Jump to content

Cx - loadrunner 2


jürgen aus NW

Recommended Posts

jürgen aus NW

Hallo,

ich habe mich nun doch dazu entschieden

meinen Loadrunner zu verkaufen.

Leider fehlt mir die Zeit dafür.

Vielleicht findet sich ja hier ein Liebhaber dafür.

Gruss Jürgen

Citroen CX Loadrunner 2

3 achser, sixwheeler, 6 roues

2,5 L Turbodiesel

Nr. 6 von ca. 40 Exemplaren

+ kostenlose Zugabe CX 2500 Break als Teilespender mit gleichem Motor und AHK

Daten:

EZ 31.10.1990

LKW, geschlossener Kasten

Sitzplätze: 5

Hersteller: Mikes Garage

FG-Nr.: MG6815LR2A0006

2482 ccm

88 kW

Diesel ( Turbo )

Tachostand: 321.052 km

ATM: ca. 152.000 km

Bereifung auf TRX Felgen

History:

Erstzulassung im Oktober 1990 und von dort an wohl im Kurierdienst eingesetzt.

Im September 1999 wurde ein Ersatzbrief ausgestellt aus dem hervorgeht, dass bis zu diesem Zeitpunkt 7 Halter eingetragen waren.

Von September 1999 bis April 2002 wechselte das Fahrzeug noch 3 mal den Besitzer bis

ich es im April 2002 mit einem Kilometerstand von 319.500 km erwarb.

Das Fahrzeug befindet sich also seit 11 Jahren in meinem Besitz und wurde in dieser Zeit

lediglich ca. 1600 km gefahren (nachweislich).

Das Fahrzeug stand während meines Besitzes in einer trockenen, teils beheizten Halle (ebenso der Zugabe CX ).

Der Loadrunner war immer angemeldet und wurde alle 2 Jahre zur HU vorgefahren ( HU bis 04/2011).

Es ist anzunehmen, dass der Kilometerstand echt ist und somit recht selten für ein Fahrzeug welches im Kurierdienst eingesetzt wurde. Kilometerleistungen von über 1 Million km waren für diese Fahrzeuge keine Seltenheit und der Zustand entsprechend.

Zustand:

Das Fahrzeug ist eine gute Basis für eine Restaurierung. Hier wurde nichts vertuscht oder durch eine „Verkaufslackierung“ ein Neuwagenzustand vorgetäuscht... im Gegenteil, Schwachstellen wurden eher aufgedeckt und nicht unfachmännisch retuschiert. Wenn was gemacht wurde, dann zu 100 %. Vom Vorbesitzer wurde das Fahrzeug blau GEROLLT ... ursprünglich ist er weiß. Wer will kann natürlich mit wenig Aufwand einen optisch ansprechenden Zustand verwirklichen...

Preisvorstellung: 12.500.— €

Bilder, weitere Infos:

Bilder mit Detailaufnahmen finden Sie

hier: http://s223.photobucket.com/user/JuergenNW/library/Citroen%20CX%20Loadrunner?sort=3&page=1

Weiter Infos über den Loadrunner im allgemeinen

hier: http://www.oto6.fr/6roues/6rouesloadrunner.htm

+ der kostenlose Zugabe CX 2500 Break ( EZ 12/1987)

den Break kaufte ich ebenfalls im Jahr 2002 als Teilespender. Er wurde auf eigener Achse zu mir transportiert und ist rollbar.

Dieser steht ebenfalls in der trockenen, teils beheizten Halle.

Gleiche Maschine wie der Loadrunner.

Anfragen zu Teileverkauf oder Einzelkauf werden nicht beantwortet.

Der Käufer des Loadrunners kann ihn mitnehmen oder Teile ausbauen die er benötigt und ich entsorge den Rest.

Infos Allgemein:

Citroen 3 achser wurden überwiegend von Tissier in Frankreich hergestellt.

