ist es immer sehr empfehlenswert die alten Schläuche nicht zu dehnen.

Bei den Druckschläuchen sieht das ein wenig anders aus, denn es ist nicht der Gummi, der die Druckkräfte aufnimmt, sondern der eingearbeitete Druckträger und der ist in der Regel auch alterungsbeständiger. Der Gummi hat hingegen eher eine Schutz- und Dichtfunktion. Eine gelegentliche Kontrolle kann aber nicht schaden, insbesondere hinsichtlich Beulen und Undichtigkeiten. Alterungsrisse in der äußeren Decke, die nicht bis zum Druckträger reichen, reduzieren die Druckfestigkeit, entgegen lanläufiger Meinung, nicht direkt. Sie sind allenfalls ein Zeichen für die altbekannte Tatsache, dass der Verfall eben mit zunehmendem Alter fortschreitet.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...