Jump to content

Wer weiß Bescheid: Prüfung XM Federbeindomlager


Super-L

Recommended Posts

Hallo Forum,

neulich habe ich mir einen XM Y3 angesehen und bei der Besichtigung auch die Hydropneumatik ausprobiert. Aufgrund der intensiven Erörterung der Problematik hat man dabei ja auch immer einen Blick - gleich, ob es etwas aussagt oder nicht - auf den Abstand der Federkugeln zu dem darüber liegenden Blech. Bei dem XM, den ich besichtigt habe, bewegte sich die Federkugel, wenn man den Wagen in Höchststellung fuhr. Sie hob sich und rückte etwa einen Zentimeter näher an das Blech heran.

Meine Frage: Ist das etwa normal? Ich kann mich daran bei meinem früheren XM nicht erinnern.

Vielen Dank für eure Hinweise,

Gruß Jens

Link to comment
Share on other sites

Das ist meines Erachtens nicht normal. Der Abstand verändert sich nur beim Lenken.

Prüfung der Federbeindomlager: Der Gummi darf nicht von Rost unterwandert sein. Klar, reinschauen in das Domlager kann man nicht, aber eine äußerlich sichtbare Unterwanderung des Gummis sagt schon aus, dass es innen brodelt. Also vom Motorraum aus mal das Domlager anschauen und mal mit dem Finger auf die Gummischicht drücken. Da darf es nicht schon knirschen. Und mal rund herum greifen um das Domlager. Bei meinem XM hat das Domlager auf der zur Schottwand zeigenden Seite kräftig gerostet bzw. der Gummi war unterwandert, vorne sah es noch gut aus.

Es empfiehlt sich außerdem, das Domlager vom Radhaus aus anzuschauen wegen Rissen im Gummi (Feuchtigkeit kann eindringen = Rost) oder gar Ablösungen des Gummis vom Metall.

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

dass sich der Abstand der Kugeln zum Windleitblech in Abhängigkeit der Fahrzeughöhe ändert, ist normal und durch die unterschiedliche Stellung der Querlenker bedingt. Im Übrigen gilt: Eine veränderte Fahrzeughöhe vorne, auch Höchst- oder Tiefststellung, bringt keine wesentliche Lastveränderung auf die Domlager, weil die Endanschläge jeweils im Federbein selbst liegen.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

Aber sicher. Der Herr Kruse hat sehr häufig recht, und seine Aussagen zur Stellung der Domlager in Abhängigkeit von der Stellung der Querlenker sind nachvollziehbar und einleuchtend.

Link to comment
Share on other sites

Vorsicht ist geboten, wenn bei Lenker geradeaus eine der Kugeln näher am Blech ist. So wars bei mir damals. Das Domlager hatte keinen sichtbaren Rost und ich habe im eingebauten Zustand keine Risse sehen können. Nur eben, dass die Kugel zu weit oben schien, im Vergleich zur anderen Seite. Nach dem Ausbau hat man dann die Risse im Gummi gesehen. Es gab damals eine ellenlange Diskussion darüber, wie man die Domlager zuverlässig einschätzen kann. Aber nach meinem Verständnis kann man das nicht. Ausser eben, dass es schon richtig eklatant ist.

Gruss

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...