Tissier baute CX, DS und XM zu 3 und 4 achser um.

Pijpops Belgien baute ebenfalls Citroenfahrzeuge für den Kurierdienst um.

Mikes Garage war der einzig mir bekannte deutsche Hersteller der nur wenige

dieser seltenen Load Runner in flacher und hoher Ausführung des CX umbaute.

Standort der Fahrzeuge:

67434 Neustadt an der Weinstraße

1fmc-6.jpg

1fmc-5.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...
jürgen aus NW

Hallo

Den Loadrunner habe ich immer noch...

...vielleicht hat ja mittlerweile jemand interesse.

Gruss

Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Interesse schon...leider wird Platz knapp,und das Geld is auch knapp.Außer das Angebot ist deutlich drunter...nicht,weil er es nicht wäre,wert ist bei solchen Autos eh relativ...dann muß der Sparstrumpf ran und die Vernunft ausgeschaltet..Gr SW

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...
jürgen aus NW

@ alorsOui

nein, ich habe ihn immer noch.

Wer will kann auch gerne ein Angebot machen...

Gruß

Jürgen

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Verführe mich nicht..schwitz und lechz...

... ach, komm, nur mal interessehalber anschauen, die Kleine, vielleicht, hm? Bietet sich doch an, jetzt die Tage, mit all den angebrochenen Wochen und wo zufällig eh' grad der Schnee wegtaut... Gaaaanz unverbindlich, natürlich! ;-) Wäre auch 'ne Gelegenheit, mit der Familie mal einen Ausflug nach Heidelberg oder Speyer zu machen - ist schön dort, und liegt auf dem Weg, musst nur ganz entspannt die A6 runter schippern.

Zinsen für Sparguthaben gibt's auf längere Sicht wohl ohnehin nicht...

Und zum Vergleich bzw. als Entscheidungshilfe könntest Du in der gleichen Region eventuell auch noch dieses Schätzchen in Augenschein nehmen (die beiden Loadrunner stehen grad mal ca. 50 km entfernt voneinander):

>> http://ww3.autoscout24.de/classified/237053878

Frohes & erfolgreiches neues Jahr! :-)

Link to comment
Share on other sites

Im Prrinzip hast du recht...den Wagen aus dem Scout,der wurde mir schon mal angeboten,für einen unrealistischen Preis..jetzt ist der Zimmermann durchaus in einen vernünftigeren Rahmen von der Vorstellung.Geld hab ich eh net auf der Bank..Bin eh ab und zu in Speyer,da Museumsmitglied...Muß mal in mich gehen...

Gr SW

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Hallo, hast Du Dir den Wagen des Zimmermanns wirklich genau angesehen ? Der Kunststoffaufbau löst sich hinten komplett und seitlich ab, daher wurde vorn und seitlich großzügig mit Dichtmasse gearbeitet, ebenso gibt es die üblichen Spannungrisse im Kunststoff oberhalb der Türen, die Türen sind alle komplett fertig usw. , ich bin mir nicht sicher, ob das ein realistischer Preis ist ....

Gruß Achim

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
jürgen aus NW

Push...

immer noch keiner interesse 

... er steht immer noch schön in der Halle

Link to comment
Share on other sites

René Mansveld

Preislich kann man bei eBay zumindest eine Tendenz erkennen: 6.500 geboten, das Doppelte verlangt.
Ich denke mal, du solltest bei der Preisvorstellung ordentlich nachbessern.
Interesse hätte ich auch, an ein solches Fahrzeug, aber auch das bereits gebotene ist nicht meine Preisklasse (im Sinne von "leisten können").

Gruß
René

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
  • Meiner ging auch nicht weg, obwohl Top-Ausstattung drin inkl. Tempomat, Leder, Schiebedach, Klima, etc.
  • Offenbar gibt es mehr Fahrzeuge als solvente Interessenten.
  • Aber in ein paar Jahren siehts mit dem H-Kennzeichen evtl. anders aus....
Link to comment
Share on other sites

Mal eine Frage, weil ich diese Fahrzeuge sonst nur per Bild "von außen" kenne:

Ist das Hochdach bis in den Bereich der vorderen Sitzreihe eigentlich in allen Fällen zugunsten Kopffreiheit?

In einen normalen CX passe ich nämlich beim besten Willen leider nicht rein - und so ein Loadrunner wäre vielleicht eine Überlegung um künftig Urlaub bei MItnahme eines Motorrads zu machen ohne dass man im Schneckentempo mit Anhänger unterwegs sein muss... :rolleyes:

(Dieser kommt aber wegen des Diesels und der Plaketten-Problematik leider ohne "H" für mich nicht in Betracht.)

Link to comment
Share on other sites

FrankB ich habe keinen Loadrunner sondern einen flachen Pijpops, der hat den normalen Himmel.

Ich habe aber noch nie jemanden gesehen der so gross war dass er im CX Break am Dach anstiss. Die Limo ist deutlich niedriger. Wenn du tatsächlich so gross bist nimm die Sitzhöhenverstellung raus dann ist der Sit 5cm tiefer. Dann brauchst du aber wohl Auch Sitzschienenverlängerungen und das geht dann Auch wieder nicht wenn er eine Trennwand hat (zumindest bei meinem nicht.

Link to comment
Share on other sites

Break weiß ich nicht. Ich wollte mal einen CX (Limo), was sich nach dem ersten Versuch des Probesitzens erledigt hatte.

Bestenfalls hätte da ein "tiefergelegter Vollschalensitz" geholfen, aber dass lässt sich wohl nich mit dem H-Kennzeichen vereinbaren und stört auch für mich die Optik.

Grundsätzlich hätte ich für einen (normalen) Break keine Verwendung und ich persönlich finde die Limo-Form auch an sich ansprechender.

Erst jetzt bei diesem Inserat mit dem Innenraum-Bild ist mir die fixe Idee des Motorrad-Transporters gekommen - was beim Break wegen fehlender Höhe nicht ginge...

Link to comment
Share on other sites

Am 21.1.2018 at 16:27 , FrankB sagte:

 

In einen normalen CX passe ich nämlich beim besten Willen leider nicht rein - ..

 

Gestell für Sitzhöhenverstellung raus

(ist nur zwischen Schienen und Sitz gesetzt und kann einfach weggelassen werden)

und die 4 Sitzbefestigungspunkte um 60-70 mm nach hinten versetzen

(also keine "Sitzschienenverlängerung drunterschrauben)

Falls die CX-Limo (nicht Prestige mit Hochdach oder Break)  dann nicht passt, bist Du deutlich über 2 Meter gross.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal dass es mit einem Prestige bzw Limousine ohne Sitzhöhenverstellung ohne weiteres geht. Ich hatte einen Bekannten mit 2,16m der im CX Prestige gut reinpasste, lediglich in der Berline (flaches Dach) war es knapp für ihn. Was fährst du denn sonst für ein Auto?

Link to comment
Share on other sites

Am Rande bemerkt: ich bin 2m, und OHNE die Höhenverstellung könnte ich keine erträgliche Sitzposition finden; ich habe meine ich sogar diese etwas höher gesetzt, benutze aber die tiefste Stellung mit leicht angehobener Vorderseite. Die Sitzschiene ist soweit es geht nach hinten gesetzt (Loch gebohrt). Am Dachhimmel stosse ich an (meine Frisur :eek:) und eine Ampel sehen ist schwierig, aber es geht auch lange Strecken.

Ich glaube nicht, dass man größer sein könnte - ist aber je nach Bein- oder Armlänge sicher individuell.

Link to comment
Share on other sites

René Mansveld
vor 12 Minuten, wilhelm sagte:

ist aber je nach Bein- oder Armlänge sicher individuell.

Genau das ist das Entscheidende.
Im Prinzip kann man auch mit "nur" 1,80 m zu groß sein, wenn man z. B. kurze Beine hat.
Dann muss nur der Sitz runter, aber keinesfalls nach hinten.
Oder man hat lange Beine, dann stößt man nicht am Dach an, braucht aber den Sitz weiter nach hinten (was in dem Fall mit Sitzschienenverlängerung machbar wäre).

Gruß
René

Link to comment
Share on other sites

Nicht nur die Verteilung der Länge auf Beine und Oberkörper ist entscheidend, sondern auch die SitzHALTUNG.

Ich pflege rückenbedingt nämlich sehr gerade zu sitzen, sprich Lehne nahezu senkrecht, und nicht -wie mancher- fast liegend.

(Manchmal nützt es da auch nichts wenn zwar genug Kopffreiheit ist, aber man gegen die Dachkante guckt - mal so als Neben-Problem.)

 

@CX-Fahrer: Was ich sonst fahre steht in meiner Signatur...   ;)

...und der Xantia hat aus gutem Grund KEIN Schiebedach, denn ich passe so gerade eben noch rein; der C-Elysee bietet mehr "oben rum".

 

Danke für die Hinweise, aber was man mit Sitzen alles machen kann ist mir bekannt - schliesslich bin ich schon über 30 Jahre groß.

(Das Versetzen von Sitzen nach hinten z.B. ist in aller Regel nix, weil damit bei den meisten Autos die zweite Sitzreihe wegfällt, ja bei Langversionen ist das anders...)

Kurz: serienmäßige CXe sind für mich kein Thema mehr...deswegen meine Frage zu den Loadrunner-Versionen.

 

Wenn´s dazu keine weitere konkrete Info gibt schlage ich vor, dass wir uns aus diesem Verkauftsthread zurückziehen...

Link to comment
Share on other sites

wackelpudding

Es gab die Dreiachser sowohl mit als auch ohne "Zwischendeck".

Also Anbieter fragen, wie´s  in seinem Bomber aussieht.

Sitze einfach im Bodenblech zurücksetzen ist lebensgefährlich! Die Schraubpunkte sind immer verstärkt konstruiert und verschweisst, am CX sehr schön zu erkennen an den Querversteifungen am Unterboden zum Innenschweller hin. Da reicht es nicht, mit grossen U-Scheiben zu basteln.

 

Meine Freundin sitzt gern mit steilem Rücken.

Das hat zur Folge, daß sie bei kurvenreicher Strecke schnell genervt ist ("Fahr nich´so schnell, das is´unbequem!")

Ich drehe ihr dann die Rückenlehne etwas zurück und schon ist Ruhe im Schiff.

Was ich damit sagen will, ist, daß man im Auto dann entspannt ( im Sinne von wenig Muskelkraft aufwenden, um nicht aus dem Sitz zu kippen) sitzt, wenn der Sitz auch die Möglichkeit bekommt, mich festzuhalten. Dafür braucht er maximale Auflagefläche zum Körper, die er durch eine leicht gekippte Sitzposition (nicht liegend) und die damit erzeugte Gewichtsverlagerung  bekommt. Und wenn dann noch VIP-Velours drauf ist, geht´s auch mit langen Strecken ...

 

MfG

Volker

Link to comment
Share on other sites

Nicht jeder kann mit stark geneigter Sitzlehne im Auto sitzen. Ich bin mit 1,92m nicht unbedingt ein Riese, habe aber verhältnismäßig lange Beine. Das führt dazu dass ich den Sitz weit nach hinten schieben muß (im BX mit 50mm nach hinten versetzem Fahrersitz normalerweise auf Anschlag) und gleichzeitig die Lehne relativ steil stelle um das Lenkrad noch erreichen zu können. Das ist für mich eine entspannte Sitzposition in der ich problemlose 1500km am Stück fahren kann, ein anderer könnte so vielleicht keine 100km fahren.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...